Hilfreiche Ratschläge

Effektive Elternfähigkeiten

Pin
Send
Share
Send
Send


In unserer Zeit wird Wissen mehr denn je geschätzt, daher schicken wir hoffentlich Kinder zur Schule, damit sie Erfolg haben. Aber für ein volles Leben wird nur akademisches Wissen nicht ausreichen. Es gibt Dinge, die nicht weniger notwendig sind als Mathematik oder Geschichte. Und diese Fähigkeiten werden am besten von den Eltern gelernt.

Wir wissen nicht, was unsere Kinder in Zukunft haben werden, wo und wie sie leben werden, aber wir können ihnen die notwendigen Dinge beibringen, die in jeder Lebenssituation nützlich sein werden.

11 Dinge, die Eltern brauchen, um ihre Kinder zu unterrichten

  1. Zu kochen. Fahren Sie keine Kinder aus der Küche, damit sie später nicht mühsam kochen lernen müssen, wenn Sie nicht in der Nähe sind. Sogar ein kleines Kind kann gebeten werden, Ihnen in der Küche zu helfen, ganz zu schweigen von einem Teenager. Wenn ein Kind aufwächst und alleine lebt, erleichtert die Fähigkeit, zumindest die einfachsten Gerichte zu kochen, sein Leben erheblich und erhält seine Gesundheit.
  2. Nähen Stellen Sie sicher, dass Sie zeigen, wie man ein Loch näht, einen Knopf näht und, wenn Sie es selbst besitzen, die Fertigkeiten des Schneidens und Nähens einfacher Produkte erlernen.
  3. Erste Hilfe leisten. Kinder sollten wissen, wie sie sich selbst und dem Opfer Erste Hilfe leisten, eine Wunde behandeln oder einen Verband anlegen können.
  4. Wäsche waschen. Natürlich haben Waschmaschinen diesen Vorgang wesentlich vereinfacht, aber es lohnt sich, den Kindern zu erklären, welche Dinge Handwäsche benötigen und wie sie damit umgehen.
  5. Haushaltszeug. Zeigen Sie, wie man eine Glühbirne einschraubt, wie man einen Nagel nagelt, ein Regal aufhängt, wie man Wasser und Gas blockiert, wie man Abflüsse säubert usw. Sie sollten es nicht erst im Alter von 30 Jahren erfahren, wenn sie sich entscheiden, getrennt zu leben. Es scheint nur trivial, wenn Sie wissen, was Sie damit anfangen sollen.
  6. Kümmere dich um Pflanzen und Blumen. Sie können immer einen Platz für einen kleinen Garten auf der Fensterbank finden oder ein kleines Blumenbeet in der Nähe des Hauses brechen. Dies wird Kindern helfen, die Natur mehr zu schätzen und ihr Wissen über die Welt um sie herum zu erweitern. Außerdem wird das Wissen darüber, wie man Samen sät, Pflanzen pflegt, einen Baum pflanzt und Beete ausgräbt, nie überflüssig.
  7. Verwalte deine Zeit. Um in der modernen Welt erfolgreich zu sein und Zeit für die Umsetzung Ihrer Ideen zu haben, müssen Sie Ihre Zeit effektiv verwalten. Vereinbarkeit von Beruf, Freizeit und Familie. Erzählen und zeigen Sie, wie es Ihnen geht, helfen Sie dem Kind, seinen eigenen Tagesablauf zu gestalten und bleiben Sie dabei.
  8. Mit Geld umgehen können. Eine der wichtigsten Fähigkeiten im Leben, da sie dazu beiträgt, viele finanzielle Schwierigkeiten und sogar Betrüger zu vermeiden. Bringen Sie Ihren Kindern bei, wie Sie unabhängig von Ihrem Einkommen mit Geld umgehen, sparen und sparen können.
  9. In Notsituationen richtig handeln. Was tun, wenn ich den Geruch von Gas hörte, wenn ich einen verdächtigen Fremden sah, ein Feuer oder sich an einem unbekannten Ort befand?
  10. Selbstverteidigungsfähigkeiten. Eltern können nicht rund um die Uhr bei ihren Kindern sein und sich vor allen Gefahren schützen. Sie können jedoch zumindest einige Methoden der Selbstverteidigung demonstrieren, ein Kind in spezielle Kurse einschreiben oder es in die Karate-Abteilung schicken.
  11. Bringen Sie Ihrem Kind das Schwimmen bei. Dies ist nicht nur nützlich für die körperliche Entwicklung, sondern kann sein Leben retten.

Kohärenz

1. Bei der Erziehung von Kindern ist sehr wichtig Konsistenz zwischen den Eltern. Es ist besser, sich im Voraus zu einigen, als sich mit einem Kind zu streiten oder Vorwürfe zu machen. Die Bestrafung ist unwirksam, wenn der Vater schimpft und die Mutter das Baby sofort bemitleidet oder wenn die Mutter überredet, diesen Brei zu essen, und der Vater Kekse ausrutscht.
2. Seien Sie unnachgiebig bei Ihren Entscheidungen. Lassen Sie das Kind wissen, dass es bestimmte Regeln gibt, die brechen, was, dies oder das passieren wird.
3. Bleib beim Modus und unveränderliche Prozeduren (morgendliche Prozeduren und vor dem Zubettgehen). Dies diszipliniert Sie und die Kinder und erleichtert das Leben für alle.
4. Wenn Sie versprochen haben, halten Sie Ihr Wort. Kinder glauben dir und sie sind sehr verletzt, wenn Eltern ihre Versprechen nicht halten. Achte auf deine Versprechen, um deine Krümel nicht zu verärgern.
5. Niemals gib dich nicht dem Jammern, Betteln oder Erpressen hin. Dein Wort sollte Gesetz sein.

Bei der Kommunikation mit einem Kind

1. Sehen Sie Ihrem Kind in die Augen, während Sie mit ihm sprechen.
2. Wenn Sie mit einem Kind sprechen, gehen Sie auf sein Niveau (hocken oder auf den Boden).
3. Verwenden Sie einfache und klare Erklärungen.
4. Ermutigen Sie Ihr Kind, umfassende Antworten anstelle von ein oder zwei Wörtern zu geben.
5. Fragen Sie das Kind, wie sein Tag verlaufen ist oder wie es gelaufen ist. Auf diese Weise können Sie mit den Ereignissen Schritt halten und Vertrauen zwischen Ihnen aufbauen.

Beobachte dein Verhalten

Die Kinder sind so arrangiert, dass sie ihre Eltern in alles kopieren - in Mimik, Gesten, Worten. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Kinder schwören, achten Sie auf Ihre Zunge, wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Kinder Sie täuschen, täuschen Sie sie oder Ihren Seelenverwandten nicht. Geben Sie ein positives Beispiel, sprechen Sie respektvoll von anderen Menschen, seien Sie höflich und konsequent.

Tipps für geschiedene Eltern

Kindererziehung ist viel schwieriger, wenn Sie und Ihr Mann geschieden sind und das Kind in zwei Häusern lebt. Sie müssen sich wie kein anderer auf eine einheitliche Erziehungsweise einigen und Ihre Handlungen koordinieren, sonst können Sie den geistigen Konflikten eines Kindes nicht entgehen.

1. Sprechen Sie niemals schlecht von einem zweiten Elternteil mit einem Kind.
2. Respektvoll miteinander und mit Verwandten kommunizieren, auch in Gegenwart eines Kindes.
3. Lassen Sie Ihr Kind nicht schlecht über den zweiten Elternteil sprechen oder Sie mit einer anderen Familie erpressen.
4. Brechen Sie nicht den Besuchsplan, denn eine regelmäßige Kommunikation mit beiden Elternteilen ist für das Kind sehr wichtig.
5. Verwenden Sie Ihr Kind nicht, um den Überblick über Ihren früheren Ehepartner zu behalten.
6. Überzeugen Sie das Kind, dass es an Ihrer Scheidung nicht schuld ist.
7. Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich mit Ihrem Kind, und ihm mangelt es an Aufmerksamkeit und Zuneigung.

Elternschaft ist natürlich nicht immer einfach, aber es ist eine sehr lohnende Erfahrung in Ihrem Leben. Durch die Anwendung effektiver Erziehungsfähigkeiten schaffen Sie eine starke und solide Grundlage für zukünftige Beziehungen mit Ihren Kindern.

Pin
Send
Share
Send
Send