Hilfreiche Ratschläge

Wie man vom Gebet Gottes um Vergebung bittet

Pin
Send
Share
Send
Send


Wie oft - praktisch in allen Schwierigkeiten mit unseren Nachbarn - scheint es uns aus irgendeinem Grund, dass wir uns überhaupt nichts schuldig machen. Bereits in der biblischen Beschreibung des Sturzes der ersten Menschen lesen wir, wie Adam sich bei Gott entschuldigte: Nein, es ist nicht meine Schuld, sondern die Frau, die du mir gegeben hast. Die Frau wiederum sagt: Ich bin es nicht, sondern die Schlange (siehe Genesis 3: 11–13). Aber die Schlange hat, wie sich herausstellt, nichts zu tun, obwohl er wie das Geschöpf Gottes nichts damit zu tun hat. Nach der Erklärung der Heiligen Väter benutzte die gefallene Dunna die Schlange, um Menschen zu verführen. Aber seine Versuchung ließ nicht nach mit der süßen Trägheit der ersten Menschen, die noch rein waren und die Sünde nicht aus eigener Erfahrung erfahren hatten. Sie selbst haben die Türen ihres Herzens geöffnet, um einer mysteriösen Versuchung zu begegnen, die offenes Misstrauen gegenüber Gott zeigt. Ihre eigene Rechtfertigung machte die Umkehr unmöglich: Sie wollten nicht sagen: „Herr! Wir haben gesündigt, vergeben! “- was bedeutet, dass ihre Korrektur zu diesem Zeitpunkt bereits unmöglich war.

Überraschenderweise können wir uns selbst beobachten: Immer, wenn wir uns auf jede mögliche Weise rechtfertigen, gibt es keinen Frieden und Frieden in unserer Seele, sondern ein schwaches Gefühl der Selbstgenügsamkeit unseres „Ich“, das sich wie ein arrogantes Idol über die gesamte umgebende Welt erhebt Nach unserer Meinung unvollkommene Freunde, Kollegen und Bekannte.

Selbstbegründung manifestiert sich in der Ansicht, dass unser Fehlverhalten überhaupt nicht Fehlverhalten ist: Die Umstände waren so, dass wir gezwungen waren, genau das zu tun, wir wurden durch die Situation falsch dargestellt, usw. usw. Die Selbstbegründung versichert uns, dass wir selbst heilig und nur äußerlich sind Umstände erlauben uns nicht, uns in seiner Gesamtheit zu offenbaren. Eine solche Position bringt Dunkelheit in die Seele, beraubt den Geist der Klarheit und das Herz der Reinheit und des Friedens. Ein Bruder fragte Abba Pimen: „Was soll ich tun? Irgendein Druck drückt mich. “ Der Älteste antwortete: „Wenn die Schwimmer eines großen Schiffes sehen, dass es dunkel wird, bleiben sie am Ufer und fahren einen Pfahl, damit das Schiff nicht abfährt. Dieser Einsatz ist Selbstverurteilung. “ Indem wir unsere Schuld und nicht unsere Nachbarn erkennen, können wir unsere Seele am Pier der Erlösung festhalten.

Dazu müssen Sie lernen, "Es tut mir leid" zu sagen. Dieses Wort ist der beste Weg, um Konflikte zu heilen und von Sünde zu heilen. Es spuckt das Gift des Bösen aus dem Herzen und ruft nach demselben Täter oder Beleidigten. Im Leben des Mönchs Kyrill von Beloserski wird erzählt, wie im Kloster des Heiligen der Mönch Theodot lebte, der den Mönch zuvor hasste, der ihn nicht nur sehen, sondern auch hören konnte. Niemand konnte Theodotus überreden, seine grundlose Feindschaft beiseite zu legen, und so beschloss Theodotus, das Kloster zu verlassen. Zuvor sollte er zur Beichte zum Abt gehen. Der heilige Cyrill empfing ihn mit solcher Liebe, dass er sagte, bevor er seine Gedanken gestand: „Mein lieber Bruder über Christus! Alle werden getäuscht und halten mich für einen guten Mann. Nur Sie haben es richtig beurteilt und erkennen meine Sünden und meine Bosheit. Aber im Vertrauen auf die Gnade des Herrn, der mir helfen wird, mich zu verbessern, bitte ich Sie, die Beleidigungen, die ich Ihnen zugefügt habe, zu vergeben und für mich zum barmherzigen Erretter zu beten. “ Betroffen von der Demut und Freundlichkeit des Abtes, bereute der Mönch sofort, gab sein Unrecht zu und bat um Vergebung. Danach dachte Theodot nicht einmal daran, die Führung des Mönchs Kyrill zu verlassen. Die Bitte um Vergebung veränderte den anderen Menschen und zeigte ihm das Licht der Demut und Liebe.

Überraschenderweise spüren die Menschen intuitiv, dass es angesichts der Ewigkeit unmöglich ist, das Böse gegeneinander auszuspielen. Wenn sich zwei Menschen für immer trennen, verabschieden sie sich voneinander, das heißt, wir werden uns nicht sehen und werden daher keinen Groll gegeneinander hegen. Wenn ein Mensch stirbt, bittet er auch seine Familie und Freunde um Vergebung. Denn die Ewigkeit ist eine Begegnung mit Gott, und vor Gott wird eine Seele, die mit einer Last böser Gedanken belastet ist, nicht gerechtfertigt sein. Aber Gott sieht uns im täglichen Leben und sieht, wie wir uns mit anderen verhalten. Je öfter ein Mensch sein Gewissen mit diesem erstaunlichen Wort „verzeihen“ läutert, desto glücklicher wird er.

Wir schämen uns, den Menschen unsere Fehler zuzugeben. Aber wenn wir sie schon vor uns selbst erkennen, dann ist dies bereits eine Errungenschaft.

Normalerweise schämen wir uns, den Leuten unsere Fehler zuzugeben. Aber wenn wir sie schon vor uns selbst erkennen, dann ist dies bereits eine Errungenschaft. Nicht meine eigenen Versäumnisse in den Hintergrund der Erinnerung zu drängen, als ob ich sie vor mir selbst verstecke, sondern um die Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was ich mit meinen Nachbarn falsch gemacht habe, überlege sorgfältig, was ich tun und was ich reparieren kann. Kein Wunder, dass die Heiligen Väter jede Nacht empfehlen, ihr Gewissen zu prüfen, sich an alle Sünden zu erinnern, die während des Tages begangen wurden, von ihnen Buße zu tun und sich zu bemühen, sie nicht zu wiederholen. Wenn wir diese Fähigkeit erwerben, werden unsere Beziehungen zu anderen Menschen spürbar besser. Denn nur wer seine Fehler sieht, kann sie korrigieren.

Es reicht jedoch nicht aus, die Menschen, die wir beleidigt haben, um Vergebung zu bitten. Immerhin kann es vorkommen, dass uns jemand Ärger macht, nicht um Vergebung bittet, dann müssen wir uns für einen wichtigen Schritt entscheiden - dem anderen selbst zu vergeben.

Haben Sie jemals bemerkt, dass, wenn Sie dem Täter vergeben, ein enges Bündel im Inneren offen zu sein scheint? Als würde eine schwere Last von der Seele gehoben - und es wird einfacher. Wir sind gerufen, zu vergeben, damit in den Tiefen der Seele die Sünde der Rechtfertigung nicht durch einen eisernen Knoten niedergerissen wird.

„Vergib, und dir wird vergeben“ (Lukas 6:37), sagt der Erretter.

Überlegen wir es uns. Wenn wir ein Gebet beginnen, möchten wir natürlich, dass Gott uns unsere Sünden vergibt. Aber wenn wir gleichzeitig selbst anderen nicht vergeben, wie können wir dann Gott um Vergebung bitten? Die Wahrheiten des Evangeliums sind sehr einfach: Der Herr vergibt uns, wenn wir anderen vergeben. Er vergibt uns unsere Schulden, wenn wir unseren Schuldnern vergeben.

Da trat Petrus zu ihm und sprach: Herr! Wie oft soll ich meinem Bruder vergeben, der gegen mich sündigt? bis zu sieben mal? Jesus sagt ihm: Ich sage es dir nicht: bis zu siebenmal, sondern bis zu siebzigmal. “(Matthäus 18: 21-22.) Um besser zu verstehen, worum es geht, erzählt Christus eine Parabel über einen Sklaven, der dem König eine riesige Summe schuldet. Der Sklave bat den König, ihm die Schulden zu erlassen, aber sobald er seinem Schuldner begegnete, reagierte er äußerst gnadenlos auf ihn: steckte ihn ins Gefängnis, bis alle Schulden zurückgezahlt waren. Als die Nachricht davon den Souverän erreichte, verriet er wütend den gnadenlosen Sklaven den Folterern. Und Christus schließt das Gleichnis mit den Worten: „Also wird mein himmlischer Vater dasselbe mit Ihnen tun, wenn jeder von Ihnen seine Sünden nicht von Herzen seinem Bruder vergibt“ (Matthäus 18:35).

Pfarrer Mark der Asket sagt: "Wer sich sozusagen rächt, verurteilt Gott wegen mangelnder Gerechtigkeit." Glauben wir wirklich, dass Gott nicht weiß, wem und wie er es zurückzahlen soll? Der Christ ist berufen, nicht mit Menschen, sondern mit Sünden zu kämpfen. Deshalb ist es nicht das Ziel, sich an jemandem zu rächen, sondern das Böse zu besiegen, das der Seele einfällt.

Die Vergebung von Missständen im spirituellen Sinne hat den höchsten Preis, weil sie einen Menschen mit einem barmherzigen Gott vergleicht. „Liebt eure Feinde, segnet diejenigen, die euch verfluchen, tut denen Gutes, die euch hassen, und betet für diejenigen, die euch beleidigen und verfolgen, damit ihr Söhne des himmlischen Vaters seid, denn er befiehlt seiner Sonne, über dem Bösen und dem Guten aufzusteigen und Regen auf die Gerechten und Ungerechten zu senden. Denn wenn du diejenigen liebst, die dich lieben, was ist deine Belohnung? Tun Steuereintreiber dasselbe? Und wenn Sie nur Ihre Brüder begrüßen, was machen Sie dann besonders? Tun die Heiden dasselbe? Deshalb sei vollkommen, wie dein himmlischer Vater vollkommen ist “(Matthäus 5: 43-48).

"Ich werde meiner Mutter niemals vergeben, was sie tut: Sie trinkt und denkt nicht daran, sich zu verbessern."

Perfektion ist jedoch schwierig. In einer Fernsehsendung, an der der Autor dieser Zeilen teilnahm, sagte ein junger Mann, Bogdan: "Ich werde meiner Mutter niemals vergeben, was sie tut: Sie trinkt und denkt nicht, sich zu korrigieren." Wie schwierig es war, Worte zu finden, die ihm helfen würden, dieses Problem völlig neu zu betrachten: Mutter zerstört sich selbst, das ist ihre Krankheit und ein großes Unglück. Wenn wir Mutter lieben, müssen Sie ihr helfen, sich zu befreien, aber nicht stillstehen und das denken Ich habe wegen ihrer Tragödie nichts von meiner Mutter bekommen.

Aber dennoch - und lassen Sie den Leser mich nicht streng beurteilen - hat dieser junge Mann, Bogdan, bis zu einem gewissen Grad recht (und deshalb sollten wir ihm keine Vorwürfe machen). Als Kind erlebte er nicht die mütterliche Wärme und Fürsorge, die andere Kinder hatten. Immerhin hat ihn seine Mutter mit ihrer Schwester im Stich gelassen, sie lebten bei ihrer Tante. Sein Satz: „Ich werde meiner Mutter nicht verzeihen, was sie trinkt, und ich will mich nicht bessern.“ - drückt nur Protest gegen den gegenwärtigen Stand der Dinge aus.

Erst jetzt, wenn wir unserem Täter nicht vergeben, binden wir einen unsichtbaren Knoten in die Seele. Viele unvergebene Beschwerden sind eine Menge Knötchen, die uns erwürgen. Im Gegenteil, wenn wir jemandem vergeben, wird die Seele sofort leichter. Vergebung ist daher die Freiheit des Herzens, die Freude am Gewinnen. Und diese Vergebung ist vor allem für uns selbst notwendig.

Stellen Sie sich meine Überraschung vor, als er ein Jahr später bei einem neuen Treffen mit Bogdan in einer Sendung, die der Vergebung gewidmet war, seine Haltung gegenüber Mutter änderte. Es stellte sich heraus, dass Bogdan sechs Monate zuvor selbst zu ihr gegangen war und sagte: „Mama, du hast uns - deine Kinder. Ich bin bereit, auf Sie aufzupassen, zu helfen. Aber versuchen Sie, sich selbst zu korrigieren. " Es war schwierig für ihn, den ersten Schritt zu tun, aber sobald er es tat, fühlte sich seine Seele besser. Und meine Mutter ging unter Tränen in den Tempel, gestand, nahm die Kommunion. Sie versucht ein neues Leben zu führen und Bogdan hat eine Steckdose.

Vergebung kann diejenigen verwandeln, denen wir vergeben. Der heilige Erzdiakon Stephen, dieser erste christliche Märtyrer, betete für diejenigen, die ihn töteten: „Herr! schreibe ihnen diese Sünde nicht zu “(Apg 7,60). Und später wurde Saul, der die Ermordung des ersten Märtyrers billigte und sich auf wundersame Weise an Christus wandte, der Apostel Paulus. Es gibt Menschen, die Kirche, Glauben und christliche Heiligtümer einst äußerst kritisch gegenüberstanden, kategorisch über Religion diskutierten, dann aber unverständlich, und die nur auf bekannte Weise zu Gott zu Christus kamen. Wer weiß, vielleicht wurde dieses Gebet durch Gebete für sie erleichtert, Gebete, dass der Herr sie zu sich selbst bringen und „ihnen diese Sünde nicht zuschreiben“ würde. Wenn wir dem anderen vergeben, bezeugen wir, dass der Mensch immer noch heilig und gut ist und dass der Glaube an Gott, der ein kaltes Herz in ein lebendiges und liebevolles verwandeln kann, nicht in uns gestorben ist.

Die transformierende Kraft der Vergebung wird in Victor Hugos Roman Les Miserables ausführlich und anschaulich beschrieben. Nachdem Jean Valjean viele Jahre in harter Arbeit verbracht hatte, bat er ihn, die Nacht mit dem Bischof zu verbringen, nachdem er die Freiheit erhalten und nirgendwo ein Obdach gefunden hatte. Vladyka nahm ihn herzlich auf, fütterte ihn und legte ihn in einem gemütlichen Raum zu Bett. Nachts wachte der frühere Sträfling auf und stahl, unfähig, mit seiner bösartigen Natur umzugehen, alle silbernen Schüsseln, die der Bischof und andere in seinem Haus lebende Menschen benutzten, und verschwanden. Am Morgen erklärte der Bischof ruhig, was geschehen war: „Ich habe mich geirrt, dieses Silber so lange zu verwenden. Es gehörte den Armen. Und wer ist dieser Mann? Klar, armer Mann. " Aber dann führten die Gendarmen den zitternden Jean zum Bischof und zeigten das gestohlene Silber. Der Bischof sprach ihn ruhig an: „Ich freue mich sehr, Sie zu sehen. Aber hör zu, weil ich dir die Kerzen gegeben habe. Warum hast du sie nicht zusammen mit deinen Geräten aufgenommen? "Es stellte sich heraus, dass er all das gab und es keinen Diebstahl gab! Die Gendarmen ließen den verwirrten Dieb völlig los. Solche Vergebung und unerwartete Liebe haben eine Revolution in seiner Seele ausgelöst, sein Leben neu überdenken müssen und dann zu Reue und moralischer Auferstehung geführt.

Der heilige Johannes Chrysostomus sagt: „Wenn Sie dem Feind nicht vergeben, werden Sie ihm nicht schaden, sondern sich selbst. Sie können ihm im wirklichen Leben oft schaden, und Sie selbst werden am nächsten Tag nicht mehr reagieren. Denn nichts wird von Gott als rachsüchtiger Mann so abgewandt wie ein arrogantes Herz und eine gereizte Seele. "

Wenn wir unser ganzes Leben lang unsere inneren Augen werfen und darüber nachdenken, was uns in Zukunft erwartet, stellen Sie sich den Gerichtshof vor, der unweigerlich folgen wird, und wir würden uns beeilen, anderen zu vergeben, damit uns vergeben wird. "Und wir überlassen unsere Schulden uns ebenso wie unseren Schuldner" (Matthäus 6: 12), fragen wir im Gebet des Herrn, aber manchmal sprechen wir diese Worte mechanisch aus, ohne ein Herzgefühl, ohne Vertrauen in Vergebung. Es ist schwierig für uns, anderen zu vergeben, weil wir den großen Wert der Vergebung nicht verstehen. Ressentimentsschaden scheint zu groß. Und nur das Evangelium kann unsere Augen öffnen: Je mehr Sie anderen vergeben, desto mehr werden Sie selbst befreit.

Wir werden versuchen, unsere Ungerechtigkeit in Erinnerung zu rufen, unsere Nachbarn von ganzem Herzen um Vergebung zu bitten und gleichzeitig alle Beleidigungen zu vergeben, die in den Tiefen unserer Seele lauern, und so einen Schritt in Richtung der inneren Freiheit und Freude zu tun, die der Herr dem gnädigen und nicht grausamen Herzen schenkt.

Gebet um Vergebung

Das Gebet um Vergebung spielt in der Orthodoxie eine wichtige Rolle. Es stellt solche geheimen Worte dar, die von einer tiefen spirituellen Bedeutung erfüllt sind und die es Ihnen ermöglichen, sich mit der Bitte um Vergebung Ihrer eigenen Sünden an die höheren Mächte zu wenden. Gebete um Vergebung müssen im Tempel gelesen werden. Um für all deine Sünden zu beten, solltest du so oft wie möglich in die Kirche gehen. Zusätzlich zu einem solchen Gebet solltest du denen, die mehr als dich brauchen, ständig Almosen geben.

Gebet zu Jesus Christus für die Vergebung von Beleidigungen

Ressentiments gegen andere Menschen belasten die Seele sehr, daher muss man sie mit einem besonderen Gebet loswerden.

Es klingt wie folgt:

Gebet von John Krestyankin für die Vergebung der Erbsünden (eine Art)

Der Hauptzweck des Gebets zum Herrn für die Vergebung von Sünden besteht darin, die menschliche Seele zu retten. Ihre Stärke liegt in der Tatsache, dass mit ihrer Hilfe eine Eins-zu-Eins-Kommunikation mit Gott stattfindet. Dies bedeutet, dass es in völliger Einsamkeit und absolut aufrichtig angeboten werden muss.

Die Grundregeln eines solchen Gebetes lauten wie folgt:

  • Bevor Sie Gebete sprechen, müssen Sie alles erkennen, was Sie im Leben falsch gemacht haben. Es ist wichtig, in der Seele den Wunsch nach aufrichtiger Umkehr des eigenen Fehlverhaltens zu wecken. Es ist notwendig, in eigenen Worten zu sagen, was Sie unter Verstoß gegen die Gebote Gottes getan haben, und um Vergebung zu bitten.
  • Bevor Sie das Gebet um Vergebung lesen, wird empfohlen, den Tempel zu besuchen und zu beichten.

Der Gebetstext lautet wie folgt:

Orthodoxes Bußgebet für Sünden und Vergebung der Sünden

Jeder, der sich mindestens einmal dafür entschuldigt hat, wissentlich oder versehentlich Schaden oder Schmerz verursacht zu haben und Vergebung erhalten hat, weiß, dass das Gefühl der Erleichterung, das die Qual des Gewissens ersetzt, mit nichts zu vergleichen ist.

Dies ist eine Form des wahren Glücks, das die Tage mit Sonnenlicht färbt und die schwersten Wolken vom Horizont entfernt.

Aber die Vergebung, die wir den Herrn um unsere Taten bitten, kann mehr. Dank dem Gebet für die Vergebung der Sünden können Sie nicht nur die schwere Last von Ihrer Seele nehmen, sondern auch den Weg sehen, den Sie weiter gehen sollten, damit das Leben Freude bringt und voller Frieden ist.

Gebet zum Herrn Gott für die Vergebung der Sünden

Gebete für die Vergebung von Sünden können zu Recht als Wunder und Heilung bezeichnet werden.

Während wir uns Gott zuwenden, lösen wir uns vollständig von der Hektik des Lebens, und alles, was wir wollen, ist die Großzügigkeit unseres Vaters und seine Vergebung für unsere Handlungen, Gedanken und Absichten, die durch Geistesschwäche und die Unfähigkeit, den Versuchungen des Lebens zu widerstehen, verursacht werden.

Bevor man zum Gebet übergeht, sollte man alle ablenkenden Gedanken loswerden und die notwendige Stimmung schaffen. Die Hauptsache ist, ehrlich zu sich selbst zu sein und aufrichtig für vorsätzliche und unbeabsichtigte Handlungen zu bereuen, die die Seele mit Sünden belasten.

Solch ein Aufruf an den Herrn, der regelmäßig ausgeführt wird, bringt eine Reinigung mit sich - wenn er beendet wird, spürt ein Mensch die Erleuchtung des Bewusstseins.

"Mein Gott, du weißt, dass es für mich rettet, hilf mir und lass mich nicht vor dir sündigen und in meinen Sünden sterben, denn ich bin sündig und schwach, verrate mich nicht meinen Feinden, denn du bist zu dir gekommen, errette mich, Herr denn du bist meine Stärke und meine Hoffnung und dein Ruhm und Dank für immer. Amen. "

Seien Sie aufrichtig bei Ihrer Bitte an Gott und vergessen Sie nicht: Es spielt keine Rolle, ob Sie etwas wirklich Schlimmes getan haben oder es einfach tun wollten, aber Sie haben das Falsche abgelehnt.

Es gibt keinen besonderen Unterschied zwischen dem Verlangen nach Sünde und perfektem Fehlverhalten - jede ungerechte Handlung beginnt mit einer ungerechten Absicht.

Wie man für die Vergebung der Sünden betet

Wenn wir uns Gott zuwenden, wenden wir uns dem zu, der sich für die Vergebung unserer Sünden geopfert hat und dafür am Kreuz gekreuzigt wurde.

Die Stärke seiner Vergebung und Barmherzigkeit kann nicht gemessen werden, daher bieten wir ihm jederzeit - am glücklichsten und härtesten - unsere Gebete an, da uns niemand von Schmutz reinigen und unsere Augen rein und ungetrübt von Versuchungen machen kann.

Worte der Vergebung sind ein Heilmittel für die Seele. Außerdem sollten sie als Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn Sie es benötigen und Sie fühlen sich innerlich bereit, geheilt zu werden.

Bete jedes Mal:

  • Sie fühlen sich wegen jemandem schuldig
  • Reue empfinden für jede Absicht oder Tat,
  • Sie haben die Entscheidung getroffen, Fehler nicht zu wiederholen und in Übereinstimmung mit Gottes Bündnissen zu handeln.

Но главный признак, по которому можно понять, что пришло время обратиться к Господу Богу и попросить у него прощения — чувство дискомфорта и тяжести, которые, как кажется, заставляют вас пригибаться к земле. Это значит, что на душу лег еще один грех, который лишает вас силы.

Сильная молитва Господу способна совершить чудо. Но не ждите быстрых результатов: получение прощения — достаточно длительный процесс, и однократное моление не искупит намеренного или нечаянного вреда, который вы причинили кому-то или имели намерение причинить.

Besuchen Sie regelmäßig den Tempel, wo Sie Gebete für den Herrn, die Mutter Gottes und die Heiligen sprechen, die Gesetze Gottes befolgen, Ihrem Nächsten gnädig sein und der Herr Sie hören wird.

Das nächste Gebet ist eines der stärksten. Lesen Sie es jedes Mal, wenn Sie das Bedürfnis danach verspüren oder wenn Sie von Versuchungen und Zweifeln heimgesucht werden.

„In der Hand deiner großen Barmherzigkeit, oh mein Gott, vertraue ich meiner Seele und meinem Körper, meinen Gefühlen und Verben, meinen Taten und meinem ganzen Körper und meiner Seele an, mich zu bewegen. Mein Eintritt und Ausgang, mein Glaube und mein Aufenthalt, der Verlauf und der Tod meines Magens, der Tag und die Stunde meines Keuchens, meine Ruhe, die Ruhe meiner Seele und meines Körpers. Aber du, oh Premiloserd Gott, die ganze Welt durch Sünden kann nicht durch Gnade überwunden werden, Gottes Güte, weniger als alle sündigen Menschen, akzeptiere angesichts deiner Verteidigung und erlöse von allem Übel, reinige meine vielen Missetaten, korrigiere mein böses und reuiges Leben und Schicksal richtig Freue mich immer über den Fall der Wilden, aber in weniger als dem Moment, in dem ich auf deine Menschlichkeit wütend bin, verbirg meine Schwäche sogar vor Dämonen, Leidenschaften und bösen Menschen. Verbiete dem Feind, sichtbar und unsichtbar, mich auf gerettete Weise zu führen und dir meine Zuflucht und die Sehnsucht meines Landes zu bringen. Möge ich das christliche Ende, beschämend, friedlich, von bösen Geistern der Luft aus, bei Deinem Jüngsten Gericht, gnädig gegenüber Deinem Diener, beenden und mich zur Rechten Deiner gesegneten Schafe verehren, und mit ihnen verherrliche ich meinen Schöpfer für immer und ewig. Amen. "

Die Person, die Vergebung erhalten hat, ist einer der glücklichsten Menschen auf Erden. Seine Seele ist erfüllt von Frieden und Ruhe, seine Gedanken gewinnen Reinheit und Kohärenz und er selbst findet Übereinstimmung mit sich.

Dies hilft, den Lebensweg nicht zu verlassen, auch wenn eine Person von Versuchungen umgeben ist, und die erworbene Großzügigkeit und Barmherzigkeit gegenüber anderen gibt ihm Kraft und Mut.

Das Gebet um Vergebung der Sünden ist eine sehr mächtige, aber nicht die einzige Möglichkeit, die Last von der Seele zu nehmen und sich einer Art Reinigung zu unterziehen. Die Hauptbotschaft, die diese speziellen Wörter in sich tragen, kann auch durch alltägliche Aktivitäten verwirklicht werden. Sie sollten darauf abzielen, dem Nächsten Barmherzigkeit zu erweisen und den Stolz loszuwerden, der oft zu einem Begleiter der Sorge um das Material wird.

Solche Angelegenheiten können Besuche in Pflegeheimen einschließen, in denen Sie helfen, sich um Menschen zu kümmern, die ihre irdische Reise bereits abgeschlossen haben. Oder beteiligen Sie sich an der Sammlung von Spenden für Arme und Kranke, die wie Gott Ihre Hilfe brauchen.

Vor allem aber - behandeln Sie das Gebet um Vergebung der Sünden nicht als eine Art „Impfstoff“, der Sie für einige Zeit sündfrei und unverwundbar macht, wenn Sie in Versuchungen geraten.

Sich um Vergebung an den Herrn zu wenden bedeutet, ihm zu versprechen, weiterhin deinen eigenen Gedanken und Handlungen zu folgen, die die Reinheit deiner Seele bestimmen.

Anzahl der Bewertungen: 6

Vielen Dank, sehr hilfreich und lehrreich.

Vielen Dank für Ihre Gebete und Erklärungen. Wir wissen nicht viel und wir wissen nicht, wie wir uns nicht nur gegenüber Gott, sondern auch gegenüber Menschen in unserer Umgebung verhalten sollen.

Vielen Dank für die Gebete, sie helfen mir sehr.

Vielen Dank.

Danke für die Gebete.

Kurz, einfach, günstig.

Hinterlasse einen Kommentar

  • Ludmila - Verschwörung, um das verlorene Ding zu finden, 2 starke Verschwörungen
  • Inessa - Gebet für das Kind, um die Prüfung zu bestehen, 3 Gebete der Mutter
  • Svetlana - Verschwörung für eine starke Liebe zum Blut
  • Site Administrator - Verschwörung für eine starke Liebe zum Blut
  • Svetlana - Verschwörung für eine starke Liebe zum Blut

Die Verwaltung ist nicht verantwortlich für das Ergebnis der praktischen Verwendung von Material.

Holen Sie sich erfahrene Ärzte, um die Krankheit zu behandeln.

Wenn Sie Gebete und Verschwörungen lesen, müssen Sie daran denken, dass Sie dies auf eigene Gefahr und Gefahr tun!

Das Kopieren von Publikationen aus der Ressource ist nur mit einem aktiven Link zur Seite zulässig.

Niemand hat das Urheberrecht aufgehoben.

Wenn Sie nicht volljährig sind, verlassen Sie bitte unsere Seite!

Sehen Sie sich das Video an: Wie bitte ich Allah um Vergebung? (November 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send