Hilfreiche Ratschläge

Wie Akne während der Schwangerschaft loswerden

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine schwangere Frau ist für 9 Monate deutlich transformiert. Viele sagen, dass alle schwangeren Frauen irgendwie besonders schön aussehen, weil sie eine Mutter sind, die es versteht, sich zu stellen! Vor dem Hintergrund anderer äußerer Veränderungen - eines beneidenswert gerundeten Bauches, einer Brustvergrößerung, einer Veränderung des Haarzustands, der Erscheinung eines mysteriösen Funken in den Augen - sieht dieses Gesicht jedoch nicht immer so harmonisch aus, wie wir es uns wünschen. Darauf können plötzlich Pigmentflecken (die sogenannte Schwangerschaftsmaske) auftreten oder Akne blüht genauso wie bei Jugendlichen.

Ursachen von Akne während der Schwangerschaft

Die Leute sagen, dass Mädchen einer Frau Schönheit wegnehmen, daher galt das Auftreten von Akne während der Schwangerschaft als indirektes Zeichen für die Geburt einer Tochter. Aber es gibt eine andere Version, als ob Akne anzeigt, dass eine Frau einen Jungen trägt. Tatsächlich hängen Geschlechtsbestimmung und Akne während der Schwangerschaft nicht zusammen. Ihr Aussehen wird durch Hormone bestimmt.

Wie Sie wissen, ändert sich der hormonelle Hintergrund einer schwangeren Frau ständig, sehr aktiv und gewalttätig, und die Folgen dieser Veränderungen sind sehr schwer vorherzusagen. Je höher der Progesteronspiegel und je größer die "Schwingungsamplitude" der Hormone, desto wahrscheinlicher ist es theoretisch, dass eine Frau darüber streut. Am häufigsten tritt dies im ersten Trimester der Schwangerschaft auf.

Das Hormon Progesteron übt nicht nur seine direkten Funktionen zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft aus, sondern steigert auch die Talgproduktion erheblich. Dies ist nämlich die Ursache für das Auftreten von Akne, da die Poren der Haut stark verstopft sind.

Die Wahrscheinlichkeit von Akne während der Schwangerschaft und bei Dehydration des weiblichen Körpers steigt. In diesem Fall steigt die Konzentration der Hormone im Blut und die Manifestationen in Form von Akne nehmen zu.

Wie gehe ich mit Akne während der Schwangerschaft um?

Ändern Sie den hormonellen Hintergrund, um Akne zu beseitigen. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie Erfolg haben. Der Prozess läuft auf natürliche Weise von selbst ab. Und alles, was Ihnen bleibt, ist, dieses vorübergehende Ärgernis in Kauf zu nehmen. Denken Sie daran: Für das Kind und das eigentliche Lager stellt Akne keine Gefahr dar, aber dies ist jetzt das Wichtigste. Aber natürlich vergessen wir auch nicht die Ästhetik und Gesundheit der Haut.

Tägliche hygienische Hautpflege - ein Muss! Und mit seiner unverzichtbaren Flüssigkeitszufuhr. Die Meinung, dass fettige Haut nicht mit Feuchtigkeit versorgt werden muss, ist falsch. Wählen Sie hochwertige Weichkosmetik für die Hautpflege - ohne Alkohol, Duftstoffe, Salicylsäure, Hormone und andere unerwünschte Inhaltsstoffe.

Hormonelle Veränderungen

Die häufigste Ursache für Akne während der Schwangerschaft sind natürlich hormonelle Veränderungen. Hormonspitzen sind in dieser Zeit der Pubertät sehr ähnlich.

Das Hormon Progesteron wird in großen Mengen produziert, weil Er ist für die Sicherheit des Fötus verantwortlich. Die größte Zahl davon wird im ersten Trimester beobachtet.

Wasserungleichgewicht

Die zweite Ursache für Akne während der Geburt eines Kindes kann Dehydration sein.

Viele schwangere Frauen leiden an Ödemen. In den späteren Stadien empfehlen die Ärzte schwangeren Müttern dringend, die Flüssigkeitsmenge zu begrenzen, um die Schwellung zu verringern.

Infolgedessen ist der Körper der Frau im Wasserhaushalt gestört, was zu einem Hormonüberschuss führt. Und dies wiederum bringt übermäßige Arbeit der Talgdrüsen und das Auftreten von Akne mit sich.

Die Zeit der Schwangerschaft ist für eine Frau am glücklichsten, aber gleichzeitig untrennbar mit Aufregung, Angst und Stress verbunden.

Vererbung

Eine ebenso wichtige Ursache für Akne während der Schwangerschaft ist eine erbliche Veranlagung.

Wenn die zukünftige Mutter erbliche Wurzeln für Akne hat und diese vor der Schwangerschaft erlitten hat, wird sich Akne in der Zeit der Geburt eines Kindes in all ihrer Pracht manifestieren.

Ursachen des Ausschlags

Wenn wir über Schwangerschaft und Akne sprechen, ist alles ganz einfach. Der Ausschlag tritt an Bauch, Rücken und Gesicht auf, weil sich der Körper hormonell umstrukturiert. Fakt ist, dass bei diesem Vorgang eine starke Progesteronproduktion entsteht, ohne die der normale Schwangerschaftsverlauf nicht möglich ist. Seine Hauptfunktionen:

  • die Gebärmutter nimmt die richtige Form an, um den Fötus zu tragen,
  • Wenn ein Embryo geboren wird, hält ein solches Hormon es,
  • hilft, die Schutzfunktion des Körpers zu stärken, während die Immunität gestärkt wird.

Aber es ist Progesteron, das die Freisetzung von Komedonen provoziert, die die Grundlage für die Entwicklung von Akne bilden.

Darüber hinaus kann Akne in der Frühschwangerschaft unter anderen Umständen auftreten:

  1. Wenn die Frau selbst viel schwitzt (besonders für den heißen Sommer).
  2. Wenn die zukünftige Frau in der Wehen ein süßer Zahn ist, verbraucht sie viel zuckerhaltiges Essen.
  3. Die Ablehnung aktiver körperlicher Aktivität führt auch zum Auftreten von Akne.
  4. Natürlich ist einer der Hauptgründe eine unsachgemäße Selbstpflege oder vielmehr eine unzureichende persönliche Hygiene.

Dieses Problem muss sorgfältig überwacht werden, insbesondere im ersten Trimester. Akne kann das Ergebnis einer Infektion sein, die sich über den ganzen Körper ausgebreitet hat und den Fötus betreffen kann. In den ersten drei Monaten der Entwicklung kommt es zur Bildung des Gehirns des Kindes. Wenn die Infektion dort ankommt, sind die Konsequenzen traurig.

Wie behandelt man Akne während der Schwangerschaft?

Sie können mit solch einem Unglück umgehen. Es ist jedoch sofort bemerkenswert, dass der Kampf auf äußere Zeichen gerichtet sein wird und nicht auf die Beseitigung der Ursache. In diesem Fall ist Akne auf Hormone zurückzuführen.

Das heißt aber nicht, dass nichts getan werden kann. Um Ihr Gesicht zu retten, können Sie die folgenden Methoden anwenden:

  • Gesichtsmasken, die trocknen und gleichzeitig die Haut straffen,
  • Creme Peeling
  • Mittel zur Reinigung und Verengung der Hautporen,
  • Mit Eiswürfeln einreiben.

Solche Probleme sollten im Voraus behoben werden, insbesondere bei werdenden Müttern, die zuvor Probleme mit fettiger Haut hatten. Das von Progesteron abgesonderte Fett ist ein hervorragendes Medium für die Vermehrung von Bakterien. Wenn der Entzündungsprozess einsetzt, sind die Haarkapseln mit Sicherheit betroffen, und dies erfordert eine ernsthaftere Behandlung.

Es gibt mehrere Empfehlungen, die Sie befolgen müssen, sobald die ersten Anzeichen von Akne auftreten:

  1. Experten verbieten bei der Pflege der Haut die Verwendung von Peelings. Tatsache ist, dass große Schleifpartikel die Oberfläche nicht reinigen, sondern verletzen. Dementsprechend beginnen sich Bakterien, die auf einem bestimmten Bereich der Haut vorhanden waren, auf einer anderen Oberfläche auszubreiten.
  2. Körperliche Aktivität ist ebenfalls erforderlich. Erstens ist der Hüftbereich besser für die Geburt vorbereitet. Zweitens sättigt frische Luft nicht nur das Gesicht, sondern auch andere Körperteile mit Sauerstoff. Somit wird die Haut "gelüftet".
  3. Zum Waschen dürfen nur solche Produkte verwendet werden, die eine milde Wirkung haben. Dies können Schäume oder Stärkungsmittel sein. Sie beseitigen überschüssiges Fett und bilden einen Schutzfilm, der nicht nur die Bildung von neuem Fett verhindert, sondern auch die Haut vor Umweltverschmutzung schützt.
  4. In einem solchen Zeitraum erfordert die Ernährung besondere Aufmerksamkeit. Das ordnungsgemäße Funktionieren des Darms ist sehr wichtig, da es gerade deshalb zu einer Intoxikation des Körpers kommen kann.
  5. Es kommt auch vor, dass ein schwangeres Mädchen plötzlich krank wird. Die Hauptsache hier ist, den Verlauf der Einnahme der Medikamente richtig zu verschreiben. Tatsache ist, dass Sie in dieser Situation auf keinen Fall Antibiotika, einfache und aromatisierte Steroide oder Benzolperoxid verwenden sollten.

Kürzlich waren sich Experten einig, dass eine Frau in einer Position keine Kosmetika verwenden sollte, die Vitamin A enthalten. Es kann zu fetalen Entwicklungsstörungen führen.

Ich möchte sofort feststellen, dass Akne in den meisten Fällen nach 5 Monaten von selbst verschwindet. Voraussetzung ist jedoch, dass die Frau sich weiterhin selbst überwacht. Solche Hautausschläge können bis zur Geburt des Kindes anhalten.

Praktische Richtlinien für die persönliche Pflege

Ich möchte auf das Thema Kosmetologie eingehen. Einige schwangere Frauen wenden keine traditionelle Medizin an, sondern gehen für verschiedene Eingriffe in Schönheitssalons.

Eine Methode wie die Plasmastimulation ist beliebt.

Es soll das Wachstum gesunder und neuer Zellen stimulieren. In diesem Fall wird die Haut wiederhergestellt und aktualisiert, außerdem vergehen nicht nur Akne und Akne, sondern auch Altersflecken, falls vorhanden. Dieses Verfahren fördert auch die Hautelastizität. Die Plasmastimulation ist absolut schmerzfrei und verläuft für eine Frau in den meisten Fällen ohne Konsequenzen.

Kosmetische Eingriffe sollten jedoch nur mit Erlaubnis des betreuenden Frauenarztes durchgeführt werden, damit dieser auf zum Teil sehr traurige Nebenwirkungen hinweisen und warnen kann.

Um solch teure Eingriffe zu vermeiden, ist es jedoch notwendig, die Haut und die Produkte, die in der Diät enthalten sind, zu überwachen. Tägliche Wasseranwendungen und Gesichtsreinigung bei der Ankunft zu Hause tragen dazu bei, Hautausschläge zu vermeiden. Vergessen Sie nicht die Händehygiene, die oft die Haut berührt. Dies bedeutet, dass die Infektionswahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Es ist besser, während dieser Zeit eine antiseptische Handlotion zu erhalten.

Was löst den Auftritt aus

Zusätzlich zu den oben genannten Hauptursachen für Akne gibt es mehrere Faktoren, die auch Hautausschläge im Gesicht einer schwangeren Frau hervorrufen können.

Zusätzliche Faktoren:

  • Falsche Ernährung. Die Geschmackspräferenzen schwangerer Frauen sind sehr unterschiedlich. Übermäßiger Verzehr von Süßigkeiten, Essiggurken und anderem Junk Food führt zum Auftreten von Pickeln im Gesicht.
  • Verminderte Immunität. Während dieser Zeit arbeitet der Körper der Frau zu zweit und seine Schutzfunktionen werden geschwächt. Dies kann zu einer übermäßigen Vermehrung von Mikroorganismen, allergischen Reaktionen und verschiedenen Infektionen führen, mit denen der Körper in normalen Zeiten gut fertig wird. Alle von ihnen können auch zu Akne führen.
  • Überschüssige Vitamine. Der Körper einer schwangeren Frau benötigt eine große Menge an Vitaminen für das volle Wachstum und die Entwicklung des Fötus. Daher verschreiben Ärzte Vitaminkomplexe. Aber mit der richtigen und richtigen Ernährung einer schwangeren Frau werden sie überflüssig und können eine allergische Reaktion oder Hypervitaminose verursachen. Was wiederum auch Akne verursachen kann.
  • Krankheiten Akne kann das Vorhandensein von Krankheiten der inneren Organe anzeigen. Bei häufigem Auftreten von Hautausschlägen an derselben Stelle sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, um die Ursache zu ermitteln.

Wie man Akne während der Schwangerschaft behandelt

Aknebehandlung während der Schwangerschaft hat seine eigenen Eigenschaften. Fast alle bekannten Marken problematischer Hautpflegeprodukte sind in dieser Zeit wegen des Risikos einer Schädigung des Kindes verboten.

Ärzte im Falle von Akne empfehlen Folgendes:

  • sich an die richtige Ernährung halten, Junk Food ablehnen und sich auf Obst und Gemüse konzentrieren,
  • unnötige Sorgen und Belastungen vermeiden,
  • spazieren mehr draußen
  • Verwenden Sie weniger Make-up
  • trinken Sie reines Wasser, um die überschüssigen Hormone im Körper zu verdünnen,
  • das Gesicht gründlich reinigen,
  • turnen.

Solche Maßnahmen können den Hautzustand einer schwangeren Frau erheblich verbessern. Normalerweise kehrt der Hautzustand nach der Geburt zur Normalität zurück.

Wie kann man Akne verhindern? Weitere Details hier.

Kosmetische Produkte

Die Wahl der Kosmetik während der Schwangerschaft sollte mit Vorsicht angegangen werden. Der Gebrauch bestimmter Medikamente kann dem ungeborenen Kind schaden.

Verbotene Mittel:

  • Retinol-basierte Medikamente.
  • Salicylsäure.
  • Antibiotika.
  • Säuren
  • Hormonelle Medikamente.

Solche Substanzen gelangen über die Haut in die Blutbahn und können bei einem Kind verschiedene Pathologien verursachen. Aus dem gleichen Grund ist die Verwendung während der Stillzeit verboten.

Ein wichtiger Schritt bei der Pflege von Problemhaut während der Schwangerschaft ist die obligatorische Flüssigkeitszufuhr. Auch fettige Haut muss täglich mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Creme sollte auch mit Vorsicht ausgewählt werden. Es sollte eine leichte Textur haben und keine für das Kind schädlichen Bestandteile enthalten. Es ist auch wichtig, dass die Creme keine Öle enthält. Sie erhöhen nur die Talgproduktion und verstopfen die Poren.

Zahnpasta

Ein ziemlich wirksames Akne-Mittel ist regelmäßige Zahnpasta. Es hilft sehr, wenn gerade ein Pickel auftaucht. Es ist notwendig, eine dicke Schicht Paste auf die Rötung aufzutragen und etwa eine Stunde einzulegen. Danach gründlich ausspülen.

Diese Methode ist eine Soforthilfe in der Anfangsphase. Als Behandlung für schwere Hautausschläge ist es nicht wirksam.

Das einzige Mittel, das schwangere Frauen gegen Akne haben, ist Skinoren Gel. Es hat die sicherste Zusammensetzung. Aber bevor Sie es verwenden, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren.

Während der Schwangerschaft sind auch verschiedene Arten von Flüssigkeiten verboten.

Volksheilmittel

Die aktivsten und sichersten Methoden zur Behandlung von Akne während der Schwangerschaft sind Rezepte der traditionellen Medizin.

Sie enthalten natürliche Inhaltsstoffe, die helfen, Hautausschläge zu reduzieren und die Heilung von Akne zu beschleunigen. Solche Methoden können Akne nicht vollständig beseitigen, aber sie können den Zustand erheblich verbessern.

Honig und Zimt

Honig und Zimt wirken sich positiv auf die Problemhaut aus. Sie desinfizieren es, lindern Entzündungen, spenden Feuchtigkeit und glätten die Oberfläche.

Um die Maske vorzubereiten, müssen Sie einen Esslöffel Honig und einen halben Teelöffel Zimt mischen. Tragen Sie die Mischung 15 Minuten lang auf das Gesicht auf und spülen Sie sie dann gründlich aus.

Meerrettich und Äpfel

Meerrettich wirkt antiseptisch, aufhellend und austrocknend auf die Haut. Apple hellt die Haut perfekt auf.

Um die Maske vorzubereiten, müssen Sie Meerrettich und Apfel zu gleichen Anteilen raspeln und mischen und auf die entzündeten Stellen auftragen. Spülen Sie die Maske nach einer halben Stunde gründlich aus und tragen Sie die Creme auf.

Mama und Schatz

Mumiye ist die wertvollste Zutat in Gesichtsmasken. Es wirkt entzündungshemmend, regenerierend und normalisiert die Talgproduktion.

Um die Maske vorzubereiten, müssen Sie ein Stück Mumie in etwas Wasser auflösen und dann einen Esslöffel Honig hinzufügen. Tragen Sie die resultierende Mischung 15-20 Minuten lang auf das Gesicht auf und spülen Sie sie dann gründlich aus.

Kamille und Calendula

Diese Heilkräuter wirken entzündungshemmend und beruhigend. Um die Infusion vorzubereiten, sollten Sie einen Löffel Gras mit einem Glas kochendem Wasser aufbrühen und darauf bestehen. Eine angespannte Brühe ist gut, um das Gesicht abzuwischen oder zu waschen. Und aus Brei kann man eine Gesichtsmaske machen.

Kürbis hilft sehr gut bei der Behandlung von Akne. Es kann das Tonikum ersetzen, die Poren perfekt straffen und Entzündungen austrocknen.

Wischen Sie dazu die entzündeten Stellen der Haut mit einem frisch geschnittenen, saftigen Stück Kürbis ab. Oder machen Sie eine Maske aus frisch gepresstem Gemüsesaft. Die Haut mit Saft einölen und 10-15 Minuten einwirken lassen, dann gründlich abspülen und das Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme einreiben.

Die regelmäßige Anwendung von Masken reduziert Akne und die Wahrscheinlichkeit neuer Entzündungen. Vor der Verwendung von Volksrezepten sollte ein allergischer Reaktionstest durchgeführt werden.

Pin
Send
Share
Send
Send