Hilfreiche Ratschläge

So installieren und konfigurieren Sie einen Netzwerkdrucker

Pin
Send
Share
Send
Send


In diesem Thema wird die Situation betrachtet, in der Sie den Drucker an zwei oder mehr Computer anschließen müssen. Wie kann man das machen? Diese Frage ist am relevantesten für Büroeinrichtungen, in denen Computer nicht in zwei Einheiten, sondern in einer erheblich größeren Anzahl gezählt werden. Um das Budget zu schonen, werden Aufträge bei der Organisation natürlich nicht mit separaten Druckgeräten ausgestattet. Nur ein MFP, der Dokumente von mehreren PCs drucken kann, und ein wenig Wissen im Bereich Netzwerkverbindungen sind ausreichend. Das Einrichten eines Netzwerkdruckers wird jedoch von qualifizierten Netzwerkadministratoren ausgeführt und das Einrichten zu Hause. Informationen zum Verbinden des Druckers über ein lokales Netzwerk in einer Windows-Umgebung und zu den hierfür erforderlichen Schritten.

Was Sie brauchen, um das Druckgerät über das Netzwerk zu verbinden

Es ist gleich zu erwähnen, dass Druckgeräte gemäß den Anschlussbedingungen in zwei Typen unterteilt werden. Erstere für die Verbindung mit einem Computer verfügen nur über eine verkabelte USB-Schnittstelle, letztere können eine direkte Verbindung über einen Router über ein Netzwerkkabel oder eine Remoteverbindung über eine WiFi-Verbindung herstellen. Die Vorteile von Druckgeräten des zweiten Typs liegen auf der Hand, insbesondere wenn es um die Möglichkeit der Verbindung über WLAN geht. Sie sind mobil und daher nicht an den Standort des Arbeitscomputers gebunden. Darüber hinaus sind sie unabhängig, dh, Sie können unabhängig davon, ob sich andere Computer im lokalen Netzwerk befinden oder nicht, auf ihnen drucken.

In diesem Artikel wird der Anschluss eines Druckgeräts des ersten Typs in Betracht gezogen. Was wird also benötigt, um von mehreren Computern aus auf demselben MFP zu drucken? Vor dem Anschließen eines Netzwerkdruckers müssen zunächst alle Computer angeschlossen werden, auf denen Dokumente gedruckt werden sollen. Das heißt, zwischen ihnen ist es notwendig, ein lokales Netzwerk zu organisieren und zu konfigurieren.

Zweitens muss das Druckgerät über ein USB-Kabel an einen der Computer im lokalen Netzwerk angeschlossen und betriebsbereit sein. Mit Bereitschaft ist gemeint, dass alle notwendigen Software (Treiber) für das Druckgerät installiert sind. Wenn die Treiberdiskette verloren geht und die Frage auftaucht, wie sie ohne sie installiert werden soll, finden Sie ausführliche Informationen zum Installationsverfahren im Artikel „So installieren Sie einen Drucker ohne Installationsdiskette“.

Verbindungsprozess

Erster Schritt. Das Druckgerät ist also an einen der PCs angeschlossen und betriebsbereit. Der nächste Schritt beim Verbinden des Druckers über das Netzwerk ist die Freigabe. Das heißt, Sie müssen anderen Computern im lokalen Netzwerk die Berechtigung zum Herstellen einer Verbindung erteilen. Wie geht das? Ziehen Sie beispielsweise in Betracht, ein Netzwerkdruckgerät unter Windows 7 anzuschließen. Um die Freigabe zu öffnen, öffnen Sie das Startmenü. Öffnen Sie als Nächstes den Abschnitt "Geräte und Drucker".

Wählen Sie anschließend das installierte Druckgerät aus und rufen Sie mit der rechten Maustaste das Kontextmenü auf, in dem Sie "Eigenschaften" auswählen müssen. Öffnen Sie im folgenden Fenster die Registerkarte "Zugriff".

Es zeigt den Netzwerknamen des Druckers an und aktiviert die Freigabe. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Allgemeiner Zugriff" und klicken Sie auf "OK", um den Vorgang abzuschließen.

Zweiter Schritt. In der ersten Phase haben wir herausgefunden, wie der Drucker zu einem Netzwerkdrucker gemacht werden kann, indem er für andere Computer im Netzwerk freigegeben wird. Jetzt müssen Sie sie an dieses Druckgerät anschließen. Öffnen Sie dazu den Abschnitt "Geräte und Drucker", aber auf einem anderen Computer, von dem aus Dokumente gedruckt werden sollen. Wenn zwei oder mehr Computer vorhanden sind, muss der Verbindungsvorgang auf jedem angeschlossenen PC separat durchgeführt werden.

Klicken Sie im sich öffnenden Fenster mit der rechten Maustaste an eine leere Stelle und wählen Sie den Kontextmenüpunkt "Drucker hinzufügen". Das Anschließen eines Netzwerkdruckers unter Windows XP ist ähnlich, mit Ausnahme der Unterschiede in der Benutzeroberfläche. Außerdem müssen Sie den Bereich "Drucker und Faxgeräte" öffnen, das Kontextmenü aufrufen und den Kontextmenüpunkt "Drucker installieren" auswählen.

Der nächste Schritt besteht darin, den Typ des anzuschließenden Druckgeräts anzugeben. In unserem Fall wählen Sie "Netzwerkdrucker hinzufügen".

Das System sucht automatisch nach einem aktiven Netzwerkdrucker und bietet ihn zur Verbindung an. Wählen Sie das gefundene Druckgerät aus und klicken Sie auf "Weiter".

Wenn alles in Ordnung ist und das System keine Fehler gemeldet hat, war der Verbindungsvorgang erfolgreich. Andernfalls sind möglicherweise einige zusätzliche Schritte erforderlich.

Was tun, wenn das System keinen Netzwerkdrucker findet?

In diesem Fall muss das System den Netzwerknamen des Druckgeräts und die IP-Adresse des Computers, an den es angeschlossen ist, zwangsweise angeben.

Öffnen Sie erneut den Abschnitt "Geräte und Drucker". Weiter - "Installation" und "Hinzufügen". Klicken Sie anschließend auf "Der gewünschte Drucker befindet sich nicht in der Suche."

Wählen Sie im folgenden Fenster den Eintrag "Wählen Sie einen freigegebenen Drucker nach Namen aus" und geben Sie dessen Adresse im Format IP des Haupt-PCs Netzwerknamens ein. Dann klicken Sie auf.

Nach Abschluss dieses Vorgangs ermittelt das Betriebssystem das Druckgerät anhand seiner IP-Adresse und es wird für die Verwendung verfügbar.

Direkt über einen Computer

Wenn Sie ein kleines lokales Netzwerk haben oder zu Hause einen Netzwerkdrucker konfigurieren möchten, ist die Verbindung zu einem Computer die beste Option. Es erfordert keine finanziellen Investitionen in zusätzliche Geräte, es ist einfach zu konfigurieren und zu verwenden.

Schließen Sie den Drucker mit dem USB-Kabel direkt an den Computer an und installieren Sie die Treiber. Schließen Sie das Druckgerät am besten an den PC an, der am häufigsten eingeschaltet ist. Wenn Sie einen Computer haben, der rund um die Uhr funktioniert, ist er die beste Wahl. Stellen Sie sicher, dass das Drucken ordnungsgemäß funktioniert - drucken Sie eine Testseite.

Warum sollte man sich anscheinend mit verschiedenen Arten von Druckerverbindungen befassen, wenn man sie nur von dem Computer aus freigeben kann, an den sie angeschlossen ist? In der Tat gibt es einen Grund für solche Komplikationen: Wenn der PC, an den das Druckgerät angeschlossen ist, ausgeschaltet oder fehlerhaft ist, verlieren alle Netzwerkteilnehmer den Zugriff auf den Drucker. Aus diesem Grund können Sie zu Hause immer noch eine Verbindung zu einem bestimmten Computer herstellen. In Büros ist es besser, sich an Zusatzgeräte zu wenden.

Jetzt müssen wir den Drucker für alle anderen Geräte freigeben, die mit dem lokalen Netzwerk verbunden sind, dh für alle anderen PCs einen offenen Zugriff darauf. Dafür:

  1. Gehen Sie zur "Systemsteuerung". Für Windows 7 - "Start" - "Systemsteuerung", für Windows 8, 8.1, 10 - Rechtsklick auf "Start", wählen Sie "Systemsteuerung".
  2. Wählen Sie "Netzwerk und Internet" - "Netzwerk- und Freigabecenter".
  3. Klicken Sie links auf "Freigabeeinstellungen ändern".
  4. Jetzt erweitern wir die Unterregisterkarte "Privat".
  5. Wir aktivieren die Kontrollkästchen "Netzwerkerkennung aktivieren", "Datei- und Druckerfreigabe aktivieren", "Windows Verbindungen verwalten lassen". Aktivieren Sie auch das Kontrollkästchen "Automatische Konfiguration auf Netzwerkgeräten aktivieren".

Sie öffnen den Computer also für andere PCs im lokalen Netzwerk

Im Feld "Freigabename" können Sie den Namen des Druckers angeben, der für alle Benutzer im lokalen Netzwerk angezeigt wird, z. B. "Drucker im Wohnzimmer".

Jetzt können alle Computer im Netzwerk eine Verbindung zu unserem Drucker herstellen. Um dies zu tun:

  1. Öffnen Sie den „Explorer“ auf dem PC, an den der Drucker nicht angeschlossen ist.
  2. Wählen Sie im linken Menü "Netzwerk".
  3. Suchen Sie in der Liste der Geräte den PC, an den der Drucker angeschlossen ist, und doppelklicken Sie darauf.
  4. Sie sehen das Druckersymbol. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie "Verbinden".
  5. Nachdem das System die Verbindung konfiguriert hat (dies dauert ungefähr eine halbe Minute), können Sie den Drucker testen. Versuchen Sie, etwas von diesem Computer aus zu drucken. In der Liste der verfügbaren Druckmethoden sollte ein konfigurierter Netzwerkdrucker angezeigt werden.

Diese Anweisung muss auf allen PCs befolgt werden, die nicht an den Drucker angeschlossen sind, von denen aus Sie drucken möchten.

Verwenden eines Druckservers

Ein Druckserver ist ein kleines Gerät, das eine Verbindung zum lokalen Netzwerk und zum Drucker herstellt und dann allen Geräten im Netzwerk Zugriff auf diesen Drucker gewährt.

Es ist zu beachten, dass das Wort "Druckserver" sehr vieldeutig ist. Einige Geräte (z. B. Router oder Switches) verfügen über eine Druckserverfunktion, dh sie haben eine spezielle Schnittstelle und einen Webkonfigurator zum Verbinden des Druckers mit einem lokalen Netzwerk. Ein Druckserver wird auch als Software bezeichnet, mit der der Computer selbst zu einem solchen Server werden kann. Um Verwechslungen zu vermeiden, werden im Folgenden im Allgemeinen nur die einzelnen Geräte als "Druckserver" bezeichnet, die nur diese Funktion ausführen.

Die Kosten für Druckserver liegen zwischen 2 und 5 Tausend Rubel

Das Hauptproblem von Druckservern ist die Kompatibilität. Typischerweise werden diese Boxen von den Herstellern von Druckgeräten selbst hergestellt - beispielsweise sind Druckserver von Canon, Epson und HP LaserJet sehr beliebt. In der Regel können sie jedoch nur mit Druckern ihrer Produktion arbeiten. Überprüfen Sie daher vor dem Kauf, welche Geräte der von Ihnen angestrebte Druckserver unterstützt. Diese Informationen befinden sich immer auf der Website des Herstellers der Box.

Wie benutze ich einen Druckserver? Sehr einfach - Sie müssen einen Drucker an den USB-Anschluss anschließen und den Druckserver mit einem Patchkabel an einen LAN-Router anschließen. Die Netzwerkverbindungsdetails können von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein. Daher verweisen wir hier auf die Bedienungsanleitung - hier wird dieser Punkt immer detailliert beschrieben. Die meisten Druckserver werden auch mit Datenträgern für eine schnelle Installation geliefert. Die Konfiguration des Druckservers erfolgt in der Regel wie bei Routern über das Webinterface.

Danach haben alle Computer, die mit demselben lokalen Netzwerk verbunden sind, Zugriff auf den Drucker. Sie müssen keine Treiber installieren und keinen Zugriff konfigurieren - das ist das Schöne an speziellen Geräten.

Über den Router

Das Druckgerät kann an das lokale Netzwerk und über den Router angeschlossen werden, wenn es über einen USB-Anschluss verfügt. In diesem Fall müssen Sie den Drucker und den Router ausschalten, sie mit einem USB-Kabel verbinden und dann wieder einschalten.

Wenn der Drucker eine WLAN-Verbindung herstellen kann, müssen Sie auf WLAN verzichten. Suchen Sie im Druckermenü das gewünschte Netzwerk, geben Sie das Kennwort ein und stellen Sie eine Verbindung her. Detaillierte Anweisungen zum Herstellen einer Wi-Fi-Verbindung auf Ihrem Modell finden Sie im Benutzerhandbuch des Geräts.

Diese Verbindung hat mehrere Nachteile. Erstens hängt die Leistung des Druckers stark von der Firmware des Routers ab. Sie muss regelmäßig aktualisiert werden. Wenn der Drucker nach der Aktualisierung nicht mehr funktioniert, setzen Sie ihn zurück. Zweitens müssen Treiber für den Drucker auf jedem PC installiert werden, der mit dem Netzwerk verbunden ist. Drittens befindet sich in russischen Wohnungen der Router häufig im Korridor. Es ist keine gute Idee, einen viel sperrigeren Drucker einzubauen. Für den Heimgebrauch ist es daher besser, den Router zugunsten einer herkömmlichen Kabelverbindung zu einem Computer aufzugeben.

Alle an das Routernetzwerk angeschlossenen Geräte können nach einem kurzen Einrichtungsvorgang darauf zugreifen:

  1. Klicken Sie auf "Start" - "Systemsteuerung" (Windows 7) oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Start" - "Systemsteuerung" (Windows 8, 8.1 und 10).
  2. Wählen Sie Geräte und Drucker.

Wenn Sie Probleme haben, den gewünschten Artikel zu finden, geben Sie ihn in das Suchfeld ein

Die gewünschte Schaltfläche befindet sich oben im Fenster

Wenn Sie nach einem Drucker suchen, erhalten Sie nicht das gewünschte Ergebnis. Sie können es daher überspringen

Wenn Sie den Drucker an einen Router angeschlossen haben, können wir ihn nur erkennen

Hier müssen Sie eine Zahlenkombination in die Felder eingeben, die den Zugriff auf den Web-Konfigurator des Routers ermöglicht - normalerweise 192.168.1.1

Hier können wir einige Parameter manuell einstellen

Ändern Sie in diesem Fenster nichts anderes - dies kann zur Funktionsunfähigkeit des Druckers führen

Netzwerkdrucker erscheint nicht in verfügbar

Sie haben also den Drucker gemäß den Anweisungen angeschlossen und sind zu einem anderen Computer gegangen. Wenn Sie jedoch versuchen zu drucken, wird das Netzwerkgerät nicht angezeigt. Was ist los?

In der Regel wird dieses Problem dadurch verursacht, dass der PC, von dem aus Sie etwas drucken möchten, nicht mit dem lokalen Netzwerk verbunden ist. Stellen Sie sicher, dass:

  • Es ist über WLAN oder Kabel mit demselben Router verbunden.
  • der router ist eingeschaltet,
  • Die Namen der Arbeitsgruppe aller Computer im Netzwerk sind identisch. In Windows 7 können Sie dazu mit der rechten Maustaste auf "Arbeitsplatz" klicken und "Eigenschaften" auswählen. In Windows 8, 8.1 und 10 - klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Start" und dann auf "Computerverwaltung". Sie sehen den Namen des Computers und den Namen der Arbeitsgruppe. Der erste Parameter sollte für alle an das Netzwerk angeschlossenen PCs unterschiedlich sein und der zweite - im Gegenteil - übereinstimmen. Ist dies nicht der Fall, wählen Sie einen Namen für die Arbeitsgruppe und weisen Sie ihn allen Computern im Netzwerk zu.

Manchmal ist das Problem beim Anzeigen eines Netzwerkdruckers auf ein Portproblem zurückzuführen. Stellen Sie sicher, dass der USB-Anschluss sowohl des Druckers selbst als auch des Geräts, an das er angeschlossen ist, keine physischen Defekte aufweist - sie sind nicht beschädigt oder verbogen.

Netzwerkdrucker druckt nicht

Wenn der Netzwerkdrucker in der Liste der verfügbaren Drucker angezeigt wird, können Sie eine Verbindung herstellen, der Druckvorgang wird jedoch nicht ausgeführt. Sie müssen eine kleine Diagnose durchführen. Überprüfen Sie, ob auf dem Bildschirm des Druckers selbst Fehlermeldungen angezeigt werden. Sie werden überrascht sein, aber dieses Problem ist häufig auf einen einfachen Mangel an Papier im Fach oder Tinte in der Patrone zurückzuführen.

Wenn der Drucker selbst keine Meldungen anzeigt und die zum Drucken gesendeten Dokumente einfach ungültig werden, liegt der Grund höchstwahrscheinlich in den Treibern:

  • Wenn Sie den Drucker über den Druckserver anschließen, überprüfen Sie die Liste der von ihm unterstützten Geräte erneut. Höchstwahrscheinlich ist Ihr Druckgerätemodell einfach nicht geeignet. Wenn Sie kürzlich einen Druckserver gekauft haben, können Sie ihn in den Laden zurückgeben oder gegen ein anderes Modell austauschen.
  • Wenn die Verbindung über einen Router hergestellt wird, stellen Sie sicher, dass sich die Treiber für den Drucker auf dem PC befinden, an dem Sie interessiert sind. Dies kann durch direktes Anschließen des Druckers erfolgen. Wenn das Drucken nicht funktioniert und eine solche Verbindung besteht, müssen Sie die Treiber aktualisieren oder neu installieren. Wenn der Drucker mit einer direkten Verbindung druckt, liegt das Problem möglicherweise in der Firmware des Routers. Wenn Sie es kürzlich aktualisiert haben, führen Sie einen Rollback auf die vorherige Version durch (installieren Sie einfach die ältere Version der Firmware, indem Sie sie auf der Website des Herstellers herunterladen).
  • Wenn der Drucker über einen PC angeschlossen ist, müssen Sie die Treiber nur auf diesem Computer überprüfen. Stellen Sie sicher, dass Sie direkt von diesem PC aus drucken. Ist dies nicht der Fall, reißen Sie die Treiber ab und installieren Sie sie erneut.

So installieren Sie die Treiber neu:

  1. Laden Sie die neuesten Treiber für Ihre Windows-Version von der offiziellen Website des Druckerherstellers herunter. Treiber befinden sich normalerweise in den Abschnitten "Software", "Support" oder "Downloads". Stellen Sie sicher, dass Sie den Treiber speziell für Ihr Druckermodell herunterladen.
  2. Gehen Sie zum "Geräte-Manager". In Windows 7 müssen Sie dazu mit der rechten Maustaste auf "Arbeitsplatz" klicken und das entsprechende Element auswählen. In Windows 8, 8.1 und 10 - klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Start" und wählen Sie "Geräte-Manager".

Über dieses Kontextmenü können Sie auf viele Administrator-Dienstprogramme und -Programme zugreifen.

Netzwerkdrucker verbindet sich nicht

Wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu einem Netzwerkdrucker herzustellen oder etwas damit zu drucken, wird die Fehlermeldung "Windows kann keine Verbindung zu einem Netzwerkdrucker herstellen" angezeigt. Dies weist normalerweise darauf hin, dass der Druckdienst deaktiviert ist. Dies kann verschiedene Ursachen haben - ein Fehler bei der Installation von Treibern und Virensoftware.

In Windows 10 sieht die Fehlermeldung etwas anders aus, der Text ändert sich jedoch nicht

Dieses Problem wird wie folgt gelöst:

  1. Wenn der Drucker über einen PC mit dem LAN verbunden ist, werden alle unten aufgeführten Aktionen ausgeführt. Wenn über einen Router oder einen Druckserver, dann auf dem Computer, von dem aus gedruckt werden soll.
  2. Öffnen Sie die "Systemsteuerung" (Windows 7 - "Start" - "Systemsteuerung", Windows 8, 8.1, 10 - RMB "Start" - "Systemsteuerung").
  3. Wählen Sie Dienste.
  4. Suchen Sie in der Liste nach "Druckmanager".
  5. Doppelklicken Sie darauf - das Optionsfenster wird geöffnet.
  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Automatischer Starttyp".
  7. Stellen Sie sicher, dass der Dienst aktiviert ist. Wenn Sie auf die Schaltfläche "Aktivieren" klicken können, tun Sie es.

Das Einrichten eines Netzwerkdruckers kann einige Zeit in Anspruch nehmen, aber in Zukunft werden Sie für die geleistete Arbeit dankbar sein. Schließlich ist es viel bequemer, Dokumente zum Drucken direkt vom Arbeitsplatz aus zu senden, als Dateien per Drag & Drop auf einen anderen Computer zu ziehen und erst dann zu drucken.

Sehen Sie sich das Video an: Windows 10 - Netzwerkdrucker hinzufügen (November 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send