Hilfreiche Ratschläge

Innenarchitektur und Architektur

Pin
Send
Share
Send
Send


Steinmetzarbeiten gehören zu den Formen der Bildhauerkunst. Diese Art der Kreativität erfordert besondere Geduld und besondere Ausdauer, da Stein ein unvorhersehbares Material ist und es aufgrund seiner hohen Dichte schwierig ist, die gewünschte Form zu geben.

Geschichte des Steins

Diese Art der Kunst war im alten China besonders verbreitet. Die Geheimnisse der Steinschnitzerei werden von chinesischen Meistern sorgfältig gehütet, und nur sie wissen, wie man die feinsten Muster auf einem Kopfsteinpflaster herstellt.

Jade galt als unschätzbares Schnitzmaterial aus kaiserlichen Ornaten, Zeichen besonderer Auszeichnung.

Bald gab es eine Kunstschnitzerei. Aus Steinen wurden persönliche Gegenstände für zu Hause ausgeschnitten, Schmuck, verschiedene Flaschen, Figuren und Figuren, Bücher.

Später verbreitete sich die Kunst des Steinschnitzens auf andere Reiche und ist bis heute populär. Es gibt verschiedene Arten.

Die Schnitzerei Bornukovo (Nischni Nowgorod) ist in Russland bekannt:

Tipps für Anfänger

Wenn Sie sich für das Steinschnitzen entscheiden, empfehlen wir Ihnen, sich mit einigen Funktionen der Arbeit für Anfänger vertraut zu machen.

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, müssen Sie zunächst den richtigen Stein auswählen. Wenn Sie wenig Erfahrung im Schnitzen haben und eine kleine Auswahl an Werkzeugen haben, ist Steatit das beste Material. Es ist einfach zu verarbeiten und erfordert keinen großen Aufwand.

Bedenken Sie jedoch, dass einige Specksteinsorten Absinth enthalten, dessen längeres Einatmen gesundheitsschädlich ist.

Alabaster oder Kalkstein haben das beste Verhältnis von Biegsamkeit zu Verschleiß.

Vermeiden Sie harte Steine ​​(Granit, Marmor). Nur spezielle Geräte eignen sich für ihre Verarbeitung, es ist ziemlich schwierig, mit eigenen Händen etwas daraus zu machen.

Die Größe des Steins sollte das erwartete Ergebnis des Gewindes überschreiten.

Überprüfen Sie den Stein auf Risse. Da es sich um ein natürliches Material handelt, können Fehler nicht vollständig vermieden werden, es ist jedoch besser, eine minimale Menge zu haben. Dadurch wird die Gefahr von Steinschlägen während des Betriebs verringert.

Notwendige Werkzeuge

Das Material ist also ausgewählt. Nun müssen Sie die Werkzeuge vorbereiten.

Denken Sie daran, dass Sie beim Arbeiten eine Staubmaske verwenden müssen. Die beste Atemschutzoption ist ein Atemschutzgerät. Befeuchten Sie den Stein mit Wasser, bevor Sie den Faden beginnen, um Staub zu entfernen. Tragen Sie außerdem eine Schutzbrille, um zu verhindern, dass Steinstücke in Ihre Augen gelangen.

Handschuhe nicht vergessen. Holen Sie sich einen guten Hammer, Meißel und Feile.

Der Hammer muss zwei ebene Flächen haben. Dies erleichtert das häufige Schlagen gegen den Meißel. Das wichtigste Stück ist ein flaches Stück mit einer Metalloberfläche auf beiden Oberflächen. Ein gezackter Meißel ist kein notwendiges Werkzeug, kann jedoch das Schneiden dünner Teile erheblich erleichtern.

Das Produkt wird mit einer Feile fertiggestellt. Stein ausgewählt, Schutzausrüstung bereit, Werkzeuge gefunden. Der nächste Schritt ist eine Skizze des Produkts. Als nächstes skizzieren Sie die Kreide auf dem Stein selbst. Markieren Sie die Linien auf allen Seiten des Steins. Denken Sie daran, dass das Produkt dreidimensional sein wird.

Fahren Sie mit dem Prozess fort

Wenn Sie nun einen Hammer in der vorderen Hand und den Meißel in der freien Hand halten, können Sie den Stein schonend bearbeiten. Die Technologie wird Ihnen keine großen Probleme bereiten.

Schnitzen Sie in die Mitte des Steins, nicht in die Peripherie.

Meißel arbeiten parallel zu Rissen, nicht senkrecht zu ihnen.

Verleihen Sie dem Produkt den letzten Schliff mit einer Feile.

Polieren Sie das fertige Produkt mit Sandpapier.

Ihr kleines Kunstwerk ist fertig!

Aus Steinen kann man viele interessante Handarbeiten machen:

  • natürlicher steinkerzenhalter,

Merkmale der Herstellung von Edelsteinen

Intalia und Cameos werden sowohl mit weichen Steinen als auch mit Mineralien hoher Härte durchgeführt. Alle Arten von Steinen wurden manuell oder mit einfachen Maschinen mit rotierenden Messern bearbeitet. Unter den weichen Arten von Steinen können die folgenden genannt werden, die unter Meistern am beliebtesten sind:

  • Steatitis - Dieses Mineral ist in der Tat eine Art dichten Talk. Steatit hat auch viele andere Namen: Wachsstein, Eisstein, Talchochlorit, Tulikivi (was auf Finnisch "heißer Stein" bedeutet), Speckstein und Wen.

Steatitdichtungen - Intalia

  • Hämatit - Dies ist ein verbreitetes Eisenmineral, eines der wichtigsten Eisenerze. Im Griechischen bedeutet der Name des Minerals "blutrot". Hämatit wird im Volksmund als rotes Eisenerz bezeichnet.

Brosche "Mirror Cameo" auf Hämatit

  • Serpentine - Dies ist der wissenschaftliche Name des Minerals, im Volksmund als Serpentin bekannt. Ein ähnlicher Name wurde dem Stein gegeben, weil seine Farboptionen den Farben der Schlangenhaut ähnlich sind.

Cameo-Anhänger »Tulpen» massiver Serpentin

Die alten Meister brauchten keine zu komplizierten Geräte, um Intalia und Cameos herzustellen. Es reichte aus, einen Satz haltbarer Schneidwerkzeuge, eine Spezialmaschine und einige Arten von Schleifmitteln zu haben, die verwendet wurden, um das Bild auf sehr harte Mineralienarten aufzutragen, unter denen die folgenden erwähnt werden konnten:

  • Achat - ist eine der Sorten von Quarz und ist ein Mineral mit einer gebänderten Farbe, die oft in Form eines Auges in einem Muster gebildet wird. Sehr schöner Schmuck ist aus Achat gefertigt.

Cameo-Anhänger »Goldfisch» ganzer Achat

  • Karneol - ist eine der Sorten von Chalcedon. Das Mineral kann eine orange, beige, leuchtend gelbe, orangerote und rosarote Farbe haben.

Karneol-Kamee »Verzaubertes Schloss»

  • Granatapfel - Es gehört zur Gruppe der Mineralien und repräsentiert transparente, sehr schöne Steine ​​von dunkler und blutroter Farbe - Almadinen und Pyropen.

Achat-Cameo-Ring

  • Chalcedon - Ist eine der Sorten von Quarz. Ein durchscheinendes Mineral kann in verschiedenen Farben bemalt werden, und jedes Mineral hat seine eigene Bezeichnung: Rotkarneol, Braunrotsarder, Grünchrysopras, Blausapphirin, Mattdunkelgrün mit roten Streifen - Heliotrop.

Cameo auf Chalcedon

  • Bergkristall - ist reines Siliziumdioxid natürlichen Ursprungs. Aufgrund der absoluten Transparenz und der hohen dekorativen Eigenschaften des Minerals wird es seit langem zur Herstellung von Schmuck und Luxusgütern verwendet. Derzeit können für die Herstellung von Cameos und Intalia auch gewöhnliche, künstliche Kristalle oder speziell bearbeitetes Glas verwendet werden.

Kristallkamee im Kristall

  • Sardonyx - ist eine Sorte des berühmten Mineral Onyx. Sardonyx zeichnet sich durch eine abwechselnd rotbraune und weiße Färbung aus.

Cameo auf dem Sardonyx

Um mit diesen Mineralien zu arbeiten, wurden Schleifmittel verwendet, da ein herkömmliches Metallwerkzeug nicht für die Bearbeitung geeignet war, da es nicht einmal ihre Oberflächen zerkratzen konnte.

Darüber hinaus können Kameen und Intalia auf Elfenbein, verarbeitetem Glas oder Marmor hergestellt werden.

Miniatur "Girl" auf Marmor

Glyptic ist also die Kunst des Schnitzens auf Edelsteinen, Schmucksteinen und Schmucksteinen. Dies ist eine der ältesten Kunstformen, die ihren Ursprung in der Antike hat.

Viele Beispiele von Reliefbildern auf Mineralien sind bis heute erhalten geblieben, denn die außergewöhnliche Festigkeit des Materials machte sie zu ewigen Kunstwerken, auf die die Zeit praktisch keine zerstörerische Wirkung hat.

Intalia »Der Charme»

Es war ziemlich schwierig, Intalia in Form von Siegeln herzustellen, da die auf ihnen abgebildete Handlung oder Zeichnung in der entgegengesetzten, spiegelnden Form erscheinen musste. Außerdem waren die Produkte in der Regel sehr klein, so dass der Meister lange Zeit mit der Herstellung eines Tiefdrucks beschäftigt sein konnte.

Amber bei Amber

Stein schnitzen

Ich würde gerne wissen, wie diese Steinschnitzerei entstanden ist?

In meiner Praxis begegnete ich dem Aufbringen von Mustern auf der Oberfläche eines Steins. Aber im Grunde haben wir alle Sandstrahlen gemacht. Die Zeichnungen erwiesen sich als sehr deutlich und wenn sie auf den Stufen angefertigt wurden, entstand ein Anti-Rutsch-Effekt, und äußerlich sah das Produkt, zum Beispiel die Treppe, sehr originell aus.

Ich glaube nicht, dass hier eine solche Methode angewendet wurde - die Kieselsteine ​​sind zu klein, und der Material- und Zeitaufwand für die Verwendung von Spezialfilmen und die Verarbeitung ist hoch.

Ja und tatsächlich Stein schnitzen das nennt man auch nicht.

Immer noch Stein schnitzen - das ist Handarbeit, wenn der Schnitzer den Stein bearbeitet, verbringt er zu viel Zeit und Mühe. Dies ist perfekt für komplexe und teure Arbeiten wie das Schnitzen von Kaminen, kleinen Skulpturen und anderen Produkten, deren Kosten den Kosten für die Herstellung und das Schnitzen des Steins angemessen sind.

Ich denke, das ist Gravur. Und höchstwahrscheinlich ist die Gravur keine mechanische, sondern eine Lasergravur.

Es gibt solche Geräte, bei denen das Schneidelement ein Laserstrahl ist. Es schneidet die oberste Schicht auf einem Stein ab und schafft ein Relief. Mit einem Computerprogramm können Sie absolut jedes Muster festlegen, oder, wie in diesem Fall, die Inschrift und die Laserinstallation schneiden sie auf einen Stein.

Wenn Sie andere Ideen darüber haben, wie Stein auf diesen Anhängern gemacht wurde, dann schreiben Sie darüber in den Kommentaren.

Es wird interessant sein, Ihre Meinung zu wissen.

Ich habe keinen Zweifel, dass wir diese Frage gemeinsam beantworten können und ich werde ausführlich darüber schreiben. Wenn Sie sind auch interessiert, dann abonnieren Sie Updates

Stein schnitzen. Fotoanhänger

Ein schönes Bild eines Drachen auf einer Steinkugel.

Übrigens, wie man einen Drachen baut, sieht man in der Meisterklasse "Produkte aus Malachit":

Auf diesem Stein ist ein schöner Vogel eingraviert:

Auf dem Kieselstein ist auch ein Vertreter der Vögel abgebildet:

Es sieht so aus, als wäre dies ein geschnitzter Pfau:

In Vogelnestern gibt es auch solche

Volumetrisches Schnitzen von Bäumen:

Auch ein Baum, aber andersherum geschnitzt:

In Stein gemeißelter Schmetterling:

Vielleicht sind das Spuren alter Menschen?

Wenn Sie per E-Mail interessante Kollektionen von der BLOG ON STONE-Website erhalten möchten, abonnieren Sie Updates!

Ich habe ein Geschenk mit einem Faden bekommen. Video


Eine Flasche Roman auspacken - ein Leser des „Stone Blog“, der diese Technologie beherrscht:

Paketnummer 1

Abonniere meinen YouTube-Kanal.

Paketnummer 2

Abonniere meinen YouTube-Kanal.

Gefällt Ihnen diese Auswahl an Steinprodukten?

Wenn Sie wissen, wie das geht, teilen Sie uns dies in den Kommentaren mit.

Stone Carving: Wie hat alles angefangen?

Die Tatsache, dass es möglich ist, interessante Manipulationen mit einem Stein durchzuführen, wurde einem Menschen vor vielen tausend Jahren bewusst. Die Menschen versuchten, Steine ​​im Alltag zu verwenden, um ihnen eine bequeme Form zu geben. So entstanden die ersten Werkzeuge, Geräte für die Jagd und sogar Schmuck. Im Laufe der Zeit hat sich die Vielfalt des Schnitzens von Steinen vergrößert. Die Menschen haben gelernt, die Fähigkeiten des Arbeitens mit Steinen zu nutzen, um das Alltagsleben sowohl in praktischer als auch in ästhetischer Hinsicht zu verbessern.

Interessant ist, dass beim Steinmetzhandwerk jeder für sich selbst finden, sein kreatives Potenzial ausschöpfen und mit eigenen Händen gutes Geld verdienen kann. Jemand bekommt exquisite Statuen für die Inneneinrichtung, während es jemandem gelingt, Edelsteine ​​zu schneiden.

Glyptic der Antike

Die Beherrschung der Steinmetzkunst war den Ägyptern und Assyrern bekannt. Anmut und außergewöhnliche Schönheit prägen die Phantasie der Edelsteine ​​des alten Ägyptens, der Sumerer, Babylons und Assyriens.

Die ältesten in Mesopotamien und Ägypten entstandenen glyptischen Werke stammen aus dem 4. Jahrtausend v. Chr., Was auf eine hohe handwerkliche Entwicklung in diesen Staaten hinweist. Dies waren hauptsächlich Drucke - Intaglings, deren Drucke Kompositionen zu mythischen Themen sind.

Egyptian Intalia

Es sind auch ältere glyptische Werke bekannt. Dies sind die berühmten Juwelen von Urartu, die im 9.-7. Jahrhundert v. Chr. Geschaffen wurden. Bekannt sind auch iranische Edelsteine, deren Herstellung auf das 6.-5. Jahrhundert vor Christus zurückgeht.

Die Siegel des alten Ägypten hatten normalerweise die Form eines heiligen Käfers - eines Skarabäus. Auf ihrer Unterseite waren Hieroglyphen oder Bilder mythischer Figuren eingraviert. Auf den Perlen Kretas (III - II. Jahrtausend v. Chr.) Tauchten jedoch erstmals Porträtbilder von Menschen auf.

Die Kunst der Glyptik erreichte im antiken Griechenland und im antiken Rom ihren Höhepunkt: Hier entstanden einzigartige Muster von Produkten aus Edelsteinen und Halbedelsteinen, die noch heute mit ihrer Anmut und Feinheit der Arbeit überraschen.

Griechische Edelsteine ​​hatten oft die Form von aus Ägypten entlehnten Skarabäusen. Im 5. - 4. Jahrhundert v. Chr. Entwickelten sich Formen der antiken Glyptik, die gemeinhin als klassisch bezeichnet werden. Die Edelsteine ​​dieser Zeit zeigten Figuren von Göttern und Helden, Tieren und Vögeln sowie beliebte Szenen aus der Mythologie.

Bis zum 4. Jahrhundert v. Chr. War die Herstellung von Intaglia weit verbreitet - eine Art Juwel, das Abdrücke aus weichem Wachs oder plastischem Ton mit konvexen Spiegelbildern versah.

Und nur die alten griechischen Meister beherrschten zum ersten Mal die Kunst, geschnitzte geprägte Kameen herzustellen, die zu echten Kunstwerken der Steinmalerei wurden. Im hellenistischen Zeitalter blüht die Kunst der Glyptik nicht nur auf dem Festland des antiken griechischen Staates, sondern auch auf einzelnen Inseln - Zypern, Samos, Chios, Melos sowie in ionischen Städten. Die wunderschönen Kameen, meisterhaft ausgeführt von griechischen Steinmetzarbeiten, wurden hauptsächlich als Schmuck verwendet.

Cameo-Armband

In dieser Zeit kamen Kameen aus dem mehrschichtigen Halbedelstein Sardonyx in Mode. Diese Produkte erreichten häufig bedeutende Größen. Daher könnten solche Gemälde aus Stein gut zur Dekoration des Innenraums von Wohngebäuden verwendet werden.

Cameo im Innenraum

In den Palästen der Monarchen erfreuten sich Porträtglyptiker größter Beliebtheit, von denen einige bis heute erhalten sind und weltweite Bekanntheit erlangten. Unter ihnen kann ein Cameo mit einem Bild des Herrschers von Ägypten - König Ptolemäus II genannt werden.

Kamee mit dem Bildnis des Ptolemäus II.

Auch weltweit bekannt Gonzag Cameo, auf dem Reliefbilder von König Ptolemaios II. Philadelphos und seiner Frau Arsinoe II. gemalt wurden. Dieses Kunstwerk wurde im III Jahrhundert v. Chr. Fertiggestellt. Bis heute wird die Kamee in Russland in der Museumssammlung der Eremitage aufbewahrt. Gonzags Cameo besteht aus einem dreischichtigen Sardonyx und ist ein paarweise abgebildetes Porträt der königlichen Ehegatten, die aufgrund ihrer Herkunft Geschwister waren.

Gonzags Cameo mit dem Bildnis von Ptolemaios II. Und Arsinoos II. Das Produkt wird im III Jahrhundert v. Chr. In Alexandria, Ägypten hergestellt

Die Kamee Kaiser Konstantins aus Sardonyx aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. Ist für ihre künstlerische Leistung von großem Interesse. Heute befindet sich dieses einzigartige Werk in der Museumsausstellung der Eremitage.

Kamee von Kaiser Konstantin

Die Themen der von den alten Meistern dargestellten Handlungen sind vielfältig und decken verschiedene Lebensbereiche ab. In Intalia und Cameos spiegeln sich die geistige und materielle Welt unserer Vorfahren, ihre religiösen Überzeugungen, die Entwicklung der Kultur und die wichtigsten politischen Ereignisse sowie Bilder berühmter Persönlichkeiten dieser Zeit wider.

Das schöne Aussehen des großen Kommandanten Alexander von Mazedonien ist auch in einer Kamee von erstaunlicher Schönheit eingefangen. Derzeit befindet sich ein einzigartiges Produkt im Pariser Medaillenschrank.

Miniatur mit einem Porträtbild von Alexander dem Großen

Berühmte glyptische Künstler

Fast jede historische Periode hatte ihre eigenen wunderbaren Meister der Glyptik. Im alten Rom schufen die berühmten Griechen Agatopus, Solon und Dioscurid. Im Mittelalter entwickelte sich die Kunst der Glyptik in Byzanz, im Nahen Osten und in China.

In Westeuropa belebten sich die Glyptiken in der Renaissance, in der die Hauptrolle den italienischen Meistern gehörte. Unter ihnen sind Bellini, Jacopo da Trezzo, der nicht nur antike Entwürfe kopierte, sondern auch Porträts von Zeitgenossen schuf.

Die letzte Blüte der Kunst der Glyptik wurde in der Zeit vom 18. bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts in der Ära des Klassizismus beobachtet. Zu dieser Zeit sprachen alle über die Handwerkskunst der italienischen Pichler-Schnitzer. In Deutschland gab es den berühmten Schnitzer Nutter und in Frankreich Jacques Yue.

In Russland waren die berühmtesten Schnitzer dieser Zeit Esakov, Shilov und Dobrokhotov. Im 19. Jahrhundert verfiel die Kunst der Glyptik wieder, obwohl die Menschen weiterhin die Werke alter Meister bewunderten und bewunderten.

Das nahende 21. Jahrhundert hat jedoch seine eigenen Anpassungen vorgenommen, und das Schnitzen auf Edelsteinen ist wieder zu einer beliebten Kunstform geworden. Insbesondere Kameen und Intalia sind heutzutage bei Schmuck sehr beliebt.

Kameen an Broschen

Moderne Steinmetze stehen den ältesten Meistern in ihrer Kunst in nichts nach - im Gegenteil, viele moderne Werkzeuge und Technologien sind in ihrem Arsenal erschienen, die den Prozess der Steinbearbeitung und das Aufbringen der feinsten und elegantesten Bilder auf sie erheblich erleichtern.

Ring mit Intalia

Faden Schritte

Jeder Steinmetz weiß, dass ein Projekt mit einer Skizze beginnt und das Schnitzen keine Ausnahme ist. Эскиз появляется на бумаге, затем перевоплощается в небольшую модель из глины или пластилина для оценки соблюдения пропорций. Если вы только пробуете себя в новом деле, начните с абстрактных форм, не уделяя внимания деталям.Kleine Elemente sind schwierig und werden sich erst mit der Zeit herausstellen.

Die Arbeit mit einem Stein beginnt damit, ihm die gewünschte Form zu geben. Mit einem Hammer arbeitet das Werkzeug von der Mitte bis zur Kante, um die Wahrscheinlichkeit unbeabsichtigter Späne zu verringern. Es ist sehr wichtig, nicht zu vergessen, an den entstehenden Rissen zu arbeiten. Der letzte Schliff lässt sich mit einer Feile leicht auftragen, das Schleifen erfolgt mit normalem Schleifpapier. Formunregelmäßigkeiten und -asymmetrien können einfach mit zusätzlichen Werkzeugen behoben, geschnitten und zugeschnitten werden. Sowohl einfaches Handwerk als auch echte Kunstwerke können aus Stein gemeißelt werden - alles hängt von Können, Geduld, Ausdauer und kreativem Weitblick ab.

Gewindevariation: Ziegelarbeiten

Eine interessante Option für die Steinbearbeitung ist das Ziegelfinish. Eine Datei von beliebiger Größe und Form eignet sich für die Arbeit. Es ist besonders effektiv, wenn Sie mit einem diamantbeschichteten Werkzeug arbeiten. Jede Steinoberfläche bietet sich dafür an und das Ergebnis übertrifft die Erwartungen auch bei Anfängern. Das Arbeiten mit einem Diamantwerkzeug ist einfach und schnell. Es gibt verschiedene Arten der Ziegelverarbeitung:

  1. Brennwerkzeug. Der Stein wird auf 1000 Grad Celsius erhitzt. Durch die Verarbeitung schmilzt die obere Schicht unter Beibehaltung der Struktur.
  2. Kratzen. Dabei tritt der Effekt auf die Textur des Ziegels auf, es bilden sich Kratzer auf der Oberfläche. Die Zeichnungen sind interessant und ungewöhnlich. Diese Verarbeitungsmethode ist die beliebteste und effektivste.
  3. Polierter Spiegel - Eine weitere Option zum Fertigstellen von Ziegeln. Von außen wird die Oberfläche spiegelglatt, während das Bild selbst das Bild mit leicht verschwommenen Linien harmonisch ergänzt.
  4. Mit Säure. Die ungewöhnlichste Version des Effekts auf dem Stein. Es zeichnet sich durch das Auftragen von Säure auf eine Heizplatte mit kurzem Abbrand aus.
  5. Natürliche Textur - Der Ziegel sieht aus wie massiver Naturstein, der sich nicht von gewöhnlichem Kopfsteinpflaster unterscheidet.
  6. Symmetrische Unebenheiten - Die Verarbeitung ermöglicht es Ihnen, den Ziegel mit Hilfe von improvisierten Werkzeugen wie einen gewöhnlichen Stein zu gestalten.

All dies sind einfache Arten von Steinoberflächen für einfaches Handwerk und Design. Das münzkünstlerische Schnitzen hat aber noch eine andere Seite. Das ist schon Kunst.

Kunstschnitzereien und Typen

Mit minimaler Erfahrung und Geschick ist es nicht einfach, künstlerische Meisterwerke aus Stein zu schaffen. Das Steinmetzhandwerk hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Erfahrene Meister sind in der Lage, einem riesigen Block Leben einzuhauchen, ihm eine Ähnlichkeit mit einer Person, einem Tier zu verleihen, eine ganze Handlung mit mehreren Charakteren daraus herauszuschneiden.

Das Bornukovo-Schnitzen ist in Russland populär. Dies ist eine der ursprünglichen und einzigartigen Methoden der Steinbearbeitung, die keine Analoga enthält. Er zeichnet sich durch animalischen Stil und Volumen der Figuren aus. Am häufigsten wird ein einkristalliner glatter Gips aus natürlichem Alabaster, blauem oder rosafarbenem Anhydrid zugrunde gelegt.

Für andere Arten von Steinmetzarbeiten werden oft sowohl weiche, geschmeidige als auch harte Steine ​​ausgewählt.

  • Der weichste Stein - Steatitis. Aufgrund der Struktur wird es auch als Seife bezeichnet. Die Rasse ist so flexibel, dass beim Anklicken Fingerabdrücke verbleiben. Es ist wichtig, Steatitproben ohne den Einschluss von gesundheitsgefährdendem Asbest auszuwählen.
  • Alabaster - Der beste Stein zum Schnitzen, besonders für Anfänger. Sein zweiter Name, "Bau von Gips", spricht für sich. Die Rasse ist aus Kunststoff, einfach zu handhaben und sehr langlebig. Die Arbeit mit Alabaster ist ein Vergnügen.
  • Eine andere Option ist Kalkstein. Genau wie Alabaster ist es einfach zu verarbeiten und für Anfänger geeignet. Das einzig Negative ist der Mangel an Schatten, der die Möglichkeiten zur Entwicklung kreativer Potenziale einschränkt.

Es reicht nicht aus zu wissen, welche Steine ​​zum Schnitzen geeignet sind. Es ist wichtig, die Feinheiten der jeweiligen Verwendung zu verstehen. Zum Beispiel erfordert Steatitis, die normalerweise in den Farben Grau, Schwarz und Grün auftritt, keine besondere Vorbereitung und wird mit einem Minimum an Werkzeugen behandelt. Gleichzeitig ist seine Superelastizität ein schwerwiegender Nachteil bei der Herstellung kleiner Figuren mit vielen kleinen Details.

Es muss nur Kalkstein für die Arbeit ausgewählt werden, der gemahlen werden kann, und der Bau von Gips ist die beste Option, um Fertigkeiten mit einem Minimum an Werkzeugen zu üben. Er ist erschwinglich und angenehm in der Verwendung.

Unter den schwer zu bearbeitenden Materialien, die für erfahrene Bildhauer geeignet sind, werden Marmor und Granit unterschieden. Diese Rassen eignen sich für die Durchführung von groß angelegten Aufgaben, erfordern eine gewisse Erfahrung, Geschicklichkeit, Geduld und Werkzeuge. Die Meister haben jahrelang an einem Projekt gearbeitet und nur an einzelnen Teilen kontinuierlich für 4-5 Tage.

Welche Werkzeuge werden benötigt

Sobald sich herausstellt, dass das richtige Material für den Job ausgewählt wurde, lohnt es sich, mit der Ausgabe der Toolbox fortzufahren. Wenn Sie Anfänger sind und noch nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, empfehlen wir Ihnen, ein universelles Kit zu erstellen, das Folgendes umfasst:

  • weicher Hammer - Gewicht bis 900 g,
  • flaches oder gezahntes Bit
  • Dateien für die Arbeit mit verschiedenen Teilen und Bereichen,
  • Schüttgutbeutel für das Substrat,
  • Schutzausrüstung (Handschuhe, Maske, Schutzbrille),
  • Zerstäuber mit Wasser, um Staub während der Arbeit zu reduzieren,

Darüber hinaus sind Schablonen, Schablonen und eine angemessene Beleuchtung erforderlich, wenn Arbeiten in Innenräumen ausgeführt werden.

Marmor schnitzen - wo verwendet

Marmor für den Bildhauer, wie eine Leinwand für den Künstler. Dies ist der begehrteste und am meisten verehrte Stein. Es wird verwendet, um künstlerische Meisterwerke zu schaffen, die aktiv in der Architektur eingesetzt werden. Die Einzigartigkeit von Marmor in seiner natürlichen Anmut, Schönheit und Stärke hat sich im Laufe der Jahre nur noch verstärkt.

Marmorskulpturen sind nicht nur langlebig, sie sind auch unsterblich. Es ist wichtig, dass die technischen Eigenschaften des Gesteins die Möglichkeiten der Verarbeitung mit unterschiedlichen Methoden nicht einschränken. Marmorplatten werden geschliffen, erhitzt, kristallisiert und poliert. Auf Wunsch wird die Rasse künstlich gealtert und natürlich ist Marmorschnitzen beliebt.

Exquisite Marmorschnitzereien verleihen der Atmosphäre Anmut und königlichen Luxus. Was sind Marmor solide und langlebige Stufen, Balustraden oder ein massiver geschnitzter Kamin. Eine andere Geschichte sind Marmorskulpturen. Einen in Ihrem eigenen Garten zu haben, ist Luxus und Glück. Anmutige Tierfiguren, Helden aus Märchen und Mythen, antike Jungfrauen und Elfen werden zu leuchtenden Akzenten in der Gestaltung der Landschaftsgestaltung.

Verwenden Sie aktiv die Technik der Steinmetz- und Handwerker. Steinschneider verwenden Jade und Jaspis, Bergkristall und Koralle, Amethyst und Türkis sowie andere helle Steine ​​unterschiedlicher Qualität, um Miniatur-Meisterwerke wie eine Muschel mit künstlerischen Schnitzereien wie farbige Vogel- und Tierfiguren herzustellen.

Wenn Sie gerade erst anfangen, die Kunst des Steinschnitzens zu beherrschen, haben Sie bereits Erfahrung und sogar Fotos von fertigen Arbeiten - teilen Sie einen Beitrag mit Freunden in sozialen Netzwerken zur Diskussion!

Sehen Sie sich das Video an: Architekt Innenarchitekt (August 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send