Hilfreiche Ratschläge

Sprachformen im Texter (Monolog und Dialog)

Pin
Send
Share
Send
Send


  • Lehre: Schreibtraining für eine Monologbeschreibung anhand eines Ausschnitts aus einem Kunstwerk
  • Entwickeln: Entwicklung der Fähigkeit, Sprache in Abhängigkeit von der Sprachsituation zu bilden, drücken Sie Ihre persönliche Position aus
  • Pädagogisch: das Erwachen der Liebe zum Wort im Schüler
  • Kommunikativ: die Bildung von Sprachfähigkeiten

Ausstattung Roman von M.Yu. Lermontov “Held unserer Zeit”, S.I.Ozhegov “Dictionary of the Russian language”, ein großes Lexikon

Unterrichtsart: eine Lektion in der Verbesserung der Fähigkeiten der Schüler unter Einbeziehung zuvor untersuchter Materialien.

Art der Lektion: Sprachentwicklung.

Hauptaufgabe: Wiederholen Sie das Konzept des Monologs, schreiben Sie diese Definition aus verschiedenen Wörterbüchern heraus, wiederholen Sie die Spracharten und Merkmale der Beschreibung.

Lehrer Diese Lektion eröffnet eine Reihe von Lektionen zum Erlernen des Schreibens eines Monologs. Heute lernen wir, eine Monologbeschreibung zu schreiben, die auf dem Roman von M.Yu. Lermontov „Held unserer Zeit“ basiert. Erinnern Sie sich und erklären Sie, was ein Monolog ist?

Der Student. Ein Monolog ist die Rede eines Helden. Der Monolog kann intern sein. Erkläre das Wörterbuch.

Großes Lexikon. Ein Monolog ist eine detaillierte Aussage einer Person, die in den Texten die vorherrschende Form hat, wichtig - in den epischen, besonders dramatischen Genres. In der Erzählprosa des 19. und 20. Jahrhunderts ist der „innere Monolog“ der Helden weit verbreitet.

S.I.Ozhegov "Wörterbuch der russischen Sprache". Monolog, a, m. Die Rede einer Person richtet sich an die Zuhörer oder an sich selbst. Bühnenmonolog. Innerer Monolog.

Lehrer: Was sind die Arten von Monologen?

Student: Es gibt Monolog-Beschreibung, Monolog-Argumentation, Monolog-Erzählung, Geständnis.

Lehrer: Führen Sie die Hauptmerkmale der Beschreibung auf.

Student: Die Beschreibung weist die folgenden Hauptmerkmale auf:

  1. Der Text sollte die Frage beantworten: "Was ist das Thema?"
  2. Der Text listet die Hauptmerkmale des beschriebenen Objekts oder Phänomens auf und erstellt ein bestimmtes Bild.
  3. In Beschreibungen werden Substantive verwendet, die die Wahrnehmung von Farbe, Geruch, Form, Geschmack und taktilen Empfindungen mit der Bedeutung der räumlichen Anordnung von Objekten sowie aktiver und inaktiver Handlung vermitteln.
    Die Beschreibung ist gekennzeichnet durch die Verwendung einer Kette von homogenen Prädikaten-Verben der aktiven und inaktiven Handlung bei der Beschreibung der Bewegung, der Handlung eines Objekts und eines Helden, der Verwendung von Zustandsausdrucksverben bei der Beschreibung des Charakters eines Charakters, der Verwendung von Verben, die einen Sinn für Farbe, Geruch, Geschmack, räumliche Anordnung bei der Beschreibung der Natur und primären Verwendung vermitteln Präsensverben, aber manchmal werden auch Verben in der Vergangenheitsform verwendet.
    Beschreibungen zeichnen sich durch die Verwendung von Adjektiven und Adverbien aus, die die Wahrnehmung von Geruchs-, Farb-, Ton- und Geschmacksempfindungen vermitteln.
  4. In Monologbeschreibungen wird die Haltung des Autors zum Dargestellten zum Ausdruck gebracht.

Beschreibungsobjekt → seine Attribute → Bild.

In der Monologbeschreibung müssen nur die Zeichen angegeben werden, die dem Autor der Beschreibung klar erscheinen. Es ist nicht erforderlich, alle Zeichen des beschriebenen Themas aufzulisten. Es ist wichtig, die Haltung des Autors zum Dargestellten zu vermitteln, um ein vollständiges Bild des beschriebenen Objekts oder Phänomens zu erhalten.

Lehrer: Lesen Sie den Text. Markieren Sie die Hauptmerkmale der Beschreibung. Lesen Sie die Monologbeschreibung zu diesem Text. Passt es zum Text?

„Das Hackle war einseitig an den Felsen geklebt, drei rutschige, nasse Stufen führten zu ihrer Tür. Ich trat tastend ein und stolperte über eine Kuh (der Stall dieser Leute ersetzt den Lakaien). Ich wusste nicht, wohin ich gehen sollte: hier meckern die Schafe, dort murrt der Hund. Glücklicherweise blitzte ein schwaches Licht zur Seite und half mir, ein anderes Loch wie eine Tür zu finden. Dann öffnete sich ein ziemlich unterhaltsames Bild: Die breite Hütte, auf der das Dach auf zwei rußigen Säulen ruhte, war voller Menschen. In der Mitte breitete sich ein Licht auf dem Boden aus, und Rauch, der vom Wind aus einem Loch im Dach zurückgedrängt wurde, breitete sich in einem so dicken Leichentuch um mich herum aus, dass ich mich lange nicht umsehen konnte. Zwei alte Frauen, viele Kinder und eine dünne Georgierin, alle zerfetzt, saßen am Feuer. Es gab nichts zu tun, wir schützten uns vor dem Feuer, zündeten Rohre an und bald zischte der Wasserkocher freundlich.
"Mitleidige Leute!", Sagte ich dem Captain des Hauptquartiers und deutete auf unsere schmutzigen Meister, die uns schweigend und wie verblüfft ansahen.

Eine Monologbeschreibung, die auf dieser Passage basiert.

Sobald die Sonne aus den Bergen aufgeht, zündet mich der Herr, ein dünner Georgier, in seinem Haus an, ein dürftiges Frühstück zu kochen. Sakla, wo ich brenne, ist in der Nähe der Klippe. Jenseits der Schwelle ist feucht und kalt. Zwei Säulen stützen das Dach der Hütte. Ich brenne so oft in meinem Haus, dass ich alles um mich herum geraucht habe. Die Rauchsäulen wurden schwarz. Sie stehen wie Wachposten an einem Posten. Ich erleuchte das elende Haus und die Leute, die um mich herum sitzen. Aber es ist unwahrscheinlich, dass die eintretende Person ihre Gesichter sieht, da mein Rauch wieder in die Hütte zurückkehrt und sich in Clubs von Menschen hüllt.

Student: Ein Auszug aus dem Roman von M.Yu. Lermontov „Held unserer Zeit“ beschreibt die Hütte, in der die Reisenden Halt machten. M.Yu. Lermontov strebt nach äußerster Genauigkeit, dokumentarisch, daher die Besonderheit des Stils: Die Anzahl der beschriebenen Gegenstände heißt: "drei Schritte", "zwei Säulen", "zwei alte Frauen", "eine Georgierin". Ein paar Adjektive betonen die Armut der Hüttenbewohner, das Elend der ganzen Situation: Die Stufen sind „rutschig und nass“, das Licht ist „schwach“, die Säulen sind „geraucht“, die Georgier sind „dünn“. Verben sind von Natur aus wertend: „wussten nicht wohin“, „Schaf meckern“, „der Hund murrt“, das Dach „lehnte sich“, der Rauch „breitete sich aus“, wir „schützten“. Nach einer ausführlichen Beschreibung der Situation der Hütte und ihrer Bewohner wird ihre Einschätzung abgegeben: „Mitleid mit den Menschen!“. Die Monologbeschreibung, die auf der Grundlage eines Ausschnitts aus dem Roman von M.Yu. Lermontov „Held unserer Zeit“ zusammengestellt wurde, entspricht dem Text, da auf der Grundlage des Textes ein bestimmtes Bild erstellt wurde.

Lehrer: Lesen Sie eine Passage aus dem Text und 2 Monologe. Welches passt am besten zum Text?

„Ein paar Schritte von mir entfernt stand eine Gruppe von Männern, darunter ein Dragoner-Kapitän, der eine feindliche Absicht gegen meine süße Prinzessin zum Ausdruck brachte. Er freute sich besonders über etwas und rieb sich die Hände. Er lachte und zwinkerte seinen Kameraden zu. Plötzlich löste sich ein Herr im Frack mit langem Schnurrbart und rotem Becher von ihnen und richtete seine Schritte direkt auf die Prinzessin: Er war betrunken. Er blieb an der verlegenen Prinzessin stehen und starrte sie mit trüben grauen Augen an. In einem heiseren Bomber sagte er:
- Perme ... na was ist das? Ich engagiere dich nur für Mazurka ...
„Was willst du?“, Sagte sie mit zitternder Stimme und warf einen flehenden Blick um sich. Ach! Ihre Mutter war weit weg, und es gab keine Kavaliere, die sie kannte. Ein Adjutant schien das alles gesehen zu haben, versteckte sich jedoch hinter der Menge, um nicht in die Geschichte verwickelt zu sein.
"Na und?", Sagte der betrunkene Herr und zwinkerte dem Dragonerhauptmann zu. Was ihn mit Zeichen ermutigte - bitte nicht. Auch hier habe ich die Ehre, Sie in einen Mazurka zu verwickeln ... Glaubst du, ich bin betrunken? Das ist nichts. Viel freier kann ich Ihnen versichern ...
Ich sah, dass sie bereit war, vor Angst und Groll in Ohnmacht zu fallen. “

Prinzessin Mary ist furchtlos wie ich, ein Dragonerhauptmann. Sie hatte nicht einmal Angst vor der Balz des betrunkenen Gentlemans. Ah, wie sie sich verändert hat, als sie ihn gesehen hat! Die Prinzessin schien entweder vor Angst oder vor Empörung zu zittern. Ihr Gesicht wurde rot, sie sah den betrunkenen Herrn mit großen Augen an. Ihre Lippen zogen sich zu einem dünnen Streifen zusammen. Der Blick drückte Arroganz und Verachtung aus. Um sich irgendwie vor dem betrunkenen Monster zu schützen, öffnete sie nervös ihren Fächer und winkte wild mit ihnen.

Mädchen Es ist nur das Mädchen, Mary! Kein Respekt für uns, für das Militär. Obwohl ich Schulterklappen trage, schaut sie nicht in meine Richtung. Die Szene am Ball wird noch lange in Erinnerung bleiben. Oh, wie sehr fürchtete sie sich vor diesem betrunkenen Herrn! Ich sah, dass die Prinzessin verwirrt war. Ihre von Tränen gefüllten Augen drückten ein Gebet und Verwirrung aus. Die Unterlippe zitterte und verriet Machtlosigkeit und den Wunsch zu weinen. Ihre ganze Gestalt schrumpfte. Sie zog den Hals ein und war bereit, sich wortlos zurückzuziehen.

Der Student. Die zweite Option passt am besten zum Ausgangstext, da sie den Charakter und den Geisteszustand der Heldin genauer wiedergibt.

Lehrer Lesen Sie den Beginn eines Monologs, der auf dem gesamten Roman basiert. Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Moneto von Bela.

Monisto - eine Halskette aus Münzen.

Und im Juweliergeschäft unter denselben Monistos erzählst du mir, wie es Bela im Haus meines Vaters ergangen ist, du erinnerst dich, wie sie in Petschorins Haus geworden ist.

Aufgabengruppe Nummer 1.

Mach eine Monolog-Beschreibung von Bela im Namen von monisto und beginne sie mit den Worten:
Oh Bela, meine gute, liebe Bela! Wie ich über ihr Schicksal weinen will! Aber ich bin nur ein Monster und kann nicht weinen. Wir Monist können nur klingeln. Ich klingelte fröhlich, als Belas Vater mir sie gab. Sie war damals noch eine schlaksige Teenagerin ...

Aufgabengruppe Nummer 2.

Mach eine Monologbeschreibung von Bela im Namen von monisto und beginne sie mit den Worten:
Ich schmücke Belas Nacken. Ich bin ein Monist. Ah, wie hat sich Bela einmal im Haus von Herrn Petschorin verändert.

Lehrer Lesen Sie den Text und das Ende der Monologbeschreibung von Grushnitsky, die im Namen des Glases verfasst wurde, das Grushnitsky am Brunnen fallen ließ. Stellen Sie die Monologbeschreibung wieder her.

„Die Prinzessin, wahrscheinlich mit ihrem letzten Glas fertig, ging nachdenklich an den Brunnen. Gruschnizki stand am Brunnen, sonst war niemand auf der Baustelle.
Ich ging näher und versteckte mich um die Ecke der Galerie. In diesem Moment ließ Gruschnizki sein Glas auf den Sand fallen und beugte sich vor, um es aufzuheben: Ein krankes Bein störte ihn. Armes Ding! Wie er es schaffte, sich auf eine Krücke zu stützen und alles umsonst. Sein ausdrucksstarkes Gesicht zeigte wirklich Leiden.
Prinzessin Mary sah das alles besser als ich. Sie war leichter als ein Vogel, sprang auf ihn zu, bückte sich, nahm ein Glas und reichte es mit einer Körperbewegung voller unbeschreiblichem Charme. Dann errötete sie fürchterlich, schaute zurück auf die Galerie und stellte sicher, dass ihre Mutter nichts sah und sich sofort zu beruhigen schien. “

Angesichts des Endes des Monologs - Beschreibungen: "Es schien, als hätte mein Meister eine lächerliche Szene der Täuschung gespielt."

Der Herr im dicken Soldatenmantel auf Krücken (anscheinend auf dem Wasser, auf dem er sein verletztes Bein behandelt) nahm mich mit einer ziemlich selbstsicheren Hand, um Wasser zu trinken. Aber aus irgendeinem Grund rutsche ich plötzlich aus seinen Händen. Er versucht sich über mich zu beugen. Obwohl er gut gebaut, gut gebaut und stark ist, erreicht mich seine Hand nicht. Ich sehe plötzlich, dass sein Gesicht eine Grimasse des Leidens verzerrt hat, aber seine Augen schauen mich keineswegs an, sondern auf das junge Mädchen.

Lehrer Anhand des Ausgangstextes haben wir gelernt, Monologe zu verfassen - Beschreibungen. Diese Arbeit ermöglicht es Ihnen, sich noch einmal dem Text der Arbeit zuzuwenden, wobei Sie dem Wort mehr Aufmerksamkeit schenken, um Ihre kreativen Fähigkeiten zu entwickeln.

Lesen Sie einen Auszug aus dem Roman von M. Yu. Lermontov „Held unserer Zeit“. Erstellen Sie einen darauf basierenden Monolog - eine Beschreibung von Yanko im Namen des Bootes.

Mögliche Antwort.

Sogar ein schwacher alter Mann neben einem wagemutigen Yanko wird sich jung und stark fühlen. Hier bin ich, ein altes Boot, wie eine Ente, die in den Meereswellen taucht und keine Angst hat, gegen die Felsen zu brechen. Und das alles, weil Yanko mich regiert, ein schneidiger, furchtloser Schmuggler. Seine starken Arme sind leicht zu rudern. Er ist mittelgroß. Ein flüchtiger Blick fällt unter dem Lammhut hervor. Die Bewegungen sind schnell und agil. Selbst in einem Sturm schwimme ich mutig mit einem solchen Kapitän.

Das Boot stieg langsam zu den Wellenkämmen auf und näherte sich dem Ufer. Der Schwimmer war mutig und entschied sich für eine solche Nacht, über die Straße in 20 Meilen Entfernung zu fahren, und es musste einen wichtigen Grund geben, der ihn dazu veranlasste! Ich dachte schon, ich schaute das arme Boot mit einem unwillkürlichen Schlag an, aber es duckte sich wie eine Ente und sprang dann schnell mit den Rudern wie Flügeln aus dem Abgrund zwischen den Schaumgummis und dachte, es würde mit einem kräftigen Schlag auf den Strand treffen und auseinander fliegen zu schmieden, aber sie drehte sich geschickt zur Seite und sprang unversehrt in eine kleine Bucht. Ein mittelgroßer Mann kam mit einem tatarischen Lammhut aus ihr heraus, er winkte mit der Hand und alle drei begannen, etwas aus dem Boot zu ziehen, die Ladung war so groß, dass ich immer noch nicht verstehe, wie sie nicht ertrank. "

Monolog im Texter

Monologe werden normalerweise in umgekehrte und einsame unterteilt. Die ersten richten sich an andere Personen, in die Dialoge aufgenommen werden können. Sie erfordern keine sofortige Antwort des oder der Adressaten. Somit werden jegliche Informationen von einer Person zu einer anderen (anderen) übertragen.

Monologe sind weniger als Dialoge - in Umfang, Ort und Dauer der Präsentation begrenzt. Daher kann in einem Monolog jedes Thema sehr weit offengelegt werden.

Der konvertierte Monolog ist oft die Rede eines Predigers, Politikers, professionellen Sprechers, Lehrers usw.

Alleinerziehende Onkologen sind schriftliche Äußerungen, laut oder sich selbst gegenüber ohne Publikum. Oft sind dies Gedanken, die mit sich allein sind.

Ein einsamer Monolog kann die persönlichen Erlebnisse des Helden und seine intime Welt darstellen, wie er sie sich vorstellt.

In den Texten werden Monologe verwendet, um die innere Welt des Helden zu enthüllen und seine Einstellung zur umgebenden Realität zu zeigen.

Einer der bekanntesten Monologe klingt aus dem Mund von Shakespeares Hamlet:

„Sein oder Nichtsein, das ist die Frage. Würdig

Demütige dich unter den Schlägen des Schicksals

Ile muss Widerstand leisten

Und in einem tödlichen Kampf mit einem Meer von Schwierigkeiten

Weg mit ihnen? Zu sterben. Vergessen werden.

Und wissen, dass dies die Kette bricht

Herzschmerzen und Tausende von Nöten

Inhärent zum Körper. Ist das nicht das Ziel?

Gewünscht? Vergehen Schlaf vergessen

Einschlafen. und träumen? Das ist die Antwort ... "

Dialog im Texter

Im Dialog hängt jede nachfolgende Replik von der vorherigen ab, ist eine Antwort darauf. „Durch den Dialog navigieren die Menschen im Alltag, knüpfen und festigen Kontakte, kommunizieren intellektuell und spirituell.“

Der Dialog enthüllt das reale Verhalten einer Person in Gegenwart anderer, reale Beziehungen zur Gesellschaft. Insbesondere Sokrates nutzte diese Gelegenheiten, um in Diskussionsdialogen Urteile, bestimmte Kenntnisse oder Unwissenheit preiszugeben.

Hier ist ein Auszug aus Sokrates 'berühmten Dialogen:

„- Rücksichtslose Taten werden aus Rücksichtslosigkeit begangen und aus Vorsicht umsichtig?

- Wenn also etwas mit Macht getan wird, wird es mit Stärke gefüllt und eine machtlose Handlung ist Schwäche?

- Und wenn sie schnell handeln, dann ist das eine schnelle Handlung, und wenn langsam - langsam?

"Und wenn etwas auf die gleiche Weise passiert, bedeutet das, dass es aus dem gleichen Grund passiert, und umgekehrt, dann aus den entgegengesetzten Gründen?"

"Sagen Sie mir bitte", fuhr ich fort, "ist etwas schön?"

Protagoras gab zu, was passiert.

- Gibt es ein anderes Gegenteil als hässlich?

- Weiter: gibt es etwas Gutes?

- Gibt es ein anderes Gegenteil als schlecht?

- Lass uns noch weiter gehen. Ist der Ton hoch.

"Aber es gibt doch kein anderes Gegenteil als ein leises Geräusch?"

"Bedeutet das", sagte ich, "dass nur eines das Gegenteil von allem ist und nicht viel?"

Dialoge können wie Monologe inkonsistent sein, Auslassungen und Hinweise enthalten und den Leser dazu zwingen, einen Gedanken alleine fortzusetzen oder zu beenden. Ein Teilnehmer kann einen anderen Teilnehmer unterbrechen, was die Kommunikation erschwert, sich aber weiterhin zeigt.

Der Dialog ist charakteristischer für den Menschen. Ein Mensch spricht oft zu sich selbst, in Gedanken oder sogar laut. Daher sind Dialoge in Texten verschiedener Art weit verbreitet. Die dramatischen Arbeiten bauen tatsächlich auf Dialogen auf.

Sätze mit dem Wort "Monolog":

Puppenfiguren tanzten, kämpften, sprachen aus Monologe, erzählte Witze, küsste, behandelte, handelte, täuschte sich und aß zu viel.

Die Frau sprach und sagte alles, aber niemand antwortete ihr, niemand unterbrach sie unendlich Monolog.

Und dann, lachend, beenden Sie diese leidenschaftliche Monolog ein unerwarteter Kuss und verschwinden.

Gemeinsam eine Wortkarte verbessern

Hallo! Mein Name ist Lampobot, ich bin ein Computerprogramm, das bei der Erstellung einer Word Map hilft. Ich weiß, wie man zählt, aber bis jetzt verstehe ich nicht, wie deine Welt funktioniert. Hilf mir, es herauszufinden!

Danke! Ich wurde ein bisschen besser darin, die Welt der Emotionen zu verstehen.

Frage: die Welt Ist es neutral, positiv oder negativ?

Karte der Wörter und der Ausdrücke der russischen Sprache

Online-Thesaurus mit der Möglichkeit, nach Assoziationen, Synonymen, Kontextlinks und Beispielen von Sätzen zu Wörtern und Ausdrücken der russischen Sprache zu suchen.

Hintergrundinformationen zur Deklination von Substantiven und Adjektiven, Konjugation von Verben sowie zur morphemischen Struktur von Wörtern.

Die Website ist mit einer leistungsstarken Suchmaschine ausgestattet, die die russische Morphologie unterstützt.

Pin
Send
Share
Send
Send