Hilfreiche Ratschläge

Trauersträuße, Blumen für eine Beerdigung

Pin
Send
Share
Send
Send


Wenn wir auf unserer letzten Reise Menschen in unserer Nähe sehen, bringen wir schöne, rührende Sträuße zur Beerdigung. Strenge Trauersträuße sind ein unverzichtbares Merkmal einer Trauerzeremonie, die es den Menschen ermöglicht, ihre Liebe und ihren Respekt für den Verstorbenen zu bekunden und den Angehörigen des Verstorbenen ihr Beileid und Mitgefühl auszudrücken. Bei einer Abschiedszeremonie ist es besser, die Blumen zu nehmen, die der Verstorbene zu Lebzeiten geliebt hat.

Eine Beerdigung ist ein trauriger Abschiedsprozess, bei dem helle und gesättigte Farben völlig unangebracht sind. Daher sollte der Trauerstrauß streng, einfach, diskret und unauffällig sein.

So können Sie die Feierlichkeit des Abschiedsmoments betonen. Verwenden Sie nicht mehr als drei Farbtöne für das Bouquet, da Helligkeit und Variation bei der Trauerfeier völlig unangemessen sind.

Blumen, die normalerweise zur Beerdigung gebracht werden:

Bei der Beerdigung sind Blüten in dunklen Tönen am besten geeignet. Blumensträuße aus kühlen Farben wie Lila, Blau, Weiß usw. eignen sich für dieses traurige, traurige Ereignis.

Zum Beispiel kann es sich um gelbliche Chrysanthemen oder weiße Rosen handeln. Dunkelrote Blumen (burgunderfarbene Rosen, rote Nelken usw.) sind bei der Beerdigung ebenfalls erlaubt, da Rot die Farbe von Blut, Verwandtschaft und Liebe ist.

Es ist nicht üblich, rosa Blumen zur Beerdigung eines Mannes mitzubringen. Trauersträuße werden in der Regel auf das Grab eines Mannes gelegt, in dem Blüten in streng kontrastierenden Tönen vorherrschen: Violett, Gelb, Blau, Weiß, Rot, Orange usw. Mit Hilfe solcher Sträuße drücken Verwandte und Freunde ihre Trauer und Trauer über den nicht wiedergutzumachenden Verlust aus.

Auf das Grab eines jungen Mädchens werden weiße und rosa Blumen gelegt. Farbtöne einer kalten Palette können Kornblumen, Hortensien, Iris haben.

In rituellen Blumensträußen werden oft Lilien und Veilchen hinzugefügt, die den Respekt von Verwandten und Verwandten gegenüber Verstorbenen symbolisieren. Auch werden Weidenzweige oft zu traurigen Sträußen hinzugefügt. Dies ist kein Zufall, denn es ist diese Pflanze, die das ewige Leben symbolisiert.

Trauerkörbe aus weinroten oder weißen Rosen, zarten Lilien oder hellen Nelken haben ein schönes Aussehen. Tragischerweise werden toten Menschen (zum Beispiel Unfallopfern), insbesondere Kindern, Sträuße aus weißen Blumen gebracht, die Zärtlichkeit und Reinheit symbolisieren.

Wie viele Blumen sollte der Trauerstrauß enthalten?

Die Anzahl der Blumen im Trauerstrauß sollte gerade sein und nicht mehr als zwölf betragen. Eine gerade Zahl symbolisiert den Tod, das Ende des Lebens.

Auf der Website unserer Ritualagentur in Moskau können Sie Trauerkränze, Blumenarrangements, Elite-Kränze aus frischen Blumen und vieles mehr kaufen.

Welche Blumen für eine Beerdigung zu wählen: Trauersträuße

Ein Blumenstrauß ist ein Kranz in Miniatur. Es enthält einen Fichtenfuß und Blumen sowie ein Band mit einer Inschrift. Die Stiele sind zum einfachen Transport mit einer neutralen Netzverpackung in dunklen Farben verschlossen. Das Gewicht des Straußes beträgt 1-1,5 kg. Länge - von 60 bis 80 cm.

Wenn Sie mit Blumen zu einer Beerdigung in eine andere Stadt reisen, verpacken wir zusätzlich einen Beerdigungsstrauß in eine transparente Folie, damit dieser während der Reise nicht beschädigt wird.

Sankt Petersburg, Sinop-Damm,
Haus 38, Raum 9H

274-32-06, 595-63-60, 985-15-01

Was symbolisiert die Trauerflora?

Blumen auf das Grab des Verstorbenen zu legen ist ein heiliges Ritual, die letzte Hommage an Erinnerung, Liebe und Respekt. Die Tradition, mit Blumen zu einem Trauerzug zu kommen, reicht bis in die Antike zurück. Unter den Ägyptern war eine kurze Lilie eine weiße Lilie und in der antiken griechischen Zivilisation eine Rose. Darüber hinaus betrachteten die Griechen Narzissen, Veilchen und Hyazinthen als Symbole des Todes und der Vergessenheit. Die alten Römer liehen sich die Tradition aus, Grabstätten von ihnen zu schmücken.

Bei den Europäern zeigt Rosmarin die ewige Erinnerung an den Verstorbenen, und Chrysantheme zeigt Trauer und Trauer. Aber Lilien und Magnolien zeigen den Adel und die Würde des Verstorbenen an.

Dankbarkeit für die Person, die unsere Welt verlassen hat, wird hauptsächlich durch Rosen, Gladiolen und Narzissen ausgedrückt. Gänseblümchen und leichte Chrysanthemen symbolisieren die Reinheit und Attraktivität der Jungfrau sowie die Verfeinerung des Charakters des Verstorbenen. Nelken und Vergissmeinnichte weisen auf die wahre Liebe zu den Toten hin. Lassen Sie sich von Hyazinthen in himmlischen Farben und gestreiften Nelken verabschieden. Die Traurigkeit, die die Seele überwältigt, spiegelt sich in schwarzen Rosen und roten Nelken wider. Die ewige Erinnerung wird durch Vergissmeinnichte und Zinnien symbolisiert.

Natürlich hängen die Schattierungen der Knospen sowie die Gestaltung des Trauerstraußes direkt von der Mentalität, Kultur, Religion, Sitten und der geografischen Region ab, in der die eine oder andere soziale Gruppe lebt. Die Schlüsselregel lautet, dass die Trauerflora aufrichtigen Kummer widerspiegeln, den undenkbaren Verlust und das ewige Gedächtnis des Verstorbenen symbolisieren muss.

Welche Farbe Blumen zu einer Beerdigung tragen

Da die Hauptbedeutung die Farbe der Blütenstände ist, muss die Wahl der Farbe der Knospen ernsthaft und kompetent angegangen werden:

  • Gelb steht für die Überlegenheit der Sonne gegenüber der Dunkelheit, gibt Hoffnung und Optimismus.
  • Flieder spricht von der Unsterblichkeit der Seele und erklärt die Unverwundbarkeit des Glaubens an christliche Wahrheiten.
  • Grau symbolisiert die Angst vor dem Vergessen sowie die Hilflosigkeit des Menschen vor den Naturgewalten.
  • Orange drückt in Momenten der Depression, Trauer und Trauer Seelenfülle, Unterstützung und Mitgefühl aus.
  • Blau ist verbunden mit himmlischer Perfektion und Freiheit, verkörpert Treue, Rationalismus und auch tiefe Melancholie.
  • Lila "Patente" starke Liebe, die Unberührbarkeit der Ehre, Selbstachtung, Zärtlichkeit und Treue der Gefühle.
  • Weiß steht für Reinheit, Vollständigkeit, Perfektion und Unverständlichkeit des Universums.
  • Schwarz ist ein Symbol für Tod, Trauer, tiefste Traurigkeit und stolze Spiritualität.
  • Grün symbolisiert den Glauben an das ewige Leben nach dem Tod, gibt Hoffnung und Frieden.
  • Rot steht für unbesiegbare Liebe sowie für die vielen Probleme und Schwierigkeiten, die einen Toten zu Lebzeiten beschäftigten.

Allgemeine Regeln für die Verlegung von Trauersträußen

  1. Blumensträuße für die Beerdigung sollten streng, zurückhaltend und diskret sein. Sie sind verpflichtet, die besondere Bedeutung des Abschieds vom Verstorbenen und des materiellen Schadens hervorzuheben.
  2. Dunkle und blasse Töne der Komposition sind am relevantesten, da sie nicht zu viel Aufmerksamkeit erregen und die Bescheidenheit des Teilnehmers am Trauerzug demonstrieren.
  3. Bevor Blumen direkt in den Sarg oder auf ein bereits gefülltes Grab gelegt werden, müssen sie aus der Zellophanverpackung entfernt werden.
  4. Es ist unerwünscht, dass das Bouquet, das Sie zur Beerdigung mit sich führen, mehr als drei Schattierungen enthält, da eine übermäßige Variation inakzeptabel ist.
  5. Wenn es aus gutem Grund nicht möglich ist, persönlich an der Beerdigung teilzunehmen und direkt am Bestattungsritual teilzunehmen, ist es angebracht, den Verwandten Blumen in einem Korb zu schicken.
  6. Für eine organisierte Gruppe von Teilnehmern an einer Beerdigung ist eine gut gestaltete Komposition aus frischen oder künstlichen Blütenständen eine ideale Option, um gemeinsame Trauer und Trauer auszudrücken.
  7. Beerdigungssträuße mit nach Hause zu nehmen ist inakzeptabel. Sie müssen sorgfältig auf das Grab gelegt oder an einen dafür vorgesehenen Ort gebracht werden.

Wie viele Blumen zu einer Beerdigung tragen

Die meisten Menschen sind zuversichtlich, dass eine gerade Anzahl von Blumen ins Grab gebracht werden sollte, aber ihre Anzahl spielt keine Rolle. In der Tat ist dies so.

Denken Sie daran, in einem Trauerstrauß sollten nicht mehr als 12 Knospen vorhanden sein. Ihre Zahl sollte natürlich gerade sein, denn gepaarte Zahlen symbolisieren Vollständigkeit, Frieden und auch die volle Erfüllung einer Lebensaufgabe.

Meist werden acht Blumen zur Beerdigung gebracht. Es stimmt, es gibt Ausnahmen. In Georgia zum Beispiel werden auf dem Friedhof kühne Blumensträuße mit drei, fünf, sieben oder neun Blumen getragen. Wenden Sie sich an einen kompetenten Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens oder einen Floristen in einem Geschäft, um sich beim Bilden von Blumensträußen nicht ins Gesicht zu verziehen.

Welche Blumen sind für die Beerdigung eines Mannes?

Wählen Sie bei der Beerdigung eines Mannes Blumensträuße mit strengen, prägnanten Blüten in Weiß, Rot, Orange, Schwarz, Blau oder Gelb. Wenn sich eine Person durch Aktivität, Initiative, Entschlossenheit und gesunde Abenteuerlust auszeichnet, wird empfohlen, die Knospen asymmetrisch anzuordnen.

Es ist nicht notwendig, Blütenstände in Rosatönen zum Grab eines Mannes zu bringen. Zarte Kompositionen mit einem zarten Aroma sind ebenfalls ungeeignet.

Die Traurigkeit und Bitterkeit des nicht wiedergutzumachenden Verlustes des mutigen Familienoberhauptes oder eines fairen und geselligen Führers wird Blumensträuße mit einer kalten Palette unauffällig demonstrieren. Eine gute Option wäre Iris, Kornblumen oder Hortensien. Wenn Sie Ihre aufrichtige Liebe und Zuneigung zu den Verstorbenen zum Ausdruck bringen möchten, legen Sie Nelken oder Spieße auf das Grab. Ihre warmen Töne zeigen die Gewissenhaftigkeit der intravitalen Beziehung zwischen Trauernden und Toten.

Welche Blumen werden zur Beerdigung einer Frau gebracht?

Am besten, wenn das Grab einer erfolgreichen Dame Blumen gelegt werden, die sie zuvor bewunderte. Sie sind verpflichtet, ihren Charakter, ihre spirituellen Werte und ihren Lebensstil im Allgemeinen widerzuspiegeln. Trauerspezialisten empfehlen ein junges Mädchen, das unsere Welt vorzeitig verlassen hat, um Blütenstände in rosa oder weißen Tönen zu tragen. Sie werden ihre Unschuld, Attraktivität und spirituelle Reinheit anzeigen.

Für eine reife Frau mit weichem Temperament sind Kompositionen mit Blütenständen von Bettnuancen relevant, und für eine helle, kreative und aktive Person sind farbenfrohere Sträuße mit einer asymmetrischen Anordnung von Knospen geeignet.

Es ist üblich, gelbe, orange, lila oder rote Blumenarrangements auf das Grab einer älteren Frau zu legen.

Der verstorbenen Großmutter und Mutter als Hüterin des Herdes wird am Bestattungsort empfohlen, Blütenstände zurückhaltender Bettschirme mitzuführen. Am besten ist es, wenn es ihre Lieblingsblumen sind. Sie können die Regeln und Traditionen der Trauerzeremonie beim örtlichen Priester im Detail erfahren. Er wird sicherlich dazu beitragen, die Trauerveranstaltung angemessen zu organisieren.

Welche Blumen zum Begräbnis der Kinder tragen

Rituelle Blumensträuße während der Beerdigung eines Kindes müssen einen bestimmten Untertext tragen. Beispielsweise ist es üblich, auf den Gräbern von Säuglingen Knospen aus weichen Cremetönen zu legen, die noch nicht vollständig erblüht sind. Jungen und Mädchen im schulpflichtigen Alter werden überwiegend weiße Blütenstände zugeordnet. In der Regel werden Lilien, weiße Rosen oder Veilchen auf die Gräber von Jugendlichen gelegt. Für verstorbene Kinder ist es am besten, kleine Kompositionen mit zarten Knospentönen zu formen.

Denken Sie daran, ein Begräbnis ist eine Trauerveranstaltung, die von den Teilnehmern Bescheidenheit, Aufrichtigkeit, Höflichkeit, Aufrichtigkeit und Mitgefühl verlangt.

Wie man Blumen für eine Beerdigung auswählt

Zuerst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie lebende Knospen kaufen oder auf künstliche Kompositionen verzichten. Jeder Strauß hat seine Vor- und Nachteile. Meistens verwenden sie einen künstlichen Kranz für Beerdigungen. Die Kompositionen werden ergänzt durch Trauerbänder mit Inschriften, aus denen hervorgeht, wer der Spender ist. In der Regel werden Ehefrauen für Beerdigungen von Ehepartnern, Kindern, der unmittelbaren Familie, Freunden und Kollegen gekauft. Mehrere Kompositionen werden auf die gesamte Oberfläche des Grabhügels gelegt und geschlossen, Körbe werden meistens mit dem Kreuz verschraubt. Die Form des Kranzes ist normalerweise ein Kreis oder ein Oval, das die Kontinuität des Lebens, die Perfektion und die Ewigkeit symbolisiert. Um den Transport zu vereinfachen, können Sie einen Korb mit einem Griff auswählen.

Ein Kranz oder ein Strauß frischer Blumen kostet normalerweise mehr als eine künstliche Komposition. Aber nein, selbst die besten Kopien können das Original übertreffen. Das angenehme Aroma und die Seidigkeit der Blütenblätter frischer Blumen unterstreichen am besten Ihre Liebe zum Verstorbenen. Blumensträuße können in einer Vase auf ein Grab gestellt werden, aber einige Tage nach der Beerdigung müssen Sie zum Friedhof zurückkehren, um stehendes Wasser einzugießen. Wenn Sie die Stängel der Schnittblumen nicht zuerst in Wasser tauchen, können sie bei geeignetem Wetter zu Trockenblumen werden. In jedem Fall sollten frische Blumen nach dem Welken aus dem Grab entfernt werden, damit es nicht langweilig und verlassen aussieht.

Die Farben des Trauerstraußes

Bei der Auswahl eines Farbschemas für eine Komposition können Sie sich auf Ihren eigenen Geschmack verlassen oder auf Traditionen zurückgreifen. Rote Blumen symbolisieren das Leiden der Verstorbenen und das Blut Christi, das der Menschheit zuliebe vergossen wurde. Die neutralste „Bestattungsfarbe“ ist Weiß, was Unendlichkeit und Reinheit bedeutet. Kompositionen in solchen Tönen sind für die Beerdigung eines Mannes, einer Frau und eines Kindes geeignet. Gelbe Blumen unterstreichen Ihre Sehnsucht nach einer verstorbenen Person.

Die Basis des Straußes bilden gewöhnlich Zweige immergrüner Bäume, die das ewige Leben bedeuten. Traditionell werden Blumensträuße in ritueller Floristik in zurückhaltenden und dunklen Farben ausgeführt: Schwarz, Lila, Weiß, Blau, Lila, Burgund. Blumensträuße aus rosa Rosen oder fröhlichen gelben Nelken sehen auf dem Friedhof möglicherweise nicht passend aus. Es wird angenommen, dass Blumen, die Leidenschaft oder Zärtlichkeit symbolisieren, keinen Platz bei einem traurigen Ereignis haben.

Bei der Auswahl der Blumen können Sie sich nicht nur auf Ihren Geschmack oder Ihre Traditionen konzentrieren, sondern auch auf die Vorlieben des Verstorbenen. Wenn Sie sicher sind, dass er rosa Rosen am meisten liebte, können Sie sich für einen so ungewöhnlichen Strauß entscheiden. Sie können auch einen Arm voll Wildblumen sammeln, wenn Sie sicher sind, dass der Verstorbene besonders die bescheidenen Gänseblümchen schätzte. Es wird angenommen, dass es auch nach dem Tod für einen Menschen besonders angenehm ist, geliebte Menschen zu sehen, die einen Strauß ihrer Lieblingsblumen zu Grabe getragen haben. So können wir unseren Respekt für die Person zeigen, die Sorgfalt, die nach dem Tod gezeigt wird.

Die Blumen, die auf dem Friedhof die wenigsten Fragen aufwerfen, sind weiße Lilien. Traditionell schmücken sie die wichtigsten Momente im Leben eines Menschen: Es kann sein, dass sie zum ersten Mal Geburtstag haben, taufen, heiraten und letztendlich beerdigt werden. Für den Trauerstrauß werden auch Callas, Rosen, Nelken und Alstroemerien aktiv verwendet.

Frische und künstliche Blumen auf dem Friedhof

Der Friedhof sollte normalerweise am Samstag der Eltern oder neun Tage nach Ostern in Radunitsa besucht werden. Ein wesentlicher Teil dieser Trauertage liegt in der kalten Jahreszeit. Wenn Sie das Grab schmücken möchten, ist es im Winter besser, künstliche Blumen zu wählen. Bei Frost bleiben sie länger sauber als lebende Knospen. Floristen können bei der Herstellung von Blumenarrangements spezielle Werkzeuge verwenden, die die Lebensdauer geschnittener Pflanzen verlängern.

Moderne Kunstblumen können nicht nur aus Kunststoff hergestellt werden, sondern auch aus Organza, Foamiran, Metall, Stein und anderen Materialien, die origineller aussehen als künstliche Grüns und Knospen. Sie können auf Kompositionen achten, die eine Basis haben - Sie müssen sie mit Erde bedecken, um ihr Stabilität zu verleihen.

Begrenzen Sie die Dekoration des Grabes nicht nur auf die Blumen, die normalerweise entlang der Straßen verkauft werden. Ihre grellen Farben mögen an einem Ort der ewigen Ruhe zu unnatürlich wirken. Gewöhnlich ist eine Vielzahl von Farben charakteristisch für die festlichen Ereignisse des menschlichen Lebens, und Trauer wird von zurückhaltenden, dunklen Tönen begleitet.

Es gibt nicht so viele Verbote bei der Auswahl von Trauerkompositionen, aber sie existieren. Geben Sie dem Verstorbenen keinen Strauß, der diesem Lebenden überreicht wurde. Dies kann passieren, wenn am Vorabend ein Ereignis gefeiert wurde und am nächsten Tag der Samstag der Eltern fiel. Die Leute beschlossen, Geld zu sparen und einen Blumenstrauß auf den Tisch zu bringen. Es wird angenommen, dass das Bouquet nur frisch gepflückt und speziell für rituelle Zwecke entwickelt werden sollte. Das zweite Verbot ist die Weigerung, Blumen aus der Hand in der Nähe des Friedhofs zu kaufen. Solche Sträuße werden am häufigsten gestohlen, und es gibt keine Garantie dafür, dass Ihr Verwandter, an den Sie sie kaufen, der letzte Besitzer wird.

Pin
Send
Share
Send
Send