Hilfreiche Ratschläge

So verhindern Sie Probleme

Pin
Send
Share
Send
Send


Dem Sommer vom Trubel der Stadt in die Natur und an die frische Luft zu entfliehen, ist der „blaue Traum“ eines jeden Stadtbewohners. Die akkumulierte Müdigkeit und mögliche Belastungen bei der Arbeit und zu Hause geben nicht die Möglichkeit, sich während der Arbeitswoche vollständig zu erholen und an Kraft zu gewinnen. Wir freuen uns auf das Wochenende. Und Camping oder eine Radtour entlang der unerforschten „Pfade“ im Wald geben uns die Möglichkeit, unsere Kraft und unsere allgemeine körperliche Verfassung wiederherzustellen und positive Emotionen zu bekommen. Und deshalb steigt traditionell in dieser Zeit das Risiko, sich in Form von Blutergüssen, Abschürfungen oder Schnittverletzungen bei Menschen mit einem aktiven Lebensstil zu verletzen. Wie kann man Sommerunfällen widerstehen und mit ihnen umgehen, wenn man sie nicht vermeiden kann?

Hier sind ein paar Regeln für Outdoor-Enthusiasten, die bei einem Sommerausflug in den Wald oder zum Landhaus beachtet werden müssen.

Schürfwunden, Schnitte und Prellungen sind in der Regel ständige "Begleiter" von Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen, und es ist nicht möglich, einen unerwarteten Sturz, beispielsweise von einem Fahrrad, vorauszusehen. Durch die Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen können jedoch gefährliche Folgen verhindert werden. Und natürlich ist es sehr unangenehm, wenn Abnutzungen oder Schnitte in offenen Bereichen des Körpers und insbesondere im Gesicht auftreten. Haushaltsverletzungen in Form von Blutergüssen, Abschürfungen oder Schnittwunden, einschließlich und andere mechanische Wunden bilden sich bei scharfem Kontakt der Haut mit einer rauen Oberfläche. Wenn diese Art von Verletzung auftritt, wird die obere Haut entfernt, und infolgedessen treten Schäden an kleinen Blutgefäßen auf, die sogenannte Punktblutung und Exsudation. In der Regel ist der entstehende Läsionsbereich mit solchen Wunden recht schmerzhaft, da durch Schädigung der Epidermis eine Vielzahl von Nervenenden freigelegt wird, die ein recht starkes Schmerzsyndrom verursachen. Um eine erneute Infektion der Wundoberfläche zu verhindern, ist es außerdem erforderlich, die betroffene Stelle sofort mit einem Antiseptikum zu behandeln, weil Aufgrund mechanischer Beschädigungen war die entstandene Wunde bereits anfangs infiziert, Staub-, Erd- oder Sandpartikel konnten in sie eindringen. Darüber hinaus verursachen viele Bakterien beim Eindringen in die Wunde einen eitrigen Entzündungsprozess, der den Heilungsprozess erschweren und zu einer langen Behandlungszeit führen kann. Es ist zu beachten, dass eine unsachgemäße Behandlung der Wundoberfläche, insbesondere mit nicht gewaschenen Händen oder der Verwendung von nicht sterilen Verbänden, zu einer Sekundärinfektion und dem Auftreten von Entzündungen und Eitern führen kann. Bei der Ersten Hilfe für solche Verletzungen ist zu beachten, dass nicht nur die Zeit wichtig ist, sondern auch aseptische Sicherheitsmaßnahmen, um zu verhindern, dass die Infektion erneut in die betroffene Hautoberfläche eindringt.

Zuerst müssen Sie Ihre Hände mit einem Antiseptikum desinfizieren oder, wenn es kein Antiseptikum gibt, Ihre Hände gründlich mit Seife waschen. Anschließend können Sie mit der Bearbeitung des offenen Abriebs beginnen oder mit einer 3% igen Wasserstoffperoxidlösung schneiden. Der aus Wasserstoffperoxid resultierende Schaum entfernt Fremdpartikel. Dann sollte der Bereich um die gebildete Wundoberfläche zweimal mit einem Antiseptikum behandelt und ein steriler Verband mit einer entzündungshemmenden Komponente angelegt werden. Der Verband muss täglich gewechselt werden, bis die Heilung abgeschlossen ist. Wenn bei Kontakt mit einer Metalloberfläche Hautschäden aufgetreten sind oder die Wunde stark kontaminiert ist, sollten Sie in diesem Fall sofort einen Arzt zur Wundbehandlung aufsuchen und Serum gegen Tetanus einführen sowie eine weitere Behandlung vereinbaren. Es ist zu beachten, dass bei schweren Hautläsionen nur ein Facharzt die bestmögliche medizinische Versorgung bieten kann.

Denken Sie daran, dass alkoholische Lösungen in Form von Jod oder Brillantgrün nicht zur Behandlung einer offenen Wunde verwendet werden können. Sie können nur unbeschädigte Stellen rund um den Abrieb bearbeiten oder schneiden, weil Bei einer offenen Wunde kann bei Anwendung von Brillantgrün oder Jod das Gewebe verbrannt und das Schmerzsyndrom und damit die Bildung einer rauen Narbe nach der Heilung verstärkt werden.

Experten empfehlen bei der Erstversorgung und der Behandlung von Wunden, Schürfwunden und Schnitten die Verwendung des natürlichen Entzündungshemmers Abisil, der von russischen Wissenschaftlern auf der Basis von sibirischen Tannenterpenen entwickelt wurde. Klinische Langzeitforschung in führenden Forschungszentren wie dem Institute of Surgeons. A.V. Wischnewski, Hauptkriegskrankenhaus. N.N. Burdenko sowie die Ergebnisse der klinischen Anwendung haben seine Wirksamkeit bei der Behandlung von eitrig-entzündlichen Prozessen an der Wundoberfläche bewiesen. Das natürliche entzündungshemmende Medikament Abisil hat ein breites Spektrum an antimikrobieller Aktivität, hemmt das Wachstum pathogener Bakterien, beugt Infektionen vor und hilft, die entzündete Oberfläche schnell zu reinigen, stimuliert den Heilungsprozess und verkürzt die Behandlungsdauer erheblich. Abisil sollte die Wundoberfläche unmittelbar nach dem Auftreten einer Verletzung behandeln. Als nächstes ist es notwendig, das Medikament täglich zweimal täglich mit einer dünnen Schicht auf die betroffene Stelle aufzutragen, um die gesamte Heilung zu gewährleisten.

So kann mit dem rechtzeitigen Beginn der Behandlung von häuslichen Verletzungen in Form von Schürf- und Schnittwunden sowie der richtigen Erstversorgung und Einhaltung aller sicherheitstechnischen und aseptischen Maßnahmen eine erneute Infektion der Wundoberfläche frühzeitig verhindert, das Auftreten von Entzündungen und Eiterungen verhindert und dadurch weitestgehend reduziert werden Behandlungsbedingungen. Und mit dem natürlichen Medikament Abisil können Sie die im Sommer wichtige Verletzung in kurzer Zeit loswerden und unangenehme Folgen in Form einer groben Narbe oder Narbe an der Heilungsstelle vermeiden.

Diese Informationen dienen nur zu Informationszwecken und können die persönliche Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen. Vor dem Gebrauch ist es notwendig, die Anweisungen zu lesen und / oder einen Fachmann zu konsultieren.

Die sieben häufigsten Ursachen für Verletzungen bei Kindern

Die vierjährige Verochka stieg in den zweiten Stock eines Privathauses in der Prawda-Straße in Woronesch. Spielte mit einem Feuerzeug. Das Feuer brach sofort aus. Glücklicherweise kamen die Feuerwehrleute rechtzeitig, um das Mädchen aus dem lodernden Haus zu ziehen.

Die fünfjährige Christina aus Toljatti würgte fast im Graben und trat auf das dünne Eis, das sie bedeckte. Es ist gut, dass meine Mutter in der Nähe war, die bemerkte, wie ihre Tochter unter Wasser ging.

In Moskau starb ein Kind an einer schweren Vergiftung, dem seine Mutter fälschlicherweise einen Teelöffel Mangankalium anstelle von Aktivkohlepulver gab.

Ähnliche Beispiele können ad infinitum angeführt werden. Angesichts dieser und ähnlicher Tragödien sind sich Sicherheitsexperten und Kinderärzte einig, dass sie hauptsächlich aus zwei Gründen auftreten.

Erstensunterschätzen Eltern die Gefahren, die innerhalb der Mauern ihres eigenen Hauses bestehen, und glauben fälschlicherweise, dass tödliche Krankheiten oder Verbrechen wie Entführungen eine ernstere Bedrohung für das Leben und die Gesundheit ihrer Kinder darstellen.

ZweitensSie überschätzen die Fähigkeit von Kindern, Gefahren zu vermeiden, und denken fälschlicherweise, dass ein kleines Kind die strikte Anweisung befolgt, zum Beispiel einen heißen Herd nicht zu berühren oder nichts in den Mund zu nehmen.

- Wenn Erwachsene größtenteils auf der Straße verunglückt sind und ihr Zuhause eine Festung ist, erleiden kleine Kinder zu Hause die gefährlichsten Verletzungen. Und in 80% der Fälle - vor den Augen der Eltern -, sagt der Chefarzt des Gesundheitsministeriums der Regierung von Moskau Vakhtang Nemsadze. Es ist die Pflicht eines jeden Elternteils, alles Mögliche zu tun, damit kein Unglück passiert.

Nehmen Sie noch heute die folgenden sieben Gefahren ernst und Sie können verhindern, dass ein Krankenwagen Ihr Kind anruft.

Kind und Auto

Unfälle auf den Straßen sind nach wie vor die Hauptursache für Todesfälle und Verletzungen von Kindern.

In Russland sterben jährlich etwa 1,3 Tausend kleine Passagiere und weitere 22-23 Tausend Kinder werden verletzt.

Nach Angaben der Verkehrspolizei ist die Zahl der in den letzten zehn Jahren bei Unfällen (ohne Tod) verletzten Kinder um durchschnittlich 1-2% pro Jahr gestiegen.

Von fünf Kindern, die bei einem Unfall verletzt wurden, werden zwei behindert.

Trotz des Gesetzes, das die Beförderung eines Kindes auf dem Vordersitz verbietet, verstoßen viele Eltern dagegen. Der sicherste Platz im Autohaus gilt als die hintere rechte Seite. Dort sollte das Kind auf einem speziell installierten Sitz sitzen.

In diesem Fall sollte die Geschwindigkeit der Maschine 60 km / h nicht überschreiten.

Aus dem Buch von Professor V.P. Nemsadze "Kinderverletzungen"

Feuer und Verbrennungen

Das ist dein schlimmster Albtraum. Feuer verschlingt das Haus, Flammen und Rauch überall: Feuer und Verbrennungen sind die Haupttodesursache für Kinder unter vierzehn Jahren. Die Hauptrisikogruppe sind Kinder im Alter von fünf Jahren und jünger. Die Zahl der Todesfälle unter ihnen ist mehr als doppelt so hoch wie in anderen Altersgruppen. Allein in Moskau erkranken jährlich bis zu 12.000 Kinder an Verbrennungen, von denen eineinhalb.000 im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Kleinkinder sind in Situationen, in denen es um Feuer geht, besonders gefährdet, da ihnen ein Gefühl der Gefahr fehlt und sie nicht sofort auf die Bedrohung ihres Lebens reagieren. Darüber hinaus toleriert der Körper des Kindes die Vergiftung durch Verbrennungsprodukte noch schlimmer.

So minimieren Sie die Brandgefahr:

  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge in Schließfächern auf.
  • Erzählen Sie den Kindern von den Brandgefahren.
  • Bereiten Sie einen „Evakuierungsplan“ vor und machen Sie von Zeit zu Zeit Übungen, um bei Katastrophen Panik und Verwirrung zu vermeiden.

Andere Gefahren sind Verbrennungen durch heiße Speisen und Flüssigkeiten. Ein Kind kann schwer verletzt werden, wenn es ein Gefäß mit kochendem Wasser auf sich selbst kippt oder einen Eimer mit heißem Wasser zum Baden umdreht. Wenn das Kind hohen Temperaturen ausgesetzt ist, tritt in Sekundenbruchteilen eine Verbrennung zweiten oder dritten Grades auf.

„Schwere Verletzungen entstehen durch Kontakt mit Wasser, dessen Temperatur über 50 Grad liegt“, sagt der Leiter der Verbrennungsabteilung für Kleinkinder des Moskauer Kinderkrankenhauses Nr. 9 MD Lyudmila Budkevich. - Nun gibt es viele sehr junge Mütter, die aufgrund ihres Alters extrem leichtsinnig gegenüber Kindern sind. Sie rauchen nicht nur in Gegenwart von Kindern (und wo es eine Zigarette gibt, gibt es immer ein Spiel mit Feuer, das mit der Übergabe des Kindes an das Verbrennungszentrum endet), sie schaffen es auch immer noch, das Baby unter fließendem Wasser zu waschen, aus dem oft nur kochendes Wasser fließt. Jedes Jahr nur bei uns

1,2-1,3 Tausend verletzte Kinder wenden sich an das Verbrennungszentrum, von denen die meisten noch keine drei Jahre alt sind.

Befolgen Sie diese Richtlinien, um Verletzungen zu vermeiden:

  • Beobachten Sie die Wassertemperatur. Die Temperatur beträgt bis zu 50 ° C.
  • Stellen Sie heiße Getränke so auf, dass Ihr Kind sie nicht erreichen kann. Tragen Sie niemals heiß, wenn Sie ein Baby in den Armen haben.
  • Stellen Sie Töpfe und Pfannen so auf den Herd, dass die Griffe nicht in Ihre Richtung weisen! Um die Sicherheit des Babys zu gewährleisten, legen Sie es in den Laufstall oder legen Sie es beim Kochen auf den Hochstuhl.

Allen Eltern ist bewusst, dass Wasser Kinder wie ein Magnet anzieht. Sie lieben es, mit ihr zu spielen, wo immer sie sie finden: in der Badewanne, auf der Toilette, im Waschbecken, im Pool. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass Kinder unter vier Jahren 2-3 mal häufiger ertrinken als ältere Kinder.

Der Wasserstand muss nicht hoch sein, um gefährlich zu sein. Ein Baby kann in weniger als einer Minute ertrinken, auch wenn die Tiefe nur wenige Zentimeter beträgt. Bei kleinen Kindern überwiegt der Oberkörper den Unterkörper, und wenn sie kopfüber in den Eimer fallen, haben sie möglicherweise nicht genug Kraft, um herauszukommen. Obwohl Cartoons sofort in Erinnerung bleiben, ist die Gefahr wirklich groß.

Laut OSVOD ertrinken in Russland jährlich 3-5.000 Kinder. Die meisten Unfälle ereignen sich zu Beginn des Sommers. Kinder sterben in Flüssen und Teichen, und die Hälfte von ihnen konnte schwimmen. Bis zu 7% von ihnen waren in Pfützen erstickt - ihre Eltern konnten sich nicht einmal vorstellen, wohin der Start der Boote führen könnte. Weitere 10% ertrinken in ihren eigenen Bädern, Sie müssen nur die Ältesten verlassen.

Heather Paul, Direktorin der US-amerikanischen Organisation für die Rettung der Kinder, glaubt: "Ertrinken ist ein stiller Tod, der unbemerkt bleibt. Weder schreien noch weinen, das Kind fällt nur in Ohnmacht." Susan Pollack, Mitglied des Ausschusses für Verletzungen und Vergiftungen der American Academy of Pediatrics an der Universität von Kentucky, betont: „Nichts kann die Aufsicht von Erwachsenen ersetzen. Auch wenn Ihre Kinder mit einem Trainer schwimmen, sollten Sie nicht unbedingt sicher sein, dass dies bereits der Fall ist nicht ertrinkungsgefährdet. "

Das Problem tritt also nicht auf:

  • Lassen Sie niemals ein kleines Kind unbeaufsichtigt im Bad. Kinder, die mindestens sechs Jahre alt sind, sollten in Gegenwart eines Erwachsenen baden und auch in einem höheren Alter überwacht werden.
  • Lassen Sie sofort nach Gebrauch Wasser aus der Badewanne, dem Pool, dem Eimer und anderen Behältern ab. Lassen Sie Ihr Baby nicht außer Kontrolle geraten, während Töpfe und Eimer mit Wasser gefüllt sind.

Kinder erkunden die Welt mit dem Mund, es ist ganz natürlich, dass sie alles anprobieren, was nicht fest verschraubt ist. Ihre Neugier kann zur Tragödie führen. "Der kleine Nikita fand ein gefährliches Rasiermesser auf dem Boden und machte sich über" lecker "-" essen "in der Speiseröhre fest, musste das Kind dringend operieren", sagt Professor Nemsadze.

- Alles, was aus einem Film in eine Schachtel passt, ist für Kinderspiele zu wenig - sagt Dr. Pollack.

Alle kleinen Gegenstände müssen an einem für das Baby unzugänglichen Ort entfernt werden. Feste Lebensmittel wie Nüsse und Popcorn sollten auch für Kinder unter sechs Jahren unerreichbar sein.

Weitere Tipps:

  • Lassen Sie das Kind am Tisch essen. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit zu überwachen, welche Größe Stücke er in den Mund nimmt.
  • Nehmen Sie die Sicherheitshinweise ernst. Wenn das Spielzeug angibt, dass es nicht für Kinder unter 3 Jahren bestimmt ist, weist dies auf das Vorhandensein kleiner Teile hin, die von einem Kind verschluckt werden können. Achten Sie darauf, dass das Kind nur mit altersgemäßem Spielzeug spielt.
  • Bewahren Sie Spielzeug für ältere Kinder separat auf. Vorgefertigte Teile des Designers und Puppenschuhe sind für einen Sechsjährigen ungefährlich, aber ein Baby, das gerade erst anfängt zu laufen, kann ernsthaft darunter leiden.
  • Kaufen Sie keine Latexballons. Sie platzen leicht und Kinder können Schrott schlucken.
  • Schließen Sie alle Schränke im Haus ab, dann kann das Kind nicht mit Fäden, Nadeln und Knöpfen an die Schachtel gelangen, es bekommt keine Nägel, Nüsse oder Schrauben.

Mehrere Verkehrssicherheitsregeln für Erwachsene und Kinder

  • Überqueren Sie die Straße, vertrauen Sie nicht nur der Ampel, schauen Sie sich um.
  • Überqueren Sie die Straße nicht in mehreren Reihen, wenn die Ampel schon länger leuchtet. Sie werden keine Zeit haben, es zu überwinden, und nur zwei oder drei Reihen von Autos in Ihrer Nähe werden Sie sehen können.
  • Das gefährlichste Auto ist ein stehendes: Es kann unerwartet starten und, was besonders gefährlich ist, die Sicht versperren.
  • Wenn Sie die Straße mit einem Kinderwagen überqueren, können Sie sie nicht im Voraus vom Bürgersteig absenken, sondern erst dann, wenn Sie wirklich anfangen, sich zu bewegen.
  • Legen Sie sich im Auto an und schnallen Sie Ihr Kind an.
  • Wenn Sie mit einem Baby die Straße überqueren, muss es sich an Ihrer Hand festhalten, nicht am Griff der Tasche oder an der Kante des Kinderwagens.

Vergiftung

Die Verwendung von Spezialverpackungen für giftige Substanzen könnte dazu beitragen, viele Vergiftungen zu vermeiden. Leider gibt es in Russland kein Gesetz über Gifte, und jeder Hersteller produziert, verkauft und verpackt seine Waren auf bequeme Weise. Viele Menschen werden vergiftet, weil beispielsweise Essig und Aceton in denselben Flaschen verkauft werden.

Nach Angaben des Informations- und Beratungszentrums für Vergiftungen der chemischen Ätiologie leiden in Russland jedes Jahr etwa 300.000 Menschen an Vergiftungen, 20-25% davon sind Kinder unter 14 Jahren. Darüber hinaus tritt die Mehrzahl der Vergiftungen bei Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren auf, deren Körper weniger resistent gegen giftige Chemikalien ist. Bei Kindern in diesem Alter verursachen mehrfarbige Flüssigkeiten und kleine Tabletten den unwiderstehlichen Wunsch, sie zu probieren. Daher kann alles, von Geschirrspülmitteln und Bleichmitteln bis zu rezeptfreien Medikamenten und Düngemitteln, in den Mund Ihres Kindes gelangen, wenn Sie sich nicht darum kümmern, sie zu kontrollieren und außerhalb der Reichweite von Kindern zu halten.

- Ich muss es immer wieder wiederholen: Eltern sollten alles wegnehmen, was in den Mund des Kindes gelangen und Vergiftungen verursachen könnte - Medikamente, Kosmetika, Hygieneprodukte. „Sie müssen Ihre Erste-Hilfe-Sets aufräumen, gefährliche und ungefährliche Medikamente in verschiedene Regale stellen, besonders aktive Wirkstoffe mit Warnschildern kennzeichnen“, sagt Sergei Strakhov, Leiter der Toxikologie-Abteilung des Filatov-Krankenhauses in Moskau.

Die Folgen, wenn ein Kind eine giftige Substanz verschluckt, sind schrecklich. Даже если он выживет, ядовитые средства могут обжечь пищевод, а это повреждение, которое останется навсегда. "Может образоваться столько рубцов, что ребенку постоянно будет требоваться медицинское вмешательство, чтобы есть, пить или глотать", - говорит доктор Поллак.

Прислушайтесь к следующим советам:

  • Проверьте вашу аптечку. Храните дома только те лекарства, которые вам абсолютно необходимы.
  • Überlegen Sie sorgfältig, ob Sie giftige Substanzen aufbewahren möchten. Hygieneartikel, Chemikalien und Arzneimittel sollten in fest verschlossenen Behältern an Stellen aufbewahrt werden, an denen sie für das Kind nicht sichtbar sind und es sie nicht bekommen kann.
  • Installieren Sie Sicherheitsriegel an Schubladen und Schränken, die ein Kind erreichen kann.
  • Überprüfen Sie alle Flüssigkeiten, Pulver oder Tabletten, die Sie Ihrem Baby geben möchten.

Daunenkissen, flauschige Decken und Stofftiere machen das Babybett überraschend bequem, können aber eine tödliche Falle sein. Nach Angaben der American Academy of Pediatrics ist die Erstickung die Hauptursache für den Unfalltod von Kindern unter einem Jahr. Die Hauptangeklagten schlafen, weil das Gesicht des Babys in ein Kissen eingetaucht oder in ein weiches Tuch gewickelt ist, damit das Baby nicht atmen kann.

MD, Daniel Larak, Associate Professor für klinische Pädiatrie an der Columbia University in New York, rät: Das Kind sollte auf einer harten Matratze schlafen, die genau dimensioniert ist und keinen Spalt zur Krippenwand bildet. Kissen, Stofftiere, große, wattierte und schwere Wolldecken haben keinen Platz im Babybett, er kann darunter ersticken. Das Laken sollte richtig über die Matratze gespannt sein. Ziehen Sie eine dünne Decke vor und bedecken Sie sie mit einem Kind, das nicht höher als die Brust ist. Schieben Sie es vorsichtig unter die Matratze. Lassen Sie Ihr Baby auf dem Rücken schlafen - dies ist die sicherste Position. "Wenn Sie das Baby auf den Bauch legen, besteht die Gefahr, dass es erstickt. Dies ist eine der Ursachen für den plötzlichen Tod von Säuglingen im Schlaf", erklärt Dr. Larak.

Fachleute betrachten die Situation, in der das Kind mit den Eltern schläft, als gefährlich: Es gab Fälle, in denen sie morgens das Baby tot auffanden. Kinder erstickten zwischen der Matratze und der Wand (oder der Wand des Bettes) oder starben aufgrund der Tatsache, dass eines der Eltern oder ein älterer Bruder oder eine ältere Schwester sie in einem Traum zerquetschte. Unter ihnen waren drei Viertel jünger als drei Monate.

Und obwohl stillende Mütter es oft vorziehen, ihr Baby wegen der nächtlichen Fütterung neben sich zu haben, wäre es sicherer, nur sein Kinderbett in ihr Schlafzimmer zu stellen. Oder kaufen Sie eine spezielle Wiege, die am Bett von Erwachsenen befestigt ist, wie ein Kinderwagen an einem Motorrad. Dadurch erhält das Kind einen bequemen, separaten Schlafplatz.

Andere Empfehlungen:

  • Überlegen Sie genau, bevor Sie Kinder in Ihr Bett legen.
  • Legen Sie das Kind nicht auf das Sofa und stützen Sie es nicht mit Kissen ab - es könnte sich umdrehen und dazwischen liegen. Der Ort, an dem das Kind sitzt oder liegt, muss fest sein.
  • Werfen Sie keine Plastiktüten und braunes Papier um das Haus. Kinder spielen mit allem, was sie erreichen können, ohne zu bemerken, dass diese Materialien gefährlich sind.

Hundebisse, Katzenkratzer

Meist sind es Kinder, auf die Hunde abzielen. Warum passiert das und wie schützt man das Kind?

Kinder im Alter von drei bis vierzehn Jahren leiden laut pädiatrischen Traumatologen vor allem an Aggressionen bei Tieren, in der Regel auch bei Haustieren oder bei tierischen Freunden und Nachbarn. Streunende obdachlose Tiere greifen selten an.

In Moskau hat sich der Durchschnittswert seit mehreren Jahren nicht verändert - 850-900 Arztbesuche pro Jahr. Die Art der Verletzungen ist sehr unterschiedlich: von Kratzern bis zu schweren Verletzungen.

Eltern sollten sich darüber im Klaren sein, dass das Kind, wenn sich ein Tier im Haus befindet, noch sorgfältiger überwacht werden sollte. Immerhin ist das Baby impulsiv und sehr aufrichtig in seinen Handlungen, und das Tier kann auch auf einen Versuch, es zu streicheln, unzureichend reagieren, wenn sich das Kind falsch verhält.

Der anderthalbjährige Junge wurde ins Filatov-Krankenhaus eingeliefert. Er und seine Eltern besuchten seine Großmutter, die einen Hund hatte. Der Junge entschloss sich, seinen pelzigen Freund am Hals zu umarmen und griff nach seinem Gesicht, aber der Hund verstand nicht, was das Kind tun wollte, und biss ihm mitten ins Gesicht. Der Hund betrachtete die Annäherung des Kindes als Bedrohung. In dieser Situation sind natürlich die Erwachsenen schuld, sie mussten die Konsequenzen vorhersehen.

Jeder Hundeangriff wird lange Zeit nicht vergessen. Dies ist nicht nur ein körperliches, sondern auch ein seelisches Trauma für das Kind. Die Angst vor einem Hund hält manchmal ein Leben lang an.

Beim Spielen mit Katzen kann ein Kind unter dem Namen „Katzenkratzer“ verletzt werden. Infolge einer solchen Verletzung gelangt eine Infektion in die Lymphknoten, die Drüsen schwellen im Ellenbogen und in der Achselhöhle an, es treten starke Schmerzen auf, es treten Rötungen auf.

Um das Baby nicht zu verletzen und seine Liebe zu Tieren zu bewahren, befolgen Sie die Ratschläge von Spezialisten.

  • Lassen Sie Kinder nicht mit Tieren allein, behalten Sie sie ständig im Auge.
  • Lassen Sie Kinder niemals einen Hund wegnehmen oder sich ihm nähern, wenn er frisst.
  • Lassen Sie Kinder nicht aggressive Spiele mit Tieren spielen: Eine Katze kann ein Kind schwer kratzen, ein Hund kann beißen.
  • Kinder dürfen unter keinen Umständen in die Nähe von Hunden kommen, unbekannte Hunde streicheln, füttern, umarmen.
  • Lassen Sie Kinder keine Tiere ärgern oder foltern.
  • Erzählen Sie auch den kleinsten Kindern von den Verhaltensregeln gegenüber Tieren und ihren Gewohnheiten.

Es scheint natürlich für ein sich bewegendes Kind zu fallen. Dies gilt jedoch nicht für Stürze von einer Treppe, einem Fenster oder einem Karren in einem Geschäft.

Die Gesundheit von Kleinkindern wird durch Stürze von Möbeln, Treppen, Spaziergängern und Kinderwagen bedroht. Dies ist der Grund für viele Fälle von unbeabsichtigter Körperverletzung, aufgrund derer sich das Kind in der Notaufnahme befindet. Allein in Moskau erleiden jedes Jahr rund hundert Babys schwere Kopfverletzungen, wenn sie allein aus dem Kinderwagen fallen.

Wenn Sie sich ohne Aufsicht der Eltern im Haus bewegen, können Kinder verletzt werden, indem Sie sie vom Tisch ziehen und verschiedene Haushaltsgeräte oder schwere Gegenstände fallen lassen.

Kleine Kinder fallen mit größerer Wahrscheinlichkeit aus dem Fenster, während ältere Kinder auf den Spielplätzen verletzt werden. "Jetzt bauen wir sogar Spielplätze aus Stahlbeton", klagt Professor Nemsadze.

Die gefährlichsten Themen in der Schule sind Leitern und Sportziegen mit Riegeln. Ärzte unterscheiden die sogenannten "Sportverletzungen". Im Sommer werden sie hauptsächlich mit Inlineskaten und Skateboards in Verbindung gebracht. Ärzte warnen davor, dass Abschürfungen durch Asphalt zu einer Tetanusinfektion führen können.

Empfohlene Aktion:

  • Behalten Sie das Baby im Auge, wenn es sich auf dem Wickeltisch, dem Bett, dem Sofa oder dem Stuhl befindet. Es reicht für ein paar Sekunden, um sich zu bewegen, die Beine von der Oberfläche zu drücken und zu fallen.

Sobald das Kind das Überrollen lernt, sollte es nicht von irgendwoher fallen, daher sollten die Möbel mit einer speziellen Seite ausgestattet sein.

  • Gehen Sie nicht mit dem Kinderwagen, in dem das Kind sitzt, die Treppe hinunter, es könnte überwiegen und herausfallen.
  • Wenn Sie einen Kinderwagen mit einem Kind auf dem Balkon aussetzen, müssen Sie sicherstellen, dass das Kind nicht selbstständig aus dem Wagen steigen kann, wenn es aufwacht, wenn Sie nicht in der Nähe sind. Ihr Balkon sollte gut vor herabfallenden Gegenständen geschützt sein.
  • Stellen Sie keine Möbel in Fensternähe auf. Ein kleines Kind erreicht die Fensterbank nicht, kann sie aber besteigen, wenn es in Möbel kriecht, die ans Fenster geschoben werden - einen Tisch, einen Stuhl oder ein Sofa.
  • Lassen Sie den Kinderwagen nicht in der Nähe des Hauses. Im Winter und Frühling können Eiszapfen vom Dach ins Freie fallen, aber es ist noch gefährlicher, wenn unsere Mitbürger alles aus den Fenstern werfen, auch defekte Fernseher.
  • Bringen Sie Ihr Kind nur zu solchen Spielplätzen, auf denen Schutzbeschichtungen verwendet werden. Hierbei sollte es sich um eine mindestens dreißig Zentimeter dicke Schicht von Spänen handeln, die aus Stroh, Sand, feinem Kies oder synthetischen, stoßdämpfenden elastischen Materialien bestehen.
  • Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt auf einer Schaukel - dies ist eine der gefährlichsten Formen der Unterhaltung in Bezug auf Verletzungen.

Verletzungen im Besonderen?

Verletzungendie Reihe von Verletzungen, die in einer bestimmten Gruppe der Bevölkerung für einen bestimmten Zeitraum aufgetreten sind. Das höchste Verletzungsniveau ist bei Männern im Alter von 20 bis 49 Jahren und bei Frauen im Alter von 30 bis 59 Jahren zu beobachten, und in allen Altersgruppen ist dieser Indikator bei Männern signifikant höher.

Nach Angaben des Russischen Wissenschaftlichen und Praktischen Zentrums für Traumatologie und Orthopädie wird die Verletzungsstruktur von Haushaltsunfällen dominiert - 56,1%, Straßenunfällen - 17,5%, Kindern - 16,5%, Sport - 6,8%, Industrie 1,3%, Straßenverkehr 1,8 %

Die höchsten Verletzungsraten werden in Großstädten beobachtet und es gibt eine „Saisonalität“ von Schäden - die Zahl der Verletzungen im Winter steigt.

Haushaltsunfälle sind die häufigste Art von Verletzungen. Im Alltag und im Urlaub entspannt sich ein Mensch so weit wie möglich und hält die elementaren Sicherheitsvorschriften beim Umgang mit scharfkantigen Gegenständen, Elektrizität und anderen Gefahrenquellen nicht mehr ein.

Verletzungen im Haushalteinschließen Unfälle, die sich aus der Produktionstätigkeit des Opfers ergeben - in einem Haus, einer Wohnung, einem Innenhof usw. Die häufigste Ursache für diese Verletzungen (etwa ein Drittel der Fälle) sind Hausaufgaben - Kochen, Reinigen und Reparieren von Räumen usw. Bei Verletzungen überwiegen blaue Flecken, Verletzungen, Verbrennungen usw. Die Bürste wird am häufigsten beschädigt. Etwa ein Viertel der Haushaltsunfälle ereignen sich beim Sturz auf dem Hof ​​in der Wohnung. In den seltensten Fällen werden Verletzungen durch verschiedene häusliche Übergriffe verursacht. Eine bedeutende Rolle bei ihrem Auftreten spielt die Alkoholvergiftung, insbesondere an Feiertagen und Wochenenden. Laut Statistik gehen durchschnittlich 25-30% aller Verletzungen auf Alkohol zurück.

Haushaltsverletzungen bei Männern treten 3-4-mal häufiger auf als bei Frauen, und bei Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren sowie bei älteren Menschen mit gehemmten Reaktionen und eingeschränkter Bewegungskoordination treten sie 4-5-mal häufiger auf als bei Menschen im Alter von 45 bis 40 Jahren. 50 Jahre alt

Eine besondere Kategorie sind die Haushaltsverletzungen von Kindern.

Am häufigsten sind Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren zu Hause verletzt, die noch nicht über ausreichende Kenntnisse im Umgang mit Haushaltsgeräten verfügen, die traumatische Situation nicht sinnvoll einschätzen können und besondere Aufmerksamkeit und Kontrolle durch die Eltern benötigen

Im Allgemeinen beträgt der Sturz von Kindern etwa 1 /3 Alle häuslichen Verletzungen und in 30% der Fälle müssen im Krankenhaus behandelt werden. Kinder fallen von Kinderwagen, von Krippen, von den Händen der Eltern, Kinder fallen oft von offenen Fenstern, Stromschlägen, kochendem Wasser usw.

Etwa 20% aller Verletzungen und Unfälle zu Hause eine Vergiftung durch Gas, Chemikalien und Drogen darstellen.

Im privaten BereichWenn die Öfen mit Holz beheizt werden, kommt es zu einer Kohlenmonoxidvergiftung, wenn die Eigentümer die Schornsteine ​​vorzeitig schließen, um die Hitze zu „bewahren“ und infolgedessen mit Gesundheit zu bezahlen.

Mit der Verteilung in der Heimat von verschiedenen elektrischen Geräten (Fernseher, Kühlschränke, Computer, Laptops, Elektrorasierer, elektrische Gasanzünder, elektrische Kamine, elektrifiziertes Spielzeug und andere Elektrogeräte) - Fälle von elektrischen Haushaltsverletzungen sind häufiger geworden.

Erste Hilfe

Am häufigsten treten häusliche Verletzungen aus Gründen auf, die von uns abhängen. Dies ist hauptsächlich auf Folgendes zurückzuführen:

Nachlässigkeit Fahrlässigkeit, Eile, Ungenauigkeit, unsachgemäßer Umgang mit heißen Flüssigkeiten, Feuer, Chemikalien, Elektro- und Gasgeräten usw.

Bei Kindern kommt hinzu: Mangel an Fähigkeiten, Kenntnissen, Fähigkeiten, Klugheit, Hyperaktivität, Neugier, Unfug und ungeordnetem Verhalten usw.

Über 70% der Haushalts- und Personenschäden unterschiedlicher Schwere entstehen durch Stürze:

Auf einem rutschigen, unebenen Boden in der Küche und in den Gängen, mit Hockern, auf einer unbeleuchteten Treppe, schroffen Stufen, bei schlechtem Wetter im Hof.

Im Alter Menschen fallen häufig aufgrund von Schwindelgefühlen infolge eines zerebrovaskulären Unfalls, einer Herzschwäche und einer Neubewertung ihrer körperlichen Fähigkeiten.

Besonders gefährliche Kopfverletzungen. Bei Übelkeit, Erbrechen, Bewusstlosigkeit (auch kurzfristig) und Schwindel sollte das Opfer ins Krankenhaus gebracht oder ein Arzt zu Hause gerufen werden.

Verletzt - Eine sehr häufige Art von Haushaltsverletzung. Sie können mit einem scharfen Gegenstand (Messer, Gabel, Rasierer, Schere) und anderen Haushaltsgegenständen aufgetragen werden. Wenn die Wunde oberflächlich ist, kommt es normalerweise nicht zu schweren Blutungen. Bei tiefen Wunden ist die Blutung normalerweise stark und sehr schwer zu stoppen. In diesem Fall ist es dringend erforderlich, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Verbrennungenbekommen kann bei unvorsichtigem, unsachgemäßem Umgang mit Feuer, heißen Flüssigkeiten, heißen Gegenständen, Gas- und Elektrogeräten, Öfen und unter anderen Umständen, bei Streichholzunfällen, bei unvorsichtigem Umgang mit pyrotechnischen Mitteln.

Bei Verbrennungen unterschiedlichen Ausmaßes ist es zunächst erforderlich, sofort Erste Hilfe zu leisten, die Folgendes umfasst:

Das Leben des Opfers retten (Bei Verbrennungen, Feuer, brennender Kleidung, falls erforderlich, künstliche Beatmung, geschlossene Herzmassage usw. aus dem Brennpunkt entfernen.)

Beendigung des thermischen Mittels und Abkühlen der Schadensstelle. Unabhängig von der Art der Verletzung, der Substanz, die die Verbrennung verursacht hat, ist es erforderlich, die Wunde mit viel Wasser zu waschen, einen sterilen trockenen Verband oder einen mit einer antiseptischen Lösung (Furatsilin, Furagin usw.) angefeuchteten Verband zu verwenden. Selbst wenn die Verletzung geringfügig ist, ist es notwendig, Hilfe und Rat von einer spezialisierten Verbrennungsstation oder einem Unfallzentrum in der Gemeinde einzuholen. Es ist zu beachten, dass begrenzte, aber tiefe Verbrennungen im Bereich der Bürste, des Gesichts und der Gelenke zu schwerwiegenden Komplikationen führen können, wie z.

Behinderung

entstellend

-langer Funktionsverlust und Behinderung.

Das Auftragen von Salben auf Fettbasis, verschiedenen pflanzlichen Ölen (Sanddorn, Sonnenblume usw.), Backpulver, Urin und anderen Substanzen auf die Wundoberfläche ist grundsätzlich kontraindiziert.

Schmerzlinderung (Abkühlung, Ruhe mit der Immobilisierung eines geschädigten Gliedes, Analgetika).

häusliche Verletzungen

Prävention von Personenschäden In vielerlei Hinsicht kommt es nicht nur auf die geeigneten Strukturen an, die ein sicheres Leben, Leben und Entspannung der Bürger gewährleisten, sondern auch auf die Bürger selbst, auf ihre persönliche Fürsorge zur Erhaltung ihres eigenen Lebens und ihrer Gesundheit.

Es ist natürlich unmöglich, Empfehlungen für alle Gelegenheiten abzugeben, aber es gibt eine Reihe von Aspekten, über die Sie das Risiko von Haushaltsverletzungen verringern können.

Zuallererst:

Konsolidierung Maßnahmen der Bildungsbehörden, der Rechtsstaatlichkeit und der Öffentlichkeit der Stadt, um alle Arten von Verletzungen, einschließlich häuslicher, zu verhindern und zu verringern.

Durchführen Komplex praktischer Maßnahmen zur organisatorischen, methodischen, erzieherischen und erklärenden Orientierung an verschiedenen Bevölkerungsgruppen.

Schöpfung in Vorschul- und Bildungseinrichtungen ein Netz von Klassenzimmern, Ecken für Verkehrssicherheit, Reparatur- und Bautätigkeiten und den Wiederaufbau von Straßen und Wegen, Fußgängerüberwegen, Spielplätzen und Sportplätzen in den Höfen.

Ausstattung Orte für Ruhe und Sicherheit an Orten der Ruhe und des Badens von Menschen usw.

Im alltag:

Verfolgen Sie zur Instandhaltung von elektrischen Leitungen und Elektrogeräten.

Anweisungen genau befolgen über die Verwendung von Haushaltsgeräten. Elektroherde müssen mit einer geschlossenen Spirale sein.

Die Böden im Raum dürfen nicht rutschig sein. Wählen Sie richtig Teppiche für Toilettenräume und Küchen, deren Boden mit Linoleum oder Fliesen bedeckt ist. Stürze sind für ältere Menschen besonders gefährlich. Ältere Menschen sollten daher in Hausschuhen mit Gummisohlen durch die Wohnung laufen.

Schließen Sie nach jedem Gebrauch des Gaskochers die Hähne. am Herd und am Zulaufrohr. Vor dem Verlassen des Hauses muss die Wohnung überprüft werden, ob Gas geschlossen ist.

Kinder unterrichten richtiger umgang mit heizgeräten und einhaltung der brandschutzvorschriften im winter in häusern ohne dampfheizung. Inakzeptable Spiele für Kinder mit Streichhölzern. Alle Arzneimittel sollten außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Im Zusammenhang mit der zunehmenden Inzidenz allergischer ErkrankungenDies gilt insbesondere für Frauen, die mit der Verwendung von Wasch- und Reinigungsmitteln in Verbindung stehen, um die Aufbewahrung von Haushaltschemikalien in der Küche und an Orten, die für Kinder zugänglich sind, auszuschließen. Verpackung sorgfältig verschließen. Waschen und Reinigen mit synthetischen Produkten erfolgt am besten mit Gummihandschuhen, insbesondere bei empfindlicher Haut.

Führen Sie einen gesunden Lebensstil Alkohol nicht missbrauchen, denken Sie daran, dass es in einem Zustand der Vergiftung leicht ist, sich zu verletzen und zu vergiften.

Erwachsene und Kinder sollten immer wissen und sich daran erinnern: Vorhersage und Vorhersage möglicher Konsequenzen in einer bestimmten Situation, erhöhte Aufmerksamkeit und Wachsamkeit nicht nur unter extremen Bedingungen, sondern auch im täglichen Leben, die Einhaltung der Straßenverkehrsregeln wird dazu beitragen, Verletzungen und Verletzungen zu vermeiden, Leben und Gesundheit für viele Jahre zu retten.

Urheber: Avramov V.I. - Leiter der chirurgischen Abteilung des 37. Gebirges. f-ki

Herausgeber: Arsky Yu.M.

Computer Layout und Design: I. Zgirskaya

Sehen Sie sich das Video an: Gut reicht! Schluss mit zu viel Perfektionismus. Verhindern Sie Stress und Burnout. (Kann 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send