Hilfreiche Ratschläge

5 Lebensmittel, die Verdauungsprobleme beseitigen

Pin
Send
Share
Send
Send


So stellen Sie die Verdauung her, wenn Sie sich Sorgen um Aufstoßen, Verstopfung oder Durchfall, Völlegefühl und Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Abdomens machen.

Zuerst müssen Sie die Gründe identifizieren, die eine gute Verdauung stören.

Bei anhaltenden Beschwerden über Verdauungsstörungen ist eine Untersuchung beim Gastroenterologen erforderlich. Vielleicht haben Sie nicht nur Funktionsstörungen, sondern bereits Gastritis, Enterokolitis oder eine andere Pathologie des Magen-Darm-Traktes entwickelt.

Wenn alle Probleme nur mit der Tatsache zusammenhängen, dass Sie nicht richtig essen, entfernen Sie dringend alles, was schädlich für Ihre Ernährung ist, und stellen Sie die Verdauung her!

Ändern Sie nach und nach die Zusammensetzung der Produkte, indem Sie beispielsweise fettiges Fleisch durch mageres Fleisch von Geflügel oder Fisch ersetzen. Iss mehr Milchprodukte. Backen, d.h. Ersetzen Sie schädliche einfache Kohlenhydrate durch komplexe - Obst, Gemüse. Sie erfordern keine Beteiligung von Insulin an der Lebensmittelverarbeitung, enthalten viele gesunde Ballaststoffe und reinigen den Darm gut.

Was verursacht Verdauungsstörungen

Karies und Zahnfleischerkrankungen.

Der Prozess der Nahrungsverdauung beginnt in der Mundhöhle. Der Lebensmittelklumpen sollte gründlich gekaut, mit Speichel angefeuchtet und mit Enzymen verarbeitet werden.

Wenn eine Person schlechte Zähne, Zahnfleischbluten, Entzündungen der Schleimhäute oder Parodontitis hat, ist dies sehr schlecht für die Verdauung. Manche Menschen haben eine schlechte Angewohnheit - sie essen sehr schnell. Sie haben keine Zeit zum Kauen, sobald sie es schlucken.

Wohin führt das? Überdies gelangen unzureichend verarbeitete Lebensmittel in den Magen und dann in den Darm, wo die Anstrengungen der Verdauungssäfte nicht auf die Verdauung von Lebensmitteln, sondern auf deren Abbau verwendet werden. Und das hat keine Zeit zu verdauen, es wird anfangen zu wandern und zu faulen.

Ungenauigkeiten bei der Stromversorgung.

  • Viele Menschen berücksichtigen die Verdauungsrate von Nahrungsmitteln nicht, so dass die Reihenfolge des Verzehrs von Nahrungsmitteln falsch ist. Zum Beispiel ist Obst für viele Menschen ein Dessert, das man nach dem Abendessen isst. Tatsächlich beginnt ein Apfel, der am Ende einer Mahlzeit gegessen wird, nur im Dünndarm verdaut zu werden. Denn dort befinden sich die Enzyme zur Verdauung von Kohlenhydraten. Und davor wird der verzehrte Apfel liegen und sauer sein, bis das Fleischfutter unter Einwirkung von Salzsäure und Pepsin im Magen verdaut ist.
  • Es ist schlecht für die Verdauung, wenn zu heißes oder sehr kaltes Essen gegessen wird.
  • Dicke Lebensmittel werden von Enzymen nicht ausreichend verarbeitet. Deshalb ist es wünschenswert, dass Ihr Menü Suppe oder Borschtsch hat. Sie sollten jedoch während des Mittagessens kein Wasser zum Essen trinken, da der Säuregehalt abnimmt und das Fleisch im Magen schlecht verdaut wird.
  • Übermäßiger Verzehr von fetthaltigen, würzigen und frittierten Lebensmitteln trägt ebenfalls zu einer schlechten Verdauung bei.
  • Tagsüber sollte die Hauptmahlzeit morgens und nachmittags sein. Am Abend müssen Sie die Menge der Lebensmittel reduzieren und nachts den Kühlschrank überhaupt nicht öffnen. Nachts sollten alle Verdauungsprozesse im Darm enden und der Körper sollte ruhen.

Bewegungsmangel.

Wenn Sie gerne ein Nickerchen machen und nach dem Abendessen auf der Couch liegen und sich in der Regel nicht viel bewegen, ist dies auch sehr schlimm. Die Muskeln der Darmwände entspannen sich, die Beweglichkeit und Bewegung des Nahrungsklumpens entlang des Darmschlauchs nimmt ab. Die Lebensmittelmasse stagniert, Fäulnisprozesse intensivieren sich.

Parasiten. Es ist kein Geheimnis, dass Lamblia und viele andere Parasiten im Dünndarm und in der Leber leben. Meistens wissen wir nichts davon. Aber sie können unserer Verdauung großen Schaden zufügen. Schließlich essen sie die meisten gesunden Lebensmittel und Vitamine und setzen im Laufe des Lebens Giftstoffe frei, die den Darm vergiften.

Darmdysbiose. Besonders deutlich ist die Bakterienflora im Dickdarm unter dem Einfluss von Antibiotika gestört. Für die normale Verdauung ist die Zusammensetzung der Mikroflora von großer Bedeutung. Es wird keine guten Bifidobakterien und Laktobazillen im Darm geben - es wird keine gesunden Därme geben.

Foto: Was die etablierte Verdauung stört:

Stress Jegliche Manifestationen einer Neurose beeinträchtigen die Verdauung. Sie verlieren Ihren Appetit und hören auf zu überwachen, was Sie essen. Sie werden anfangen, Stress Pralinen, nutzlose Cracker und Kekse zu jammen. Stress verursacht eine erhöhte Darmmotilität und die Nahrung wird schlecht verdaut. Es können Krämpfe der Gallenblase, der Speiseröhre und des Dickdarms auftreten. All dies erschwert den Verdauungsprozess erheblich.

Freunde! Was ist die Schlussfolgerung? Sie haben vielleicht einen absolut gesunden Darm, aber wenn Sie leichtsinnig in Bezug auf Lebensmittelhygiene sind, werden Sie zuerst Verdauungsprobleme bekommen, die sich allmählich in persistierende organische Krankheiten verwandeln: Gastritis, Geschwür, Pankreatitis, Gallensteinkrankheit.

Welche Lebensmittel fördern eine gute Verdauung

  • Eine Vielzahl von Getreide: Hafer, Hirse, Buchweizen, Reis,
  • Milchsäureprodukte: Milch, Kefir, Sauerrahm, Käse. Aber unglasierter Käse, Milchdesserts und Joghurt,
  • Hühner- und Wachteleier
  • Geflügelfleisch, mageres Rindfleisch, jedoch keine Würste, Würste und Würstchen,
  • See- und Flussfische. Wenn Sie gesalzene Forelle oder Lachs genießen möchten, salzen Sie den Fisch selbst. Ehrlich gesagt wird es nützlicher sein - keine Farbe, keine Konservierungsstoffe,

  • Pflanzenöl (verschiedene Sorten), Butter, aber keine Margarine
  • Obst, Gemüse, Beeren - ohne Einschränkungen (für die meisten Menschen),
  • Alle Lebensmittel werden gekocht oder gedünstet, aber nicht gebraten oder geräuchert verzehrt. Obst- und Gemüsesalat - in roher Form,
  • Vergessen Sie nicht das Wasser. Pro Tag sollten mindestens zwei Liter reines Wasser in Ihrer Ernährung sein.

Natürlich habe ich nicht alles aufgelistet. Die Hauptsache ist, alle Halbfabrikate, Scheiben, Mehl und Süßwaren von den Lebensmitteln auszuschließen. Das Essen sollte einfach und nicht zu kalorienreich sein.

Lebensmittelhygiene beachten! Drei Mahlzeiten am Tag und zwei kleine Snacks mit Früchten, Nüssen und natürlichen Säften. Wenn Sie immer noch manchmal Symptome wie Sodbrennen, Blähungen oder Verstopfung bemerken, vernachlässigen Sie diese nicht. Sie sollten nicht sein! Das ist GESUNDHEIT! Stellen Sie die Ernährung dringend her, betreiben Sie Sport und Sport, unterstützen Sie sich psychisch.

Andernfalls wird aus Sodbrennen nach und nach eine Gastritis und ein Geschwür, das zu einer enzymatischen Insuffizienz und einer chronischen Pankreatitis führt. Brauchst du das In der Praxis sind anhaltende Verdauungsprobleme ein VORWERT!

Deshalb möchte ich noch einmal betonen: Achten Sie auf Ihre Ernährung und die Empfindungen, die Sie während und nach dem Essen verspüren. Verwenden Sie bewährte Volksrezepte, um die Verdauung zu fördern und die Entstehung chronischer Krankheiten zu verhindern.

Verdauungskräuter

Bei Sodbrennen, Sonnenblumen- oder Olivenöl helfen Ihnen Kartoffelsaft, Pfefferminze, Zentauriengras und Leinsamen.

Sonnenblumen- oder Olivenöl sollte in der Menge eines Esslöffels getrunken werden, sobald sie die ersten Anzeichen von Sodbrennen spürten. Aber nicht mehr als ein bis zwei Löffel pro Tag.

Trockene Minzeblätter brauen Sie täglich in einer Tasse kochendem Wasser und trinken Sie mehrmals täglich wie Tee. Nehmen Sie dieses Getränk von zwei Wochen bis zu einem Monat. Fühle eine lange Zeit Erleichterung.

Kartoffelsaft Sehr gut zum Löschen von hoher Säure. Nur muss es frisch zubereitet werden und Sie müssen es morgens auf nüchternen Magen in der Menge von 100 ml trinken. Sie können nach einer Stunde frühstücken. Es ist nicht notwendig, gelegentlich behandelt zu werden, sondern täglich für 10 Tage.

Und hier zerdrückte Eierschale Ich würde es trotzdem nicht empfehlen. Natürlich reagiert die Schale alkalisch und neutralisiert Säure, aber es ist unmöglich, die genaue Menge der Schale anzugeben. Überschüssiges Kalzium ist schädlich für den Körper, es wird schlecht von der Schale aufgenommen, verursacht Verstopfung, bildet Verkalkungen.

Centaury Gras In die Menge eines Esslöffels wird ein Glas kochendes Wasser gegossen und abends in eine Thermoskanne aufgegossen. Morgens werden 30 ml gefiltert und vor dem Essen auf nüchternen Magen verzehrt.

Leinsamen in der Menge eines Teelöffels kochendes kaltes Wasser (250 ml) einfüllen und einige Stunden darauf bestehen. Schleim bildet sich. Die Samen werden gefiltert und die Flüssigkeit zweimal täglich getrunken, immer vor den Mahlzeiten. Um die Verdauung herzustellen, ist es ratsam, mindestens zwei Wochen lang behandelt zu werden.

Von Blähungen und Blähungen im Magen können Sie sich mit Dill, Koriandersamen, Kamillenblüten mit Oregano, bitterem Wermut, Löwenzahnwurzel bedienen.

Dill Sie müssen alle Gerichte häufiger einlegen, wenn Sie kochen. Sie können auch sehr gesundes Samenwasser herstellen. Nehmen Sie zwei Teelöffel Samen (zerkleinert) in zwei Gläser kochendes Wasser, ziehen Sie eine Viertelstunde ein und trinken Sie dreimal eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein halbes Glas.

Koriandersamen haben nicht weniger ausgeprägte karminative Eigenschaften. Nehmen Sie einen Teelöffel zerkleinerte Samen in ein Glas kochendes Wasser, bestehen Sie darauf und filtern Sie. Sie müssen dreimal täglich vor den Mahlzeiten trinken und dabei das Flüssigkeitsvolumen in drei Teile teilen.

Eine Mischung aus getrockneten Kamillenblüten und Oregano-Kräutern (zu gleichen Teilen) nehmen Sie die Menge von zwei Teelöffeln auf und fügen Sie ein Glas kochendes Wasser hinzu. Bestehen Sie auf eine halbe Stunde Belastung. Sie müssen vor den Mahlzeiten (30 Minuten) in einem Drittel eines Glases trinken.

Bitterer Wermut Beruhigen Sie perfekt den Darm. Es ist notwendig, trockenes Gras in der Menge eines Teelöffels zu nehmen und zwei Gläser kochendes Wasser hinzuzufügen, darauf zu bestehen, abzusieben und Honig nach Geschmack hinzuzufügen. Nehmen Sie ein Drittel eines Glases vor den Mahlzeiten ein (30 Minuten). Für Schwangere ist dieses Rezept kontraindiziert.

Löwenzahnwurzel Zuerst müssen Sie mahlen und zwei Teelöffel aus der Berechnung in ein zuvor gekochtes Glas kaltes Wasser geben. Bestehen Sie abends. Die Rezeption beginnt morgens um 50 ml vor den Mahlzeiten. Mindestens 3-4 mal am Tag. Dieses großartige Rezept hilft nicht nur beim Aufblähen, sondern verbessert auch die Leberfunktion, normalisiert den Stuhl und verbessert den Stoffwechsel.

Ivan Tee Die Infusion hilft der Verdauung, schützt die Schleimhäute vor Entzündungen, verbessert die Darmmotilität und behandelt Verstopfung. Nehmen Sie 2 Esslöffel getrocknete Blätter und einen halben Liter kochendes Wasser in eine Thermoskanne und bestehen Sie darauf, für mehrere Stunden. Dann trinken sie mehrmals täglich eine halbe Tasse vor dem Essen.


Von Verstopfung können solche Heilmittel wie Kleie, Senneblatt mit Pflaumen, Gemüsesalat, Pflanzenöle, Rüben, Aloe-Saft helfen.

Weizen- oder Haferkleie verkauft im lebensmittelgeschäft, in der apotheke. Dämpfen Sie einen Esslöffel in kochendem Wasser und fügen Sie während des Tages zu jeder Mahlzeit etwas hinzu. Sie können ein Glas Kefir nehmen und einen Teelöffel Kleie hinzufügen, damit sie vor dem Zubettgehen anschwellen und essen können.

Senneblatt mit getrockneten Früchten. Nehmen Sie Feigen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen und Honig zu gleichen Anteilen (je 100 g). Durch einen Fleischwolf geben und Olivenöl (50 ml) hinzufügen. Kaufen Sie in der Apotheke ein Senneblatt und mahlen Sie 30 gr in einer Kaffeemühle. Pflanzen. Auch zu der Mischung hinzufügen und gut mischen. Nehmen Sie einen Esslöffel vor dem Schlafengehen. Ein wunderbares Mittel gegen Verstopfung.

Salat Aus gehackten rohen Karotten, Rüben, Selleriewurzel, Apfel, Petersilie, Dill, gewürzt mit Olivenöl und Zitrone, gehören täglich in Ihr Menü.

Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Leinsamenöl Trinken Sie einen Esslöffel eine halbe Stunde vor dem Frühstück und spülen Sie ihn mit Zitronenwasser ab. Die Dauer der Verabreichung hängt von den individuellen Reaktionen einer Person ab. Dieses Tool hilft jemandem schnell, ein anderes - Sie müssen einen Monat oder länger dauern.

Gekochte Rüben, Rübenkwas oder Saft sollte auch in die Ernährung aufgenommen werden, wenn eine Verdauung erforderlich ist. Vergessen Sie nicht, dass Rübensaft vor dem Trinken 2 Stunden im Kühlschrank stehen muss. Es ist besser, es in einer Mischung mit Karottensaft (1: 1) zu verwenden.

Aloe-Saft Es wird nicht nur helfen, den Stuhl zu erweichen, sondern auch die Darmschleimhaut vor Entzündungen zu heilen, die Produktion von Enzymen und den Stoffwechsel im Allgemeinen zu fördern. Wenn Sie diese Pflanze zu Hause haben, achten Sie darauf, das folgende Rezept zu verwenden.

Halten Sie mehrere Blätter der Pflanze zwei Wochen lang im Kühlschrank, um die biostimulierenden Eigenschaften der Aloe zu verbessern. Drücken Sie dann den Saft aus und nehmen Sie ihn in zwei Teelöffeln. Mischen Sie ihn dreimal täglich mit Honig. Der Kurs dauert 10 Tage.

Wie stellt man die Verdauung her? Die Antwort ist einfach: Richtig essen, traditionelle Medizin anwenden und mehr bewegen. Schützen Sie Ihren Darm vor Symptomen wie Sodbrennen, Aufstoßen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Wenn diese Symptome dauerhaft sind, wenden Sie sich an Ihren Gastroenterologen. Verpassen Sie nicht den Beginn schwerwiegender Erkrankungen des Magens und des Darms.

Die tibetischen Geheimnisse einer 100% igen Wiederherstellung der Gesundheit bieten Ihrem Körper neue Möglichkeiten, selbst wenn Sie weit über 40 Jahre alt sind.
Suchen Sie nicht nach "magischen Superfonds" für Krankheiten.
Loswerden GRÜNDE Ihre Beschwerden mit einfachen,
wirksame Rezepte für die tibetische Medizin. Kostenloser Online-Kurs!

1. Aloe Vera

Aloe Vera ist eine besondere Pflanze welches auch die "Wüstenlilie" genannt wird. Seit jeher wird diese Pflanze zur äußerlichen Behandlung von offenen Wunden, Geschwüren, Verbrennungen und Infektionen verwendet. In den letzten Jahren hat sich die Verwendung von Aloe Vera im Inneren durch die Tatsache verbreitet, dass diese Art von Problem auch im Inneren gelöst werden kann.

Aufgrund des sehr hohen Gehalts an Enzymen (Enzymen), seiner antibakteriellen, antimykotischen und antiviralen Eigenschaften und der starken entzündungshemmenden Wirkung ist Aloe Vera ein Segen für Menschen mit Verdauungsproblemen. Aloe Vera wird erfolgreich zur Behandlung vieler Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts eingesetzt, darunter:

Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl von Aloe Vera, da einige Hersteller Konservierungsmittel wie Natriumbenzoat zugeben, die die Darmschleimhaut stark schädigen.

2. Knochenbrühe

Knochenbrühe ist eine ausgezeichnete Option für die Heilung und Heilung von Geschwüren im Verdauungstrakt, vorausgesetzt, die Tiere, deren Knochen für die Zubereitung verwendet werden, werden mit natürlichen und natürlichen Nahrungsmitteln gefüttert. Eine solche Brühe zieht leicht ein und enthält viele wertvolle Nährstoffe, die zur Heilung des Verdauungstrakts beitragen.

Einer dieser Nährstoffe ist Gelatine, die die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts schützt und heilt und auch bei der Aufnahme von Nährstoffen hilft. Es enthält auch eine große Anzahl von Aminosäuren wie Glycin und Prolin, die ausgeprägte entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Kefir ist ein Getränk reich Probiotika und Enzyme, die helfen, die Darmflora auszugleichen und die Leber zu reinigen.

Kefir verbessert die Flüssigkeitszufuhr und bevölkert Ihren Darm und Ihre Schleimhäute mit einer Vielzahl nützlicher Mikroflora. Es enthält auch nützliche Hefen, die pathogene Hefen im Körper (z. B. Candida) erkennen und hemmen und die Darmwände stärken und reinigen, wodurch sie resistenter gegen gefährliche Krankheitserreger wie E. coli, Salmonellen und Parasiten werden.

Kefir fördert auch die Aufnahme von Nährstoffen im Darm und optimiert die Wirkung bestimmter Spurenelemente und Vitamine.

4. Leinsamen Tee

Leinsamentee eignet sich hervorragend zur Heilung Ihres Darms, insbesondere wenn Sie an einem erhöhten Darmpermeabilitätssyndrom oder einem Reizdarmsyndrom leiden. Es ist eine ausgezeichnete Quelle für mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, lösliche Ballaststoffe sowie Lignane, die entzündungshemmende und schmierende Wirkungen hervorrufen, die wichtig sind, um Verdauungsprobleme zu beseitigen und das Verdauungssystem wiederherzustellen.

Wenn ganze Leinsamen verwendet werden, ist ihre vollständige Verdauung und Assimilation unmöglich, aber wenn sie dem Tee zugesetzt werden, erleichtert dies die Assimilation. Zum Kochen benötigen Sie 300 ml kochendes Wasser und einen Esslöffel Leinsamen. Tauchen Sie die Samen in eine Tasse kochendes Wasser, decken Sie und lassen Sie über Nacht. Am nächsten Tag belasten und Sie können trinken.

5. Rotkohl

Glutamin ist ein wichtiger Bestandteil unser Verdauungssystem und hilft, die "undichten Därme" zu verhindern und wiederherzustellen. Es wurde gezeigt, dass Glutamin bei Krankheiten wie Colitis ulcerosa, Zöliakie, Morbus Crohn und Reizdarmsyndrom wirksam ist.

Rotkohl gilt als die reichhaltigste Quelle für pflanzliches L-Glutamin. Eine gute Möglichkeit, es zu assimilieren, ist die Verwendung von Sauerkraut oder seinem reinen Saft. Gären Sie es, indem Sie natürlichen Apfelessig zugeben, um eine Fülle von Enzymen und nützlichen Bakterien zu erzeugen, so dass diese Aminosäure und andere Nährstoffe vom Körper leicht aufgenommen werden können.

Symptome von Verdauungskrankheiten

1. Achten Sie genau auf den Zustand der Sprache. Das Vorhandensein von Plaque verschiedener Farben (von weißlich bis grau) auf der Oberfläche der Zunge zeigt eine hohe Wahrscheinlichkeit für das Vorhandensein einer chronischen Gastritis im Körper mit geringem Säuregehalt.

Wenn die Oberfläche der Zunge einen gelblichen, hellbraunen Farbton aufweist, können wir mit hoher Sicherheit über Probleme mit der Leber sprechen.

Wenn die Farbe der Zunge rot ist, gibt es keine Plaque, aber die Oberfläche ist mit hell markierten "Papillen" bedeckt, dann ist das Vorhandensein eines Geschwürs sehr wahrscheinlich.

Наконец, если состояние поверхности языка напоминает гладкую поверхность, тогда существует опасность того, что масштаб проблемы пищеварения более обширен, возможно, наличие хронического гастрита, причем уже в длительно запущенном состоянии.

Himbeertönung mit glatten „Papillen“ weist auf mögliche Darmprobleme hin.

2. Wenn die Hautfarbe um die Augenpartie sowie die Augenproteine ​​selbst gelb werden, kann dies als ein stetiges Signal des Körpers für „Probleme“ mit der Leber und der Gallenblase angesehen werden.

3. Die Ursachen für Erbrechen und Übelkeit sind sehr unterschiedlich, manchmal völlig unabhängig von Verdauungsproblemen. Zu diesen Gründen gehört die Verletzung der Funktionsweise des Körpersystems, das für vestibuläre Handlungen verantwortlich ist.

Zum Beispiel mit Reisekrankheit, Toxikose, charakteristisch für Frauen in Position. Die Liste kann durch die folgenden Umstände ergänzt werden: Eine Person, die in den Kohlenmonoxidbereich fällt und sich in einem extrem stickigen geschlossenen Raum befindet.

Die Manifestation von Übelkeit und Erbrechen kann beim Menschen während eines starken Anstiegs oder umgekehrt eines Absinkens des Blutdrucks in den Arterien auftreten. Es ist jedoch nach wie vor erwähnenswert, dass das Verdauungssystem die führende Position unter den Ursachen für das Auftreten dieser Phänomene einnimmt.

Es ist möglich, auf die damit einhergehenden Empfindungen eine indikative Schlussfolgerung über die Schädigung des Organs zu ziehen, die mit dem Erbrechen verbunden ist, je nachdem, wann es sich aktiv manifestiert.

3.1. Am Morgen zeigt es auf nüchternen Magen mit einem ausreichenden Volumen an sekretierter Schleimhaut eine chronische Form der Gastritis, hauptsächlich bei Menschen mit Alkoholabhängigkeit.

3.2. Nach einer Viertelstunde nach dem Ende der Mahlzeit - ulzerative Läsion des oberen Teils des Magenorgans.

3.3. Nach einer Mahlzeit kann sich nach einigen Stunden ein Geschwür im zentralen Magenbereich bilden.

3.4. Sechs Stunden nach einer Mahlzeit signalisiert es das wahrscheinliche Auftreten eines Magengeschwürs im unteren Teil des Magens oder Zwölffingerdarms.

3.5. Erbrechen mit starken Schmerzen im Magen, aber mit anschließender Linderung charakterisiert die Verschlimmerung der Gastritis, die Verwendung von minderwertigen Lebensmitteln.

3.6. Erbrechen, begleitet von starken Schmerzen im Unterleib, die nicht die lang erwartete Linderung bringen - ein gewisses Symptom für Blinddarmentzündung.

3.7. Das ständige Gefühl von Erbrechen Reflexe, ständiges Erbrechen, die keine Erleichterung bringen. All dies sind Tatsachen, die unmittelbar auf schwerwiegende Beeinträchtigungen der Bauchspeicheldrüse, Erkrankungen im Zusammenhang mit der Gallenblase, Erkrankungen der Leber selbst sowie das Vorliegen eines schweren Stadiums einer Infektionskrankheit des Darmtrakts hinweisen. Darüber hinaus besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für ein akutes Stadium der Darmobstruktion.

Wenn es Anzeichen gibt, die den beiden zuletzt aufgeführten Beschwerden entsprechen, ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

4. Ständiges Sodbrennen deutet darauf hin, dass unverdaute Nahrung, die reichlich mit der ausgeschiedenen Säure vermischt ist, in die entgegengesetzte Richtung zur Speiseröhre wandert und dort die Schleimhaut verbrennt.

Ich stelle fest, dass dies nicht passieren sollte, wenn die Gesundheit des Körpers normal ist.

Manchmal kann das Phänomen des Sodbrennens nach dem Verzehr einer übermäßigen Menge an Nahrungsmitteln auftreten. Solche Situationen sind jedoch äußerst selten.

Darüber hinaus enthält die Liste der Faktoren, die Sodbrennen auslösen, die Aufnahme von übermäßig fetthaltigen, sauren und frittierten Lebensmitteln.

In einigen Fällen ist die Beziehung von Sodbrennen mit erhöhten körperlichen Belastungen, die nach dem Essen und Trinken alkoholischer Getränke auftreten, bestätigt.

Wiederholtes Auftreten von Sodbrennen deutet darauf hin, dass im Bereich der Speiseröhre des Zwerchfells mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Leistenbruch vorliegt. der Magen Befindet sich im chronischen Stadium eine Gastritis, kann es zu einem Magengeschwür kommen, dessen Funktion die Gallenblase sorgfältig überprüfen sollte.

5. Das Auftreten von Aufstoßen ist häufig das Ergebnis eines plötzlichen kontraktilen Prozesses, der im Magen auftritt. In einer solchen Situation ist eine scharfe Freisetzung von Gasen und manchmal, zusammen mit einem Teil der Rückstände, von unverarbeiteten Lebensmitteln charakteristisch.

Alles oben Genannte tritt in die Mundhöhle ein. Bei Menschen, die nicht anfällig für Krankheiten sind, kann es zu Aufstoßen kommen, wenn eine große Menge an Lebensmitteln konsumiert wird oder wenn der Lebensmittelprozess in Eile durchgeführt wird. Darüber hinaus sind die provozierenden Maßnahmen die Verwendung von Bier, Mineralwasser, der Verzehr von Lebensmitteln trocken.

Allein die Tatsache, dass häufiges Aufstoßen mit Rückständen von unverdauten Nahrungsmitteln auftritt, deutet auf eine Verletzung der normalen Funktionsweise des gesamten Verdauungssystems hin. Insbesondere wenn das Aufstoßen einen sauren Geschmack hat, bedeutet dies, dass der Magen einen erhöhten Säuregehalt hat.

Das Gefühl eines bitteren Nachgeschmacks ist ein deutliches Signal für eine Lebererkrankung. Schließlich gibt es das sogenannte „faule Aufstoßen“, dessen Vorhandensein eindeutig auf einen niedrigen Säuregehalt hinweist, Störungen der motorischen Funktion des Magens, begleitet von einer Stagnation der Nahrung.

6. Als nächstes sollten Sie auf das Phänomen der Flatulenz achten, das durch Blähungen gekennzeichnet ist. Dieses Problem kann auftreten, wenn der Darm einige Substanzen, z. B. Milchzucker, Getreideprotein (Gluten), nicht vollständig aufnehmen kann. Dysbakteriose, Darminfektion, akute Obstruktion, Pankreatitis können sicher in die Liste der Gründe aufgenommen werden.

7. Denken Sie unter den charakteristischen Symptomen, die auf offensichtliche Verdauungsprobleme hinweisen, daran Verstopfung. Die allermeisten Fälle sind auf Unterernährung zurückzuführen.

Die Ernährung ist nicht mit ballaststoffhaltigen Lebensmitteln angereichert, die Menge an verbrauchter Flüssigkeit wird unterschätzt, der Lebensstil ist furchtbar weit davon entfernt, aktiv zu sein, möglicherweise ist dies eine Nebenwirkung bei der Einnahme bestimmter Medikamente. Chronische, anhaltende Verstopfung sind charakteristische Indikatoren für Darmverschluss, das Vorhandensein möglicher Rektalfissuren und Hämorrhoiden.

8. Schließlich ist die letzte in dieser Liste der wichtigsten Symptome, anhand derer wir schließen können, dass das Verdauungssystem bei Durchfall funktioniert, gestört.

Die Gründe für das Auftreten dieser Störung sind vielfältig. Unter den Hauptursachen sind Allergien, schwer verdauliche Lebensmittel, unkontrollierte Einnahme von Abführmitteln, übermäßige Erregung, Angst, Lebensmittelvergiftung des Körpers zu nennen.

Beginnt der Durchfall regelmäßig, parallel zu starken Schmerzen in der Bauchhöhle, einem allgemein depressiven Zustand, deutet dies eindeutig auf das Vorliegen einer Darminfektion in akuter Form hin. Diese Situation erfordert einen frühen Arztbesuch.

Der flüssige Zustand des „Stuhls“ signalisiert dem Körper auch bestehende Verdauungsprobleme:

- Dysbiose, hier näher beschrieben

- Extrem schlechte Pankreasfunktion

Geringe Magensäure

- Gallendyskinesie

Erwähnenswert ist der Farbwechsel im Kot, der auch ein Zeichen für Verdauungsprobleme ist. Helle Farbe zeigt an, dass Sie Hilfe benötigen die Leber, Gallenblase.

Dunkler Schatten, charakteristisch für Blutungen im Magen. In solchen Fällen ist es ratsam, den Gehalt an verstecktem Blut in diesen Massen zu testen. Fettglanz des Kots ist ein Indikator für eine schlecht funktionierende Bauchspeicheldrüse.

Ursachen von Verdauungsproblemen

Eine große Anzahl von Verdauungsstörungen, aber die Grundlage von ihnen kann die Organisation des unsachgemäßen Ernährungsprozesses betrachtet werden. Bei einer allgemeineren Betrachtung der Ursachen von Erkrankungen des Verdauungssystems werden mehrere Hauptgruppen eingeteilt.

1. Äußerlich, dh unter dem Einfluss verschiedener Umweltfaktoren. Dies schließt vor allem falsch organisierte Lebensmittel ein. Ein bisschen detaillierter:

- Unausgewogene, unzureichende Menge an Vitaminpräparaten in der Nahrung

- eine Überfülle an Konservierungsstoffen, Farbstoffen, allen Arten von Lebensmittelzusatzstoffen, unter denen die Gesundheit des Körpers stark leidet

- übermäßiger Gebrauch von Salz und sauren Lebensmitteln

- Aufnahme von zu heißen, kalten Speisen

- Mangel an Regelmäßigkeit beim Essen von Lebensmitteln, schlechtes Kauen

Zu den negativen Auswirkungen auf den Körper zählen der regelmäßige Konsum von Alkohol, der Konsum von Tabakwaren und die Aufrechterhaltung eines nicht ausreichend aktiven (im Sinne von Bewegung) Lebensstils.

Ein negativer Effekt wird durch Stresssituationen, neuropsychologische Erfahrungen, Traumata in irgendeinem Teil des Magen-Darm-Traktes, durch den Nahrung gelangen soll, ausgeübt. Ein signifikanter negativer Beitrag wird geleistet, indem alle Arten von Bakterien und Infektionen in den Körper gelangen.

Vergessen Sie nicht über die Auswirkungen von Drogen. Eine Langzeit-Antibiotikatherapie, die unkontrolliert durchgeführt wird, verändert die Zusammensetzung der Mikroflora dramatisch. Entzündungshemmende Analgetika können bei längerem Gebrauch der Magenschleimhaut Schaden anrichten.

2. Die zweite Gruppe umfasst innere Umstände, die mit den Problemen anderer Organe zusammenhängen, die nicht direkt mit dem Verdauungssystem zusammenhängen.

3. Genetische Störungen - in der Regel frühzeitig erkannt - treten bei einer geringen Anzahl von Menschen auf.

Entscheide dich für den wahren Grund Verdauungsproblemeoft oft nicht sofort möglich. Aus diesem Grund ist es notwendig, den Arzt rechtzeitig über alle negativen Faktoren zu informieren, die Sie betreffen, um die wahre Ursache der Krankheit schnell zu identifizieren. Manchmal ist die Ursache stark maskiert, insbesondere wenn sie mit dem Gesundheitszustand anderer Organe zusammenhängt, die nicht verdauungsfördernd sind. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass der häufigste Auslöser für das Auftreten einer Krankheit eine falsche Ernährung ist.

Interessieren Sie sich rechtzeitig für Ihre Gesundheit, tschüss.

Sehen Sie sich das Video an: Beseitige Verstopfungen und Verdauungsprobleme mit nur einem Getrank! (November 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send