Hilfreiche Ratschläge

Wie man den irischen Namen Siobhan ausspricht

Pin
Send
Share
Send
Send


Ein irischer Akzent für Englisch ist wie ein Kobold: Es gibt ihn nicht. Irland mag wie ein kleines Inselland erscheinen, aber Menschen aus verschiedenen Grafschaften Éire sprechen Sie mit auffallend unterschiedlichen Akzenten.

Trotz des Fehlens eines „universellen“ Akzents weist das irische Englisch gemeinsame Merkmale auf, die sich aus einer Kombination historischer Faktoren ergeben. Das wichtigste davon ist, dass erst vor wenigen Generationen Irisch oder Gälisch gesprochen wurde Gaeilge war die dominierende Sprache des Landes.

Das gleichzeitige Bestehen von zwei Staatssprachen - Irisch-Gälisch und Englisch - in Irland ist darauf zurückzuführen, dass die Briten über 800 Jahre lang die irischen Länder beherrschten und die berühmten irischen Nachnamen hervorbrachten. Fitzpatrick, Fitzwilliam, Fitzgibbon.

Heute spricht nur noch ein Fünftel der Inselbewohner regelmäßig Gaeilge (Diese Gebiete des Landes heißen Gaeltacht), aber sein Einfluss auf die englische Sprache bleibt beträchtlich - obwohl viele junge Leute im Allgemeinen Don'thabenbeliebigIrisch.

Ja genau Don'thabenbeliebigIrisch, bedeutung DontwissenIrisch,kanntsprechenIrisch - In Irland haben Sie buchstäblich "eine Zunge" und sprechen sie nicht nur. Im Irischen klingt dieser Satz ursprünglich wie "TáGaeilge/Fraincisagam (wörtlich "Ich habe ein Irisch-Gälisch / Französisch").

Darüber hinaus behielt der irische Dialekt einige Merkmale des Altenglischen bei (aufgrund der Tatsache, dass Irland eines der ersten Gebiete wurde, das der englischen Kolonialisierung unterworfen war), die bis heute überlebt haben, aber in anderen Teilen der Welt und sogar in Großbritannien selbst größtenteils verloren haben. Shakespeare benutzte das Wort mitch, was in Irland immer noch üblich ist, aber den Rest der englischsprachigen Welt verwirren wird (es bedeutet "Überspringen von Klassen").

Erinnern Sie sich, wir sprachen über die erstaunliche Vielfalt der Akzente auf einer so kleinen Insel? Überzeugen Sie sich selbst und hören Sie sich die häufigsten irischen englischen Akzente an:

Warum irisches Englisch heißtHiberno-Englisch?

Abweichend stellen wir fest, dass das irische Englisch häufig als "Irish English" bezeichnet wird Hiberno-Englisch: Hibernia - der Name Irlands, den die Römer im 1. Jahrhundert gaben. BC, das aus dem Lateinischen als "Land des Winters" übersetzt und etymologisch mit dem modernen englischen Wort verwandt ist Winterschlaf Winterschlaf.

Das gesprochene Englisch in Irland lebt buchstäblich sein eigenes Leben, und viele der Wendungen, die für das irische Englisch charakteristisch sind, sind "Transparentpapier", eine wörtliche Übersetzung der ursprünglichen irischen Ausdrücke.

  • Nach dem Perfekten

Im irischen Englisch gibt es "nachherperfekt"- eine grammatikalische Konstruktion, die in anderen englischsprachigen Ländern kaum zu erraten ist. Anstatt sich darauf zu verlassen zuhabeneinfachfertig Um auf eine kürzlich abgeschlossene Aktion hinzuweisen, verwenden die Iren den Umsatz zuseinnachherzu tun. Zum Beispiel, anstatt zu sagen Ichvenur fIch habe ein Buch gelesen”, Ein gebürtiger Ire würde sagen: Ich'mnach dem lesen eines buches”. Dieses Design wird auch bei jüngsten Ereignissen verwendet (Sierenachherverlassen” = "Sieveeinfachlinks"), deshalb heißt es heißnachrichtenperfekt - "Die perfekte Form heißer, frischer Nachrichten."

  • Mitnehmen und mitnehmen

Die Iren verwenden diese beiden Verben anders als auf den britischen Inseln üblich, wobei sie sich an den Regeln für die Verwendung ähnlicher irischer Verben orientieren Beir und tóg. Bei der Wahl eines bestimmten Verbs richten wir uns auf Englisch nach der Bewegungsrichtung, bei der Wahl eines Verbs nach der Person. Englisch zunehmen beinhaltet etwas "von hier nach hier" zu bewegen, eine Distanz, und zubringen "Von dort nach hier" nähert sich. Auf irisch zunehmen wird nur verwendet, wenn eine Person etwas von einer anderen Person erhält, und zubringen - in allen anderen Fällen unabhängig von der Richtung. Daher können Sie in Dublin oder Cork die folgenden Ausdrücke hören:

Vergiss nicht, deinen Regenschirm mitzunehmen, wenn du gehst.

(Zu einem Kind) Halte meine Hand: Ich möchte nicht, dass dich jemand mitnimmt.

  • Zusein

Das irische Äquivalent zu Englisch zusein Es gibt zwei Formen der Gegenwart: eine für Fälle und Phänomene, bei denen es sich um allgemein anerkannte Wahrheiten handelt oder die zum Zeitpunkt des Sprechens wahr sind, und die andere für wiederholte regelmäßige Handlungen. Es ist wie der Unterschied zwischen den Verben ser und estar auf spanisch.

Im Englischen tritt ein ähnliches Phänomen in ländlichen Gebieten auf: Bauwesen tutsein/zu tunsein zeigt ein kontinuierliches oder wiederkehrendes Ereignis in der Gegenwart an:

Er arbeitet jeden Tag.

Sie sprechen viel auf ihren Handys.

Er macht viel Arbeit in der Schule.

Ich denke an ihn.

Ein weiteres merkwürdiges Merkmal der irischen Sprache, das in irisches Englisch umgewandelt wurde, ist das völlige Fehlen der Wörter Ja und Nein. Die Vorfahren des modernen Irischen, die Englisch als zweite Sprache sprachen, übertrugen irische Gewohnheiten auf Englisch, einschließlich des Vergessens solcher einfachen ja und nein. Wie haben sie es geschafft und sind immer noch ohne sie ausgekommen? Wiederholen Sie einfach das in der Frage verwendete Verb. Kannst du schwimmen Ich kann Magst du Tomatensaft? Ich nicht Kommst du Tue ich nicht

Ja, genau so: nicht. Amnt - Typisch irische Kurzform binnichtund dies ist ein wahrer Schatz der nationalen Grammatik. Trotz der Tatsache, dass Puristen und Aufseher von Grammatikstandards diese Form für einheimisch halten, wird sie in Irland immer noch häufig verwendet und scheint viel logischer als die unregelmäßige Form arentIch.

Hören Sie, all die anderen englischsprachigen Länder, meinen Sie das ernst? Ein und alles Sie für "dich" und "dich"? Was hast du gerade gedacht? Wie in den meisten Weltsprachen hat Irisch-Gälisch das Pronomen 2 L. Einheiten Stunden tú [zu] "du" und das Pronomen 2 l. viele Stunden sibh [shiv] "du." Daher können die Iren versuchen, diese Unterscheidung beizubehalten, indem sie Englisch sprechen und verwenden ihr, ja und sogar youssich einer Gruppe von Menschen zuwenden und yasich einem Mann zuwenden.

  • Überhaupt überhaupt

Das Verdoppeln oder Verdoppeln ist eine Eigenschaft, die dem irischen Englisch zugeschrieben wird und aufgrund seiner Verwendung in Theaterstücken und Hollywood-Filmen im Stereotyp eines typischen Iren verwurzelt ist. Irische Phrase arbith entspricht englisch beiallealso zusammen mit dem Amplifikationsteilchen arChorarbith in der wörtlichen übersetzung ins englische stellt sich so etwas heraus beiallebeialle: Ich'veneinZeitbeiallebeialle.

Vielleicht ist eine der lächerlichsten irischen Gewohnheiten das Hinzufügen jetzt und so am Ende jeder Phrase: gute nachtjetzt,auf wiedersehenso.

Einige irische Sätze

Wie im schottischen Englisch hat der irische Dialekt des Englischen eine große Anzahl typisch irischer Phrasen. Geschichte? Geben Sie nicht über Ihren Mann heraus! Wo's terJoch?

  • Geschichte?"Oder"Was'sdieGeschichte? ”- Wörtliche Übersetzung irischer Ausdrücke Aonscéal?” oder Cadéeinescéal?”, Geschichte in diesem fall geht das auch nachrichten. Mit anderen Worten, dies sind Analoga von Ausdrücken Was'sgehenauf?” oder Was'sauf?”die oft als grüße verwendet werden. In abgelegenen ländlichen Gebieten können Sie die Option hören "Wie'ssieCuttin’?" (Pronomen sie in Irland wird oft verwendet, um sich auf leblose Objekte zu beziehen).
  • Verb zugebenraus hat keinen Bezug zur Verteilung von Werbebroschüren. Dies ist eine wörtliche Entsprechung des irischen Ausdrucks Tabhairtamachwas bedeutet "beschweren."
  • Ihrmann - Ein ausgezeichneter irischer Trick, mit dem Sie jemanden erwähnen können, ohne direkt seinen Namen zu nennen. Normalerweise macht der Kontext klar, wer es ist und das Possessivpronomen dein Nehmen Sie es nicht zu wörtlich: Es handelt sich möglicherweise nicht um jemanden in der Nähe oder gar einen Fremden. Wenn eine Frau erwähnt wird, wird sie als bezeichnet deineins. Kannst du sagen DontgebenrausüberdeineinsDenken Sie daran, dass jemand aufhören muss, sich über Lady Gaga zu beschweren.
  • Joch - lokales Synonym für das Wort was, das verwendet wird, wenn es um etwas geht, in dem Sie nicht sehr gut sind oder sich nicht an den Namen dieser Sache erinnern können. Joch - eine Entsprechung von englischen Wörtern thingamajigDingsbums oder watchamacallit, aber auf irisch klingt dieses Wort viel öfter.
  • Heftig in Irland als stärkendes Adverb verwendet sehr) oder als verstärkendes Adjektiv. Die resultierenden Kombinationen scheinen für Leute, die ziemlich paradox sind, nicht initiiert zu sein: heftigsanft,heftigtrocknenraus.
  • Dick im irischen Englisch bedeutet nicht "vollständig" oder "dumm" - es ist ein Synonym für Englisch wütend und kann zwei Zustände bedeuten: hartnäckig und düster oder aggressiv und anfällig für Konfrontationen. Als verstärkende Adverbien verwenden sie normalerweise das Vertraute heftig oder rein: Siebekamrein thickmitmir. - Sie war sehr wütend auf mich.
  • Wort Katze in Irland wird als Adjektiv mit der Bedeutung "schrecklich, Albtraum" verwendet. Eine Vielzahl von Dingen - von schlechtem Wetter bis zur Wirtschaftslage des Landes - kann als beschrieben werden Katze. Egal wie seltsam es klingen mag. (Tatsächlich, Katze - verkürzte Version katastrophal).

Lexikalische Überläufer

Viele irische Wörter kreuzten die Irische See und siedelten sich im täglichen Englisch an.

  • Das bekannteste Beispiel ist das Wort verrückt, was "Spaß" oder "Freude" bedeutet und auch Teil der Ausdrücke "Wie'sdieverrückt?"Und"Beliebigverrückt?”- Irische Analoga von Ausdrücken WiesindSie?” und Wasspassiert?”. Ausländer sind in der Regel verloren und wissen nicht, wie sie eine solche Frage richtig beantworten sollen. Mit der Zeit werden Sie herausfinden, was was ist. Normalerweise, wenn jemand fragt Wassdieverrückt?”andeutend WiesindSie?”, die Standardantwort wäre Grand,undselbst?mit anderen Worten - Gut,danke,undSie?” Wenn Ihr Gesprächspartner eher meinte "Wasspassiert?"kann antworten "Nullverrückt" oder "Neinverrückt" — “Nichtsviel”. Wenn im Gegenteil alles nirgendwo besser wird und das Leben brodelt, lohnt es sich zu antworten "Dieverrücktistneunzig" oder "Dieverrücktistmächtig".
  • Smithhereens - Irisches Wort für "kleine Fragmente, Fragmente". Einige Quellen behaupten, dass das Suffix "-een" in diesem Wort eine abnehmende Bedeutung haben kann, wie im Namen Colleen.
  • Idiom aufdieSchweinszurück - wörtliche Übersetzung aus dem Irischen. Es bedeutet "in Glückseligkeit und Luxus zu leben oder sich in einer sehr erfolgreichen und privilegierten Situation zu befinden." Diese Redewendung tauchte im 17. Jahrhundert auf Irisch auf und wechselte Mitte des 19. Jahrhunderts ins britische Englisch.

Entschärfung der Betonung

  • In klanglicher Hinsicht ähnelt [r] Irish den amerikanischen und kanadischen Dialekten des Englischen - es ist immer ausgesprochen, ziemlich boomend, und in einigen Teilen Irlands ist es in klanglicher Hinsicht etwas näher am Russischen [r].
  • Die Briten sprechen aus irgendeinem Grund das Interdental [θ] und [ð] sorgfältig aus, aber die Iren werden in ihrer Rede diese obskuren Laute vollständig los: [θ] wird zu [t], und [ð] vereinfacht sich zu [d]. Das Ergebnis ist ungefähr so: Siehst du also dreißig Bäume und dreißig Bäume über dere? Dat'sRoy!
  • Englisch sprechende Menschen auf der anderen Seite des Meeres (Irisch) und des Ozeans (Atlantik) achten besonders auf die unaussprechlichen Kombinationen von Konsonanten am Ende des Wortes, aber in Irland ist dieses Problem viel einfacher zu lösen: Film Die Iren würden lieber "fill-um" sagen. Im irischen Namen Colm zwei Silben, "Coll-um" [ˈkˈlɔm]. Übrigens über irische Namen. Versuchen Sie, traditionelle irische Namen auszusprechen (Gráinne, Róisín, Siobhán, Eogan, Máiréad) aus dem Video von Buzzfeed - den "experimentellen" Amerikanern ist nichts passiert:

  • Wörter, die mit festen Konsonanten enden, verwandeln sich auch, wenn die Iren sie sagen. Auf der Smaragdinsel der letzte Ton [t] im Wort richtig erweicht so stark, dass es zu ähneln beginnt [ʃ], und in den nördlichen Regionen von Dublin ist es völlig weggelassen, und richtig ausgesprochen eher wie [rɔɪ].
  • Die Iren sprechen mit einigen Worten auch [t] als [tʃ] und [d] als [d some] aus: Dienstag verwandelt sich in "Chooseday", Röhre - in "Choob"und fällig und Jude etwa gleich ausgesprochen.
  • Im Englischen gibt es natürlich nur sehr wenige eindeutige Leseregeln, die in jeder Situation funktionieren, aber die Standardaussprache impliziert, dass der Buchstabe „u“ [ʌ] lautet. Wenn Sie sich jedoch in Dublin befinden, werden Sie Probleme haben, mit Passanten umzugehen, wenn Sie [bʌs] brauchen. hör auf. Besser gleich nach [bʊs] fragen hör auf. Vielen Dank in Dublin klingt es wie [tʌŋk juː vːri: mʊtʊ], Dubliner gehen zu [pʊb], bieten ein [cʊp] Tee und lebe im Allgemeinen in [dʊblʊn], nicht in [dʌblʌn].

Sehen Sie, wie eine der berühmtesten irischen Frauen unserer Zeit, die Schauspielerin Saoirse Ronan, Stephen Colbert einen „richtigen“ Dublin-Akzent verleiht:

Sehen Sie sich das Video an: How to Pronounce Irish Names and other Irish words: A quick guide (Oktober 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send