Hilfreiche Ratschläge

7 Mythen, die Sie vergessen müssen, um ein Führer zu werden

Pin
Send
Share
Send
Send


Es gibt keine Zeit? Speichern in

Ein Führer ist eine Person, deren Meinung die Menschen hören, nicht aus Angst vor Entlassung, Macht oder Autorität, sondern aus Vertrauen und Respekt. Neben einer solchen Person fühlen sich die Menschen sicher, verständnisvoll und haben ein starkes Vertrauen in ihre Zukunft. Der Leiter inspiriert, definiert klar die Hauptrichtung der Weiterentwicklung und kümmert sich um jedes seiner Umfeld. Dies ist natürlich die Menge starker Leute, die die gleichen starken Taten vollbringen.

Wir hoffen, dass unser Artikel Ihr Führungspotenzial aufzeigt oder vorhandene Fähigkeiten stärkt. Wir sind für die Entwicklung und Weiterentwicklung, daher möchten wir, dass Sie immer Motivation, Kraft und den Wunsch nach dem Besten haben. Lassen Sie uns die Hauptqualitäten der Führung auf Englisch betrachten. Los geht's!

Führung ist ein erworbenes Verhalten, das im Laufe der Zeit unbewusst wird. Dazu müssen Sie natürlich zuerst kommen. Führungskräfte können mehrere wichtige Entscheidungen in Bezug auf ein Problem treffen, während andere nur den Punkt verstehen. Viele Menschen fragen sich, wie Menschen oft unter großem Druck herauskommen, um die besten Entscheidungen zu treffen.

Nun, sie sind nur Führer!

Die Fähigkeit zur Entscheidungsfindung wird durch die Ansammlung von Erfahrungen, Begegnungen mit vielen verschiedenen Situationen, Persönlichkeitstypen und unvorhergesehenen Umständen entwickelt. Darüber hinaus ist das Treffen komplexer Entscheidungen das ultimative Verständnis dafür, dass Sie mit den Ursachen und Folgen bestimmter Gesetze bereits vertraut sind. Mit den erforderlichen Informationen und dem Gespür für die Beziehung zwischen den in diesen Mustern auftretenden Phänomenen kann der Leiter sicher Entscheidungen treffen und die Wahrscheinlichkeit der gewünschten Ergebnisse vorhersagen.

Zu Ihrer Information, die erfolgreichsten Führungskräfte sind instinktive Entscheidungsträger. Während ihrer Karriere führen sie bestimmte Operationen ausreichend oft durch, sind immun gegen den mit Entscheidungen verbundenen Druck und äußerst intuitiv bei der strategischen Optimierung. Aus diesem Grund werden die meisten leitenden Angestellten Ihnen wahrscheinlich mitteilen, dass sie in hohem Maße von ihrem Bauchgefühl abhängig sind und jederzeit schwierige Entscheidungen treffen.

Also, wenn Sie nach Führung streben, aber irgendwie nicht klappt, oder wenn Sie die Ehre haben, ein Führer zu sein, dann müssen Sie einfach großartig werden!

Führung ist ein Ziel, das viele Formen annehmen kann: Sie können führen, indem Sie die Menschen in Ihrer Umgebung beeinflussen oder Änderungen global vornehmen.

Unabhängig von der Situation gibt es bestimmte Fähigkeiten, die Ihnen helfen, der Führer zu werden, den Sie wollen und sein können. Probieren Sie es aus!

15 Führungsqualitäten

  • Sei zuversichtlich (sicher sein).

Diese Fähigkeit hat nichts damit zu tun, dass Sie sich wirklich bewusst sind, was Sie tun. Solange Sie selbstbewusst handeln, werden nur wenige Fragen stellen. Die Leute übernehmen und akzeptieren verschiedene Dinge, und während Sie so tun, als hätten Sie alles unter Kontrolle, gehen sie davon aus, dass alles wirklich so ist, dass Sie wissen, was Sie tun. Es weckt Vertrauen, Verantwortung und Respekt. Aber! Es gibt eine feine Linie zwischen Selbstvertrauen und Selbstvertrauen. Konzentrieren Sie sich darauf, einfach mit Menschen umzugehen, und vermeiden Sie Arroganz.

Wie auch immer, wie sie sagen, sei einfacher, und die Leute werden nach dir greifen (natürlich nicht nach Simpletons). Dies bedeutet, dass Sie in der Lage sein müssen, Fehler zu erkennen und Verantwortung dafür zu übernehmen, und auch voll und ganz zu erkennen, dass einer Ihrer Untergebenen möglicherweise besser ist als Sie.

  • Sei fest, aber nett (Seien Sie streng, aber freundlich).

Während Sie tanken, müssen Sie Regeln und Grenzen festlegen. Die Reihenfolge und das Tempo bestimmen Sie. Um dies richtig zu machen, müssen Sie sich in Ihrer Position sicher sein. Eine diktatorische Initiative kann jedoch eine Revolution provozieren. Seien Sie logisch und verständnisvoll, wenn Sie Ihre Regeln genehmigen.

Führen Sie eine persönliche Beurteilung durch und fragen Sie sich: "Würde ich mir folgen?"Brian Tracy.
Führen Sie eine persönliche Beurteilung durch und fragen Sie sich: "Würde ich folgen?"

  • werdeneineExperte (werde ein Experte).

Zeigen Sie Mut (auch wenn Sie Angst haben). Von Zeit zu Zeit fürchten alle Führungskräfte etwas, sei es Risiko, Misserfolg oder Konkurrenz. Aber wahre Inspirationsführer gehen trotz Angst voran und zeigen Furchtlosigkeit angesichts von Widrigkeiten. Zu sagen, dass ich es nicht weiß, ist für einen Anführer ganz normal. Um das zu sagen, beantworte jede gestellte Frage - nein. Wenn Sie etwas nicht wissen, finden Sie die Antwort heraus. Werden Sie Experte für das, was Sie brauchen, um Professionalität zu erreichen. Am Ende finden Sie alle Antworten auf die Fragen. Sie brauchen jetzt vielleicht nicht alles, aber am Ende werden alle gebraucht.

  • Sei entschlossen (Sei entschlossen).

Sie stehen zum Beispiel in einem Freundeskreis und besprechen, wie Sie den Abend verbringen können. Alle zögern, beschweren sich, werfen sich gegenseitig die Ideen weg, bis eine Person endlich aufsteht und sagt: „Leute, tut das. Kurz gesagt. ". Dieser Mann (im übertragenen Sinne) kletterte auf den Gipfel des Berges, sah sich um, stellte fest, dass sich die Situation in die falsche Richtung entwickelte, und übernahm die Verantwortung, dies zu korrigieren. Wer ist der Mann? Oder Frau?!

  • Kümmere dich um deine Anhänger (Pass auf deine Follower auf).

Nur weil sie keine Führer sind, heißt das nicht, dass sie Idioten sind. Sie können sagen, ob Sie Mitgefühl zeigen und sind aufrichtig an ihnen interessiert. Und wenn Sie dies nicht tun, nehmen sie Sie unter Ihre Füße und entfernen Sie von Ihrem Sockel. Denken Sie daran, wer Butter auf Ihrem Brot verteilt! Ohne sie wirst du niemanden haben, den du führen kannst, und niemanden, der führend ist.

  • Glauben Sie, dass jeder ein Führer werden kann (glaube, dass jeder ein Führer werden kann).

In Wahrheit wollen viele geführt werden. Stellen Sie sich das Leben als einen Weg durch einen dunklen Wald vor - je mehr Führer um Sie herum, desto mehr Menschen halten Laternen auf Ihrem Weg. Wie findest du das Die Menschen wollen nicht nur Führer, sondern suchen auch nach ihnen. Aus diesem Grund kann jeder dies tun. Sie müssen nur die Lücke füllen.

  • Halte deine Versprechen (Halte deine Versprechen).

Wissen Sie, wie Politiker als Lügner und Übertreter ihrer Versprechen (Versprechensbrecher) gelten? Ok Und Sie wissen, dass viele Menschen Politiker hassen, oder? Nun, da hast du es! Wenn Sie Ihre Versprechen brechen, verlieren Sie innerhalb weniger Tage erfolgreich den Respekt. Für immer. Du kannst cool aussehen in einem Anzug, du kannst all das Charisma und Wissen der Welt haben, aber wenn du deine Versprechen nicht hältst, dann geht deine Untertasse mit einem blauen Pfennig zu einer anderen.

  • Zieh das Teil an (entsprechend kleiden).

Wenn Sie in Anzug und Krawatte ins Büro gehen und ständig auf Ihre Uhr schauen, wird angenommen, dass Sie auf einen Busen warten, der für ein Geschäftstreffen zu spät ist. Sie kommen mit T-Shirt und Mütze ins Büro, und die Leute wollen herausfinden, wo ihre Pizza ist. Wenn Sie führen wollen, müssen Sie entsprechend aussehen.

Warte eine Sekunde! Bevor Sie antworten, empfehlen wir Ihnen, ein großartiges inspirierendes Video von Simon Sinek anzusehen, in dem er seine Erinnerungen, sein Wissen und seine Erfahrung über Führung teilt. Dies wird Ihnen helfen, die Wahrheit zu erkennen. Nach ihm wollen Sie auf jeden Fall großartig werden! Und vergessen Sie natürlich nicht unseren Videoworkshop, in dem die Dinge klarer werden.)

Jetzt lass uns weitermachen!

  • Stellen Sie zuerst Fragen (stellen Sie zuerst Fragen).

Als Anführer bist du unantastbar. Menschen sind möglicherweise nicht richtig für Sie, weil Sie eine große Person in der Organisation sind. Sie wollen keinen Lärm machen und Aufmerksamkeit erregen. Wisse, dass du es mit einem konstanten Ausmaß an Mobbing zu tun hast, das du vermeiden musst. Wie würdest du das machen? Fragen Sie, wie es ihnen geht (oder wie es Ihnen geht) und wie sie die Transformation des gesamten Prozesses zum Besseren sehen. Nur weil sie keine Führer sind, heißt das nicht, dass sie nicht voll von großartigen Ideen sind!

  • Führen Sie nur, wenn Sie müssen (nur bei Bedarf führen).

Ein wahrer Anführer betritt den Raum nicht und sagt: "Hier bin ich!" Es geht nicht darum, die Situation an der Kehle festzuhalten und zu Ihrem eigenen Vorteil zu verpacken, nein. Der Punkt ist, die Notwendigkeit zu erkennen, erforderlichenfalls Maßnahmen zu ergreifen und nicht das Gesicht im Schlamm zu treffen.

  • Identifizieren Sie ein Problem (Identifizieren Sie das Problem).

Schauen Sie sich um und finden Sie Wege, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. Beobachten Sie Ihre Umgebung und hören Sie den Menschen zu. Wie kannst du helfen? Welche Herausforderungen müssen noch angegangen werden?

  • Beginnen Sie, mehr zu sehen als zu tun (Beginnen Sie, mehr zu sehen als zu tun).

Da Sie wahrscheinlich bereits erkennen, dass die Fähigkeit, eine Führungskraft zu sein, eher ein Merkmal als eine Reihe von Maßnahmen zur Bewältigung einer Situation ist, müssen Sie deren Auftreten erkennen und verstehen, wie Sie damit umgehen können. Lassen Sie Ihr Team sich darum kümmern. Sie müssen eine Vision der Lösung haben.

"Der größte Führer ist nicht unbedingt derjenige, der die größten Dinge tut. Er ist derjenige, der die Menschen dazu bringt, die größten Dinge zu tun."Ronald Reagan
Ein großer Führer ist nicht unbedingt einer, der die größten Dinge tut. Er ist derjenige, der die Leute dazu bringt, sie zu tun.

  • Teilen Sie Ihre Vision (teile deine Vision).

Und drücken Sie Ihre Leidenschaft aus (denn so verbreitet es sich)! Wahre Leidenschaft ist ansteckend. Als Führungskraft können Sie große Probleme sehen, aber Sie können auch sehen, wie es viel besser laufen könnte, wenn die Umstände im Voraus verhindert würden. Um die Menschen dazu zu bringen, Ihnen dabei zu helfen, müssen Sie Ihre Vision mit ihnen teilen. Atme ein, motiviere und führe sie. Zeigen Sie, wie ihre Aktionen alle dem Ziel näher bringen.

  • Denken Sie daran, dass es um das gesamte Team geht (Denken Sie daran, dass die Sache im gesamten Team ist).

Die größten Führer sahen ihre Rolle in der Organisation von Anfang bis Ende, und als Instrument tieferer Ziele waren Ruhm, Ansehen oder Reichtum eher ein Nebeneffekt, keine Motivation. Am Ende wäre nichts von den Versuchen einer Person gekommen. Sie möchten nicht, dass die Leute Ihnen folgen, nur weil sie es sollten.

"Es ist erstaunlich, was Sie erreichen können, wenn es Ihnen egal ist, wer den Kredit erhält." - Harry S. Truman.
Es ist erstaunlich, was Sie erreichen können, wenn Sie sich keine Sorgen machen, wer den Ruhm erlangt.

  • Nimm das alles nicht zu ernst (Nimm nicht alles zu ernst).

Natürlich ist es eine ernste Angelegenheit, (jedes) Unternehmen zu leiten. Produkte und Dienstleistungen müssen verkauft und bereitgestellt werden, und Geld muss verdient werden. Trotz der Ernsthaftigkeit ihrer Verantwortung tragen erfolgreiche Führungskräfte zum Spaß an der Arbeit bei. Anstatt sich die Mitarbeiter bemühen, so schnell wie möglich krank zu werden, zu spät zur Arbeit zu kommen oder sie früh zu verlassen, arrangieren die Führungskräfte in erfolgreichen Organisationen alle Arten von Unterhaltungen für ihre Untergebenen. Infolgedessen arbeiten beide hart und haben Spaß (hart), was sie letztendlich loyaler und energischer macht.

Fazit

Die Fähigkeiten, die notwendig sind, um ein würdiger Anführer zu werden, sind vielleicht nicht für alle von uns selbstverständlich, aber Sie können lernen, versuchen, zu folgen und zu üben. Und wenn die Menschen um Sie herum Zeugen Ihrer Bemühungen werden, schaffen Sie unwissentlich eine Atmosphäre der Großzügigkeit, des Respekts und der Loyalität um sich herum. Glaub an dich!

1. Alle Manager sind Führungskräfte

Tatsächlich: Manche Manager sind in der Lage, Menschen zu führen, andere nicht. Management ist eine der Führungschancen, aber nicht die Entsprechung.

Führungskräfte verfügen über ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und können den Arbeitsprozess organisieren. Sie stellen Leute zur Arbeit ein. Aber wenn sie nicht in der Lage sind, die besten Mitarbeiter zu identifizieren, die Arbeit der Organisation ständig zu verbessern, ihre Mitarbeiter zu entwickeln, werden sie keine Führungskräfte.

A priori Führung bedeutet günstige Veränderungen, kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung.

2. Manche Menschen sind geboren, um Führer zu sein.

Tatsächlich: Sogar jemand, der eine Disposition für Führung hat, muss Führungsqualitäten beherrschen.

Ein Kind mag eine Veranlagung für Basketball haben, aber wenn es nicht hart trainiert, ist es unwahrscheinlich, dass es ein großartiger Basketballspieler wird.

Darüber hinaus ist die Veranlagung zur Führung nicht immer so offensichtlich, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Es ist also besser, sich auf das zu konzentrieren, was Sie jetzt tun können, als nach den Zielen des Lebens zu suchen.

3. Der Anführer hat immer die richtigen Antworten.

Tatsächlich: Führungskräfte wissen, wie sie die richtigen Fragen stellen und wo sie nach geeigneten Antworten suchen müssen.

Wenn Leute aus Ihrem Unternehmen Ihnen ständig Fragen stellen, die sie selbst beantworten könnten, denken Sie daran, dass Sie ihnen die Möglichkeit nehmen, „ihr Gehirn anzudrehen und nachzudenken“.

Wenn Sie einem Mann einen Fisch geben, wird er eines Tages gefüttert. Und wenn Sie eine Angel geben, wird er für den Rest seines Lebens gefüttert.

Führungskräfte kennen nicht „alle Antworten“, sie wissen nur, wo sie suchen müssen.

4. Um ein Führer zu sein, brauchen Sie eine hohe Position

Tatsächlich: Um Menschen zu führen, muss man nur wissen, wann man es am besten macht und wie man es macht. Und vor allem müssen Sie in der Lage sein, Verantwortung für sich selbst und andere Menschen zu tragen.

Wenn ich in einem Hotel wohne, haben die meisten Leute, die mir dort begegnen, von der Rezeption bis zu den Kellnern und dem Reinigungspersonal, keine hohe Position oder Autorität gegenüber Menschen, aber sie sind für den angenehmen Aufenthalt aller Besucher des Hotels verantwortlich. Gutes Personal ist viel wahrscheinlicher als das Top-Management (das in der Tat eine formelle Führungspersönlichkeit darstellt), das bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.

Ein Führer macht das Leben der Menschen immer besser. In erfolgreichen Organisationen kann jeder Mitarbeiter Verantwortung tragen, auch wenn seine Position niedrig ist.

5. Führungskräfte machen alles alleine.

Tatsächlich: ein führer kann sich und sein team zur arbeit motivieren.

Wenn ein Anführer den großen Wunsch hat, an einer Aufgabe zu arbeiten, aber sein Team nicht mit demselben Impuls „infizieren“ kann, ist er kein echter Anführer. Dies ist ein Unterschied zwischen einem Leiter und einem Manager: Ein Manager konzentriert sich in der Regel auf eine Aufgabe, und ein Leiter kann sicherstellen, dass nicht nur er, sondern auch die Mitarbeiter in seinem Team konzentriert sind.

6. Führung ist Ehrgeiz

Tatsächlich: Führung ist die Fähigkeit und der Wunsch, Menschen zu nutzen.

An Ehrgeiz ist nichts auszusetzen, aber in der Regel spielen sie nur der Person selbst in die Hände. Wenn das, was Sie tun, nur für Sie von Vorteil ist, können Sie kaum als Anführer betrachtet werden.

Wenn das, was Sie tun, anderen zugute kommt - Kunden, Kollegen, Lieferanten und der Öffentlichkeit -, können Sie als wahrer Führer bezeichnet werden.

Pin
Send
Share
Send
Send