Hilfreiche Ratschläge

Wie Tuberkulose zu behandeln

Pin
Send
Share
Send
Send


Aufgrund der hohen Mortalität bei Tuberkulose erfordert die Krankheit besondere Lebensbedingungen, eine gute, ausgewogene Ernährung und eine qualifizierte Behandlung. Der Patient muss schlechte Gewohnheiten loswerden: mit dem Rauchen aufhören, auf Alkohol verzichten. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Entwicklung der Krankheit fördern können:

  • Das ständige Vorhandensein einer Infektionsquelle.
  • Das Vorhandensein einer aggressiven Umgebung (Feuchtigkeit, Schmutz, unhygienische Bedingungen).
  • Missachtung der Behandlung.

Ein Tuberkulose-Patient sollte sich an einen Zeitplan gewöhnen, der dazu beiträgt, die positive Dynamik der Genesung zu beschleunigen.

  • Kombination der Behandlung mit einem aktiven Lebensstil: Bewegungstherapie, Spaziergänge in ökologisch sauberen Gebieten.
  • Jährlicher Besuch der Sanitärkliniken mit besonderen Lebensbedingungen: saubere See- oder Kiefernluft, Fehlen negativer Faktoren, ausgewogene Ernährung.

Auch nachdem die Krankheit geheilt ist, muss sich der Patient an einen gesunden Lebensstil halten. Dies stärkt den Körper und stärkt das Immunsystem.

Ernährung bei Lungentuberkulose

Die Ernährung von Patienten mit Lungentuberkulose sollte gesättigt und ausgewogen sein, gleichzeitig dürfen jedoch nicht alle Lebensmittel in Lebensmitteln verwendet werden. Beispielsweise trägt eine große Menge an Flüssigkeit zur Bildung von Ödemen der Extremitäten bei und verringert die gewünschte Salzkonzentration im Körper. Die gleiche Regel gilt für die Verwendung einiger Produkte:

  • Es ist unerwünscht, fetten Fisch zu missbrauchen.
  • Die Verwendung von Enten- oder Gänsefleisch wird reduziert oder ganz beseitigt.
  • Schweinefleisch und Fleisch, insbesondere fetthaltige, sollten äußerst mäßig konsumiert werden.

Ansonsten gibt es keine diätetischen Einschränkungen, während Ärzte und traditionelle Heiler raten, die Speisekarte mit getrockneten Früchten, frischem Gemüse, Walnüssen und anderen nahrhaften und mit Vitaminen und Mineralstoffen angereicherten Produkten zu variieren.

Allgemeine Informationen

Tuberkulose - Dies ist eine ansteckende Krankheit, deren Auftreten Mycobacterium tuberculosis hervorruft. Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit manifestiert es sich Zellallergiespezifische Granulome in einer Reihe von Organen und Geweben sowie ein polymorphes Krankheitsbild.

Tuberkulose war in der Antike bekannt. Und im Moment ist seine Verbreitung aus medizinischer und sozialer Sicht ein sehr ernstes Problem. Laut Statistik leiden jedes Jahr rund acht Millionen Menschen auf der Welt an Tuberkulose, während drei Millionen Patienten sterben. Die Inzidenz hat in den letzten Jahren zugenommen. Experten nennen mehrere Gründe, die zu einer ähnlichen Situation geführt haben. Dies ist eine allgemeine Abnahme des Lebensstandards der Menschen, die sich negativ auf die Ernährungsqualität, die Verschlechterung der Qualität und die Verringerung der Zahl der Maßnahmen zur Bekämpfung der Tuberkulose sowie auf die Entstehung neuer Stämme auswirkt, die eine hohe Beständigkeit gegen eine spezifische Therapie aufweisen.

Ursachen der Tuberkulose

Tuberkulose entsteht durch Exposition des menschlichen Körpers Mykobakterien. Laut Statistik verursacht das Bakterium in etwa 92% der Fälle die Krankheit Mycobacterium tuberculosisin anderen Fällen tritt es unter dem Einfluss von M. bovis. Ein charakteristisches Merkmal des Erregers der Tuberkulose ist die Form des Stabes. Dieses Bakterium ist aerober Organismus. Die optimalste Temperatur für seine Existenz ist +38 ° C. Es keimt gut in Umgebungen, die Ei, Kartoffeln, Milch und Glycerin enthalten. Der Erreger der Tuberkulose ist sehr resistent gegen verschiedene Faktoren, er stirbt nicht, wenn er Alkoholen, Säuren oder Laugen ausgesetzt wird. Unter direkter Sonneneinstrahlung und ultravioletter Strahlung sterben Tuberkuloseerreger jedoch innerhalb weniger Minuten ab. Bei einer Temperatur von 70 ° C tritt nach 30 Minuten der Tod ein, und beim Kochen stirbt der Erreger nach fünf Minuten ab. Auch eine Reihe von Mitteln zur Desinfektion wirken sich nachteilig aus: 5% ige Lösung Formalin5% ige Lösung von Carbolsäure, 2% ige Lösung von Bleichmittel.

Anzeichen einer Tuberkulose treten gleich häufig bei Menschen unterschiedlichen Alters auf, sowohl bei Neugeborenen als auch bei älteren Patienten. Die Hauptinfektionsquellen sind in der Regel kranke Menschen sowie Fleisch und Milch von Tieren, die an Tuberkulose erkrankt sind. Am häufigsten übertragene Tuberkulose Tröpfchen in der Luft. In selteneren Fällen ist eine ernährungsbedingte Übertragung möglich. Es besteht auch die Möglichkeit einer transplazentaren Infektion, wenn die Infektion von einer schwangeren Frau auf den Fötus übertragen wird. Zu den Faktoren, die zur Übertragung der Infektion beitragen, gehören ein längerer Kontakt mit einem Bakterienträger, das Bestehen unter unbefriedigenden sozialen Bedingungen, eine schlechte Ernährung und Funktionsstörungen des Immunsystems. Die Ansteckungsgefahr ist nicht hoch und hängt direkt vom Zustand der körpereigenen Abwehrkräfte ab. Für die Ausbreitung der Tuberkulose spielen Saisonalität und Häufigkeit keine Rolle.

Am häufigsten besteht für bestimmte Bevölkerungsgruppen das Risiko, an Tuberkulose zu erkranken. Erstens können Träger Tuberkulose bekommenHIV-Infektion und Menschen mit anderen Beschwerden, die das menschliche Immunsystem schwächen. Außerdem besteht ein hohes Infektionsrisiko bei Personen, die in engem Kontakt mit Tuberkulose-Patienten stehen, bei Personen, die sich nicht rechtzeitig einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, bei Drogenabhängigen, Alkoholikern und Personen ohne ständigen Wohnsitz. Bürger, die Länder besuchen, in denen eine hohe Konzentration von Fällen dieser Krankheit in aktiver Form vorliegt, haben auch ein Infektionsrisiko.

Trotz der Tatsache, dass Tuberkulose als nicht akzeptiert wird hoch ansteckende KrankheitenBis zu fünfzig Prozent der Menschen, die engen Kontakt mit bakteriellen Ausscheidern haben, werden infiziert. Eine Infektion mit Tuberkulose bedeutet jedoch nicht, dass sich die Krankheit entwickeln wird. Die manifeste Form der Tuberkulose manifestiert sich nur in 5-15% der Fälle, in anderen Fällen der Infektion beim Menschen kommt es zur Bildung einer nicht sterilen Immunität.

Meist kann die Infektionsquelle nicht bestimmt werden. Ein weiteres Merkmal der Tuberkulose bei Kindern: Je jünger das infizierte Kind ist, desto höher ist das Risiko, an Tuberkulose zu erkranken.

Tuberkulose-Entwicklung

Lungentuberkulose und extrapulmonale Tuberkulose entwickelt sich in drei Stufen. Zuerst wird eine Person infiziert, dann entwickelt sich in einem bestimmten Organ der primäre Krankheitsschwerpunkt, wonach die Krankheit fortschreitet und die Person neue Symptome der Tuberkulose hat.

Nach der Infektion dringt der Erreger allmählich in die Lymph- und Blutgefäße ein und breitet sich im gesamten menschlichen Körper aus. Vier bis acht Wochen nach der Infektion hat die Person bereits positive Tuberkulintests.

Das Hauptmerkmal einer Tuberkulose-Infektion ist die Fähigkeit, einen lebensfähigen Erreger im Primärfokus zu retten. In einem lebensfähigen Zustand kann er viele Jahre und in einigen Fällen bis zum Ende des Lebens einer Person bleiben. Nach einer signifikanten Abnahme der Immunität aufgrund einer Reihe von Krankheiten können die Herde in das aktive Stadium übergehen, und die Person zeigt Anzeichen von Tuberkulose.

Tuberkulose-Symptome

Die Manifestationen der Symptome der Tuberkulose hängen direkt davon ab, wo genau Mykobakterien in den Körper eingeschleust werden, ob Komplikationen auftreten und auch von anderen Faktoren. Tuberkulose entwickelt sich eher langsam, manchmal kann die Krankheit sogar Jahrzehnte dauern.

Tuberkulose-Symptome treten bei Menschen, die sich entwickelt haben, nicht auf latente Tuberkulose. Daher verbreiten sie die Krankheit nicht. Bei Patienten aktive Tuberkulose Die Symptome hängen davon ab, wo sich die Infektion entwickelt - in der Lunge oder in anderen Körperteilen. Lungentuberkulose manifestiert sich allmählich bei einer Person und kann sich über mehrere Wochen und sogar Monate entwickeln. In diesem Fall kann eine Person das Auftreten mehrerer Symptome der Krankheit bemerken, aber nicht einmal über ihre Entwicklung Bescheid wissen. Bei dieser Form der Tuberkulose ist ein Husten eines der Hauptmerkmale der Krankheit, bei dem dicker Schleim, manchmal mit Blut, ausgestoßen wird. Dieser Husten dauert mehr als zwei Wochen. Darüber hinaus sind Anzeichen von Lungentuberkulose Schüttelfrost und Hitze am Abend, Fieber. Ein Mensch fühlt sich ständig geschwächt und müde, er verliert seinen Appetit bzw. das Körpergewicht nimmt schnell ab. Darüber hinaus ist der Patient besorgt über eine starke Kurzatmigkeit und Brustschmerzen.

Die Tuberkulose bei Kindern und Jugendlichen äußert sich meist in primärer Form und entwickelt sich nach Infektion mit den bisher nicht infizierten Bakterien des Tuberkuloseorganismus. Am häufigsten bei Formen der Primärtuberkulose Hilus-Lymphknotentuberkulose. Bei der Entstehung von Tuberkulose ist die Lunge des Patienten am häufigsten betroffen. Gleichzeitig treten extrapulmonale Formen der Erkrankung als Folge der hämatogenen Verbreitung der Tuberkulose-Infektion aus dem primären Fokus auf. In diesem Fall hat der Patient überwiegend Symptome einer Intoxikation des Körpers, und die Anzeichen eines Entzündungsprozesses lokaler Natur sind viel weniger ausgeprägt.

Je kleiner das Alter des Kindes ist, desto höher ist das Risiko für schwere lokale und generalisierte Formen der Krankheit.

Formen der Tuberkulose

Die folgenden Formen der Tuberkulose treten am häufigsten bei Kindern und Erwachsenen auf.

Tuberkulose-Vergiftung. Diese Form manifestiert sich am häufigsten bei Jugendlichen und Kindern. In der Regel tritt die Krankheit bei Kindern im Vorschulalter sowie bei jüngeren Schülern auf. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch Manifestationen von Reizbarkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Schlafstörungen. Während der Untersuchung achtet der Spezialist auf blasse Haut, Gewichtsverlust und Mikropolyadenitis. Manchmal ist bei dieser Form der Krankheit eine Manifestation möglich Erythema nodosumEntzündung der Bindehaut und Hornhaut, reaktive Arthritis und andere: Bei der Diagnose ist in diesem Fall der Nachweis einer Umdrehung von Tuberkulinproben am wichtigsten. Der Infektionsprozess kann jahrelang andauern und wellenförmig verlaufen. Manchmal ist es möglich, selbständig zu heilen und die Immunität zu bilden.

Primärer Tuberkulose-Komplex. Diese Form der Tuberkulose verläuft vor Einsetzen der Komplikationen symptomlos. Sie kann ausschließlich während der Untersuchung mit Röntgenstrahlen nachgewiesen werden. Als Folge der Erkrankung kann es jedoch zu einer Lungenentzündung usw. kommen. Bei günstigem Krankheitsverlauf zeigt der Patient eine Verkalkung der caseösen Läsion in Lunge und Lymphknoten. Wenn der Verlauf kompliziert ist, können sich eine hämatogene Verbreitung, eine lymphogene Verbreitung und eine Höhle entwickeln.

Tuberkulöse Bronchadenitis. Diese Form der Krankheit wird auch genannt Hilus-Lymphknotentuberkulose. Dies ist die häufigste lokale Form der Primärtuberkulose bei Kindern. Aufgrund der Zunahme der Lymphknoten wird der Baum durch das Tracheobronchial komprimiert. Wenn der Patient an einer schweren Bronchadenitis leidet, ist die Manifestation der Krankheit eine heisere Stimme, ein pertussisartiger Husten, das Vorhandensein von Anzeichen einer akuten oder chronischen Vergiftung. Bei der Entwicklung der Erkrankung vergrößern sich die Lymphknoten, das venöse Netzwerk unter der Brusthaut dehnt sich aus usw. Zur Bestätigung der Diagnose sind eine Röntgenuntersuchung und eine Bronchoskopie erforderlich. Als Komplikation dieser Erkrankung kann sich eine beeinträchtigte Bronchialdurchgängigkeit entwickeln PleuritisTuberkulose der Bronchien. Ist der Krankheitsverlauf günstig, zeigt der Patient eine Verkalkung der Lymphknoten. Wenn der Verlauf kompliziert ist, können sich hämatogene Verbreitung, lymphogene Verbreitung und eine Höhle bilden.

Disseminierte Lungentuberkulose. Die Krankheit tritt als Folge der ausgedehnten hämatogenen Ausbreitung einer Tuberkulose-Infektion auf. Der Ausbruch der Krankheit ist in der Regel Fieber, danach treten sehr schnell Vergiftungserscheinungen auf. Man beschwert sich über trockener Husten und Atemnot. Die Diagnose der Lungentuberkulose erfolgt radiologisch. Gleichzeitig führt die Sputumuntersuchung häufig nicht zu Ergebnissen, da dort keine Mykobakterien vorhanden sind. Die Diagnose wird auch transbronchial bestätigt Biopsie. Komplikationen dieser Erkrankung können auftreten Anämie, Herz-Lungen-Versagen, hämatogene Screenings in verschiedenen Organen usw.

Harn- und Genitaltuberkulose. Diese besondere Form der extrapulmonalen Tuberkulose ist heute am weitesten verbreitet. Diese Krankheit ist auch definiert als Nierentuberkulose, weil diese Organe in diesem Fall am häufigsten betroffen sind. Anzeichen einer Nierentuberkulose ähneln den Symptomen einer unspezifischen Entzündung des Harnsystems. Die Diagnose wird durch Untersuchung der bakteriologischen Kultur von Urin, modifizierten Tuberkulinproben, einer Blutuntersuchung und anderer Untersuchungen des Harntrakts und der Nieren gestellt. Als Komplikation der Nierentuberkulose, einer Verengung der Harnleiter, kann sich eine kavernöse Nierentuberkulose entwickeln. Wenn die Behandlung rechtzeitig erfolgt, ist der Ausgang der Krankheit günstig. Bei unzureichender Therapie ist eine Entwicklung möglich Pyonephrose Infolgedessen wird bei Nierentuberkulose eine Niere entfernt.

Tuberkulose der Knochen und Gelenke. Sehr oft betrifft die Tuberkulose von Knochen und Gelenken Säuglinge. Bei Tuberkulose der Knochen kommt es am häufigsten zu einer Schädigung der Wirbelsäulenmitte. Aufgrund der Erosion der vorderen Oberfläche der Wirbelkörper klingen sie allmählich ab und haben eine ausgeprägte Abnahme zur Folge Kyphose ohne Skoliose. Bei Tuberkulose der Knochen klagt der Patient über eine ausgeprägte Einschränkung der Beweglichkeit, Schmerzen, Schwellung der Wirbelsäule, die betroffen war. Wenn die Tuberkulose der Knochen und Gelenke fortschreitet, dann schreitet der pathologische Prozess zu den unteren Teilen der Wirbelsäule fort. Am häufigsten betrifft Tuberkulose die Knie- und Hüftgelenke. Ein Merkmal der Tuberkulose von Knochen und Gelenken ist, dass die Manifestation der Zerstörung von Knochen- und Knorpelgewebe später zum Ausdruck kommt. Daher können bei der Röntgenuntersuchung keine Veränderungen der Wirbelsäule und der Gelenke festgestellt werden. Daher ist es bei der Diagnose wichtig, den primären Infektionsherd zu identifizieren. Infolge dieser Krankheit bildet der Patient häufig einen Buckel, eine Kontraktur des betroffenen Gelenks und infolgedessen eine frühe Behinderung.

Tuberkulöse Meningitis. Eine seltene Form der Tuberkulose, die häufig bei kleinen Kindern auftritt. Anfänglich ändert sich das Verhalten des Kindes, und es treten eine Reihe von Symptomen von allgemeinem Unwohlsein und subfieberhaftem Fieber auf. Während der Entwicklung der Krankheit leidet das Kind an Photophobie, Kopfschmerzen, SchläfrigkeitKrämpfe. Später sind Hirnnerven betroffen, entwickelt sich Koma. Als Komplikationen der tuberkulösen Meningitis sind Hypertonie-Hydrozephales Syndrom und Hirnödeme möglich. Wenn diese Krankheit nicht behandelt wird, ist ein tödlicher Ausgang unvermeidlich.

Hauttuberkulose. Die Krankheit entsteht durch das Eindringen von tuberkulösen Mykobakterien in die Haut. Hauttuberkulose äußert sich fast immer als sekundäre körpereigene Erkrankung. In der Regel gelangt der Erreger über den hämatogenen Weg von den Tuberkuloseherden in die Haut. Durch Hautläsionen ist eine Infektion sehr selten. Hauttuberkulose kann haben im Brennpunkt und verbreitet Formen. Die Diagnose der Hauttuberkulose erfolgt durch Untersuchung der Anamnese, Durchführung von Tuberkulintests, Isolierung von tuberkulösen Mykobakterien und andere individuell zugeteilte Studien. Es gibt auch Sorten von Tuberkulose, die andere Organe betreffen.

Diagnose von Tuberkulose

Qualität zu leiten Diagnose der aktiven LungentuberkuloseDer Spezialist, der zunächst die Krankengeschichte des Patienten untersucht, führt seine körperliche Untersuchung durch. Die Diagnose von Tuberkulose umfasst eine gründliche Untersuchung der Symptome - das Vorhandensein von Husten, Fieber, Müdigkeit usw. Sputum-Kulturstudien sind ebenfalls im Gange. In diesem Fall wird eine genaue Diagnose der Tuberkulose genau dann durchgeführt, wenn die Ergebnisse einer solchen Studie untersucht werden. Um die wirksamsten Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose auszuwählen, sollte ein Bakterientest durchgeführt werden.

Zusätzlich wird bei Verdacht auf Tuberkulose eine Röntgenaufnahme der Brustregion durchgeführt. Eine solche Studie wird verordnet, wenn der Tuberkulin-Hauttest positiv ist oder wenn eine mehrdeutige Reaktion auf einen solchen Test vorliegt und wenn der Patient Symptome einer aktiven Tuberkulose aufweist.

Wenn ein Verdacht auf latente Lungentuberkulose besteht, ist dies ein Indiz Tuberkulin-Hauttest. Auch die Diagnose einer Tuberkulose beinhaltet in diesem Fall eine spezielle Blutuntersuchung.

Um die Diagnose einer extrapulmonalen Tuberkulose zu stellen, müssen eine Reihe von Tests und Studien durchgeführt werden. Abhängig von der spezifischen Situation kann die Diagnose einer Tuberkulose eine Biopsie, eine Urinkultur, eine Untersuchung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, eine MRT und eine Computertomographie umfassen.

Также в процессе диагностики туберкулеза легких и внелегочных форм очень часто назначают проведение теста на наличие ВИЧ-инфекции и анализ на Hepatitis.

Целый ряд дополнительных анализов проводится уже во время лечения туберкулеза.

Darüber hinaus wird für Personen mit einem erhöhten Tuberkulose-Risiko ein regelmäßiger Test auf das Vorhandensein der Krankheit empfohlen.

Die Früherkennung von Tuberkulose bei Kindern basiert auf einer Untersuchung des Grades der spezifischen Sensibilisierung, die sich infolge einer Infektion mit Mykobakterien entwickelt. Hierzu werden Tuberkulintests durchgeführt - intradermal Mantoux-Tests. Standardlösung Tuberkulin in die innere Oberfläche des Unterarms eingeführt. Einige Tage später manifestiert sich an der Stelle, an der Tuberkulin injiziert wurde, eine Hyperämie mit einer Papel in der Mitte. Die Mantoux-Reaktion wird durch die Größe der Papel bestimmt. Der Mantoux-Test wird jährlich für Kinder im Alter von 1 Jahr bis 18 Jahren durchgeführt. Wenn der Mantoux-Test positiv ist, muss das Kind von einem TB-Arzt untersucht werden.

Tuberkulose-Behandlung

Die Tuberkulose-Behandlung wird von einem TB-Arzt zusammen mit Ärzten anderer Fachrichtungen durchgeführt. Die Hauptbehandlung für Tuberkulose ist heute die etiotrope Chemotherapie. Bei der Durchführung einer solchen Therapie sind unbedingt das Alter, die Form der Erkrankung und die Aktivität des Patienten zu berücksichtigen. Bei der Behandlung von Tuberkulose ist es sehr wichtig, auf die richtige Ernährung, körperliche Aktivität und den richtigen Lebensstil im Allgemeinen zu achten. Die Tuberkulose-Behandlung ist ein sehr langer Prozess und erfordert daher Geduld. So können alle Stadien der Behandlung der Krankheit ungefähr 18 Monate dauern.

Bei der Durchführung einer Chemotherapie werden in der Regel zwei oder mehr Medikamente verschrieben. Es gibt eine bestimmte Klassifizierung von Arzneimitteln mit Anti-TB-Wirkung: Abhängig von der Wirksamkeit der Wirkung werden sie in drei Gruppen eingeteilt.

Während der Behandlung berücksichtigt der Spezialist, dass alle Medikamente gegen Tuberkulose eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Daher müssen sie streng nach dem vorgeschriebenen Schema eingenommen werden.

Chirurgische Behandlungsmethoden werden hauptsächlich bei Patienten mit osteoartikulärer Tuberkulose sowie bei Patienten mit Nierentuberkulose angewendet. Darüber hinaus werden bei der Behandlung der Tuberkulose verschiedene Maßnahmen zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte ergriffen.

Was ist Tuberkulose?

Die Tuberkulose-Krankheit ist seit langem als Konsum bekannt. Die ersten Forscher konnten lange Zeit die Ursache der Krankheit nicht feststellen. Doch Robert Koch hat im 19. Jahrhundert der ganzen Welt gezeigt, dass die Krankheit eine Infektion ist. Als Mycobacterium wird bezeichnet, das zu Ehren des Forschers benannt wurde.

Der häufigste Übertragungsweg ist die Luftfahrt. Kochs Zauberstab kann beim Husten, Niesen und sogar beim Sprechen übertragen werden. Eine Person mit einem starken Immunsystem infiziert sich nicht mit Tuberkulose, wenn Mykobakterien in den Körper eindringen. Selbst in den Atemwegen zerstört die Immunität den Erreger.

Wenn der Kontakt mit einer kranken Person jedoch sehr lang ist oder die Infektion sehr groß ist, kann sich eine gesunde Person anstecken. Daher ist es wichtig, alle Symptome der Krankheit zu kennen, um rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren.

Die Inkubationszeit der Krankheit beträgt 3-12 Wochen.

In diesem Stadium treten die ersten Symptome auf, und der Patient selbst ist noch nicht ansteckend. Dies ist ein großes Problem, da leichte Symptome mit jeder Atemwegserkrankung verwechselt werden können. Vor der Behandlung der Lungentuberkulose wird eine Diagnose gestellt, mit der mehrere Forschungsmethoden gleichzeitig durchgeführt werden können.

Medikamentöse Behandlung

Der Entzündungsherd wird von mehr als einem Mykobakterium besiedelt. Mikroorganismen vermehren sich schnell und breiten sich im ganzen Körper aus, was den Heilungsprozess erschwert. Daher besteht der Prozess der medikamentösen Behandlung aus zwei Phasen: intensiv und endgültig. Nur so kann die Lungentuberkulose vollständig geheilt werden.

Der erste Schritt ist die Unterdrückung der Bakterien. Das Verfahren richtet sich an Bakterien mit hoher Stoffwechselaktivität. Die zweite Behandlungsstufe unterdrückt die verbleibenden Bakterien. Diese Stufe vermeidet die weitere Vermehrung von Mikroorganismen.

Ein Arzt wird ein Behandlungsschema mit einer Änderung der Medikation und ein Schema für ihre Verabreichung verschreiben. Um einen Patienten nach einer Therapie vollständig von Tuberkulose zu heilen, sollte im nächsten Jahr eine unterstützende Behandlung durchgeführt werden. Hierfür werden 3 Medikamente verschrieben.

Patienten müssen Lungentuberkulose zu Hause mit regelmäßigen Arztbesuchen behandeln.

Der Genesungsprozess ist sehr lang und erfordert, dass sich der Patient der Gefahr voll bewusst ist. Dabei müssen alle Anweisungen des Arztes genau befolgt werden.

Pathogenetische Behandlung

Eine solche Therapie zielt darauf ab, die Mechanismen der Krankheitsentwicklung zu blockieren. Die Krankheit kann nur durch die Einhaltung der Diät, körperliche Aktivität sowie die Wiederherstellung des Immun- und Hormonsystems vollständig geheilt werden.

Der Einfluss von Bakterien stört den menschlichen Stoffwechsel stark. Daher ist es wichtig, eine Diät einzuhalten, die die Menge an Nährstoffen wie Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Mineralien und Vitaminen begrenzt. Ein Patient sollte täglich etwa 90 g Fett zu sich nehmen. Daher wird die Behandlung der Tuberkulose zu Hause häufig mit Dachsfett durchgeführt.

Neben der Hauptbehandlung ist auch eine Entgiftung erforderlich. Hierzu wird Plasmapherese eingesetzt. In einigen Fällen ist eine Wiederherstellung des Hormonsystems erforderlich. Nehmen Sie dazu Prednison. Die Behandlung dauert ungefähr anderthalb Monate und nimmt einmal täglich bis zu 20 mg ein.

Um die Gesundheit des Körpers wiederherzustellen, sind verschiedene Verfahren vorgeschrieben, mit denen beschädigte Zellen wiederhergestellt oder die inneren Systeme der Organe einfach aufgeräumt werden können.

Chirurgie

In komplexeren Fällen wird die Tuberkulose operativ behandelt. Dies ist ungefähr der fünfte Teil aller Fälle. Die chirurgische Behandlung wird nicht nur in schweren Stadien der Krankheit angewendet, sondern auch bei Komplikationen.

Ein solcher Eingriff verhindert den Tod. Intrapulmonale Blutungen können das gesamte Atmungssystem schädigen, so dass die Person nicht mehr atmen kann.

Wenn die Krankheit bereits zu stark gewachsen ist, wird der infizierte Teil der Lunge entfernt. Diese Methode wird angewendet, wenn es bereits keine Möglichkeit gibt, die Krankheit zu behandeln. Die Ausbreitung und Vermehrung von Mykobakterien erfolgt recht schnell. Um eine Operation zu vermeiden, müssen Sie rechtzeitig einen Arzt aufsuchen.

Schwangerschaftsbehandlung

Tuberkulose und Schwangerschaft sind unvereinbare Dinge. Sowohl die werdende Mutter als auch der Fötus leiden an Tuberkulose. Alle möglichen Konsequenzen werden individuell festgelegt.

Wenn eine Frau beschließt, die Schwangerschaft fortzusetzen, muss sie während des gesamten Zeitraums bei einem TB-Arzt gemeldet werden.

Es gibt Medikamente, die während der Schwangerschaft eingenommen werden können: Isoanid, Tubazid usw. Nach der Geburt eines Kindes kann eine Lungeninfektion auf ihn übertragen werden. Daher sollten sowohl die Mutter als auch das Kind unter der Aufsicht eines TB-Arztes sein. Eine Schwangerschaft kann die Entwicklung der Krankheit verschlimmern oder den Zustand stabilisieren. Daher muss der behandelnde Arzt alle möglichen Risiken melden.

Abhilfe schafft der Bär

Das wirksamste Volksheilmittel gegen Tuberkulose ist die Verwendung von getrockneten Bären. Auf diese Weise kann Tuberkulose relativ schnell und zuverlässig geheilt werden. Trocknen und mahlen Sie dazu den Bären. Sie können es mit Honig verwenden.

WBCs können Mykobakterien auflösen. Die Behandlung besteht aus 2 Stufen. Das Werkzeug wird 3 Tage lang verbraucht. Nach 3 Monaten wird der Kurs wiederholt. Dieses Arzneimittel trägt auch zur Bildung eines häufig auftretenden feuchten Hustens bei, durch den Sie den Eiter vollständig aus der Lunge entfernen können.

Wax Moth Remedy

Der Hauptvorteil des Mittels ist die völlige Abwesenheit von Nebenwirkungen. 5 g Larven müssen in 50 ml Ethylalkohol gefüllt werden. Tinktur sollte an einem dunklen Ort für 1 Woche stehen. In einem Glas Wasser werden nur 0,5 ml verwendet. Sie müssen 2-mal täglich anwenden.

Viele bezweifeln, dass es möglich ist, Tuberkulose zu Hause mit Volksheilmitteln zu heilen. Sogar Kinderärzte empfehlen eine solche Behandlung aktiv. Es ist in der Lage, den Koch-Zauberstab zu zerstören, ohne die Körperzellen zu beschädigen. Und der Bedarf an solchen Medikamenten ist viel geringer als bei Medikamenten.

Krankheitsvorbeugung

Lungentuberkulose tritt normalerweise in einer bestimmten sozialen Schicht der Bevölkerung auf.

Unhygienisch - Dies sind günstige Bedingungen für die Entwicklung und Ausbreitung der Krankheit.

Um sich vor einer Infektion zu schützen, müssen Sie das Immunsystem aufrechterhalten. In der Tat ist eine starke Immunität in der Lage, die Infektion selbständig zu überwinden. Dazu müssen Sie gut essen, Vitamine konsumieren und einen aktiven Lebensstil führen.

In der Luft kann das Bakterium bis zu 10 Tage leben. Durch Einatmen eines Staubpartikels, in dem sich Mykobakterien befinden, können Sie sich daher leicht anstecken.

Sie können sich auch anstecken, wenn Sie Milch verwenden, die von einer Kuh mit einem Tuberkulose-Patienten gemolken wurde. Es ist also ein Muss für jeden Menschen, alle Anzeichen der Krankheit zu kennen. Denn je früher Sie Maßnahmen ergreifen, desto einfacher und schneller kann die Tuberkulose überwunden werden.

Was ist ein Mantoux-Test?

Mantoux ist eine Untersuchung, eine Art Test, um zu verstehen, ob das Bakterium Tuberkulose im Körper hat oder nicht. Dazu wird Tuberkulin unter die Haut am Arm verabreicht. Dies ist ein geschwächtes Tuberkulose-Bakterium. Und erwarte eine Reaktion. Und im Übrigen, wenn es keine Reaktion gibt, gibt es nur eine Spur von der Injektion - das bedeutet nicht, dass Sie morgen nicht krank werden. Es ist nur so, dass Sie vielleicht auch heute noch nicht krank sind. Tatsächlich hat Ihre Immunität das Bakterium schnell verkraftet und zum Erliegen gebracht. Wenn es zu einer Reaktion kommt, ist diese unbedeutend, und Ihre Immunität kommt auch zurecht, und es ist wahrscheinlich, dass sie mit den Tuberkulose-Bakterien zurechtkommt, die in Ihren Körper eindringen. So war es bei mir. Unser Sohn hatte eine große Mantoux-Reaktion und ihm wurden Medikamente verschrieben, und er war für zwei Jahre registriert.

Im Allgemeinen haben laut Statistik nur 5% die Chance, an jedem erkrankt zu werden, bei dem das Tuberkulose-Bakterium in den Körper eindringt. Aber sei nicht so glücklich, denn die allgemeinen Statistiken über Tuberkulose sind erschreckend.

Tuberkulose-Statistik

Ein Drittel der Weltbevölkerung, 2 Milliarden, leidet an Tuberkulose, von der jedes Jahr 3 Millionen sterben. Die Tuberkulose ist nach AIDS die zweite Krankheit mit einer so hohen Sterblichkeitsrate von 15-20%.

Die Grafik zeigt die vierzehn Republiken der ehemaligen Sowjetunion, das Verhältnis der Anzahl der Patienten pro hunderttausend Menschen. Zum Vergleich werden die Durchschnittsdaten für Europa und die Welt angezeigt. Die Daten für 1985, jetzt sind die Indikatoren etwas besser, aber nicht die gleichen, wie wir möchten.

Kurz gesagt, die Daten sind erschreckend, nicht wahr?

Offene und geschlossene Form der Tuberkulose

Mein Mann hatte eine offene Form von Tuberkulose. Und von Laut Statistik kann ein solcher Patient bis zu 10 Menschen pro Jahr infizieren. Wer weiß, wie viele Menschen er infiziert hat, als er in einer TB-Apotheke von der Gesellschaft isoliert war?

Ich erinnere mich an einen guten Tipp aus dieser Zeit. Wenn Sie sich plötzlich in einem geschlossenen Raum befinden, zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in einem Aufzug, mit einer Person, die nach Ihrem Verdacht an Tuberkulose leidet, müssen Sie mit dem Magen atmen. Dies kann gelernt werden, eine sehr nützliche Fähigkeit. Beim Einatmen des Magens gelangen Bakterien in den Teil der Lunge, in dem sie nicht überleben können. Und nicht nur Tuberkulose-Bakterien.

Tuberkulose-Impfung.

Und hier ist ein weiterer Moment, den ich erkannt habe. Viele Gegner der Impfung, von allen möglichen, wenn es von guter Qualität ist und rechtzeitig und korrekt durchgeführt wird, kann eine Impfung gegen Tuberkulose von Vorteil sein. In unserem Land werden solche Impfungen sogar in der Entbindungsklinik durchgeführt, und sie gelten bis zum Alter von 14 Jahren als wirksam. Dann müssen Sie sie wiederholen. Natürlich wurde mein Mann sowohl mit dem einen als auch mit dem Sohn geimpft, aber beide waren infiziert. Die Infektion umging nur mich. Das sind die Statistiken in unserer Familie.

Leben und Behandlung in einer TB-Klinik

Die Überlegungen, wie ich Tuberkulose bei meinem Mann heilen könnte, ließen mich nicht los. Analysen und Bilder ergaben, dass die Lunge ihres Mannes geschädigt war, laut Angaben der Menschen zwei Stromausfälle auftraten - zwei Löcher und eine dringende Operation erforderlich war. Er schreibt einen Verzicht auf eine Operation. Wir, seine Verwandten, wurden zum Chefarzt gerufen, von Statistiken eingeschüchtert und gebeten, ihn zu beeinflussen. Wie ich mich erinnere, war es schrecklich, dass ich weinte und hysterisch um eine Operation bat. Seine Mutter, meine Schwiegermutter, versuchte ebenfalls, ihren Sohn zu überzeugen. Ich weiß nicht, wie er aufgestanden ist, ich kann mir nur nicht vorstellen, wie er als Patient ohne Kraft den Ärzten und uns widerstehen kann. Die Ärzte sagten, dass er dieses Krankenhaus nicht verlassen und darin sterben würde. Aber er war unerschütterlich. Verschrieben einen Kurs von Antibiotika.

Übrigens wurde seit 1975 nichts Neues in den Medikamenten gegen Tuberkulose erfunden. Das Einzige, was passierte, war die Änderung des Medikationsschemas. Wir haben es wirksamer gemacht und behandeln Tuberkulose jetzt in 4-6 Monaten und früher in einem Jahr oder länger.

Die Tuberkulose-Apotheke befand sich im Dorf, umgeben von einem Zaun. Aber das Erstaunliche, es gibt so viele Betrunkene im Krankenhaus, die ich nicht getroffen habe und mir so etwas nicht vorstellen konnte. Es scheint, dass sich Ärzte mit den Dorfbewohnern verschworen haben, die Mondschein verkauft haben. Das ist unglaublich. Solche starken Antibiotika brauchen nach der Einnahme, wenn Sie Glück haben und sich erholen, einen langen Weg, um Leber und Nieren wiederherzustellen. Und dann Mondschein ... Es ist nicht verwunderlich, dass mein Mann später, als er sich besser fühlte, einmal in der Woche nach Hause kam, das Krankenhaus als Assistent verließ und dann ein Problem mit dem Personal hatte, einen anderen Leichnam in die Stadt zu bringen. Irgendwie stimmte ich dem Pfleger und dem Fahrer zu, dass er die Nacht verbringen würde und am Morgen, bevor er herumfuhr, im Krankenhaus sein würde. Wie falsch das war, wird mir erst jetzt richtig klar, weil er am frühen Morgen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückkehrte. Können Sie sich vorstellen, was jeden Tag um uns herum passiert? Wie viele verantwortungslose Menschen mögen uns dann ...

Neben Antibiotika wurde ihm Bettruhe verschrieben. Er hat es auch verletzt. Ich wurde die ganze Zeit in die Praxis des Schulleiters gerufen, genau wie in der Schule beim Schulleiter. Tatsache ist, dass mein Mann im Hof ​​des Krankenhauses eine Reckstange gebaut hat. Ich habe irgendwo eine Pfeife gefunden und sie in die Zweige gesteckt und sie dann in den Büschen versteckt. Sport mit Tuberkulose ist in der offiziellen Medizin verboten, und dann gibt es einen solchen Patienten, der bereits von Ärzten beerdigt wurde und nur vergeblich Drogen ablässt (damals waren sie übrigens frei, ich weiß nicht wie jetzt). Zu Beginn konnte er sich nur einmal an der Querlatte hochziehen und einmal vom Boden abstoßen. Es muss gesagt werden, dass er vor der Krankheit die ganze Zeit über Fitnessübungen machte, zu Hause Gymnastik, Langhantel.

Heilen Sie Tuberkulose mit Volksheilmitteln

Es stellte sich heraus, dass der Ehemann laut offizieller Medizin das Behandlungsschema für Tuberkulose völlig ignoriert. Er hätte das Krankenhaus verlassen, aber das ist gesetzlich verboten. Und ich glaube, dass das richtig ist, besonders wenn ich betrunkene Patienten im ganzen Gebiet gesehen habe. Ja, und es gab genug Raucher. Sie können sich vorstellen, wie stark diese Abhängigkeit ist, dass ein Mensch selbst an der Schwelle zum Tod nicht aufhören kann, Gifte zu verwenden, die ihn töten.

Wir beschlossen, die traditionelle Medizin zu verbinden. Es ist möglich, Tuberkulose mit Volksheilmitteln zu heilen, denn vor der Entdeckung von Kochs Stöcken durch Robert Koch im Jahr 1882 (deshalb ist der 24. September jetzt der Welttag für Tuberkulose) und bis die Antibiotika, mit denen sie behandelt werden, im Jahr 1928 erfunden wurden, waren manche Menschen noch irgendwie überlebte.

Offiziell wurden sogar Studien darüber durchgeführt, wie man Tuberkulose mit Volksheilmitteln unter Verwendung von Knoblauch heilt, und es stellte sich heraus, dass dies wirklich effektiv war. Aber Sie müssen es 1 Kopf 4 Mal am Tag essen. Und in einem Stadium, in dem mein Mann etwas Wesentliches und Zuverlässigeres brauchte.

Tatsache ist, dass ich bis zum Ende nicht einmal weiß, was genau uns geholfen hat, die Tuberkulose vollständig zu heilen. Als er bis zu 50 Mal auf die horizontale Leiste drückte und sich auf verschiedene Weise hochzog und in mehreren Kreisen im Krankenhaus herumlief, wurde ihm eine wiederholte Röntgenuntersuchung verschrieben. Die Löcher waren komplett verschraubt, nicht einmal eine Spur war übrig geblieben. Und sie machten ein paar Schüsse mit ihm, sodass der Fehler ausgeschlossen war. Sputum beim Husten gab es nicht. Er war wach und gesund. Die Ärzte waren erstaunt, so etwas haben sie noch nie in ihrem Krankenhaus gesehen. Ich werde auf jeden Fall auflisten, was wir getan haben, aber zuerst müssen Sie herausfinden, was Tuberkulose ist.

In einer einfachen Volkssprache: Das Tuberkulose-Bakterium Mykobakterium kommt in der Luft vor und dringt mit Tröpfchen aus der Luft in den Körper ein.

Der Koch-Bazillus wird vom Lymphsystem erfasst. Wenn die Immunität stark genug ist, werden die weißen Blutkörperchen vom Bakterium zerstört, gestoppt oder ausgeschieden. Dies ist der Fall, wenn die Immunität stark ist und die Ausgänge nicht blockiert, z. B. durch die Bronchien. Mit Hilfe von Husten setzt sich der Bazillus ab und vermehrt sich in der Lymphe der Lunge. Nagt an ihnen, im Zuge des Verfalls und der Verschwendung von Bakterien bildet sich Eiter, die Lymphknoten nehmen zu, die Temperatur steigt - alles im Körper gerät in einen Kampf, und ein Mensch erschöpft sich (daher ist der Verbrauch dünn, dünn) oder heilt, Bakterien gewinnen.

Es ist klar, dass Mykobakterien keine Würmer sind, die das Immunsystem nicht besiegen kann, was bedeutet, dass der Körper vollständig dazu in der Lage ist.

Andere Aspekte:

  • Umwelt (das Bakterium fühlt sich in einem feuchten Klima sehr gut an, so wie es mein Mann hatte, als er krank wurde),
  • Geisteszustand (wenn Stress, Ärger, keine Freude und sogar der Wunsch zu leben fehlen - es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ich krank werde, mein Ehemann war gerade in diesem Moment gestresst und sehr ernst),
  • Vererbung (überraschenderweise kehrte der Großvater meines Mannes mit schwerer Tuberkulose von der Front zurück und heilte ihn auch)
  • Infektionsüberträger (wie sich herausstellte, standen sie damals neben ihm).

У него просто не было шанса не заболеть.

Умирает же человек при туберкулёзе от внезапного кровотечения, которое невозможно остановить, потому что бактерия прогрызает кровеносный сосуд, начинается кровохарканье, а бронхи уже сожжены и кровь уходит к горлу, человек захлебывается.

Übrigens weiß nicht jeder, dass es einfach keine Lungentuberkulose gibt, es gibt tuberkulöse Bakterien im ganzen Körper, nur in der Lunge die besten Voraussetzungen dafür. Leistungsstarke Energie wird benötigt, um das Immunsystem bei der Bekämpfung der Krankheit zu unterstützen. Dann haben wir beschlossen, dass wir zur Heilung von Tuberkulose Dachsfett brauchen - es ist genau wie ein Power Engineer positioniert. Jetzt greife ich lieber auf grüne Smoothies mit Pflanzen zurück, die viele Aminosäuren, Proteine, Vitamine und Mineralien enthalten, zum Beispiel Luzerne, Klee usw., aber ich schreibe auf, was wir damals gemacht haben.

Hier ist die Liste:

  • Antibiotika-Therapie (selbst Ärzte gaben die Hoffnung zu diesem Zeitpunkt nicht auf)
  • Dachsfett (auf ein Sandwich ... brrrr)
  • gekeimter Weizen (dreimal täglich für einen Esslöffel)
  • frische Ziegenmilch (ein halber Liter pro Tag)
  • frisch gepresster Saft aus Rüben, Karotten und Radieschen (jeden Morgen zusammen mit Weizen ins Krankenhaus gebracht), ein halber Liter.
  • Atemübungen (der Ehemann glaubt, dass sie ihm geholfen haben)
  • Joggen, Liegestütze und Klimmzüge
  • Nun, und unsere Fürsorge, Liebe und das Verlangen, dass er sich erholt.
  • sowie seine persönliche Einstellung

Ein weiterer wichtiger Punkt, oder eher zwei. Nach der Behandlung müssen Sie Leber und Nieren wiederherstellen. Und ständig darauf achten, dass es nicht zu Rückfällen kommt, vor allem kann man die Behandlung nicht aufgeben, sie ist kaum besser geworden. Da es dann schwierig ist, ein Behandlungsschema zu wählen, passt sich das Bakterium schnell an. In der Tat nach den gleichen Statistiken, nach Rückfall, bereits 80% der Todesfälle.

Wie Sie sehen können Tuberkulose heilen selbst in einem scheinbar hoffnungslosen Stadium. Es ist wichtig, alle zu kennen, nicht nur die Kranken, sondern auch ihre Angehörigen.

Ich wünsche allen von Herzen gute Gesundheit und allen, die an einer baldigen Genesung erkrankt sind.

Sehen Sie sich das Video an: Was ist Tuberkulose? Und wie wird Tuberkulose behandelt? (Kann 2022).

Pin
Send
Share
Send
Send