Hilfreiche Ratschläge

So verbinden Sie Android mit Ihrem Computer praktische Tipps

Pin
Send
Share
Send
Send


inkl. 28. April 2019. Gepostet in Android - Allgemein

So schließen Sie Android über USB an einen Computer an. Viele Android-Benutzer haben ein Problem: Sie können kein Smartphone oder Tablet an einen Computer anschließen, um Dateien zu übertragen. Wie kann ich dieses Problem beheben?

Diejenigen, die Android OS 2.2 - 4.4 verwendet und kürzlich auf neuere Versionen umgestellt haben, oder diejenigen, die gerade ein brandneues Smartphone oder Tablet gekauft haben, haben möglicherweise das Problem, dass sie Android nicht verbinden können, um Dateien auf einen Computer zu übertragen.

Tatsächlich müssen Sie sich weder um Ihr Android-Gerät noch um Ihren Computer Sorgen machen. Die Sache ist, dass Sie die Geräteeinstellungen bei jeder Verbindung leicht neu konfigurieren müssen.

Die Mobilfunkbranche steht nicht still

Die Mobilfunkbranche ist heute sehr entwickelt, und das Touchscreen-Telefon in den Händen eines Passanten überrascht niemanden mehr.

Trotzdem haben viele Menschen keine Zeit, sich an neue Veränderungen zu gewöhnen und machen deshalb viele verschiedene Fehler oder können das Telefon gar nicht herausfinden.

Eines dieser Probleme besteht darin, ein Smartphone an einen Computer anzuschließen, nämlich ein Gerät, auf dem das Android-Betriebssystem ausgeführt wird, da es heute mehr als 75% des Smartphone- und Tablet-Marktes ausmacht.

USB-Verbindung

Es gibt eine verdrahtete und eine Tonne drahtlose Verbindungsmethoden. Das erste ist das einfachste, aber es gibt viele Probleme damit. Manchmal sieht der Computer das Gerät nicht, wodurch der Benutzer einen natürlichen Wutanfall bekommt. In diesem Material werden wir versuchen, in diesem Fall zu helfen.

Wenn Sie Ihr Smartphone über ein Kabel an einen Computer angeschlossen haben, das Desktop-Betriebssystem jedoch nicht darauf reagiert, müssen Sie einige einfache Schritte ausführen:

    Ersetzen Sie das USB-Kabel. Tatsache ist, dass einige Drähte nur zur Energieübertragung verwendet werden - sie können einfach nicht mit dem Informationsfluss arbeiten. Dies gilt insbesondere für Kabel, die in chinesischen Online-Shops gekauft wurden. Versuchen Sie, das Kabel an einen anderen USB-Anschluss anzuschließen. Es wird darauf hingewiesen, dass Hochgeschwindigkeits-USB 3.0-Anschlüsse einige daran angeschlossene Geräte manchmal nicht erkennen. Versuchen Sie daher, das Gerät an einen alten USB 2.0-Anschluss anzuschließen. Versuchen Sie, das Gadget an einen anderen Computer anzuschließen. Es wird empfohlen, eine andere Version des Betriebssystems zu verwenden. Wenn es dort ein solches Problem gibt, ist Ihnen etwas mit dem microUSB-Anschluss oder einigen anderen Komponenten passiert. Leider können wir Ihnen in dieser Angelegenheit nicht weiterhelfen - Sie benötigen eine Smartphone-Reparatur.

Andere Probleme mit Kabeln

Nicht jeder ahnt das, aber ein entsperrtes Gerät kann nicht mit einem PC synchronisiert werden. Wenn Sie Android über USB an Ihren Computer anschließen möchten, geben Sie zuerst den Code ein, zeichnen Sie einen Grafikschlüssel oder geben Sie Ihren Fingerabdruck an. Dies gilt natürlich nicht für Geräte, die keine sichere Sperre haben.

Bestimmte Probleme werden durch eine USB-Verbindung zu einem Computer unter Windows XP verursacht. Zum Zeitpunkt seiner Popularität gab es noch keine Touchscreen-Smartphones, weshalb standardmäßig keine entsprechenden Treiber eingebaut waren. Sie können dies beheben, indem Sie Media Transfer Protocol (MTP) herunterladen.

Auf jedem anderen Computer ist möglicherweise auch eine Treiberinstallation erforderlich. Normalerweise wird es automatisch installiert, sobald Sie die USB-Verbindung zum ersten Mal herstellen. Es gibt jedoch Ausnahmen, wenn etwas das System stört. Wenn Sie einen solchen Fall haben, dann gehen Sie zu "Geräte-Manager". In der Liste sehen Sie Ihr Gerät, während es unbenannt ist, mit einem gelben Ausrufezeichen markiert. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Aktualisieren". Befolgen Sie anschließend die Tipps im Popup-Menü. So können Sie automatisch nach dem Treiber in der entsprechenden Microsoft-Datenbank suchen oder den auf dem PC gespeicherten Treiber installieren (dann müssen Sie ihn zuerst von der offiziellen Website des Herstellers herunterladen).

"Aktivierter Modus" kann es auch schwierig machen, eine Verbindung zu einem Computer herzustellenUSB-Modem". Entlang des Pfades getrennt "Einstellungen» — «Drahtlose Netzwerke» — «Noch» — «Modem-Modus».

Es ist zu beachten, dass Smartphones über mehrere Arten der Kabelverbindung mit einem PC verfügen. Möglicherweise haben Sie versehentlich eine ausgewählt, die vom Computer nicht unterstützt wird. Sie können den Modus ändern, indem Sie auf die entsprechende Benachrichtigung klicken (diese wird immer angezeigt, wenn das Gerät an einen PC angeschlossen ist). Sie müssen den MTP-Modus (Media Device) aktivieren.

Schließlich kann USB-Debugging in einigen Fällen hilfreich sein. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor

Schritt 1 Öffnen Sie die "Einstellungen"Und finde darin den Gegenstand"Für Entwickler».

Schritt 2 Aktivieren Sie in diesem Unterabschnitt die Checkbox des Punktes „USB-Debugging».

Stellen Sie über WLAN eine Verbindung zu einem Computer her

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Android ohne Kabel an einen PC anzuschließen. Der einfachste Weg, die Wi-Fi-Technologie für diese Zwecke zu nutzen. Natürlich sollte Ihre Wohnung einen Router haben, da die Verbindung damit hergestellt wird.

Theoretisch können Sie mit den integrierten Tools synchronisieren, aber dieser Pfad ist zu lang und zu kompliziert. Daher empfehlen wir, dass Sie verwenden Airdroid oder eine andere ähnliche Anwendung. Lassen Sie uns anhand seines Beispiels herausfinden, wie eine Verbindung zu einem PC über die Luft hergestellt werden kann:

1. Installieren und starten Sie Airdroid.

2. Sie können beim ersten Start ein Konto eröffnen oder auf den kaum wahrnehmbaren Button klicken. “Später einloggen».

3. Als nächstes bietet das Programm an, alle eingehenden Benachrichtigungen auf den Computer zu übertragen. Drücken Sie die TasteAkzeptiere". In einigen Fällen werden Sie zusätzlich in den entsprechenden Einstellungsbereich weitergeleitet, in dem Sie den Airdroid-Benachrichtigungsspiegelungsdienst überprüfen müssen.

4. Als Nächstes können Sie Dateien auf einen Computer übertragen, einen Bildschirm aufzeichnen, Screenshots machen und andere Aktionen ausführen. Auf einem PC müssen Sie einen Browser öffnen und zu der Adresse gehen, die in der oberen Zeile der Anwendung angezeigt wird.

5. Wenn Sie ein Konto registrieren, können Sie über eine einfachere URL synchronisieren: web.airdroid.com.

6. Wenn Sie die Verbindung beenden möchten, rufen Sie die Anwendung auf und klicken Sie auf die SchaltflächeVerbindung trennen". Sie können auch auf die Schaltfläche „Geh raus", Dann bestätigen ihre Aktionen.

Kabel- und Portprüfung

Wenn das Kabel keine Knicke, Bisse, Brüche oder andere mechanische Beschädigungen aufweist, überprüfen Sie den USB-Anschluss. Versuchen Sie, eine Verbindung zu einem anderen Anschluss herzustellen oder ein anderes Gerät an denselben Anschluss anzuschließen, z. B. eine Maus.

Wenn Windows XP auf dem Computer installiert ist, suchen Sie dringend nach der Möglichkeit, mindestens auf die "Sieben" zu wechseln. Aber für den Anfang können Sie einfach installieren MTP-Protokollso dass XP lernt, mit Android zu arbeiten. Der Trick ist, dass als die erste Version von Android erschien, Microsoft Windows 7 veröffentlichte. Daher gibt es in XP kein MTP-Protokoll und Sie müssen es separat installieren. Sie können MTP von der Microsoft-Website herunterladen.

Wenn der Computer ein anderes Gerät feststellt und das Telefon dies kategorisch nicht sehen möchte, ist es an der Zeit, den Fokus auf Android-Einstellungen und Verbindungsfunktionen zu legen. Ja, es besteht die Möglichkeit einer mechanischen Beschädigung des microUSB-Anschlusses am Telefon, aber ich bin noch nicht auf eine solche gestoßen. Wenn Sie etwas kaputt haben, werden Sie es höchstwahrscheinlich bemerken.

In den meisten Fällen ist die Unfähigkeit, eine Verbindung zwischen dem Computer und dem Telefon herzustellen, mit Softwarefehlern verbunden. Wenn keine der unten aufgeführten Methoden zur Behebung des Problems hilfreich ist, wenden Sie sich an das Servicecenter. Das Smartphone muss anscheinend dringend repariert werden.

Andro einrichten> Ich bin auf zwei Situationen gestoßen. Für das erste Telefon mussten nicht nur Entwicklerrechte erworben und das Debuggen über USB aktiviert werden, sondern auch die Telefontreiber auf dem Computer installiert werden. In den Einstellungen des zweiten Smartphones habe ich die für die Verbindung über USB verantwortlichen Parameter im Allgemeinen nicht gefunden. Sie werden nicht benötigt: Das Telefon wird vom Computer perfekt erkannt. Anschließend wird vorgeschlagen, den Verbindungsmodus auszuwählen.

Wenn Sie also ein Smartphone angeschlossen haben, aber nichts passiert ist:

  1. Öffnen Android-Einstellungen.
  2. Gehen Sie zum Abschnitt "Über das Telefon" (kann "Über das Gerät" genannt werden).
  3. Finden Build-Nummer (Modelle) und klicken Sie auf dieses Element, bis eine Benachrichtigung angezeigt wird, dass Sie bald Entwickler werden. Normalerweise ndrücken Sie 7-10 mal.

Nachdem Sie Entwickler geworden sind, wird in den Android-Einstellungen ein neuer Abschnitt angezeigt. Entwickleroptionen. Darin befindet sich ein Schalter USB-Debuggingin Position gebracht werden Auf.

Versuchen Sie nun erneut, das Telefon an den Computer anzuschließen. Während der Verbindung sollte das Modusauswahlfenster auf dem Bildschirm des Smartphones angezeigt werden. In älteren Android-Versionen ist standardmäßig "Nur Laden" eingestellt. Wenn das Fenster nicht angezeigt wird, schieben Sie es aus dem Benachrichtigungsvorhang.

Zum Übertragen von Dateien müssen Sie das Mediengerät (MTP) oder den Laufwerksmodus auswählen. Zu den Optionen gehört auch der PTP-Modus, der jedoch nur für Fotos geeignet ist, die genauso einfach auf MTP übertragen werden können.

Nach Auswahl des entsprechenden Modus unter „Computer“ unter Windows wird ein Mediengerät angezeigt, mit dessen Inhalten Sie arbeiten können. Abhängig von den Funktionen der Telefonmodelle und der Android-Versionen können der interne Speicher und die SD-Karte zusammen oder als separate Laufwerke angezeigt werden. Aber es spielt keine Rolle, Hauptsache, sie werden allgemein angezeigt.

In den Android-Einstellungen gibt es keine anderen Parameter, die für die Verbindung über USB verantwortlich sind, außer für das Debuggen. Es gibt jedoch einige Funktionen. Auf Nexus-Smartphones müssen Sie beispielsweise einen Bildschirm entsperren, der durch ein Kennwort oder einen Grafikschlüssel geschützt ist, damit der Computer auf den Inhalt des Speichers zugreifen kann.

Außerdem kann keine USB-Verbindung hergestellt werden, wenn der Modemmodus unter Android aktiviert ist. So überprüfen Sie den Status und deaktivieren ihn bei Bedarf:

  1. Öffnen Einstellungen.
  2. In der Sektion Netzwerk und Verbindungen klicke "Erweiterte Einstellungen" oder "Noch".
  3. Wechseln Sie in den Modem-Modus und WLAN-Zugangspunkt deaktivieren. Wenn es deaktiviert ist, muss nichts weiter getan werden.

Einige Hersteller bieten Benutzern spezielle Programme zur Steuerung von Smartphones auf einem Computer an. Sie können jedoch auch ohne diese Software eine einfache USB-Verbindung herstellen. Dienstprogramme von Herstellern werden nicht für die banale Übertragung von Fotos benötigt, sondern für komplexere Aufgaben: Aktualisieren der Telefonsoftware über einen Computer, Gerätefirmware, Zurücksetzen der Einstellungen.

Der Grund, warum der Computer Android nicht über USB erkennt, ist möglicherweise falsch installiert oder es handelt sich nur um eine benutzerdefinierte Kurven-Firmware. Außerdem hilft manchmal das Zurücksetzen, aber vergessen Sie nicht, die Daten zu sichern, bevor Sie dies tun, da sie gelöscht werden. Das Problem kann auch nach dem üblichen Neustart des Smartphones verschwinden - denken Sie daran.

Siehe auch:

  1. Öffnen Schalttafel.
  2. Schalten Sie den Anzeigemodus ein Große Icons.
  3. Gehen Sie zum Abschnitt "Macht".
  4. Suchen Sie das Schema, das Sie verwenden, und konfigurieren Sie es anschließend.
  5. Wählen Sie diese Option, um die erweiterten Optionen zu ändern.
  6. Erweitern Sie die USB-Parameter und stellen Sie die Punkte ein "On Battery" und "On Line" Wert "Verboten".
  7. Klicken Sie auf "OK", um die Konfiguration zu speichern.

Ich habe nicht gemessen, inwieweit sich das Verbot des automatischen Herunterfahrens von Ports auf die Akkulaufzeit auswirkt, aber es gibt keinen merklichen Unterschied. Aber die Probleme mit dem Anschluss externer Geräte wie Android-Handys sind beseitigt.

Treiberinstallation

  1. Schließen Sie das Telefon an den Computer an.
  2. Öffnen Geräte-Manager. Unter Windows 10 befindet sich das entsprechende Element im Kontextmenü, das durch Klicken mit der rechten Maustaste auf "Start" aufgerufen wird. In früheren Versionen von Windows Manager finden Sie in Bedienfelder im Ansichtsmodus "Abzeichen".
  3. Überprüfen Sie alle USB-Controller. Wenn sich neben einem Ausrufezeichen ein Ausrufezeichen befindet, weist dies auf Probleme mit der Software hin.

Um sicherzustellen, dass das Telefon im Manager markiert ist, ziehen Sie das USB-Kabel ab. Wenn der Problemcontroller verschwindet, haben Sie die Ursache des Problems gefunden. Ein Smartphone ohne Treiber kann auch in anderen Abschnitten angezeigt werden, z. B. unter anderen oder tragbaren Geräten.

Sie haben also festgestellt, dass mit den Telefontreibern etwas Merkwürdiges passiert. Was ist als nächstes zu tun?

  1. Schließen Sie Ihr Telefon so an, dass es in angezeigt wird Geräte-Manager.
  2. Wählen Sie es aus und löschen Sie es.
  3. Aktualisieren Sie die Hardwarekonfiguration, damit der Computer das Telefon erneut erkennt und die Treiber installiert.

Sie können das Gerät nicht entfernen, sondern nur den Treiber aktualisieren. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Telefon, und wählen Sie die Registerkarte aus "Fahrer" und klicken Sie auf "Aktualisieren". Eine andere Möglichkeit besteht darin, zuerst den Treiber zu entfernen und ihn dann erneut zu installieren, ohne das Gerät selbst zu berühren.

Wählen Sie im Suchfeld die Option "Automatische Erkennung" aus. Wenn Sie den Telefontreiber von der offiziellen Website heruntergeladen haben, können Sie auf klicken "Auf diesem Computer suchen" und geben Sie den Pfad zur heruntergeladenen Softwaredatei an.

Wenn Sie ein chinesisches Smartphone besitzen, liegt möglicherweise ein anderes Problem vor - die Unfähigkeit, einen geeigneten Treiber im Internet zu finden. Oft werden sie in Foren wie w3bsit3-dns.com gepostet, aber wenn es nichts gibt, versuchen Sie, einen Universaltreiber zu installieren. Es heißt Universal Adb Driver und wurde entwickelt, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Android Debug Bridge und der Dienstprogramme für die Synchronisierung von PCs mit Android-Geräten sicherzustellen. Vielseitigkeit ist nicht immer gut, aber es ist wahrscheinlich, dass Sie bei einem chinesischen Telefon einfach auf den Speicherinhalt zugreifen können.

Fehlerbehebung Fehlercode 19

  1. Klicken Sie auf die Tastatur Win + r.
  2. Rennen "Regedit".
  3. Erweitern Sie den Zweig HKEY_LOCAL_MACHINE / SYSTEM / CurrentControlSet / Control / Class /.
  4. Suchen Sie den Parameter Upfilter, markieren und löschen.

Starten Sie den Computer nach dem Löschen des Parameters neu und versuchen Sie erneut, das Telefon anzuschließen.

Alternative Dateitransfermethoden

    Synchronisieren Sie Daten über Google Drive. Für den normalen Betrieb Andro>

Sie können auch andere Optionen zum Anschließen eines Android-Smartphones an einen Computer finden. Erstellen Sie beispielsweise einen FTP-Server auf Ihrem Telefon oder richten Sie eine Remoteverbindung über TeamViewer ein. USB ist also nicht der einzige Ausweg. Wenn jedoch keine Kabelverbindung hergestellt wird, lohnt es sich, den Grund zu ermitteln und ihn nach Möglichkeit zu beseitigen.

Wir verbinden Android mit dem Computer, um Dateien zu übertragen

Bevor Sie die Verbindungsanweisungen verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr USB-Kabel nicht beschädigt ist, da dies möglicherweise ein Problem darstellt.

1. Schließen Sie Android mit einem USB-Kabel an einen Windows-Computer an

2. Entsperren Sie Android und ziehen Sie die Benachrichtigungsleiste nach unten

3. Klicken Sie auf die USB-Verbindungsbenachrichtigung (in 99 Fällen wird angezeigt:USB aufladen»)

4. Wählen Sie USB “Dateiübertragung»

5. Jetzt können Sie das Android-Gerät im Explorer als “fahren", Wenn Sie die Autorun-Funktion aktiviert haben, sehen Sie ein Fenster, in dem Sie auswählen müssen"Ordner öffnen, um Dateien anzuzeigen»

Android 5.0 Marshmallow ist kein Zufall

Daher werden wir heute nach Möglichkeiten suchen, Android mit einem PC zu verbinden.

Die Verbindung wird beispielsweise auf einem Tablet von Lenovo, Modell A7-30, basierend auf Android 5.0 (Lollipop) und einem Computer hergestellt, der auf der neuesten Version von Windows 10 basiert.

Diese Parameter wurden nicht zufällig ausgewählt, da Geräte auf Android 4.4 KitKat bereits immer kleiner werden und Android 6.0 Marshmallow von allen Geräten weit entfernt sein wird.

Trotzdem können Sie Ihr Android-Gerät in jeder dieser Versionen mit den folgenden Anweisungen an einen PC anschließen. Nur die Namen und Verzeichnisse unterscheiden sich.

Was sind die Wege

Zunächst führen wir alle Möglichkeiten auf, um ein Android-Gerät an einen Computer anzuschließen:

  1. USB-Verbindung als normales Mediengerät,
  2. USB-Verbindung als Modem,
  3. Wi-Fi-Verbindung als Wechselmedium (Flash-Laufwerk, Festplatte usw.),
  4. Stellen Sie eine Verbindung über USB oder WLAN als Webkamera her.

Mit einem USB-Kabel

Die einfachste Verbindungsmethode ist ein spezielles USB-Kabel. Mit dieser Verbindungsmethode kann Android als Wechselmedium verwendet werden.

Sie finden es in der Verpackung Ihres Tablets oder Smartphones. Stecken Sie ein Ende in den entsprechenden Anschluss Ihres tragbaren Geräts und das andere Ende in den USB-Anschluss an der Vorderseite Ihres PCs oder an der Seite Ihres Laptops.

Nach dem Anschließen hören Sie zwei charakteristische Töne: einen unter Windows und einen unter Android.

Außerdem wird auf dem Bildschirm des Telefons eine Benachrichtigung über die Verbindung angezeigt. Durch Klicken auf diese Option können Sie die Verbindungsmethode auswählen. Einige dieser Optionen werden in einer Einheit zusammengefasst.

Wenn Sie das Android zum ersten Mal verbinden, sollte standardmäßig der USB-Laufwerksmodus angezeigt werden. Fangen wir mit ihm an.

In diesem Modus können Sie Daten zwischen der SD-Karte des Android (falls vorhanden) und dem Computer selbst austauschen.

Wenn die SD-Karte nicht eingelegt ist oder nicht unterstützt wird, stellen Sie eine Verbindung als Mediengerät (MTP) her.

Im Gegensatz zum ersten Modus können im MTP-Modus sogar computerinterne Daten angezeigt werden.

Bei dieser Verbindung ist das Symbol anders und der Name ist der Name Ihres Tablets oder Smartphones (in unserem Fall Lenovo A7-30DC).

Wenn eine Verbindung besteht, kann Windows Sie übrigens darüber informieren, dass die Daten auf dem Datenträger beschädigt sind und repariert werden sollten.

Dieser Rat ist für Anfänger in solchen Angelegenheiten nicht geeignet, da das System möglicherweise nur eine Datei hat, die Windows nicht versteht, und diese dann einfach löschen kann, was zum Ausfall Ihres tragbaren Geräts führt.

Was sind die Vorteile dieser Verbindung.

Also haben wir herausgefunden, wie Android über USB angeschlossen werden kann. Lassen Sie uns nun versuchen, dies auszunutzen.

Ein an einen PC angeschlossenes Android-Telefon oder -Tablet kann als Modem verwendet werden. Dies ist eine sehr nützliche Funktion, wenn auf Ihrem Computer ein Netzwerk-Eingang ausgebrannt ist oder kein WLAN empfangen werden kann.

Подключение в качестве модема

Итак, что же для этого нужно? Подключив андроид к ПК, зайдите в настройки андроида. Далее в «Беспроводных сетях» нажмите «Ещё», затем «Точка доступа» и передвиньте рычажок «USB-роутер» вправо.

После этого вас выкинет в меню USB-подключений. Здесь вам ничего не нужно отмечать или ставить галочки, иначе интернет на компьютере пропадёт. Он, кстати, появится не сразу, необходимо подождать 1-5 минут.

Damit Sie Zugriff auf das Netzwerk haben, müssen Sie die Datenübertragung über WLAN oder über das Mobilfunknetz auf Ihrem Android-Gerät aktivieren.

Im Gegensatz zu Windows Phone und iOS kann Android das Internet übrigens auch dann übertragen, wenn Wi-Fi aktiviert ist. Das Vorhandensein von Mobilfunkkommunikation ist also optional. Nach dem Ausschalten des Telefons wird der Access Point automatisch ausgeschaltet.

Verwenden einer Wi-Fi-Verbindung

Sie können Ihr Smartphone nicht nur über Kabel, sondern auch über die Luft verbinden. Sie können dies über eine Wi-Fi-Verbindung tun.

Dies ist nur möglich, wenn das Internet gleichzeitig auf dem PC und auf Android verfügbar ist und diese mit demselben Zugangspunkt (mit demselben Router) verbunden sein müssen. Android kann als Wechselmedium verwendet werden.

Um eine Verbindung zu einem PC unter Android herzustellen, müssen Sie ein spezielles Programm namens WiFi File Transfer herunterladen.

Wir geben den Namen in den Play Market ein, suchen nach Download und installieren.

Nun gehen wir zum Hauptmenü und starten die Anwendung.

Drücken Sie den "Start" -Button und eine Eingabeaufforderung erscheint für uns. Klicken Sie auf OK. Im weißen Fenster wird eine spezielle IP-Adresse angezeigt, die in der Eingabeaufforderung angegeben und in der Browserzeile Ihres PCs eingegeben werden muss.

Wir geben es ein, drücken die Eingabetaste und erhalten Zugriff auf alle Daten auf dem Telefon.

Um diesen Dienst zu beenden, müssen Sie nur im Programm auf "Stop" klicken. Die Software hat übrigens eine kostenpflichtige Version.

Sie unterscheiden sich darin, dass Sie in der kostenpflichtigen Version mehr als 5 Megabyte Dateien auf Android hochladen können.

Sie können die Pro-Version kaufen, indem Sie einfach auf das Symbol mit der Krone „Update“ klicken.

Verbinden Sie Android als Webcam mit dem PC

Es gibt nur noch eine letzte Android-Funktion - die Verbindung als Webcam. Verwechseln Sie diesen Namen nicht mit den Einstellungen (Kamera (PTP)), dies sind zwei verschiedene Dinge.

Bei PTP wird das Gerät einfach als Kamera über USB angeschlossen.

In unserem Fall übertragen wir das Videobild auf den PC. Ein spezielles Programm namens DroidCam (auf Android) wird uns auch dabei helfen, aber das ist noch nicht alles. Das Dienstprogramm sollte auf dem PC installiert sein.

Wir folgen dem Link www.dev47apps.com, laden das Client-Programm herunter und installieren es.

Starten Sie DroidCam auf Android und starten Sie den Client auf dem PC. Jetzt müssen Sie die Daten im Client-Programm vom Android eingeben (IP-Adresse und Droidcam-Port).

Wir drücken auf dem PC Start und checken ein beliebiges Programm ein, zum Beispiel Skype.

Gehen Sie in Skype zu Einstellungen, Video und wählen Sie die DroidCam-Kamera aus. Sie sollten ein Bild von der Kamera Ihres Telefons sehen. Auch in den Einstellungen von DroidCam können Sie festlegen, von welcher Kamera das Bild übertragen werden soll - Hauptbild oder Vorderseite.

Zusätzlich zur Übertragung über WLAN können Sie das Bild auch über USB übertragen, dies ist jedoch etwas problematisch. Aktivieren Sie dazu den USB-Debugging-Modus auf Ihrem Android-Gerät im Menü "Für Entwickler".

Wenn dieser Modus für Sie nicht aktiviert ist, müssen Sie zum Punkt „Über das Tablet (Telefon)“ gehen und 7 Mal auf die Zeile „Build-Nummer“ klicken, bis die entsprechende Benachrichtigung angezeigt wird.

Wir schalten den Debugging-Modus wie zuvor ein und verbinden das Telefon mit dem PC.

Wählen Sie als Nächstes das USB-Symbol im Client aus und geben Sie die Portnummer ein. Klicken Sie auf Start und fertig!

Also haben wir alle Geheimnisse des Verbindens eines Android-Geräts mit einem Personal Computer herausgefunden. Viel Glück an alle und bis bald!

Sehen Sie sich das Video an: Ersetzt das S8 Euren PC? - Samsung DeX im Test (August 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send