Hilfreiche Ratschläge

Networking: Gute Kontakte knüpfen

Pin
Send
Share
Send
Send


Sobald Menschen die Schwelle Ihres Ereignisses überschreiten, geraten sie in einen Wirbel von Freunden und Fremden. Eine großartige Gelegenheit, Ihren Kontaktkreis zu erweitern. Viele Menschen haben jedoch Angst davor, neue Bekanntschaften zu schließen, und manche denken nicht einmal über eine solche Gelegenheit nach. Ihre Aufgabe ist es, ihnen davon zu erzählen.

Ihre Veranstaltung wird viel wertvoller, wenn die Teilnehmer neben nützlichen Inhalten von Referenten neue interessante Bekanntschaften schließen, Gleichgesinnte, Partner, Investoren und Kunden finden können.

Beginnen Sie die Veranstaltung mit einem Auftritt eines Veranstalters oder eines Gastnetzwerks. Informieren Sie die Teilnehmer über Networking-Möglichkeiten, über die Vorteile neuer Bekanntschaften und bieten Sie an, Visitenkarten nacheinander mit Nachbarn auszutauschen. Oft sitzen Menschen mehrere Tage nebeneinander und lernen sich nicht einmal kennen.

2. Netzwerkzone ausrüsten

Ein geschäftiges Geschäftsprogramm sollte zeitweise verwässert werden. Um die Beine zu vertreten und den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, miteinander zu plaudern. In der Kaffeepause entstehen immer häufiger neue Bekanntschaften und aktive Kommunikation. Das ist nicht verwunderlich, denn hier fließen mächtige Menschenströme.

Sie können aber auch einen speziellen Networking-Bereich für Ihre Veranstaltung einrichten. Es kann in der Nähe des Kaffeepausenbereichs oder separat sein. Markieren Sie es mit Zeigern oder volumetrischen Kunstobjekten, um die Leute wissen zu lassen, wohin sie gehen sollen.

Sie sollten versuchen, einen Ort zu schaffen, an dem die Leute bequem über einige Projekte diskutieren, in einer entspannten Atmosphäre kommunizieren oder umgekehrt einen ernsthaften Vertrag abschließen können. Eine Person, die sich in der Networking-Zone aufhält, ist möglicherweise bereits für die Kommunikation und das Treffen mit Personen eingerichtet, die bereit sind, neue Bekanntschaften zu schließen.

Im Netzwerkbereich empfiehlt es sich, Ottomanen, Sofas für eine einfache Kommunikation, Steckdosen zum Aufladen von Geräten und einen Tisch mit Papier und Büromaterial zu installieren. Wenn es möglich ist, ein separates Büro einzurichten, sollten Sie auch einen Besprechungsraum einrichten, um die Vertraulichkeit der Kommunikation zu gewährleisten.

3. Installieren Sie die Verbindungswand

Installieren Sie in einer Netzwerkzone oder einem anderen begehbaren Bereich die Verbindungswand. Dies ist ein Stand, an dem die Teilnehmer ihre Visitenkarte anhängen und die Kontakte anderer Teilnehmer einsehen können. Installieren Sie die „Kontaktwand“ so, dass Sie sich ihr bequem nähern können. Sie können anbieten, Visitenkarten zu bestimmten Themen zu platzieren (ich suche einen Investor, ich biete einen Job usw. an) oder Karten nach dem Zufallsprinzip anzufügen.

4. Geben Sie den Menschen Werkzeuge für die Datierung

Für einige ist es selbstverständlich, Visitenkarten dabei zu haben, aber jemand denkt nicht einmal über ihre Notwendigkeit nach. Außerdem können Visitenkarten zu Hause versehentlich vergessen werden ... Wenn Kontakte ausgetauscht werden müssen, fühlt sich derjenige, der keine Visitenkarten bei sich hatte, sehr unwohl. Sie können ihm helfen, diese Unannehmlichkeiten zu überwinden. Bereiten Sie leere Visitenkarten mit leeren Feldern vor und legen Sie diese an der Rezeption, im Netzwerkbereich oder in der Nähe der Verbindungswand ab.
Jetzt kann eine Person nur noch ihren Namen, Firmennamen, Telefon und E-Mail eingeben. Stimmen Sie zu, eine solche Visitenkarte viel schöner zu bekommen als eine Notiz auf einem zerrissenen Blatt aus einem Notizbuch.

Sie können auch eine Visitenkarte zum Sofortdrucken verwenden. Verwenden Sie Photo Booth, ein Gerät mit geladenen Visitenkartenvorlagen oder einen Operator mit einem Computer und einem Drucker. Viele Visitenkarten sind nicht erforderlich, damit der Teilnehmer sie ausdrucken kann. 5-10 Karten sind genug. Jetzt hat er ein zuverlässiges Werkzeug in der Hand, um Bekanntschaften zu schließen.

5. Starten Sie die mobile Anwendung

Wenn Sie eine mobile Anwendung haben, informieren Sie die Teilnehmer im Voraus. Auf diese Weise können sie sich registrieren, ihre Profile erstellen und die Kommunikation während der Veranstaltung aufrechterhalten. Kümmern Sie sich um nachhaltiges WLAN, damit sich die Menschen stärker in das Networking einbringen können. Wenn Sie eine noch größere Anzahl von Teilnehmern einbeziehen möchten, schlagen Sie vor, mit dieser Anwendung den Rednern Fragen zu stellen.

6. Erinnern Sie die Menschen an die Notwendigkeit der Vernetzung

Wenn sich Menschen, inspiriert von Ihrer Motivationsrede vor der Veranstaltung, aktiv kennenlernen und Kontakte austauschen - das ist großartig! Die Praxis zeigt jedoch, dass die Menschen oft nicht alle Möglichkeiten zum Networking sehen. Sie müssen ihnen dabei helfen.

Auf den Fernsehbildschirmen finden Sie Tipps und Tricks für die Datierung. Wenn Sie eine Vorregistrierung organisiert haben, können Sie Fotos bestimmter Teilnehmer mit ihren Kontakten, Kompetenzen und Interessen anzeigen.

Motivationskarten mit Netzwerktipps können auf Tischen im Kaffeepausenbereich und auf Stühlen im Flur ausgelegt werden. Vielleicht ist dies für jemanden ein wirkungsvoller Impuls für den Austausch von Kontakten. Der Veranstalter der Veranstaltung sollte vor jeder Pause die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf die Möglichkeit und den Wert neuer Bekanntschaften lenken.

Sie können Netzwerkaktivitäten auch in den Pausen des Geschäftsprogramms oder nach dessen Abschluss, auch während der After-Party, arrangieren. Informelle Aufgaben, Networking-Workshops, Spiele und Unterhaltung, die auf die Interaktion der Teilnehmer abzielen, tragen zur Bekanntschaft und Entwicklung der Beziehungen zwischen ihnen bei.

7. Schaffen Sie Möglichkeiten, sich bekannt zu machen

An einem bestimmten Punkt können Sie den Teilnehmern dabei helfen, einen eingehenden Dating-Stream für sie zu erstellen. Organisieren Sie ein "offenes Mikrofon" oder bieten Sie eine andere Möglichkeit zur Selbstpräsentation. Setzen Sie sich strenge Fristen für Reden und kümmern Sie sich um den Moderator. Jetzt werden Teilnehmer der Veranstaltung, die ihre "Minute des Ruhms" verwirklicht haben, Ihre Veranstaltung noch höher schätzen.

8. Fördern Sie die Vernetzung nach der Veranstaltung

Aber auch nach dem Ende der Veranstaltung sollten Sie das Networking nicht vergessen. Sie können nach eigenem Ermessen eine Liste aller Teilnehmer mit Kontaktdaten senden (sofern dies im Voraus vereinbart wurde und nicht den Regeln zur Aufbewahrung personenbezogener Daten widerspricht).

Wenn Ihre Veranstaltung eine Seite in sozialen Netzwerken hatte, veröffentlichen Sie dort nach der Veranstaltung einen Fotobericht, pflegen Sie die Kommunikation zwischen den Community-Mitgliedern, geben Sie ihnen neue Diskussionsthemen und initiieren Sie die Fortsetzung der Bekanntschaften derjenigen, die auf der Veranstaltung keine Zeit dafür hatten.

Viele zufällige Bekanntschaften, die auf verschiedenen Veranstaltungen geknüpft wurden, entwickelten sich später zu nachhaltigen Partnerschaften und gemeinsamen Projekten. Wenn Sie die Vernetzung der Teilnehmer Ihrer Veranstaltung organisiert haben, können Sie mit Stolz davon ausgehen, dass Sie die Voraussetzungen für die Entstehung und Entwicklung ihres erfolgreichen Geschäfts geschaffen haben!

© Dieses Material ist urheberrechtlich geschützt. Beim Nachdrucken oder Zitieren ist die Angabe des Autors und ein aktiver Hyperlink zur Publikationsseite, die zur Indexierung geöffnet ist, obligatorisch.

Networking - was es in einfachen Worten ist und wie es funktioniert

Was ist Networking? Wörtlich aus dem Englischen übersetzt sich dieses Konzept als "Webenetzwerke". Wenn es so einfach wie möglich ist, das Wesentliche zu erklären, muss beim Networking nach Fachleuten gesucht werden, um einen nützlichen Bekanntenkreis zu bilden. Gleichzeitig sind diese Menschen durch etwas Gemeinsames verbunden (Industrie, Ansichten und Bestrebungen usw.).

Networking zielt also darauf ab, innerhalb von Geschäftsbeziehungen gegenseitig vorteilhafte Beziehungen aufzubauen. Sie können sich mit Menschen umgeben, an die Sie sich immer wenden können (um Rat fragen, eine Dienstleistung oder ein Produkt bewerben).

In unserem Land wird das Wesen der Vernetzung etwas anders verstanden als im Westen. Sich bei einem Geschäftstreffen an eine Person zu wenden und nur Visitenkarten mit ihr auszutauschen, ist kein Netzwerk. Ein kurzer Dialog über Arbeit und Interessen ist das auch nicht. Im Rahmen dieser Vernetzung ist eine längere Kommunikation erforderlich (1-2 Stunden), in der sich die Menschen wiedererkennen, Informationen über sich austauschen, Tipps und persönliche Erfahrungen austauschen.

Ordnungsgemäße Vernetzung sollte als Lebensstil gesehen werden. Das heißt, Sie sollten sich bemühen, einen Kreis von Menschen zu bilden, der zu Ihrer Entwicklung und Ihrem Wachstum beiträgt. Solche Bekanntschaften helfen Ihnen bei der Lösung von Arbeitsproblemen und tragen zum Erwerb neuer Kenntnisse bei.

Geschäftsvernetzung ist besonders nützlich. In dieser Umgebung tritt dieses Phänomen am häufigsten auf. Die Menschen lernen sich kennen, um Erfahrungen auszutauschen, Arbeitsmomente zu diskutieren und Probleme gemeinsam zu lösen.

Networking ist auch im Bereich der Freiberufler nützlich. Wenn Sie gute Verbindungen hergestellt haben und nicht nur in den Kommentaren mit Menschen kommunizieren, haben Sie immer die Möglichkeit, sich an diese zu wenden. Darüber hinaus empfehlen einige Kollegen Sie dem Kunden möglicherweise sogar, wenn sie aus irgendeinem Grund keine Arbeit verrichten können.

Daher ist ein effektives Networking für alle erforderlich, die sich in jedem Bereich als Profi weiterentwickeln möchten. Dank der richtigen Umgebung können Sie sich zum Erfolg motivieren, und die Erfahrung und das Wissen anderer helfen Ihnen, schneller an die Spitze zu gelangen. Die gegenseitige Hilfe zu nützlichen Bekannten kann Ihnen in Zukunft zusätzliche Dividenden bringen.

Im letzten Jahrhundert haben Psychologen wiederholt Experimente zum Einfluss der Gesellschaft auf das persönliche Wachstum eines Menschen durchgeführt. Als Ergebnis wurde bewiesen, dass die Umwelt fast die gleiche Wirkung hat wie die persönlichen Eigenschaften eines Individuums. Indem Sie sich mit den richtigen Leuten umgeben, können Sie Ihre Mängel in gewissem Maße ausgleichen und die Erfolgschancen erhöhen.

Als Beispiel genügt es, sich an jede reiche Familie zu erinnern. Fast alle erfolgreichen Menschen wuchsen zunächst in wohlhabenden Familien auf, wo es ein kompetentes Finanzmanagement, die Fähigkeit, Gewinne zu erzielen, und auch einen Kreis der richtigen Bekannten gab. Aufgrund der Tatsache, dass sich Kinder anfangs in einem solchen Umfeld befinden, wachsen sie als erfolgreiche Geschäftsleute auf.

Die Vernetzung basierte auf der bekannten Theorie der „sechs Handshakes“. Dieses Konzept wurde 1969 von den amerikanischen Psychologen Stanley Milgram und Jeffrey Travers entwickelt. Das Wesentliche ist ganz einfach: Sie können absolut jeden über eine Dating-Kette finden, die fünf Personen umfasst (sechs Handshakes). Die Theorie wurde anhand eines Experiments überprüft: Ein Teilnehmer erhielt auf einem Blatt Papier den Namen eines Fremden und wurde gebeten, ihm eine Botschaft zu übermitteln. Bevor die Nachricht den Adressaten erreichte, passierte sie durchschnittlich fünf Personen.

Die Theorie wurde auf andere Weise getestet. Microsoft-Experten analysieren seit zwei Jahren Daten von 242 720 596 Benutzern. Als Ergebnis stellten sie fest, dass jeder Webbenutzer durchschnittlich in 6,6 Schritten einen anderen erreichen kann. Es stellt sich also heraus, dass jeder von uns den Präsidenten durch fünf Personen kennt.

Und was bedeutet das alles? Und die Tatsache, dass jeder von uns jeden kennenlernen und mit jedem Menschen, dem wir begegnen, Gemeinsamkeiten finden kann. Dadurch haben wir alle die Möglichkeit, jederzeit und überall nützliche Freunde zu finden.

Arten der Vernetzung, ihre Vor- und Nachteile

Networking beschränkt sich nicht nur auf das berufliche Umfeld. Schließlich können nützliche Kontakte persönlich sein. Daher werden zwei Arten von Netzwerken unterschieden: soziale und geschäftliche. Im Rahmen der sozialen Vernetzung werden persönliche Beziehungen geknüpft (Freunde, Verwandte, Spezialisten verschiedener Profile).

Business Networking zielt darauf ab, Geschäftskontakte zu knüpfen. Dies ist eines der sparsamsten, aber effektivsten Werbemittel. Sie können absolut kostenlos über Bekannte und Freunde nach potentiellen Käufern suchen, außerdem hilft es, den Verkauf von Produkten (Dienstleistungen) zu etablieren.

Basierend auf den Formen und Methoden der Interaktion mit Menschen wird das Networking in negative und positive unterteilt.

Negative Vernetzung bedeutet, nach Bekannten zu suchen, um ihren eigenen Nutzen daraus zu ziehen. In dieser Situation geben Sie einer Person nichts, sondern verwenden es einfach, um Ihre Ziele zu erreichen.

Positives Networking beinhaltet Ihren Wunsch zu geben: Sie teilen Ihr Wissen und Ihre Erfahrung mit einer Person und versuchen, für sie nützlich zu sein.

Um starke Netzwerkverbindungen aufzubauen, die für lange Zeit nützlich bleiben, ist es notwendig, beide Arten der Interaktion zu kombinieren. Mit anderen Worten, wir müssen eine für beide Seiten vorteilhafte Kommunikation aufbauen: Sie erhalten und geben zurück.

Networking hat wie jedes Tool Vor- und Nachteile. Sprechen wir zuerst über die Stärken. Darunter sind:

  1. Neue Leute kennenzulernen ist immer interessant und aufregend, besonders wenn Sie eine gesellige Person sind.
  2. Sie machen Freunde und Bekannte, an die Sie sich jederzeit wenden können.
  3. Nützliche Kontakte können nicht nur im geschäftlichen Bereich, sondern auch zur Lösung persönlicher Probleme genutzt werden.
  4. Viele Menschen helfen gerne anderen, fühlen sich hilfsbereit und gebraucht.

Die Nachteile umfassen folgend:

  1. Wenn Sie nicht über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen, ist es nicht einfach, neue Leute kennenzulernen.
  2. Um sich immer an Freunde wenden zu können, muss die Kommunikation aufrechterhalten werden. Sonst werden sie dich einfach vergessen. Dies ist oft schwierig, da viele keine Zeit für regelmäßige Kommunikation haben. Oder es kommt vor, dass eine Person für Sie unangenehm ist und Sie die Kommunikation überhaupt nicht fortsetzen möchten.
  3. Wenn Sie jemanden um Hilfe bitten, sollten Sie in der Lage sein, mit Gegenleistungen zu helfen. Für manche Menschen ist es schwierig, in einen Freund zu investieren, aber im Gegenteil, jemand fühlt sich mit Verantwortung und Pflichtbewusstsein belastet, was zweifellos deprimierend ist.

  • Sie können auf Leute stoßen, die einfach "auf dem Nacken sitzen", ohne etwas dafür zu geben. Früher oder später werden Sie solche Kommunikation müde.
  • Wo es zweckmäßig ist, nützliche Kontakte zu knüpfen

    Also haben wir herausgefunden, was Networking ist. Aber wie kann man nützliche Kontakte knüpfen und wo kann man dafür geeignete Leute suchen? Im Großen und Ganzen können Sie dies überall tun. Sie können eine hilfreiche Person in einem Flugzeug oder in einem nahe gelegenen Hof treffen, während Sie mit einem Hund spazieren gehen. Dies ist jedoch nur ein angenehmer Unfall. Wenn Sie Verbindungen herstellen möchten, ist es besser, die richtigen Stellen dafür zu wählen.

    Dazu gehören:

    1. Ausstellungen und Konferenzen. Bei solchen Geschäftsveranstaltungen wird das nützlichste Networking möglich. Hier können Sie zukünftige Geschäftspartner treffen, Geschäftskontakte knüpfen, die in Zukunft nützlich sein können. Darüber hinaus können Sie die neuesten Nachrichten im beruflichen Umfeld kennenlernen und mit Fachleuten diskutieren.
    2. Schulungen. In Meisterkursen und Trainings finden Sie auch nützliche Freunde. Dazu genügt es, sich bei einem namhaften Trainer (einem Experten auf jedem Gebiet) zum Training anzumelden. Hier erhalten Sie nicht nur wertvolles Wissen, sondern lernen auch die für Sie möglicherweise nützlichen Lehrer und Teilnehmer der Veranstaltung kennen.

  • Sportvereine. An solchen Orten ist es am besten, informelle Kontakte zu knüpfen. Darüber hinaus können sie auch für Sie im Geschäftsumfeld nützlich sein. Gemeinsamer Sport bringt Menschen in hohem Maße zusammen, sodass es einfach genug ist, im Fitnessclub die richtigen Verbindungen herzustellen.
  • Medienpublikationen. Es ist notwendig, an Ihrem Unternehmensruf zu arbeiten, damit nützliche Freunde Sie selbst finden. Sie können sich beispielsweise unabhängig an die Medienvertreter wenden und Ihre Expertenmeinung zu dem Thema abgeben, das Sie verstehen. Wählen Sie dazu thematische Publikationen, die Ihrem Wissen entsprechen. Denken Sie daran, dass die Medien an hochwertigen Materialien und qualifizierten Meinungen interessiert sind.
  • Alte Kontakte. Vergessen Sie nicht, alte Kontakte zu knüpfen und den Bekanntenkreis zu erweitern. Versuchen Sie, die guten Verbindungen aufrechtzuerhalten, die Sie zuvor hergestellt haben (Klassenkameraden, Klassenkameraden, alte Freunde). Nutzen Sie für neue Bekanntschaften das Online-Networking, das die Kommunikation in sozialen Netzwerken und Fachforen umfasst.
  • So finden Sie Gleichgesinnte:

    Wichtige Netzwerkregeln

    Im Jahr 2016 sprach Gil Petersil, einer der wichtigsten Networker in Russland und den GUS-Staaten, auf dem Russian Sponsorship Forum. Es ging darum, wie man nützliche Kontakte aufbaut und welche Prinzipien befolgt werden sollten. Trotz der Tatsache, dass seit der Veranstaltung mehr als zwei Jahre vergangen sind, bleiben die geäußerten Grundsätze bis heute relevant.

      Identifizieren Sie die Vorteile, die Sie bringen können.

    Wenn Sie eine neue Person treffen, müssen Sie sich die Frage stellen: „Wie kann ich für meinen neuen Bekannten nützlich sein?“ Analysieren Sie, welches Wissen Sie teilen können, welchen Problemen Sie helfen können. Wenn Sie sich nützlich finden, können Sie auf eine effektive Zusammenarbeit zählen.

    Dies bedeutet nicht, dass Sie ständig einseitige Hilfe leisten müssen. Robert Chaldinis Buch "Psychology of Influence" besagt, dass jeder Dienst, der für jemanden erbracht wird, eine "Reaktionsaktion" auslöst. Mit anderen Worten, eine Person fühlt sich verpflichtet, möchte im Gegenzug helfen und der Empfängnis mehr geben als das, was sie für sich selbst erhalten hat.

    Versuchen Sie, positive Emotionen beim Sprechen auszustrahlen.

    Bei der ersten Kommunikation mit einer Person ist eine emotionale Botschaft sehr wichtig. Wenn Menschen sich nicht kennen, ziehen sie Schlussfolgerungen auf der Grundlage dessen, was sie gesehen und gehört haben. Achten Sie deshalb darauf, wie Sie über sich und Ihre Arbeit sprechen. Niemand möchte jemanden kennenlernen, der ohne Begeisterung über seine Angelegenheiten spricht. Erfolg haben nur begeisterte Menschen, die sich selbstständig machen. Потому старайтесь делиться с собеседником подобной мотивирующей энергетикой.

    Запомните, что успех первого контакта лишь на 7 % зависит от слов, на 38 % – от тональности голоса, а на оставшиеся 55 % – от ваших эмоций и невербальных проявлений (жесты, поза, мимика). Lernen Sie daher, sich im Gesprächsprozess richtig zu verhalten und Gefühle auszudrücken.

    Ziehen Sie das Gespräch nicht heraus, wenn Sie sich zum ersten Mal treffen.

    Zögern Sie nicht das erste Gespräch für mehrere Stunden, es ist anstrengend. Versuchen Sie nicht, alle wichtigen Themen und möglichen Perspektiven auf einmal zu besprechen. Tauschen Sie einfach Kontakte aus und verbreiten Sie ein paar Sätze.

    Die Essenz einer effektiven Vernetzung liegt hier in der schnellen (flüchtigen) Kommunikation mit vielen Menschen. Zuerst müssen Sie Grüße austauschen, „über nichts“ sprechen und dann in einer anderen Umgebung eine stärkere Bindung aufbauen.

    Halten Sie Visitenkarten bereit.

    Ein erforderliches Attribut in einer Netzwerkbesprechung sind Visitenkarten. Tragen Sie daher immer mehrere Visitenkarten bei sich. Stecken Sie sie in Ihre Jackentasche, damit Sie die Karte schnell an die andere Person weitergeben können.

    Visitenkarten werden heute als irrelevantes Instrument für den Austausch von Kontakten angesehen, denn heute herrscht die Ära der sozialen Netzwerke. Vernachlässigen Sie diese bewährte Methode jedoch nicht. Seien Sie also nicht zu faul, um ein paar Visitenkarten mitzubringen, sie werden sich auf jeden Fall als nützlich erweisen.

    Versuchen Sie nicht, etwas zu verkaufen.

    Der Hauptzweck der Vernetzung ist Dating. Sie versuchen nicht, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen, daher ist es besser, solche Themen vollständig zu vermeiden. Andernfalls werden Sie als ärgerlicher Verkäufer wahrgenommen, der wahrscheinlich kein Vertrauen und keinen Wunsch nach weiterer Kommunikation weckt.

    Immer wenn Sie eine neue Person treffen, sollte die treibende Kraft das Interesse sein, nicht der Wunsch, "Profit" zu machen. Positionieren Sie sich also nicht als Handelsvertreter, auch wenn Sie wirklich vorhaben, finanzielle Vorteile aus dieser Bekanntschaft zu ziehen.

    Stellen Sie sich Ihre Freunde vor.

    Leider ist es in unserem Land nicht üblich, sich mit Freunden bekannt zu machen. Das ist absolut falsch. Vermeiden Sie Situationen, in denen eine Person, die mit Ihnen gekommen ist, einfach nicht weiß, wohin sie gehen soll, während Sie kleine Gespräche mit einer anderen Person führen. Versuchen Sie, Ihre Freunde einander vorzustellen.

    Vergessen Sie nicht, dass Netzwerke Netzwerke aufbauen. Wenn Sie sich gegenseitig vorstellen, können Sie den Kreis Ihrer nützlichen Bekannten erweitern.

    Lerne dich vorzustellen.

    In der Regel stellen wir uns Fremden buchstäblich kurz vor ("Ich bin Ökonom, Anwalt, Buchhalter"). Das stimmt nicht. Sie müssen kurz, aber emotional genug über die Art Ihrer Aktivität sprechen.

    Anstelle des berüchtigten "Ich bin ein Manager" kann man so etwas sagen: "Ich helfe beim Aufbau von Geschäftsbeziehungen in einem Unternehmen."

    Versuchen Sie, mindestens 5 verschiedene Optionen für eine solche Darstellung Ihrer selbst zu finden. Sie können mehrere Vorlagen schreiben und dann in der Gesellschaft oder zu Hause vor einem Spiegel üben.

    Versuche schwierige Fragen zu stellen.

    Wenn Sie immer einsilbig kommunizieren und sich mit einfachen Antworten wie „Ja“ und „Nein“ begnügen, erweist sich der Dialog als nicht informativ und emotionslos. Versuchen Sie, detaillierter zu kommunizieren, sich umfassend für eine Person zu interessieren, damit diese Ihnen offen und detailliert von sich erzählt.

    Versuchen Sie auch, vollständige Antworten zu geben, wenn Sie ein echtes Interesse des Gesprächspartners sehen.

    Achten Sie jedoch darauf, das Gleichgewicht zu halten. Sag nicht zu viel und zu wenig, finde einen "Mittelweg".

    Vergessen Sie nicht über Prioritäten.

    Bevor Sie mit dem Networking beginnen und mit dem Dating beginnen, müssen Sie Prioritätsbereiche identifizieren: Welche Art von Menschen möchten Sie finden, für welche Art von Wissen Sie nützlich sein können, welche Art von Hilfe Sie von ihnen erwarten und so weiter. Basierend auf dieser Analyse können Sie bereits weitere Beziehungen zu nützlichen Personen aufbauen.

    Nehmen wir als Beispiel die folgende Situation: Sie sind Website-Entwickler und haben die Konferenz besucht. Für Sie sind Geschäftsinhaber, die ihre Websites benötigen, hilfreich. Versuchen Sie, potenzielle Kunden zu finden, indem Sie über die Besonderheiten Ihrer Arbeit und Ihr Wissen mit denjenigen Personen sprechen, die selbst in der Branche tätig sind, in der Sie sich auskennen.

    Halte eine Hand frei.

    In diesem Fall ist es die "Regel der guten Form". Lassen Sie eine Hand frei für eine effektive Kommunikation. Wenn Sie eine Tüte in der einen und eine Tasse Tee in der anderen Hand halten, verringert sich die Wahrscheinlichkeit eines Gesprächs mit einer Person. Darüber hinaus ist das Gestikulieren in der Kommunikation sehr wichtig und es wird unmöglich, wenn beide Hände mit etwas beschäftigt sind.

    Versuche es zum Ende zu bringen.

    Wenn Sie nur an einer Veranstaltung teilnehmen, die Namen mehrerer Teilnehmer herausfinden und Visitenkarten mit ihnen austauschen, ist dies kein Netzwerk. Die Tatsache, dass Sie einfach Kontakte im Telefonbuch und in den sozialen Netzwerken sammeln, macht keinen Sinn.

    Stellen Sie sicher, dass Sie in Kontakt bleiben und regelmäßig mit anderen kommunizieren. Nehmen Sie das Prinzip "Niemals alleine essen". Laden Sie nützliche Bekannte ein, „ein Essen mit Ihnen zu teilen“, bei dem Sie alle persönlichen oder geschäftlichen Fragen besprechen können.

    Es scheint absolut einfache Regeln zu sein, aber in Russland werden sie oft nicht respektiert. Die Mentalität einer russischen Person beeinträchtigt die effektive Vernetzung, da wir eher verschlossen und schüchtern sind.

    Probieren Sie einfach die nächsten Prinzipien aus, um diese einfachen Prinzipien anzuwenden, und Sie werden sehen, wie Sie Ihren Bekanntenkreis an nur einem Abend erweitern können.

    So stellen Sie Verbindungen her, wenn Sie nicht kommunizieren können:

    Networking für Anfänger und Introvertierte

    Die Menschen sind in Extrovertierte und Introvertierte unterteilt. Vertreter der zweiten Gruppe sind besonders schwer zu vernetzen. Lernen Sie die Grundregeln, um neue Freunde zu finden.

    1. Es ist besonders wichtig, sich in sozialen Netzwerken zu vernetzen. Der moderne Mensch hatte lange keine Angst davor, sich im Internet zu treffen. In den letzten Jahren haben sich viele an das Web gewandt, um Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Auf diese Weise lernen Sie Introvertierte kennen, die den Freundeskreis erweitern.
    2. Bemühen Sie sich aufrichtig um eine warme, zwischenmenschliche Beziehung mit neuen Menschen. Im Übrigen gilt diese Regelung für den Unternehmensbereich. Versuche offen und ohne Grimassen zu kommunizieren. Ihr Gesprächspartner sollte während des Kommunikationsprozesses keinen schmutzigen Trick empfinden, da er sonst einfach nicht fortgesetzt wird.
    3. In der Unternehmensvernetzung ist es sehr wichtig, Ihre Gedanken und Meinungen korrekt und klar zu formulieren. Wenn Sie mit einem potenziellen Partner kommunizieren, informieren Sie ihn über Neuigkeiten und nützliche Dinge. Geben Sie jedoch nur solche Informationen an, die in diesem speziellen Fall zur Bildung einer positiven Meinung über Sie beitragen.

    Introvertierte können auf Folgendes hingewiesen werden: Versuchen Sie, informeller mit anderen Menschen zu kommunizieren. Fragen Sie zum Beispiel nach Zeit oder einer Straße. Dann machen Sie Ihre Bekanntschaft bei einer Tasse Kaffee weiter. Wenn Sie Kommunikationserfahrung sammeln, gewinnen Sie Selbstvertrauen.

    IT-Vernetzung

    Die Vernetzung im IT-Bereich ist heute besonders relevant. Hier finden Sie:

    • neue aufträge und kunden
    • Partner
    • Investoren und Mentoren für ihre Startups,
    • Arbeiter
    • neue Arbeitsplätze (gilt für Arbeitnehmer),
    • eine persönliche PR organisieren.

    Networking in der IT-Branche ist vor allem hier und jetzt ein Instrument der Geschäftsentwicklung. Darüber hinaus können Sie auf diese Weise die Kommunikation mit Personen aufbauen, die Ihnen in Zukunft möglicherweise nützlich sein werden.

    Die IT ist offen und freundlich gegenüber neuen Menschen. Deshalb hat die Vernetzung hier eine besondere Bedeutung. Schließlich ist ein guter Ruf eines IT-Mitarbeiters ein wichtiges Kapital, das mit beruflichen Fähigkeiten und geistigem Eigentum vergleichbar ist. Deshalb gilt in diesem Bereich das Prinzip des Pay Forward: Kollegen und Bekannten kostenlose Unterstützung zukommen zu lassen.

    Jeder IT-Spezialist weiß, dass eine positive Einstellung zu anderen sicherlich Früchte tragen wird. Dank des freundlichen Services kann das Geschäft bergauf gehen, denn in wenigen Jahren kann die Person, der Sie geholfen haben, ein hochrangiger Beamter oder Eigentümer eines großen Unternehmens werden, das Ihnen auf Anfrage bereits qualifizierte Unterstützung bietet.

    Wenn eine Person Ihnen jedoch hilft, die richtigen Personen zu finden, riskiert sie ihren Ruf, als würde sie für Sie bürgen. Und während Sie ein unbekannter Charakter sind, ein „dunkles Pferd“, möchte kaum jemand mit Ihnen Geschäfte machen. Wenn Sie nicht das richtige Vertrauen von einem neuen nützlichen Bekannten gewonnen haben, sollten Sie nicht hoffen, dass er auf Gefahr seines Rufes nach Ihnen fragt.

    Soziale Netzwerke

    Zunächst müssen Sie in Ihrem sozialen Netzwerkprofil so viele Informationen wie möglich über sich selbst angeben. Denn wenn Sie sich als offene Person positionieren, schaffen Sie mehr Vertrauen unter den Menschen.

    Damit die Vernetzung in sozialen Netzwerken effektiv ist, benötigen Sie:

    1. Geben Sie detaillierte Informationen zu Ihrer Person an (Arbeitsort, Kontakte, Vorlieben usw.). Das Prinzip hier ist einfach: Je mehr Informationen, desto besser.
    2. Posten Sie ein Qualitätsfoto. Sie können sogar die Dienste eines professionellen Fotografen in Anspruch nehmen. Es ist wichtig zu verstehen, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine Person eine persönliche Besprechung wünscht, wenn ein Bild mit geringer Qualität veröffentlicht wird und auch wenn Sie nicht besonders gut aussehen. Das gleiche Prinzip gilt für Fotografien: Je mehr, desto besser. Es ist wünschenswert, dass dies Fotos von verschiedenen Orten waren. Wenn man darüber nachdenkt, gibt es im Allgemeinen ein bestimmtes Muster: Wenn eine Person nur wenige Fotos platziert oder umso mehr, als sie keine hat, ist sie kaum in Harmonie mit der Gesellschaft.
    3. Achten Sie darauf, in welchen Communities und Gruppen Sie Mitglied sind. Versuchen Sie, normale Geschäftsverlage zu abonnieren.
    4. Die Playlist ist auch sehr wichtig. Musik sollte gut und edel sein.
    5. Videoaufnahmen müssen auch informativ und nicht nur „cool“ sein. Fügen Sie selbst Aufzeichnungen von Webinaren und thematischen Reden von Experten aus verschiedenen Bereichen hinzu.
    6. Ihre Wand ist besonders wichtig. Hier müssen Sie Ihre Dienstleistungen und Produkte erwähnen und darüber sprechen, was Sie tun. Auf diese Weise zeigen Sie Benutzern, wie nützlich Sie sein können und warum Sie besser als andere sind. Schreiben Sie alles richtig und fehlerfrei.

    Nachdem Sie Ihr Profil aufgeräumt haben, können Sie direkt mit dem Networking fortfahren. Versuchen Sie jedoch immer, die Kommunikation in die Realität umzusetzen. Das soziale Netzwerk sollte ein Werkzeug für ihre Ernennung sein. Das Hauptvertrauen entsteht genau durch den persönlichen Kontakt und nur dann können Sie die Kommunikation durch Korrespondenz aufrechterhalten.

    Hier einige weitere nützliche Tipps zum Netzwerken in sozialen Netzwerken.

    • Senden Sie keine "leeren" Anfragen an Freunde.

    Fügen Sie der Anwendung immer einen Begrüßungstext bei, damit der Benutzer versteht, wer Sie sind und wie er Sie kennt.

    • Stellen Sie nicht die banale Frage "Wie geht es Ihnen?"

    Versuchen Sie vorab, durch die Wand einer Person zu blättern und selbst zu sehen, was in letzter Zeit in ihrem Leben passiert ist. Wenn Sie etwas wie „Hat Ihnen das Seminar gefallen, an dem Sie in dieser Woche teilgenommen haben?“ Schreiben, ist es viel schöner als die leere Frage „Wie geht es Ihnen?“. Immerhin wird der Gesprächspartner die Aufmerksamkeit für sich selbst zu schätzen wissen.

    • Like, hinterlasse Kommentare.

    Wenn Sie nicht wissen, wie Sie mit dem Networking beginnen sollen, hinterlassen Sie Feedback zu Notizen, Kommentaren zu Fotos und Likes. Eine Person wird dies definitiv bemerken und vielleicht die erste sein, die mit Ihnen kommuniziert.

    • Verwenden Sie mehrere soziale Netzwerke.

    Normalerweise bevorzugt ein Mensch ein soziales Netzwerk, in dem er am häufigsten Ereignisse aus seinem Leben kommuniziert und mit anderen teilt. Um zu verstehen, welches Netzwerk für den Benutzer Priorität hat, senden Sie Anwendungen gleichzeitig an mehrere von ihnen. Die Reaktionsgeschwindigkeit ermöglicht es Ihnen, die richtige Wahl zu treffen, und Sie können die Kommunikation im Rahmen der für den Gesprächspartner am besten geeigneten Internetseite fortsetzen.

    • Abonnieren Sie die richtigen Leute.

    Wenn Sie eine Aufforderung zum Hinzufügen als Freund hinterlassen haben und als Antwort darauf eine Nachricht erhalten haben, dass das Limit für die Anzahl der Freunde dieses Benutzers überschritten wurde, abonnieren Sie ihn einfach. Ein Abonnement bietet die Möglichkeit, sich über die Angelegenheiten und Ereignisse dieser Person auf dem Laufenden zu halten. Sie können ihm auch eine Nachricht senden (sofern er in den Einstellungen keine strengen Einschränkungen festgelegt hat).

    Im Allgemeinen ist die Tatsache der „Freundschaft“ in sozialen Netzwerken eine eher bedingte Formulierung. Der Prozess des Aufbaus von Beziehungen ist viel wichtiger, da Sie mit der richtigen Kommunikation im Laufe der Zeit ein Freund werden können.

    So organisieren Sie Ihr eigenes Networking-Event

    Natürlich können Sie an verschiedenen Meetings und Konferenzen teilnehmen, um sich zu vernetzen. Warum aber nicht eine eigene Veranstaltung organisieren? So können Sie strategisch effektivere Beziehungen aufbauen, da Sie als Organisator alle Nuancen steuern: von der Gästeliste bis zum Treffpunkt. Auf diese Weise erhalten Sie eine Art "Gutschrift" für die Verbindungen, die Ihre Gäste untereinander herstellen.

    Es stellt sich sofort die Frage: "Wen soll ich einladen?" Viele machen sich Sorgen um die Gästeliste, weil sie nicht wissen, ob die Leute miteinander auskommen, ob das Treffen für sie überhaupt interessant sein wird. Es ist wichtig zu verstehen, dass es keine „perfekte Kombination“ gibt. Es gibt jedoch einige Empfehlungen, die dazu beitragen, die richtigen Leute zusammenzubringen und das Treffen wirklich aufregend zu machen.

    1. Legen Sie die Anzahl der Gäste fest.

    Vergessen Sie nicht ein so wichtiges Thema wie die Anzahl der eingeladenen Gäste. Sammeln Sie nicht mehr als 12 Personen, da es bei einer großen Anzahl von Teilnehmern schwierig sein wird, eine einzelne Konversation aufzubauen. Wenn Sie zum ersten Mal versuchen, ein Networking-Meeting selbst zu organisieren, sollten Sie bei einer kleinen Gruppe von 6-8 Personen Halt machen.

    2. Entscheiden Sie sich für die Zusammensetzung.

    Die Gruppe sollte Personen umfassen, die für einander interessant sind, gemeinsame Werte, Kenntnisse, Ansichten, einen gemeinsamen Tätigkeitsbereich usw. haben. Darüber hinaus sollten die Menschen vertraut sein. Wenn zum Beispiel in einer Gruppe von acht Personen sechs bekannt sind und zwei niemanden kennen, der gekommen ist, wird es eine Katastrophe sein. Während alte Freunde Spaß haben und entspannte Gespräche führen, bleiben Neuankömmlinge einfach weg. Sie als Veranstalter müssen sicherstellen, dass alle Besucher gleichberechtigt sind.

    3. Legen Sie die "Qualität" der eingeladenen Personen fest.

    Vergessen Sie nicht, die Persönlichkeit der eingeladenen Personen zu berücksichtigen. Bei Gruppenveranstaltungen funktionieren Personen, die „viele“ sind, die es vorziehen, bei der Kommunikation zu dominieren, und über Themen sprechen, die für sie ausschließlich Priorität haben, nicht. Versuchen Sie, eine hervorragende Dynamik für die gesamte Gruppe zu schaffen, indem Sie interessante Menschen „vermischen“.

    4. Legen Sie das Thema der Veranstaltung fest.

    Denken Sie über das Thema des Treffens nach. So können Sie auf jeden Fall allen Teilnehmern ein interessantes und produktives Gespräch bieten. Sie können sogar Fremde sammeln, die etwas gemeinsam haben (alle arbeiten zum Beispiel auf demselben Gebiet). Hocheffiziente Fachkräfte lieben es jedoch auch, Menschen außerhalb ihres Berufs kennenzulernen. Schließlich kann es sich ein vielbeschäftigter Leiter nicht jeden Tag leisten, zum Beispiel mit einem Comedian oder einer Person der Kunst zu kommunizieren.

    5. Entscheiden Sie sich für einen Co-Host.

    Wenn Sie verstehen, dass Sie nicht so viele Personen zum Organisieren einer Veranstaltung kennen, bitten Sie einen Freund mit einem breiten sozialen Netzwerk um Hilfe. Solch eine Person ist so etwas wie eine "Verbindung" oder ein "Konnektor" in Ihrem Leben. Sie können ihn um organisatorische Hilfe bitten und ihn zum Co-Host machen. Sie bauen also die Spannung ab, weil Sie beide für das Treffen viel einfacher verantwortlich sind. Ein sehr wichtiger Punkt ist hier jedoch die richtige Wahl eines Partners.

    Networking ist ein leistungsstarkes Instrument für den Geschäftserfolg. Allerdings organisieren nicht alle Fachleute solche Veranstaltungen, da sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Die obigen Tipps helfen Ihnen dabei, Ihre Zusammenarbeit mit interessanten und hilfsbereiten Menschen zu vertiefen.

    4 Mythen über das Networking

    Viele mögen den Eindruck erwecken, dass das Networking sehr einfach ist. Leider ist das überhaupt nicht so. Es gibt eine Reihe anderer falscher Meinungen, die wir jetzt zitieren werden.

    1. Vernetzung wird schnell Ergebnisse bringen. Diese Aussage ist nur teilweise falsch. Vernetzung sehr schnell, aber die richtige Basis aufzubauen wird schwierig sein. In guter Weise dauert es Jahre, oder vielmehr ein Leben lang.

  • Wenn Sie Networking als Hobby betrachten, ist der Erfolg garantiert. Es ist nicht so. Networking ist nur dann effektiv, wenn es professionell ist. Denken Sie daher nicht, dass sich ein paar zufällige gute Bekannte als so nützlich für Sie erweisen, dass sie alle bestehenden Probleme lösen.
  • Networking - für Introvertierte. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Kennenlernen der richtigen Person nur die Hälfte des zurückgelegten Weges ist. Sie müssen in der Lage sein, es für sich zu behalten, Vertrauen aufzubauen und Interesse zu wecken. Bei alledem sind Kommunikationsfähigkeiten sehr wichtig. Aus diesem Grund ist es einfacher, Extrovertierte zu vernetzen, aber Introvertierte müssen einige Anstrengungen unternehmen und sich der Angelegenheit mit Interesse nähern.
  • Je mehr Bekanntschaften es in sozialen Netzwerken gibt, desto effizienter funktioniert das Handshake-System. Vielleicht ist dies der häufigste Mythos der Vernetzung. Das Wesentliche beim Aufbau effektiver Beziehungen liegt genau in der Qualität, nicht in der Quantität.
  • Was reizt dann die Menschen zur lebhaften Teilnahme? Faulheit. Energie Und Vernetzung.

    Faulheit
    Der Mangel an Zeit und der Wunsch, Terabytes an Informationen zu schaufeln, ziehen die Menschen zu dem ausgewählten Geschäftsereignis, bei dem Sie konzentrierte Informationen und eine Roadmap für die weitere Entwicklung abrufen können.

    Energetik
    Die lebhafte Kommunikation und Atmosphäre in der Halle ist mehr als ein ruhiger Abend, an dem Sie lesen oder Webinare ansehen. Die Motivationsbelastung durch Live-Auftritte ist viel höher. Diejenigen, die sich nicht wiegen und dazu zwingen können, haben es eilig, Energie für die Konferenz zu beschaffen.

    Нетворкинг
    Работать, запускать проект, развиваться и достигать целей в одиночку сложнее, чем с группой поддержки. Найти партнёров, инвесторов, новых подрядчиков и поставщиков, обменяться опытом с людьми своего круга - все это даёт нетворкинг. Организаторы мероприятий должны понимать, что от них зависит насколько ценно будет мероприятие для участников.

    Erweiterte Vernetzung

    Bereits vor der Veranstaltung sollten Personen so konfiguriert werden, dass sie miteinander kommunizieren können. Nutzen Sie soziale Netzwerke, Newsletter und Werbung, um darüber zu informieren, dass die Veranstaltung die Möglichkeit bietet, neue Bekanntschaften zu schließen. Es muss darauf hingewiesen werden, dass die Initiative zur Vernetzung gefördert wird.

    Wenn die Veranstaltung nicht groß ist (bis zu 100 Personen), laden Sie die Teilnehmer ein, ihre Präsentationsvisitenkarten am Vortag zu senden (Foto, Beschreibung, was nützlich ist, wen ich suche). Diese Informationen können in sozialen Netzwerken veröffentlicht und später während der Pausen in Form einer Diashow auf der Veranstaltung selbst übertragen werden. So können sich die Teilnehmer gegenseitig kennenlernen und sehen, wer auf der Veranstaltung ist.

    Pass auf die Abzeichen auf

    Namensschilder helfen bei der Kommunikation. Wenn sich Leute beim Namen nennen können, haben sie von den ersten Minuten an den Eindruck, dass sie bereits vertraut sind.
    Wenn Sie jedoch nicht nur den Namen, sondern auch den Namen des Unternehmens, der Branche oder des Tätigkeitsbereichs des Teilnehmers auf dem Ausweis vermerken, erhöht sich die Selektivität für die Kommunikation und die Umwandlung nützlicher Kontakte wird höher. Der Teilnehmer, der sich die Ausweise ansieht, sieht sofort: mit wem und worüber zu sprechen ist. Er wird aus einer großen Anzahl von Menschen den auswählen können, der ihm jetzt am nützlichsten ist und dem er gegenseitigen Wert beimessen kann.

    Sie können die Teilnehmer auch mit farbigen Abzeichen in Kategorien einteilen: Medien, Partner, Organisatoren, Redner. Oder teilen Sie die Teilnehmer auf einer branchenübergreifenden Konferenz in Bereiche ein: Blue-Marketing, Yellow-Insurance, Green-Banks, Red-Business-Eigentümer.

    All dies wird den Menschen helfen, sich im allgemeinen Fluss leichter zurechtzufinden - mit wem sie einen Dialog beginnen können. Die Dekodierung der Farben kann auf der Rückseite des Ausweises erfolgen oder im Programm der Veranstaltung angegeben werden. Aber lassen Sie sich nicht mitreißen. Mehr als 5 Farben verwirren die Teilnehmer.

    Netzwerkzonen ausrüsten

    Sie können die Veranstaltung überall kennenlernen. Eine Rezeption oder ein Kleiderschrank, ein Raucherzimmer oder ein Kaffeepausenbereich können ein Ort sein, um neue Kontakte zu knüpfen. Aber nicht alle Teilnehmer sind bereit, sich leicht mit einem Fremden zu unterhalten.

    Erstellen Sie spezielle Zonen für die Vernetzung. Menschen, die in einen solchen Raum kommen, fühlen sich viel entspannter und sind sich sicher, dass die Menschen darin auch für Kommunikation und neue Bekanntschaften bereit sind.

    Dies kann ein Raum mit Stehtischen oder ein separater Raum sein, der durch die Zeichen "Zone der Vernetzung" gekennzeichnet ist.

    Dort können Sie Ladestationen für mobile Geräte installieren, die den Personenstrom anziehen. In der Zwischenzeit wird das Telefon oder der Laptop aufgeladen - es bleibt Zeit für die Kommunikation.
    Je kleiner und komfortabler der Raum ist, desto leichter können sich die Teilnehmer verständigen. In der großen Halle besteht die Gefahr, dass sich Menschen "an den Wänden" zerstreuen und die Angst vor Kommunikation nicht überwinden können.

    Mikrofon öffnen

    Geben Sie den Menschen die Möglichkeit, über sich selbst zu sprechen. Stellen Sie ein Mikrofon auf und laden Sie die Teilnehmer ein, sich innerhalb einer Minute vorzustellen. Enge Zeitpläne sind ein wichtiger Faktor, der anderen Teilnehmern Dynamik und Interesse verleiht. Der Zugang zum Mikrofon kann in Form eines Bonus für die Beantwortung des Quiz oder durch eine zufällig gezogene Visitenkarte erfolgen, die Sie im Voraus von denjenigen abholen müssen, die sich anmelden möchten.

    Kaffeepause und Mittagessen

    Networking-Expertin Kate Ferrazzi drängte in seinem Buch: "Niemals allein essen!" Aus diesem Grund sind Auszeiten für die Datierung so nützlich. Bei einer Tasse Kaffee oder einem Mittagessen können Sie neue Kontakte knüpfen und aktuelle Angelegenheiten besprechen. Aber wenn die Pause kurz ist, bleibt die Zeit für die Kommunikation überhaupt nicht. Achten Sie daher bei der Planung eines Programms auf die Dauer der Pause, damit die Teilnehmer der Veranstaltung Zeit haben, miteinander zu plaudern und sich nicht nur für ein Sandwich oder eine Toilette anstellen.

    Das Feld mit Visitenkarten säen

    Auch wenn die Teilnehmer Ihrer Veranstaltung aktiv am Networking beteiligt sind, ist es einfach unmöglich, sich kennenzulernen. Laden Sie die Gäste ein, ihre Visitenkarte an die Kontaktwand zu legen. Wenn man sich die Karten ansieht, findet jeder jemanden, der für ihn interessant oder nützlich ist.

    Unter den auf der Visitenkarte angegebenen Kontakten können Sie eine Person kontaktieren, die bei der Veranstaltung überquert werden soll. Und Sie können nach seiner Fertigstellung schreiben oder anrufen. Mit dem Ende der Veranstaltung hört die Vernetzung nicht auf.

    Vernetzung anregen

    Selbst wenn Sie alle Voraussetzungen für Dating und Geselligkeit schaffen, können die Menschen immer noch allein stehen und nur mit ihrem Smartphone kommunizieren. Ermutigen Sie die Teilnehmer, sich kennenzulernen. Schreiben Sie im Veranstaltungsprogramm über den Wert neuer Bekanntschaften.

    Laden Sie einen Networking-Experten ein, der die Leute zu Beginn des Business-Programms zum Chatten anregt, Dating-Chips teilt und in der Pause zusätzliche Networking-Aktivitäten durchführt.

    Bitten Sie andere Redner, auch Personen im Raum für das Networking zu gewinnen. Visitenkarten austauschen, Nachbarn treffen, sich die Hand geben.

    Der Leiter sollte in den Pausen darüber berichten, wie und wo sich Menschen kennenlernen können und welche Möglichkeiten sich hierfür bei der Veranstaltung bieten. Freiwillige können erkennen, wo sich die Netzwerkzonen befinden, und eine Visitenkarte auf die Connecting Wall legen.

    Schaffen Sie Netzwerkbedingungen für die Teilnehmer, ermutigen Sie sie, neue Leute kennenzulernen, und helfen Sie ihnen, nützliche Kontakte zu knüpfen. So steigern Sie den Wert Ihrer Veranstaltung und die Leute werden Ihnen dankbar sein, neue Partner, Kunden oder interessante Leute zu finden, die ihre Freunde oder Bekannte werden können.

    © Dieses Material ist urheberrechtlich geschützt. Beim Nachdrucken oder Zitieren ist die Angabe des Autors und ein aktiver Hyperlink zur Publikationsseite, die zur Indexierung geöffnet ist, obligatorisch.

    TOP 7 Bücher zum Thema Networking

    Heute kann jeder lernen, sich zu vernetzen. Und die folgenden Bücher helfen Ihnen dabei.

      K. Ferrazzi. "Iss niemals alleine."

    Kate Ferrazzi ist die weltweit führende Netzwerkarbeiterin. Laut der Zeitschrift Forbes ist Kate die geselligste Person auf dem Planeten. Diese Ausgabe ist ein wahrer Bestseller. Das Buch ist in einer klaren und verständlichen Sprache verfasst und wird sich auf jeden Fall für alle als nützlich erweisen, die die Kunst des Networking erlernen möchten.

    Darcy Cutter. "Kommunikation ist alles."

    Die Publikation erzählt die Geschichte des Entstehens der Vernetzung und beschreibt detailliert die Essenz des Konzepts. Sie werden das Prinzip des Phänomens "enger Frieden" oder, wie es auch genannt wird, des Phänomens "sechs Handschläge" verstehen. Das Buch eröffnet Ihnen den Weg zum Verständnis der Welt der effektiven Kommunikation.

    Devora Zack "Networking für Introvertierte."

    Wie oben erwähnt, gibt es zwei Gruppen von Menschen: Introvertierte und Extrovertierte. Die erste ist viel schwieriger, Beziehungen aufzubauen, neue Bekanntschaften zu schließen. Extrovertierte kommen leicht in Kontakt und fühlen sich in der Gesellschaft wie ein Fisch im Wasser. Wer hat jedoch gesagt, dass Sie nicht von einer Gruppe in eine andere wechseln können? Jeder kann die für das Networking notwendigen Gewohnheiten pflegen, und dieses Buch wird Ihnen dabei helfen.

    L. Bugaev. „Mobile Vernetzung. Wie Geschäftsbeziehungen entstehen. “

    Diese Publikation ist nicht nur für Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene nützlich. Sie lernen, wie Sie moderne, effektive Netzwerkstrategien anwenden, mit denen Sie so schnell wie möglich neue Freunde finden und Ihre Kommunikation optimal nutzen können. Angesichts des Zeitmangels und des aktuellen Lebensrhythmus ist dies genau das, was Sie brauchen.

    C. Sewell. "Kunden fürs Leben."

    Nachdem Sie dieses Buch gelesen haben, lernen Sie, wie Sie richtig mit Kunden arbeiten: Sie können Kunden anwerben, binden und auch Gewinne erzielen. Die Publikation beschreibt effektive Methoden zur Erweiterung der Zusammenarbeit von erfolgreich

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send