Hilfreiche Ratschläge

Regeln für eine klassische Pediküre im Salon und zu Hause

Pin
Send
Share
Send
Send


Salon Pediküre ist ein angenehmes hygienisches und kosmetisches Verfahren. So sehen Sie nicht nur perfekt mit den Fingerspitzen aus, sondern spüren auch ein Gefühl von Leichtigkeit in den Beinen und können bei Bedarf Hühneraugen und eingewachsene Nägel entfernen, den Zustand durch Pilzinfektion lindern und die unangenehmen Folgen mangelnder Fußpflege vermeiden. Wie man im Salon eine Pediküre macht und welche Art von Pediküre man wählt, heißt es.

Merkmale des Verfahrens

Das Pediküreverfahren weist Merkmale auf, die weitgehend vom Zustand der Beine, der Hautstruktur usw. abhängen. Regelmäßige Fußpflege zu Hause verlängert den Zeitraum zwischen den Salonbesuchen.

Die Häufigkeit des Nagelwachstums beeinflusst auch die Häufigkeit, da beim Wachsen der Nagelplatte Druck auf den Schuh ausgeübt wird, wodurch dieser in die Haut hineinwachsen kann. Komplexe und deformierte Nägel können nur unter Salonbedingungen mit modernen Technologien von erfahrenen Spezialisten teilweise oder vollständig verändert werden.

Missbrauchen Sie aber nicht die ständige Wirkung auf Haut und Nagelplatte. Häufiges Schleifen und Polieren kann zu Schnitten, großen Ablösungen, erhöhter Hautempfindlichkeit und anderen unangenehmen Problemen führen.

Vor- und Nachteile der Technologie

Der Vorteil einer gut gemachten Pediküre ist, dass Ihre Füße in Ordnung sind und ein gepflegtes Aussehen erhalten. Dies wird erreicht, indem vorhandene Defekte beseitigt werden, die Nagelplatte mit der am besten geeigneten Methode (Gerät, kantig, europäisch) oder einer Kombination von Pediküretypen entworfen wird.

Kompetente Manipulationen verwandeln auch die problematischsten Beine. Nach der Sitzung verschwinden Hühneraugen, Hühneraugen und eingewachsene Nägel.

In schwierigen Fällen ist eine medizinische Pediküre sinnvoll, da sich kosmetische Mittel nur auf das ästhetische Erscheinungsbild des Fußes auswirken. Es ist wichtig, einen professionellen Handwerker auszuwählen, der alle Verfahrensregeln einhält. Ansonsten können Pediküren gesundheitliche Probleme verursachen.

  • Wenn die Verarbeitungsschritte des Instruments nicht befolgt werden, wird eine Infektion eingeleitet (bis hin zu Hepatitis und HIV).
  • erhöhtes Trauma bei fehlender Erfahrung,
  • Eine geschnittene Pediküre aktiviert die Arbeit der Hautzellen, wodurch sie sich schnell genug aufbaut und rau wird.

Schritte zur Durchführung einer Pediküre

Die Hauptschritte der Pediküre sind die Vorbereitung des notwendigen Werkzeugs, die Behandlung der Beinoberfläche, die anschließende Entfernung von Hautfehlern, die Behandlung der Nagelplatte (ggf. mit einer dekorativen Beschichtung) und die Befeuchtung der Haut mit geeigneten Kosmetika.

Eine zusätzliche Bedingung ist die tägliche Pflege, die es Ihnen ermöglicht, das Ergebnis zu verlängern und den Zustand der Füße in einem schönen und aufgeräumten Aussehen zu erhalten.

Durchführung eines Eingriffs in einem Schönheitssalon

Wenn Sie sich an den Meister wenden, verkürzt sich die Bearbeitungszeit und Sie erhalten ein besseres Ergebnis. Manche Leute fragen sich, was sie für eine Pediküre im Salon brauchen. Eine Vorbereitung ist nicht erforderlich, es genügt, die Mindesthygienevorschriften einzuhalten, und ein erfahrener Fachmann führt alle Manipulationen unabhängig durch:

  1. Vorbereitungsphase. Voraussetzung vor dem Eingriff: Die Hände des Meisters werden mit einem Antiseptikum behandelt, Handschuhe angezogen. Anschließend wird die Hautoberfläche desinfiziert, um eine Infektion zu verhindern. Wenn sich eine Beschichtung auf den Nägeln befindet, muss diese entfernt werden. Für einen einfachen Lack wird eine spezielle Flüssigkeit verwendet, für ein Gel ist die Entfernung durch die Vorrichtung vorzuziehen.
  2. Das Dämpfen von Füßen ist nur in der klassischen Technik erforderlich, die Beschlagmethode wird auf trockener Oberfläche durchgeführt. Ein Bad mit warmem Wasser macht die Haut weich und danach werden die Füße des Kunden mit einer Reibe behandelt. Dies erleichtert das Entfernen keratinisierter Bereiche und das sanfte Schneiden der Walzen um die Nagelplatte und die Nagelhaut mit einer Zange.
  3. Bei der europäischen Methode werden anstelle des Dampfens professionelle Pediküreprodukte verwendet, bei denen ein ähnlicher Effekt bei der Behandlung von Körnern und der Entfernung von Körnern erzielt wird. Um die Nagelhaut rund um die Nagelplatte zu erweichen, wird ein Entferner aufgetragen.
  4. Nagelbehandlung. Stellen Sie mit dem Gerät oder der Pinzette die gewünschte Länge und Form ein, ändern Sie die Feile und den Schleifer. Bei problematischen Nägeln wird ein Spezialwerkzeug eingesetzt, um Mängel zu beheben. Um ein Einwachsen in die Haut zu verhindern, sollten die Ecken nicht zu scharf, aber nicht zu rund sein.
  5. Nagelbeschichtung. Nach der Bearbeitung der Fußoberfläche und der Korrektur der Nägel wird ein dekorativer Beschichtungsprozess durchgeführt. Diese Stufe wird entsprechend der Technologie durchgeführt. Die erste Schicht wird mit vorbereitenden Flüssigkeiten (zum Entfetten und Anhaften der Nagelplatte am Lack) aufgetragen, dann die Basisschicht (zum Schutz der Platte vor den Einflüssen von Farbstoffen), dann mehrere Schichten Farbbeschichtung (je nach Dichte), Dekor / Design, falls gewünscht , am Ende - die Zielebene (um das Ergebnis zu konsolidieren).
  6. Tragen Sie feuchtigkeitsspendende und pflegende Produkte auf. Der Eingriff gilt als abgeschlossen, wenn nach allen Eingriffen Kosmetika mit Massagebewegungen auf die Haut aufgetragen werden. Mit Wirkstoffen können Sie den Effekt nach der Sitzung für einen längeren Zeitraum speichern. Um die Nagelhaut zu pflegen, wird empfohlen, Öl (Mandel, Kokos, Oliven, Pfirsich und andere) einzureiben.

Unabhängiges Verfahren

Der fehlende Zugang zum Salon ist für die häusliche Fußpflege kein Problem. Der Ablauf unterscheidet sich praktisch nicht von der Salontechnik. Zuerst müssen Sie das verwendete Werkzeug und direkt die Haut der Füße vorbereiten. Dazu werden die Beine im Bad gedämpft oder spezielle Peelings aufgetragen.

Grobe Stellen lassen sich nach vorsichtigem Dämpfen leicht mit einer Reibe oder einem Bimsstein entfernen. Die gewachsene Nagelhaut wird vorsichtig mit einem orangefarbenen Stab zurückgeschoben, ggf. mit einer Zange oder einer Nagelschere geschnitten. Es ist wichtig, die Ausführungstechnologie einzuhalten, da unachtsame Bewegungen zu Verletzungen und Infektionen führen können. Die Länge und Form des Nagels wird angepasst.

Am Ende der Sitzung müssen die Kosmetikreste von der Oberfläche abgewaschen und eine Pflegecreme aufgetragen werden.

Fingerentzündung

In einigen Fällen kommt es nach der Pediküre zu einer Entzündung des Fingers. Schon am nächsten Tag treten unangenehme Symptome auf. Dies ist darauf zurückzuführen, dass während des Eingriffs eine Verletzung aufgetreten ist, die jedoch möglicherweise sofort unsichtbar ist. Die Haut des Daumens leidet oft.

Damit sich die Infektion nicht auf andere Bereiche ausbreitet, sollten Sie nicht auf die Schwellung und Ansammlung von Eiter warten. Es wird empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren, der den Finger untersucht und eine kompetente Behandlung verschreibt. Dies ist ein Kurs von Antibiotika, die Anwendung von Verbänden mit antibakteriellen Wirkstoffen, die Verwendung eines therapeutischen Fußbades und die Aufnahme von Vitaminen zur Stärkung der Immunität.

Zu Hause entfernen sie wirksam Entzündungen und dehnen den eitrigen Inhalt mit einem Dressing aus Aloe, Honig, Kartoffeln und Schöllkraut. Wenn Sie die Behandlung ab den ersten Tagen beginnen, können Sie das Problem ohne einen anschließenden Besuch beim Chirurgen schnell bewältigen.

Wie oft müssen Sie Ihre Füße pflegen?

Es gibt keine definitive Antwort darauf, wie oft Sie Pediküre machen können. Mehrere Faktoren beeinflussen die Häufigkeit des Eingriffs. Dies ist die Jahreszeit, der Lebensstil und die bevorzugten Schuhe einer Person sowie die Merkmale der Hautstruktur und des Gesundheitszustands.

Die tägliche Pflege, die einen Salon oder eine Pediküre zu Hause verlängert, ist ebenfalls wichtig - wie oft Sie dies tun müssen, hängt vom Aussehen der Beine ab. Das schnelle Wachstum der Kutikula und die Vergröberung der Haut erfordern eine häufigere Prozedur. Wenn Sie jedoch verschiedene Kosmetika zur Fußpflege verwenden, ist ein Besuch bei einem guten Pediküre-Meister viel seltener erforderlich.

Um keratinisierte Haut zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen, wird ein Tropfen Öl aufgetragen und sorgfältig mit Massagebewegungen eingerieben.

Die Frage, wie oft eine Pediküre durchgeführt werden soll, hängt von der gewählten Technik ab. Beim Schneiden werden grobkörnige Schichten abgeschnitten, wodurch die Zellen aktiv zu wachsen beginnen, was zu einer raschen Vergröberung der Flächen führt. Eine Alternative ist die Wahl eines Medikaments oder einer Hardware-Pediküre.

Bei richtiger Pflege und normalem Zustand der Füße werden alle 3-4 Wochen Besuche in Maniküre- und Pediküre-Studios durchgeführt. Bei problematischen Nägeln und anderen Hautmerkmalen der Füße wird empfohlen, den Eingriff nach 1-2 Wochen durchzuführen. Hochwertige Pediküre ist ein wesentlicher Bestandteil des Bildes.

Die Vorteile der Salon-Pediküre gegenüber zu Hause

Lohnt es sich wirklich, Geld für Pediküre im Salon auszugeben, oder können Sie das gleiche Verfahren selbst durchführen? Diese spannende Frage hat viele Anhänger auf beiden Seiten der Barrikaden. Jemand behauptet, dass der Salon eine Verschwendung von Zeit und Geld ist, Sie können es noch schlimmer machen. Ein weiteres Argument: Was ist, wenn sie eine Infektion mit sich bringen? Besser zu Hause mit Ihrem Werkzeug.

Auf der anderen Seite der Waage können Sie die Vorteile des Verfahrens in die Kabine stellen:

  • Die Arbeit wird von einem Meister seines Fachs ausgeführt. Die Kurse und Arbeitserfahrungen, die auf der täglichen Durchführung dieses Verfahrens aufbauen, vermitteln mehr theoretisches und praktisches Wissen über die Pediküretechnik als das Studieren von Artikeln im Internet und das Üben nur an sich selbst. Dies gilt natürlich nur, wenn es sich um einen Spezialisten handelt, der seinen Job liebt und effizient erledigt. Und da ein solcher Meister auch seine Klassifizierung ständig verbessert, steigt auch die Qualität der Dienstleistungen, und es besteht die Möglichkeit, neue Technologien auszuprobieren.
  • Um die Fußsohle richtig zu bearbeiten, müssen Sie sie vollständig vermessen. Um den eigenen Fuß normalerweise in der Nähe zu sehen und gleichzeitig manipulieren zu können, ist viel Flexibilität erforderlich. Es ist schwierig und unbequem, man muss lange Zeit gebeugt sitzen und trotzdem besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass man etwas verpasst. Gleichzeitig bedeutet die Pediküre durch einen Spezialisten völlige Entspannung und Ruhe.
  • Das Korrigieren von Fehlern, die mit Ihrer unerfahrenen Hand gemacht wurden, kann teurer sein, als zum Salon zu gehen. Ein eingewachsener Nagel ist eine der häufigsten Auswirkungen einer häuslichen Pediküre. Andere Probleme: Verletzung und Infektion des Nagelrollers, Abblättern der Nägel, Risse in den Fersen - es lohnt sich auch nicht, den Salon zu schonen.

Die meisten Frauen, die alleine Pediküre machen, bemerken wahrscheinlich keine kleinen Fehler (ungleichmäßiger Schnitt, asymmetrische Nägel, schlampige Lackflecken), und wenn sie dies tun, geben sie auf. In der Tat wird niemand Zehennägel unter einer Lupe betrachten. Solche Kleinigkeiten erzeugen jedoch einen im Allgemeinen nicht idealen (oder etwas unordentlichen) Look, während die vom Meister vorgenommene Pediküre bis ins kleinste Detail gleichmäßig und vollständig ist. Und selbst wenn das niemand merkt, gibt er dem Selbstbewusstsein einen Bonus.

Allgemeine Prozedur für die Pediküre im Salon

Alles beginnt damit, dass Sie Ihre Füße auf eine Pediküre vorbereiten. Sie werden mit Desinfektionstüchern abgewischt und es wird ein Hautenthärtungsverfahren durchgeführt: Es kann sich um ein Bad oder ein spezielles Keratolytikum handeln - die Wahl hängt von der Art der Pediküre ab.

Danach werden die Füße der Reihe nach bearbeitet, eine Schicht rauer Haut wird entfernt, Hühneraugen werden entfernt. Darüber hinaus kann das Verfahren Massage- und SPA-Behandlungen umfassen.

Dann kommt die Drehung der Nägel selbst: Die Nagelhaut wird entfernt, die Nägel erhalten die notwendige Form. Nägel können mit einer der dekorativen Beschichtungsmethoden eingefärbt werden.

Werkzeuge und Materialien

Zum Arbeiten in der Kabine reicht ein gewöhnliches Pediküre-Set nicht aus. Typischerweise umfasst die Sammlung des Meisters Drahtschneider und Nagelhaut - Gegenstände, die zwischen unerfahrenen Augen schwer zu unterscheiden sind. Zangen werden zum Schneiden von Nägeln und Nagelhaut zum Entfernen von Nagelhaut verwendet. Der Meister weiß, dass die Nagelhaut für Maniküre und Pediküre unterschiedlich ist und ein Werkzeug für diese beiden Zwecke nicht verwendet werden kann. Darüber hinaus gibt es im Salon verschiedene Arten dieser Werkzeuge: Sie unterscheiden sich durch die Länge der Klingen, die je nach Größe des Nagelbettes ausgewählt wird.

Ein weiteres scharfes Objekt ist eine gerade und gebogene Schere. Gebogene Scheren mit schmalen Klingen gelten als universell, aber der Meister kann zusätzlich haben:

  • gerade Schere
  • Nagelhautschere mit leicht gebogenen Spitzen,
  • Hochtöner (eine Kreuzung zwischen Schere und Zange),
  • sichere Schere.

Die nächsten auf der Liste sind verschiedene Nagelfeilen und Schleifsteine. Sie unterscheiden sich in Material, Körnigkeit und Zweckmäßigkeit. Einige Handwerker verwenden Einweg-Papierfeilen. Zu dieser Kategorie von Werkzeugen gehören Dateien zur Bearbeitung von Füßen.

Rasierer für die Pediküre werden in Salons selten verwendet, meist nur, um völlig vernachlässigte erfahrene zu entfernen. Aber wenn verwendet, dann nur eine spezielle Maschine, mit der Sie die Schnitttiefe steuern können.

Eine weitere Gruppe von Werkzeugen sind Nagelhautstäbchen aus Bambus oder Orangenholz. Sie dienen dazu, die Nagelhaut zu bewegen, damit sie leichter entfernt werden kann.

Darüber hinaus gibt es im Salon viele Spezialkosmetika. Zuallererst sind dies spezielle professionelle Cremes:

  • zur Erweichung der Fußhaut unterschiedlicher Wirksamkeit und bei verschiedenen Hauttypen,
  • Nagelhaut entfernen, die eine unbeschnittene Maniküre ermöglicht,
  • Feuchtigkeitscremes für Füße.

Um eine kosmetische Beschichtung zu erzeugen, gibt es verschiedene Arten von Grundierungen für verschiedene Arten von Beschichtungen, verschiedene Arten von Lacken, Schellack, spezielle Mittel zum Fixieren der Beschichtung, Aufkleber, Strasssteine, Pinsel und eine Lampe. All dies unterscheidet sich qualitativ stark von den auf dem Markt oder in einem regulären Kosmetikgeschäft gekauften Mitteln.

Die meisten Meister haben ein spezielles Gerät und einen Satz Messer für Pediküre, Medizin und Hardware.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen dem Fußpflegeschrank und den häuslichen Bedingungen ist das Mobiliar: ein bequemer Stuhl, eine Fußstütze, Badewannen mit Hydromassage und eine Heizung, mit denen Sie die Wassertemperatur einstellen können.

Wie kann ein Anfänger Pediküre-Meister lernen, wie man eine klassische Pediküre für jeden Hauttyp richtig macht?

Bereiten Sie für eine Pediküre die folgenden Werkzeuge und Materialien vor:

  • Reibe für Fersen,
  • Fingerraspel
  • Schere und 2 Arten von Zangen (Nagel und Haut),
  • Orange Stock
  • Nagelfeile, Buff,
  • Handschuhe und eine Maske für dich
  • Einwegbeutel, Hausschuhe und Handtuch für den Kunden,
  • Entferner für Füße, Peeling, Creme und Nagelhautöl,
  • Salz für das Bad.

Pediküre lernen mit Reiben (ohne Apparatur und Klinge):

  1. Setzen Sie sich bequem auf den Kunden, behandeln Sie die Füße mit einem Desinfektionsmittel, behandeln Sie dann Ihre Griffe mit einem Desinfektionsmittel, warten Sie, bis es trocknet, und ziehen Sie Einmalhandschuhe an. Untersuchen Sie sorgfältig die Füße des Kunden und bestimmen Sie den Hauttyp anhand der oben angegebenen Zeichen.
  2. Stellen Sie das Bein des Kunden auf einen Ständer und schieben Sie die Nagelhaut mit einem orangefarbenen Stab.
  3. Nehmen Sie einen Entferner und tragen Sie ihn auf die Füße des Klienten auf, stärker auf die Fersen und den Bereich unter den Fingern, weniger auf die Finger und die Mitte des Fußes. Lassen Sie die Flüssigkeit 2-4 Minuten einwirken, bevor Sie sie in Wasser dämpfen. Setzen Sie die Maske auf und bereiten Sie das Bad vor. Stellen Sie einen Einwegbeutel auf das Tablett, geben Sie Salz hinzu und ziehen Sie warmes Wasser hinein.
  4. Bitten Sie den Kunden, die Füße in der Badewanne zu senken. Während die Beine dämpfen, bereiten Sie die Werkzeuge vor und nehmen Sie die gewünschte Reibe. Desinfizieren Sie jedes Instrument separat. Auswendig lernen - Reiben mit einer Härte von 80/120 Körnung - für mittelharte Absätze, 100/120 Körnung - für weiche Absätze. Universalreibe mit Laserschnitt, für jeden Hauttyp geeignet.
  5. Wir fahren mit der Reinigung der Fersen fort. Bitten Sie den Kunden, das Bein aus dem Wasser zu nehmen und es mit dem Fuß auf den Ständer zu stellen. Befeuchten Sie den Fuß leicht vom Wasser, aber es sollte nass bleiben. Nehmen Sie eine Reibe und tauchen Sie sie in Wasser. Wichtig! - Reiben sollten immer feucht sein, eine trockene Reibe reizt die Haut und vergröbert sie. Nehmen Sie die Reibe in eine für Sie angenehme Hand, waschen Sie mit der harten Seite und den Bewegungen hin und her die raue Haut von den Füßen. Sie werden Cremebrei auf der Reibe und den Spänen sehen, das ist normal, dann verhalten Sie sich richtig. Beginnen Sie direkt von der Ferse - das ist der problematischste Bereich. Nachdem Sie trockene Haut entfernt haben, polieren Sie Ihren Fuß mit einer sehr weichen Reibe. Verarbeiten Sie die Finger im allerletzten Moment. Vergessen Sie nicht, die Reibe nass zu machen. Jeder Typ benötigt eine gewisse Zeit, zum Beispiel dauert das Reinigen der Füße eines normalen Typs etwa 10 Minuten (Berechnungszeit für beide Füße), für leicht trockene Füße etwa 20 Minuten, für problematische Haut 25 Minuten, alles hängt vom Trockenheitsgrad ab.
  6. Bitten Sie den Kunden, nach Beendigung der Arbeit mit den Füßen das Bein zu spülen und den Fuß auf den Ständer zu stellen. Schneiden Sie die Nagelhaut und die Ecken der Nägel, wenn sie den Kunden stören. Machen Sie dasselbe mit dem Fuß des zweiten Beins.
  7. Nach der Behandlung der Füße mit einer Reibe folgt ein weiterer Reinigungsschritt - das Peeling der Haut von den Reiben. Tragen Sie ein Peeling auf einen feuchten Fuß auf und reiben Sie mit Massagebewegungen.
  8. Das Peeling abspülen und die Beine trocknen. Verleihen Sie Ihren Nägeln eine neue Form.
  9. Öl auf die Nagelhaut geben und einreiben, Creme auf die Füße auftragen und mit Massagebewegungen verteilen.
  10. Wenn der Kunde Deckung wünscht, bereiten Sie die Nägel vor.

Wenn der Kunde Risse hat, was zu tun ist:

После того, как вы снимите устаревшую кожу, клиент обязан сам ухаживать за пяточками дома, иначе от трещин не избавиться. Ваша профессиональная рука+уход дома избавит от трещин. Чтобы трещины затянулись нужно убрать сухую кожу, из за которой они образовались, это уже сделали вы. Die häusliche Pflege, die der Klient machen sollte, besteht darin, nachts eine Salbe mit einem Antibiotikum auf saubere Beine aufzutragen, was die Heilung fördert. Dies ist eine übliche Wundsalbe. Die Salbe sollte mit einer Kompresse unter einem Wattepad mit einer Socke aufgetragen werden. Am Morgen müssen Sie die Socken ausziehen, die Salbenreste abwaschen und die Beine 15 Minuten trocknen lassen. Solche Verfahren helfen bei der Heilung problematischer Haut. Der Kunde sollte jedoch regelmäßig an Hygieneverfahren teilnehmen und Hausaufgaben machen.

Das Ergebnis, das Sie nach all den Aktionen erhalten:

Seien Sie zuversichtlich in Ihren Fähigkeiten, die Hauptsache ist, die notwendigen Proportionen zu beachten und die richtigen Werkzeuge zu wählen. Dieses Verfahren erfordert Ihre Aufmerksamkeit. Es hängt davon ab, wie stark Sie den Arbeitsaufwand visuell einschätzen. Du wirst Erfolg haben!

Wenn Sie Fragen haben oder etwas in der Lektion klären müssen, wenden Sie sich mithilfe eines Kommentars an einen Online-Spezialisten.

Europäisch (unbesäumt)

Der Fuß wird mit Hilfe von speziellen Lotionen - Keratolytika - aufgeweicht. Auf die Nagelhaut wird eine spezielle Creme aufgetragen, mit der Sie sie entfernen können, ohne sie zu schneiden. Diese Methode gilt als die sicherste, da der Meister keine scharfkantigen Gegenstände in der Hand hat. Kosten - ab 800 Rubel.

Therapeutische Pediküre

Salonangestellte werden geschult, um Kunden bei unangenehmen Erkrankungen zu unterstützen. Zum Beispiel das Entfernen eines eingewachsenen Nagels - der Meister reinigt den Nagel nicht nur mit Desinfektionsmitteln, sondern auch mit entzündungshemmenden Medikamenten und verleiht dem Nagel sanft die gewünschte Form. Viele Meister wissen, wie man mit einem diabetischen Fuß umgeht - besondere Sorgfalt ist erforderlich, um auch geringfügigen Hautverletzungen vorzubeugen. Gute Handwerker können helfen, Risse zu beseitigen. Effektive und beliebte medizinische Pediküre gegen Nagelpilz.

In guten Salons gibt es manchmal eine Podologenkanzlei. Dies ist ein erfahrener Pediküre-Meister, der eine zusätzliche gründliche Ausbildung absolviert hat. Er behandelt Krankheiten wie Mykose (Fußpilz), Onychomykose (Nagelpilz) und Onychogryphose (Verdickung und Krümmung der Nagelplatte).

Die Praxis des Podologen erfüllt selbst hohe hygienische Anforderungen. Jedes Schleifwerkzeug (Feilen, Reiben) ist ausschließlich zum Einmalgebrauch bestimmt: Selbst Mühlen für eine Hardware-Pediküre werden nach jedem Eingriff entfernt und entsorgt, während sie von einem normalen Pediküre-Meister einfach gründlich gewaschen und sterilisiert werden. Und das Gerät selbst ist leistungsstärker (es hilft, schneller und effizienter mit Grobheit umzugehen), und im Griff befindet sich ein Staubsauger, der den während des Vorgangs erzeugten Staub sofort ansaugt. Somit verteilt sich das betroffene Gewebe nicht im gesamten Büro und setzt sich nicht auf der Kleidung des Kunden und anderen Oberflächen ab. Ich verwende spezielle Kosmetika, die speziell für Kunden entwickelt wurden, deren Füße besondere Pflege erfordern.

Die Kosten für eine therapeutische Pediküre hängen von der Erkrankung und dem Grad ihrer Vernachlässigung, der gewählten Behandlungsmethode und den verwendeten Medikamenten ab.

Die Meinungen der Menschen über Pediküre im Salon lassen sich in mehrere Kategorien einteilen:

  • Die erste Kategorie ist der Ansicht, dass es möglich ist, Pediküren zu Hause nicht schlechter als im Salon zu machen. Einige haben es mit skrupellosen Meistern zu tun, und schlechte Kritiken verbreiten sich schneller als gute, und sie werden oft auch verschönert. Deshalb haben manche Angst, in den Salon zu gehen, wollen kein Geld ausgeben, jemand ist sogar aggressiv gegenüber den Meistern und ihren Kunden. Aus Fairnessgründen ist zu beachten, dass diejenigen, die keine Meister sind, nicht über die richtige Ausbildung, Erfahrung, Werkzeuge, Kosmetika und Möbel verfügen, um das gleiche Ergebnis wie im Salon zu erzielen.
  • Andere hingegen besuchen regelmäßig Schönheitssalons für kosmetische und medizinische Eingriffe. Sie empfinden dies nicht nur als Investition in ihre Schönheit und Gesundheit, sondern auch als Gelegenheit, sich zu entspannen und auszuruhen. Sie mögen die Art und Weise, wie ihre Beine nach dem Eingriff aussehen, und das Gefühl der Leichtigkeit, aus dem selbst der Gang fliegt.
  • Die dritte Gruppe von Menschen besucht von Zeit zu Zeit das Büro des Pediküre-Meisters, etwa ein Mal in 3 Monaten, und den Rest der Zeit unterstützen sie die Wirkung des Verfahrens zu Hause.

Pediküre ist eine angenehme Prozedur, die dazu beiträgt, die Füße und Nägel schön, gesund und gepflegt zu machen. Hochwertige Pediküren im Salon werden von echten Meistern ihres Fachs hergestellt. Es sorgt nicht nur für ein perfektes Aussehen der Beine, sondern hilft auch dabei, die häufigsten Probleme zu beseitigen: vergröberte Haut der Fersen, verschiedene Deformationen der Nagelplatten, Pilzkrankheiten der Füße und Nägel.

Pin
Send
Share
Send
Send