Hilfreiche Ratschläge

Wie man einen Rasen von Grund auf neu baut

Pin
Send
Share
Send
Send


Golfprofis wissen, wie sie mit den richtigen Methoden, Werkzeugen und Materialien ihr Leben so einfach wie möglich gestalten können. Hier sind 10 Geheimnisse, die Ihnen helfen, mit Ihren eigenen Händen einen herrlichen Rasen anzubauen.

Manchmal erscheint ein Gras grüner als ein anderes. Und dicker. Und viel schöner und weicher anzufassen. Manchmal ist es eine Schande, wenn Sie trotz des hohen Aufwands und der Zeit, die Sie für die Pflege des Rasens im Land aufgewendet haben, immer noch nicht das perfekte Ergebnis erzielen konnten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass diplomierte Landschaftsarchitekten und Golfprofis ihr ganzes Leben darauf verwenden, dies zu erreichen.

Aber trotz des ständig wachsenden Drucks und der Forderung, eine ideale Rasenfläche anzubauen, sparen Golfprofis erfolgreich Wasser und Chemikalien und erzielen trotzdem hervorragende Ergebnisse. So sagt Tom Brooks, Eigentümer und Manager des Golfplatzes Carson Valley in Gardnerville, der für die Einführung umweltverträglicher Praktiken in der Golfbranche anerkannt wurde.

Der Rasen, der nicht gepflegt werden muss, wurde noch nicht erfunden (obwohl wir ihn jetzt dank Roboter-Rasenmähern wunderbar automatisch mähen können). Nichtsdestotrotz haben es Golfprofis und Landschaftsarchitekten geschafft, 10 Geheimnisse zu finden, mit denen Sie einen schönen Rasen mit Ihren eigenen Händen wachsen lassen und gleichzeitig den Wartungsaufwand auf ein Minimum reduzieren können. Sprechen wir also ein bisschen darüber, wie man Gras mäht.

1. Mähen Sie häufig und schärfen Sie die Messer

Wenn Ihr Traum ein perfekter Rasen ist, dann ist das häufige Mähen der Schlüssel zu seiner Verwirklichung, wodurch das Gras dicker wird und das Durchbrechen von Unkraut verhindert wird. Stellen Sie sicher, dass die Messer des Rasenmähers gut geschärft sind, da sonst das Gras unordentlich aussieht und anfällig für Krankheiten wird. Es ist möglich festzustellen, dass die Klinge durch die Qualität des Rasenmähers stumpf geworden ist. Wenn das Ergebnis nicht eine gerade Reihe gemähten Grases ist, sondern „geschnitten“ (das Gras wird nicht geschnitten, sondern abgeschnitten), bedeutet dies, dass die Klinge geschliffen werden muss.

Beachten Sie auch, dass es nicht empfehlenswert ist, ein Rasenmähermesser selbst zu schärfen. Überlassen Sie dies am besten einem Fachmann (das Schärfen erfolgt in Servicecentern und Fachwerkstätten) - nur so können Sie sicher sein, dass ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erzielt wird.

2. Schneiden Sie nicht zu kurz

Golfprofis schneiden das Gras kürzer, um einen dichteren Rasen zu erhalten. Der Nachteil von kurz geschnittenem Gras ist jedoch, dass es schneller wächst. "Je kürzer das Gras, desto mehr Dünger und Wasser werden Sie benötigen, und all dies wird den Rasenpflegeprozess noch schwieriger machen", sagte Peter Landshut, Professor an der Penn State University, Landschaftsarchitekt.

Aber wie kurz müssen Sie den Rasen mähen? Es hängt stark von der Grasart auf Ihrem Rasen ab, aber Emil Coates, Professor für Pflanzenbau an der Mississippi State University, befürwortet eine Eins-zu-Drei-Regel: Schneiden Sie niemals mehr als ein Drittel der Höhe des Grases auf einmal. Wenn das Gras 6 cm hoch ist, schneiden Sie 2 cm oder weniger ab. Auch wenn Sie hohes Gras mähen müssen, wird empfohlen, zuerst nur die Oberseite abzuschneiden und erst nach einigen Tagen den Rest auf die gewünschte Größe zu schneiden (dies muss in 2 oder sogar 3 Schritten erfolgen).. Wenn Sie mehr schneiden, besteht die Gefahr, dass die Vegetationsdecke beschädigt wird. Die Wiederherstellung dauert zwei oder sogar drei Mähzyklen.

Laut Roach Gausson, einem Spezialisten für Rasendesign an der Universität von Nebraska-Lincoln, wachsen die Wurzeln, wenn Sie das Gras ein wenig abschneiden und es ziemlich hoch lassen, tiefer in den Boden. Je tiefer die Wurzeln des Grases sind, desto besser ist die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und desto weniger Wasser wird benötigt. Informationen zum Ändern der Rasenmähhöhe finden Sie in der Bedienungsanleitung, die Sie mit Ihrem Rasenmäher erhalten haben. Bitte beachten Sie, dass unterschiedliche Mäher aufgrund einiger technischer Merkmale unterschiedliche maximale und minimale Schnitthöhen aufweisen. Dieser Parameter muss beim Mähen berücksichtigt werden.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass auf einen Rasenmäher auf einem persönlichen Grundstück nicht verzichtet werden kann - es ist erforderlich, einen Trimmer oder eine Sense zu erwerben. Dank ihrer Kompaktheit und Mobilität können Sie Gras effektiv um Bäume herum, zwischen Blumenbeeten und entlang des Zauns mähen.

3. Mähen Sie keinen nassen Rasen

Die dritte Regel, die Ihnen hilft, einen schönen Rasen mit Ihren eigenen Händen zu erstellen, ist, kein nasses Gras zu mähen. Dies ist mit der Tatsache behaftet, dass der Boden zusammengedrückt wird und die Wurzeln des Grases nicht mehr atmen können. In diesem Fall trocknet das Gras aus und auf Ihrem Rasen erscheinen hässliche kahle Stellen.

4. Verwenden Sie die Mulchfunktion

Lassen Sie geschnittene Graspartikel dort, wo sie vom Mäher nach dem Mähen geworfen wurden. In diesem Fall können Sie nicht nur den Aufwand mit dem Grasfänger vermeiden, sondern auch den Boden mit diesen Partikeln düngen. Wenn Sie das Gras oft genug mähen, sind die abgeschnittenen Partikel kurz und klein, was bedeutet, dass sie leicht vom Boden aufgenommen werden und der Rasen nicht unordentlich aussieht.

Viele moderne Modelle von Rasenmähern haben eine Mulchfunktion, sie bestehen aus dem Mähen von gemähtem Gras. Das Funktionsprinzip derartiger Rasenmäher ist wie folgt: Das Gras wird geschnitten, gemahlen und dann in die Basis des Rasens eingespeist und bleibt nicht auf der Oberfläche. Somit wird der Mulch so effektiv wie möglich.

Die Möglichkeit zum Mulchen besteht bei den meisten im Handel erhältlichen Modellen von Rasenmähern, zum Beispiel: HUSQVARNA LC 153 (9613100-37), PATRIOT PT 47LS, HAMMER KMT175SB und viele andere.

5. Wasser reichlich, aber nicht oft.

„Der größte Fehler, den die meisten Rasenbesitzer gemacht haben, ist das Übergießen des Rasens, was zu übermäßiger Vegetation führt (ein unschöner dicker Klumpen von Wurzeln zwischen Gras und Boden)“, erklärt Brooks. Tägliches Gießen verhindert, dass die Wurzeln tief in den Boden eindringen, und ist auch eine Verschwendung von Wasser. Stattdessen ist es besser, den Rasen selten, aber reichlich zu gießen und sorgfältig zu überwachen, ob der Rasen zusätzlich bewässert werden muss.

Laut Gausson muss ein Rasen bewässert werden, wenn:

• Sie spüren Widerstand, wenn Sie einen Schraubendreher oder eine Stahlstange in den Boden stecken.

• Das Gras fängt an, eine leicht bläuliche Färbung anzunehmen.

• Gras, das nach dem Gehen auf dem Rasen entnommen wurde, steigt nicht zurück.

Wenn Sie kein System von Kanälen zur Bewässerung des Rasens haben, ist ein herkömmlicher Sprinkler ausreichend. Landshut rät jedes Mal, den Rasen 2-3 Zentimeter tief zu gießen. Sie können die wassergetränkte Schicht messen, indem Sie eine leere Blechdose auf das Gras stellen. Wenn es voll ist, bewegen Sie das Spritzgerät in einen anderen Bereich und beginnen Sie erneut mit der Messung. Wenn Sie feststellen, wie viel Wasser auf Ihrem Rasen benötigt wird, können Sie den Sprinkler einfach auf einen automatischen Timer einstellen.

Schlechte Böden, die einen hohen Anteil an Lehm enthalten, oder Böden, die durch häufiges Betreten verdichtet wurden, nehmen die Feuchtigkeit nicht gut auf. Eine solche häufige Bewässerung des Rasens ist daher nicht sinnvoll. Wenn sich Wasser in Pfützen und Abflüssen auf den Wegen sammelt, bevor die Blechdose voll ist, fahren Sie mit Plan B fort: Gießen Sie den Rasen drei Tage lang jeden Abend etwa 1 Zentimeter lang und hören Sie dann auf zu gießen, bis er voll ist werde wieder brauchen.

6. Vermeiden Sie nachts zu gießen.

Wenn Sie einen perfekten Rasen wünschen, lassen Sie das Gras nicht über Nacht nass. Stellen Sie vor dem Gießen sicher, dass der Rasen Zeit zum Trocknen hat, bevor es dunkel wird, da übermäßige Feuchtigkeit im Gras zur Entwicklung von Krankheiten beiträgt. Das Bewässern des Rasens ist am frühen Abend oder am Morgen am effektivsten. Wenn Sie mittags auf den Rasen gießen, verdunstet das Wasser einfach und gelangt nicht an die Wurzeln.

7. Nicht mit Düngemitteln übertreiben

Es gibt eine falsche Meinung, dass es unmöglich ist, einen Rasen mit eigenen Händen anzubauen. Um dem Gras eine schöne, saftige Farbe zu verleihen, müssen Sie so viele Düngemittel wie möglich verwenden. Dies ist jedoch überhaupt nicht wahr.

"Übermäßiger Dünger führt zu schnellem Graswachstum, und Sie müssen den Rasen häufiger abschneiden, aber das wollen wir nicht. Privatanwender verwenden in der Regel weitaus mehr Düngemittel und Pestizide als Golfprofis “, bemerkt Brooks. "Und das tötet den Rasen." Übermäßiger Dünger schadet auch der Umwelt: Dünger werden in Bäche und Teiche gespült und mit Wasserlinsen geschleppt. Es lohnt sich also, genau zu überwachen, wo Sie den Dünger einfüllen und den verschütteten Dünger vom Boden auf den Rasen zu kehren. Im Allgemeinen können Ihnen keine Chemikalien dabei helfen, den perfekten Rasen anzubauen.

Wenn Sie genau bestimmen möchten, was Ihr Rasen benötigt, überprüfen Sie die Bodenzusammensetzung alle drei bis vier Jahre und senden Sie eine Bodenprobe an Ihr lokales Forschungslabor. Eine solche Analyse kostet etwa 2000 Rubel und wird dazu beitragen, die Qualität des Bodens und seine Zusammensetzung zu bestimmen, einschließlich des Gehalts an Salzen, organischen Substanzen, Nitraten, Stickstoff, Phosphor und Kalk. Sie können das Ergebnis zum nächsten Gartenbedarfsgeschäft bringen, wo Sie bei der Auswahl von Düngemitteln und Zusatzstoffen unterstützt werden, die speziell für Ihren Rasen geeignet sind.

Die meisten Düngemittel werden in Granulatform hergestellt, und eine gleichmäßige Verteilung auf dem Rasen ist nicht schwierig. Auf kleinen Flächen kann hierfür ein manueller Düngerstreuer eingesetzt werden, auf großen Flächen ist ein Radstreuer vorzuziehen.

Natürliche Düngemittel, manchmal auch als organische Düngemittel bezeichnet, wirken langsam, da Wärme und Wasser zerfallen und vom Boden aufgenommen werden müssen.

Um sich bei der Auswahl nicht zu täuschen, ist es empfehlenswert, den Namen des Düngers zu ignorieren und dessen Zusammensetzung sorgfältig zu studieren. Das Vorhandensein von Inhaltsstoffen wie Ammoniumnitrat, die in einem Lehrbuch über Chemie enthalten sein könnten, zeigt sofort an, dass Sie über einen synthetischen Dünger verfügen. In organischen Düngemitteln werden nur die in der Natur vorkommenden Bestandteile wie Mist, Schlamm, Knochenmehl, Federmehl und andere Geflügelprodukte verwendet. Es ist ratsam, beide Düngemitteltypen zweimal im Jahr zu verwenden, und zwar im Frühjahr und Herbst.

8. Mischen Sie keine Düngemittel

Egal welche Art von Dünger Sie wählen, verwenden Sie nur eine Art von Dünger. Wie Scott Meyer, Herausgeber der Zeitschrift Organic Gardening, warnt, bringt das Mischen von organischen und synthetischen Düngemitteln niemals ein positives Ergebnis.

Unkrautbekämpfung

9. Wachsen Sie dickes Gras, und Unkraut wird nicht durchbrechen

Ein idealer Rasen sollte natürlich keine Unkräuter und Krankheiten aufweisen, sondern nur dickes, helles und starkes Gras. Wenn sich nur wenige Unkräuter auf dem Rasen befinden, ziehen Sie sie manuell heraus oder verwenden Sie einen Wurzelentferner, ein Gartenwerkzeug mit einer Metallspitze in Form einer Gabel. Es wird kein Problem mit Unkraut geben, besonders wenn Sie Ihrem oder Ihren Nachbarkindern für jedes Unkraut bezahlen, das sie ziehen.

Nachdem Sie Ihren Rasen sorgfältig untersucht haben, möchten Sie möglicherweise warten, bis das Problem von selbst behoben ist, oder es sogar so lassen, wie es Golfprofis häufig tun. "Wenn sich nur wenige Unkräuter auf dem Rasen befinden, berühren wir sie erst, wenn die Gefahr besteht, dass sie die Qualität des Rasens beeinträchtigen und verhindern, dass der Ball in Richtung des Lochs rollt", sagt Brooks.

10. Wählen Sie das richtige Herbizid

Wenn Sie der Meinung sind, dass zusätzliche Hilfe bei der Unkrautbekämpfung Sie nicht aufhält, können Sie zwischen zwei Arten von Herbiziden wählen:

• „Vorauflauf“ verhindert das Keimen der Samen und wird normalerweise einmal im Jahr angewendet.

• „Nachauflauf“ wird verwendet, wenn die Samen bereits hauptsächlich zur Bekämpfung von Unkräutern wie Löwenzahn und Sternchen (auch bekannt als Holzwurm) oder grasartigen Unkräutern wie kriechendem Grasland oder sogar wilden Getreidesorten wie Schwingel und Bluegrass gekeimt sind. Um solches Gras loszuwerden, reicht gewöhnliches Mähen oder Jäten nicht aus.

Die meisten Herbizide sind synthetisch zusammengesetzt. Natürliche Methoden zur Unkrautbekämpfung wirken sich hauptsächlich auf die Festigung des Bodens aus, um Verstopfungen vorzubeugen. Maisgluten kann jedoch als natürliches Herbizid vor dem Auflaufen verwendet werden, das auch den Boden düngen und das Keimen von Unkrautsamen verhindern kann.

Mischungen vom Typ „Two in One“, bestehend aus Dünger und synthetischem Herbizid, sind ein sehr beliebtes Nachauflaufpräparat, da mit ihnen zwei Probleme des Rasens gleichzeitig mit einer Handlung gelöst werden können. Gausson rät dennoch davon ab, sie zu verwenden, da in diesem Fall das Herbizid auf den gesamten Rasen fällt und nicht nur auf Problemzonen.

Die meisten dieser Produkte sind, wenn sie in Maßen verwendet werden, überhaupt nicht so giftig, wie manche Medien uns überzeugen. Dies ist jedoch kein Grund, sie im Übermaß zu verwenden oder dort anzuwenden, wo kein Unkraut vorhanden ist. Dies ist aus ökologischer Sicht einfach unvernünftig “, sagt Gausson.

Wenn Sie synthetische Herbizide bevorzugen, versuchen Sie zuerst, die am wenigsten giftigen zu verwenden, die für Ihr Problem am besten geeignet sind. Suchen Sie vor dem Kauf eines Produkts nach den Sicherheitsdatenblättern dieser Substanzen, die normalerweise von den Herstellern im Netzwerk herausgegeben werden, und vergleichen Sie die angegebenen LD50-Werte mehrerer ähnlicher Produkte (die durchschnittliche Dosis einer Substanz, die den Tod der Hälfte der Mitglieder der Testgruppe verursacht).

Nachdem Sie sich für ein Herbizid entschieden haben, nehmen Sie eine kleine Spritze, mischen Sie die Mindestkonzentration der Substanz und gehen Sie durch den Rasen, wobei Sie nur die Problemzonen besprühen.

Wenn Sie all diese Tipps befolgen, Ihr Rasen aber immer noch gelb, lethargisch und spärlich ist, kann er von Krankheiten oder Schädlingen befallen sein. Die Behandlung von Krankheiten und Schädlingsbekämpfung ist eine komplexe Aufgabe, die eine umfassende Untersuchung des Problems erfordert, bevor Maßnahmen ergriffen werden können. Nehmen Sie eine Probe des betroffenen Grases zusammen mit den Wurzeln und eine Probe von gesundem Gras. Bringen Sie diese Proben zu Ihrem örtlichen Forschungslabor oder Gartenbauzentrum. Sie helfen Ihnen, den Erreger der Infektion zu bestimmen und wirksame Methoden zu finden, um damit umzugehen.

Andere Optionen anzeigen

Wenn Ihnen das alles zu kompliziert erscheint, müssen Sie den Traum, einen Rasen mit Ihren eigenen Händen anzubauen, für immer aufgeben und an seiner Stelle einen „trockenen Garten“ aus Pflanzen formen, die keine Bewässerung erfordern, oder Pflanzen im Garten, die kein regelmäßiges Mähen erfordern, wie Moose.

Oder Sie können auf das Rasenpflegesystem zurückgreifen, das Nachbarn Barry Stewart, Associate Professor für Bodenkunde und Pflanzenwissenschaften an der University of Mississippi, vor langer Zeit im ländlichen Wisconsin eingesetzt hat.

„Sie warteten darauf, dass das Gras auf dem Rasen nachwächst, und schnitten es dann buchstäblich bis zu den Wurzeln auf Null. Für den Rest des Sommers wuchs das Gras nicht mehr “, sagt Stuart. „Natürlich war es alles andere als ein idealer Rasen, und er sah nicht sehr gepflegt aus - das Gras war gerade ausgebrannt. Aber sie haben ihr Ziel erreicht. Der Rasen musste nicht gemäht werden. Als es im September anfing zu regnen, wurde der Rasen wieder lebendig und mit Gras bewachsen. “

Was ist ein Rasen?

Rasen - ein gewöhnlicher Standort auf dem Territorium, flach oder geprägt, der mit Gras verschiedener Sorten, Jahrgänge und Stauden, Getreide und Blumen je nach Rasenart und menschlichen Vorlieben bepflanzt ist. Kaum ein Ferienhaus kommt ohne Rasen aus, und im Stadtgebiet gibt es genügend Grünflächen. Dies sind Hausgebiete, Parks und Plätze, Fußwege, Straßenränder, Gassen. Rasenflächen gelten zu Recht als eines der besten Elemente der Landschaftsgestaltung und nehmen bei der Gestaltung von Grundstücken einen wichtigen Platz ein!

Es gibt verschiedene Rasentypen, gefolgt von verschiedenen Unterarten, aber immer noch eine Einteilung nach Pflanzen, Verwendungszweck und Aussaatort. Unter ihnen:

  • Sportrasen: für Stadien, Tennisplätze, Rennstrecken, Golfplätze, Cricket, Badminton, Yogafelder und andere, die recht teuer und für Sommerhäuser nicht besonders geeignet sind,
  • Sonderrasen: für Autobahnen und Eisenbahnen, Flugplätze, Straßenhänge, Wasserbauten,
  • Dekorative Rasenflächen: für Parks, Boulevards, Plätze, Ferienhäuser. Gerade sie sind für die Gestaltung ihres eigenen Territoriums am interessantesten, vielleicht in Synthese und Kombination mit Blumenbeeten, Hecken, kleinen architektonischen Formen und sogar einem Garten und einem Gemüsegarten!

Rasenflächen

Ästhetisch wertvolle und teure Rasenflächen, Grünland auf dem Gelände, an der Fassade die Hauptpläne für die Landschaftsgestaltung. Посев производится около фонтанов и парковых скульптур, при оформлении въездной группы, входной группы жилых и административных сооружений. Основное назначение – строго декоративное. Газон не предназначен для ходьбы по нему или помещению на его поверхность дополнительного садово-паркового декора. Если говорить проще, достаточно дорогое удовольствие, которое сложно назвать универсальным и самым подходящим. Просто очень красиво и очень дорого.Aber ist ein solcher Rasen für gewöhnliche Sommerhäuser geeignet? Höchstwahrscheinlich nicht!

Gemahlene Gräser sind eine exakte, fast formelhafte Kombination aus schmalblättrigem Getreide, hochwertigem Wiesen-Bluegrass und Rotschwingel. Trotz der Tatsache, dass die Qualität der Samen mit einer Keimrate von mehr als 95% auf einem hohen Niveau sein sollte, steht eine bedeutende und teure Vorbereitung vor der Aussaat bevor. Es lohnt sich auch, auf die unbedingten Pflegebedingungen zu achten, bei denen bestimmte Übungen mindestens alle 2 Tage erforderlich sind, was sehr teuer ist. Tägliches Gießen, Säen, Rasenmähen, Top-Dressing und andere Manipulationen sind nichts für den Sommer-Bewohner, der die Stadt nicht nur verlässt, um sich um den Rasen zu kümmern. In seinem Besitz befindet sich ein Garten, ein Gemüsegarten, ein Landhaus, das möglicherweise repariert werden muss, sowie eine Sommerküche, ein Grill und ein Pavillon. denn zuallererst ist eine sommerresidenz ein urlaub!

Gewöhnliche Rasenflächen im Land

Ein gewöhnlicher Rasen ist die beste Option für ein Ferienhaus. Schön, vielseitig, vielseitig einsetzbar, mit zahlreichen Möglichkeiten in Bezug auf Grasschattierungen und -sorten, das heißt, Sie können immer das erforderliche Aussehen anhand der Farbe, der Größe des Blattes und seiner Form erhalten.

Der Hauptzweck eines gewöhnlichen Rasens ist die Aussaat in privaten Bereichen, die Veredelung von Hausgebieten, das Pflanzen in Palisaden und die Standardgestaltung des freien Teils des Geländes.

Gewöhnlicher Rasen ist viel unprätentiöser und in Bezug auf seine Verwendung und Pflege. Sie können sich auf einer solchen Wiese bewegen, sich darauf ausruhen, eine Decke auflegen, Gartenmöbel aufstellen, ein aufblasbares Schwimmbecken für Kinder oder Erwachsene aufstellen, einen Spielplatz installieren, ein paar Tore setzen und Kindern das Fußballspielen auf dem Spielplatz ermöglichen. Ja, es kann beschädigt werden, aber Sie müssen sich anstrengen!

Zum Anpflanzen eines gewöhnlichen Rasens in der Hütte werden Grasgras auf der Wiese, Weißklee, Weideryngras, gewöhnliches Wiesengras und Wiesenschwingel verwendet - Grassamen aus der Durchschnittspreiskategorie, einzeln oder als allgemeine Sammlung!

Die Pflege eines solchen Rasens ist viel einfacher, ebenso wie die Vorarbeiten an der Oberfläche. Es reicht aus, bis zu 2 Stunden pro hundert Quadratmeter pro Woche aufzuwenden, um den Rasen in perfekter Ordnung zu halten!

Wiesenrasen im Land

Ziemlich beliebte Rasenflächen, gekennzeichnet durch eine Vielzahl von mehrjährigen und einjährigen Gräsern und Blumen. Kluge Vertreter der ganzen Familie, die nicht von der Mehrheit, sondern von gut der Hälfte der Sommerbewohner gewählt werden!

Wiesenrasen werden verwendet, um Landschaftsbereiche zu dekorieren, Zonen zu bilden und das Gesamtblumenbild zu verbessern.

Rasen mit minimaler Launenhaftigkeit, hauptsächlich bestehend aus echten Wiesen- und Feldgräsern. Einfach mähen, gießen, einmal im Jahr düngen. Dies ist im Prinzip die ganze Sorgfalt, die benötigt wird. Natürlich kann es angesichts des kalten Winters, sauren Regens oder sich selbst bildenden Rasens notwendig sein, zu säen.

Zum Pflanzen, Säen und zur allgemeinen Bildung von Wiesenrasen werden Heilige Flosse, Luzerne, Klee, Bluegrass, Ryegrass und Weizengras verwendet. Parzellen sind eher wild, aber aufgrund der Pflege (Gießen, Schneiden, Unkraut entfernen) blühen sie wunderschön. Erwähnenswert ist die Universalität - der Rasen ist dekorativ, gleichzeitig eine Plattform für Ruhe und ein guter Ort für Kinder zum Spielen!

Maurischer Rasen im Land

Der schönste und hellste, wohlriechendste und gesündeste Rasen für die übrige Vegetation des Landes, der nützliche Insekten zur Bestäubung anzieht!

Der maurische Rasen ist auch am einfachsten zu pflegen. Es entsteht auf der Basis einer Wiese, die gewöhnlichen Rasen vernachlässigt, der seit mehreren Jahren nicht mehr gepflegt wird. Dies ist eine malerische Wiese, die zusätzlich mit mehrjährigen und einjährigen Kräutern und anderen Pflanzen für eine konstante Blüte "ausgestattet" ist. Die richtigste Entscheidung ist, Pflanzen zu pflanzen, die nicht gleichzeitig, sondern während der gesamten warmen Jahreszeit blühen. So ist es möglich, ein ideales Ergebnis zu erzielen, das von Fachleuten als bunter, hell blühender Rasen bezeichnet wird.

Eine unprätentiöse Graswiese, die eine dekorativere Ordnung hat als die Lage des Spiel- und Erholungsgebietes hier. Auf dem maurischen Rasen werden Mohnblumen, Iris, Kamille, Kornblumen, Ringelblume, Coreopsis, Glockenblumen, Vergissmeinnicht und Flachs gepflanzt. Bereits im zweiten Jahr der Rasenpflanzung können Sie das perfekte Ergebnis erzielen, indem Sie die Einjährigen, die Sie in dieser Saison im Herzen des maurischen Rasens sehen möchten, ständig säen!

Ganz am Anfang der Rasenbildung ist es sehr wichtig, spermatogene Pflanzen zu säen, Gras nach ihnen und erst am Ende Blumensamen!

Auswählen eines Rasenlesezeichens

  • Wählen Sie den gleichmäßigsten Bereich mit guter Beleuchtung, der regelmäßig verdeckt wird. Es kann ein Ort in der Nähe der Hauptgebäude sein, an der Grenze des Gartens, entlang der Zäune des Territoriums,
  • Solche Gebiete zeichnen sich gerade durch eine große Ansammlung von Schnee im Winter aus, was zum Schutz des Grases vor Frost gut ist. Zum Beispiel das gleiche Grundstück für den Rasen entlang des Zauns. Unter senkrechten Flächen immer mehr Schnee kehren,
  • Ein Rasen im Garten ist eine gute Idee, aber nicht die praktischste. Das Gras erhält wenig Sonne und gleichzeitig ein Minimum an Nährstoffen, da die Wurzelsysteme der Bäume diese absorbieren.
  • Es ist ratsam, den Standort entweder so flach wie möglich oder mit weichen Unterschieden zu wählen. Es kann selbständig durch Anordnen einer kleinen Geoplastik gebildet werden,
  • Das Pflanzen eines Rasens erfordert abgetropften oder trockenen Boden, damit das Wurzelsystem im ersten Jahr nicht verrottet!

Rasenpflanztechnik

  • Es ist notwendig, das Gelände mit maximaler Qualität zu säubern, bis zu einer Tiefe von 10-15 cm. Dies ist schwierig, aber wichtig für die Wurzeln der Pflanzen sowie für die Beseitigung von Verletzungen nach dem Verlegen des Rasens weiches Gras, keine Splitter von Ziegeln oder Steinen. Das heißt, Sie müssen den gesamten Müll entfernen sowie das Unkraut beseitigen,
  • Es ist wichtig, eine möglichst flache oder abfallende Oberfläche zu bilden. Sie können dies tun, indem Sie den Boden bewegen,
  • Wenn der Boden entwässert werden muss, sollte dies erfolgen. Der beste Weg, um den Landeplatz zu verbessern, wird Kies und Sand sein,
  • Vor dem Pflanzen sollten für die ausgewählten Pflanzen empfohlene Düngemittel oder einfach komplexe Düngemittel ausgebracht werden.
  • Vor der Aussaat muss der Standort locker sein!

Auf dem Land einen Rasen säen

  • Vor der Aussaat wird der Boden gerammt, mit einer speziellen Eisbahn gerollt,
  • Danach lockert es sich leicht mit einem Fächerschwader,
  • Die Samen werden manuell, jedoch ohne Rauschen, verteilt, um eine gleichmäßige Verteilung auf der Bodenoberfläche zu erreichen. Die Norm kann in Abhängigkeit von den anfänglichen Anforderungen sowie der Pflanzdauer zwischen 20 und 100 Gramm pro Quadratmeter liegen.
  • Bei der Aussaat können Sie die maschinelle Methode anwenden, wenn Grassamen mit einer speziellen Nährstoffzusammensetzung unter Druck auf die Oberfläche aufgebracht und leicht in den Boden getrieben werden.
  • Bei normaler Aussaat wird nach der Aussaat empfohlen, die Fläche erneut mit einer Walze abzurollen!

Junge Rasenpflege

Die Pflege des neu gesäten Rasens muss streng nach den Regeln der Landtechnik der ausgewählten Kräuter und Blumen erfolgen. Es ist notwendig, die Bewässerung vor dem Auflaufen zu normalisieren. Der Rasen muss unbedingt gesät werden, da er aus verschiedenen Gründen teilweise kahl ist (Samen wurden von Vögeln gepickt, Samen von schlechter Qualität mit ungeeigneter Keimung usw.). Ein wichtiger Punkt ist das zusätzliche Rollen des Rasens, Stechen, Düngen.

Grundlegende Rasenpflege im Land

  • Regelmäßige Bewässerung und Haarschnitte,
  • Unkraut pflücken und düngen,
  • Anlandung mit Dünger, gleichzeitige Aussaat von Gras,
  • Den Rasen mit einer speziellen Eisbahn rollen,
  • Den Rasen durchstechen und kämmen,
  • Rasen austauschen, Rasenflächen mit Krankheiten, Unkraut, Moosen behandeln,
  • Rechtzeitige Müllabfuhr von der Oberfläche!

All diese Maßnahmen müssen ergriffen werden, um einen Rasen von hoher Qualität und eine glatte, schöne Oberfläche mit grünem Gras zu erhalten!

Landvorbereitung

Die Vorbereitung sollte im Voraus beginnen, vorzugsweise sechs Monate vor dem Pflanzen von Rasengrassamen. Dies geschieht am besten im August oder Anfang September.

Skizzieren Sie die Grenzen des zukünftigen Rasens und behandeln Sie das Gelände mit geeigneten Herbiziden, indem Sie einen wolkenlosen Tag wählen (es ist wünschenswert, dass die nächsten Tage keinen Regen versprechen). Tornado und Agrokiller erwiesen sich als recht gut. Sie können die gesamte Vegetation zerstören. Gehen Sie daher sehr vorsichtig mit ihnen um, ohne die Schutzausrüstung zu vergessen.

Nach 2-3 Tagen fangen die Pflanzen an, sich gelb und trocken zu färben, und nach 5-7 Tagen sterben sie vollständig ab. Das Gelände kann ausgegraben und die Stängel abgestorbener Pflanzen entfernt werden.

Warten Sie danach einen Monat - die im Boden verbliebenen Unkrautsamen keimen. Wiederholen Sie die Strafaktion und zerstören Sie die Überreste. Graben Sie den Boden wieder aus und entfernen Sie die Überreste von Unkraut. Verlassen Sie den Standort bis zum nächsten Jahr - Mitte April bis Mai (abhängig von der Region und dem Wetter in einem bestimmten Jahr) kann die Arbeit fortgesetzt werden. Während dieser Zeit werden die Herbizide vollständig neutralisiert.

Junge Unkrautbekämpfung

Frisches Rasengras wird Ihnen mit seiner Reinheit und Schönheit noch lange nicht gefallen. Leider wird das allgegenwärtige Unkraut immer noch auf dem Rasen sein. Sie können vom Wind eingeschleppt werden oder, wie im letzten Jahr, nicht vollständig durch Herbizide zerstört werden. Natürlich werden sie das Aussehen des Rasens ernsthaft beeinträchtigen.

Sie werden ernsthaft kämpfen müssen. Glücklicherweise ist der Prozess nicht zu kompliziert. Es wird empfohlen, den Rasen alle ein bis zwei Wochen zu mähen. Während dieser Zeit hat das Gras Zeit, sich zu einer anständigen Höhe zu entwickeln, aber das Unkraut wirft nur die ersten Blätter und Stängel weg. Deshalb werden sie einfach zusammen mit Rasengras gemäht. Ja, sie werden nachwachsen. Aber den ganzen Sommer über werden sie nur wenige Zentimeter nachwachsen, und der Winterfrost wird sie vollständig beseitigen. Das Wichtigste dabei ist, sie nicht wachsen zu lassen, um einen Pfeil zu werfen und Ihren Rasen mit einer frischen Portion Samen zu säen. Andernfalls wird der Kampf erheblich komplizierter. So ist das regelmäßige Rasenmähen im ersten Jahr nicht nur eine Frage der Schönheit, sondern auch der Rasensicherheit.

Chirurgische Arbeit

Leider werden sich Unkräuter auch in den Folgejahren bemerkbar machen. Zum Beispiel der allgegenwärtige Löwenzahn. Ihre Samen werden viele Kilometer vom Wind getragen, und es ist unmöglich, sich vor ihnen zu schützen.

Hier muss man ausschließlich von Hand und sehr sorgfältig arbeiten. Es ist notwendig, die gesamte Wurzel zu entfernen - lassen Sie den Spross und in zwei Wochen ein neues Unkraut. Am besten tun Sie dies nach dem Regen, wenn die Erde gut nass ist. Wenn es nicht regnet, verwenden Sie einen speziellen Wurzelentferner.

Mit seiner Hilfe können Sie den Boden unter dem Rasen vorsichtig verteilen, praktisch ohne das Gras selbst zu beschädigen, und es ist einfach, das Unkraut zusammen mit der Wurzel zu entfernen.

Natürlich ist es nicht einfach, den Rasen in einwandfreiem Zustand zu halten. Aber sein schönes Aussehen entschädigt voll und ganz für all die Zeit und Mühe.

Welche Rasenarten gibt es?

1. Künstlich - da der Bau von Rasenflächen aus echtem Gras zeitaufwändig ist, hat sich die Praxis der Herstellung von Beschichtungen aus polymeren Materialien etabliert.

  • Maurischer Rasen - Aussaat von Blüten- und Getreidepflanzen.
  • An den feierlichsten Orten wird ein in Farbe, Grashöhe und Dichte einheitlicher Boden geschaffen.
  • Forbs - ermöglicht eine beliebige Höhe der Pflanzen.
  • Wiese - eine natürliche Rasenfläche, die nicht öfter als 1 Mal pro Jahr gemäht wird (der sogenannte Rasen für faule Menschen).

3. Sportrasen - eine dichte, elastische Rasenabdeckung aus trampelfreiem Getreide. Ein klassisches Beispiel ist ein Fußballplatz.

4. Rasenflächen für besondere Zwecke - verhindern die Bodenerosion an Hängen, Hängen, Ufern und Kanälen. Hierfür werden Geotextilien und Rollrasen verwendet.

Welcher Rasen ist besser zu pflanzen? Die klassische Version ist Erdgeschoss. Es sieht ordentlich aus und erfordert keine besonderen Pflegebedingungen. In letzter Zeit waren maurische Rasenflächen und Kräuter beliebt - sie verleihen dem Gelände eine Originalität. Einige benutzen einen Rollrasen (Rollrasen), aber die meisten bevorzugen es, den Rasen von Grund auf neu zu säen.

Layout

Wie mache ich einen Rasen auf einer nicht zugewiesenen Fläche? Zeichnen Sie zunächst ein Diagramm. Berücksichtigen Sie die Position von Bäumen, Blumenbeeten, Wegen und anderen Landschaftsobjekten, damit diese das Rasenmähen nicht beeinträchtigen. Legen Sie den Abstand vom Rasen zu den Raupen mindestens 1 Meter fest - es ist bequemer, mit dem Rasenmäher zu arbeiten. Wie pflanze ich einen Rasen unter den Bäumen? Verwenden Sie Bodendecker wie Klee, Hackschnitzel oder mineralische Hackschnitzel.

Vorbereitung eines Grundstücks für einen Rasen, Auswahl an Kräutern

  • Müllabfuhr.
  • Wurzelstümpfe.
  • Unkrautentfernung mit Herbiziden.
  • Ein Grundstück mit einem Grubber graben, Dünger hinzufügen, Entwässerung herstellen.
  • Nivellierung und Verdichtung der Oberfläche. Wie nivelliere ich das Grundstück für den Rasen? Verwenden Sie dazu ein spezielles Werkzeug, z. B. eine Eisbahn und eine Sichelhacke. Sie können eine Rasenwalze mit Ihren eigenen Händen herstellen - verwenden Sie dazu einen schweren Baumstamm, ein Metallrohr oder ein Sandfass.
  • Die Erde mit einem Rechen für den Rasen kultivieren.

Nachdem die Baustelle vorbereitet ist, wird sie 1-2 Monate unter Dampf stehen gelassen. Zu diesem Zeitpunkt werden Samen nach Sorten für den Rasen ausgewählt. Berücksichtigen Sie dazu das Klima, die Bodenbeschaffenheit und die Beleuchtung. Wählen Sie für schattige Bereiche eine schattentolerante Kräutermischung. Um ein Auto auf den Rasen zu stellen, kaufen sie eine Sorte, die unempfindlich gegen körperliche Beanspruchung ist, oder verwenden einen speziellen Rasenrost.


So säen Sie den Rasen: Anleitung

Wann soll man einen Rasen säen? Dies ist nahezu uneingeschränkt möglich - Sie können dies von Mitte April bis Anfang September tun. Mineraldünger für den Rasen werden vor der Aussaat ausgebracht. Die Oberfläche wird wieder gepflügt. Berücksichtigen Sie beim Pflanzen eines Rasens im Frühjahr mit Ihren eigenen Händen das Wetter: Er muss trocken und windstill sein, sonst ist eine gleichmäßige Aussaat schwierig. Ein spezieller Sämaschinen- oder Saatgutverteiler verbessert die Qualität der Aussaat.

Wie pflanze ich einen Rasen, wenn diese Werkzeuge nicht vorhanden sind? Säe den Bereich zuerst von Hand entlang und dann quer. Geschätzter Saatgutverbrauch - 30-40 g / m 2.

Wie mache ich einen Rasen im Land, wenn es Torfmischung oder Mulch gibt? Verteilen Sie das Material gleichmäßig auf der Oberfläche, bis eine Dicke von 1,5 cm erreicht ist, und gehen Sie anschließend mit einer Walze auf den Boden, um den Boden zu verdichten und das Keimen der Samen zu beschleunigen.

Wie baue ich einen Rasen von guter Qualität an? Eines der Erfolgsgeheimnisse ist die reichliche und rechtzeitige Bewässerung. Gießen Sie die Ernten mit einem feinen Regen ein und tun Sie dies in Zukunft jeden Tag - kleine Tropfen erodieren nicht den Boden und waschen die leicht verstärkten Sprossen ab.

Wie pflanze ich einen Rasen? Halten Sie den Mutterboden immer angefeuchtet. Wenn alles richtig gemacht ist, wird das Gras in einer Woche keimen. Wenn in einigen Gebieten das Gras nicht durchgebrochen ist, werden sie gesät.

Wie man den Rasen pflegt

1. Bewässerung des Rasens - bei heißem Wetter täglich. Es ist am besten, eine automatische Rasenbewässerung zu organisieren. Dies ist das Geheimnis, wie man in einem trockenen Sommer einen Rasen pflanzt.

2. Haarschnitt - es wird ausgeführt, wenn das Gras 8-10 cm wächst, nur die Spitzen (1-2 cm) werden abgeschnitten - dadurch entwickelt sich das Wurzelsystem, neue Triebe wachsen, das grasige Kissen wird dicker. Die weitere Häufigkeit und Art des Mähens hängt von der Grasart, dem Wetter und der Jahreszeit ab. Das Rasenmähen erfolgt einmal pro Woche. Im Frühjahr und Herbst nimmt die Intensität ab, da zu diesem Zeitpunkt die Wachstumsrate der Triebe abnimmt. Der erste Frühlingshaarschnitt wird ausgeführt, wenn das Gras um 10 cm wächst. Mähen Sie diesen Rasen um 1/3 - so kann er sich nach dem Winter schnell erholen. Stellen Sie sicher, dass die Mähmesser scharf geschärft sind, um eine Beschädigung des Grases zu vermeiden.

3. Rasenbelüftung - Ein weiteres wichtiges Ereignis. Es wird durchgeführt, um den Zugang von Sauerstoff, Wasser und Nährstoffen zum Wurzelsystem zu verbessern. Dazu werden Löcher in den Rasen gemacht. Die Veranstaltung findet einmal im Jahr bei normaler Grasbedeckung statt. In gemäßigten Breiten wird ein Rasen im Herbst und in warmen Breiten im Frühjahr belüftet.

Wie mache ich einen Rasen auf einer Baustelle, die stark mit Füßen getreten ist? Geben Sie der Belüftung eine besondere Rolle - mehr als zweimal im Jahr. Dank dieser können Sie sogar Parkplätze auf dem Rasen arrangieren. In diesem Fall wird eine spezielle Fliese oder ein Netz für den Rasen verwendet. Da einige Rasenflächen großflächig sind, kann die Belüftung schwierig sein. Abhängig von der Größe des Grundstücks wird ein geeigneter Belüfter für den Rasen ausgewählt. Sandalen zur Rasenbelüftung können in ihrer Qualität wirken. Der Vertikutierer für einen Rasen erhöht die Produktivität.

4. Den Rasen füttern - Mit einem Streuer regelmäßig Mineraldünger auf den Boden auftragen. Wenn Sie rechtzeitig das Top-Dressing geben, müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, wie Sie den Rasen säen.

Was bestimmt die Kosten für Rasensamen

  • Art der Pflanzen - Maurischer Rasen ist teurer als klassisches Gras.
  • Samenqualität - Ein Rasen mit besonderen Eigenschaften, zum Beispiel unempfindlich gegen Schatten oder Trampeln, ist teurer als üblich.
  • Mischungszusammensetzung - je schwieriger es ist, desto höher ist der Preis.
  • Herstellungsland - Rasen eines inländischen Unternehmens kostet weniger als Rasen eines ausländischen Herstellers.

Wie macht man einen Rasen: Schnittfrequenz

Durch rechtzeitiges Schneiden wird der untere Teil der Pflanzen mit Sonnenlicht versorgt. Wenn dies nicht rechtzeitig erfolgt, erscheinen Flecken auf dem Rasen. Die Häufigkeit der Veranstaltung hängt von der Jahreszeit, dem Wetter und der Rasenart ab. Определите оптимальную высоту травы — когда длина листьев превышает требуемое значение на 1-2 см, значит, настала пора её косить.

Как сделать красивый газон своими руками? Просто подстригайте его раз в неделю, два раза стричь газон допускается в период активного роста травы. Фото газонов на даче своими руками смотрятся не хуже тех, что сделаны специалистами. Tatsächlich sind sie auch nicht schlechter als professionelle.

Zusammenfassend lässt sich sagen, wie man mit eigenen Händen einen Rasen im Land baut

Befolgen Sie unsere Anweisungen, pflegen Sie den Rasen regelmäßig nach dem Winter (Frühling), bewässern und belüften Sie ihn rechtzeitig, und vergessen Sie nicht, das Gras richtig zu schneiden.

Welches Gras ist besser für den Rasen? Denken Sie über diesen Moment nach und berücksichtigen Sie dabei die Bedingungen der Website und ihren Zweck. Wenn Sie die Angelegenheit verantwortungsbewusst angehen und alle unsere Tipps anwenden, erhalten Sie einen wunderschönen grünen Rasen.

Wenn Sie klarer sehen möchten, wie der Rasen gesät wird, schauen Sie sich unser Video an.

Sehen Sie sich das Video an: Rasen anlegen Rasen säen Rasen aussäen ausführliche Anleitung Rasen neu anlegen Neuanlage Rasen (November 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send